Aufmacher-Jahresrückblick

Der große Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2015

Das Jahr 2015 ist Geschichte. Es war ein tolles und ereignisreiches Jahr mit vielen Abenteuern und wundervollen Reisen. Zeit, das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen

Januar

Veröffentlichung in der Süddeutschen Zeitung

Meine Fotoausstellung „Wasserwelten“ in der Galerie Drächslhaus in München schlägt hohe Wellen. Sogar die Süddeutsche Zeitung berichtete über die Ausstellung.

Florian-Westermann-Süddeutsche-Zeitung

Februar

Auf der Jagd nach dem Polarlicht

Nicht viele Menschen haben das Glück, einmal in ihrem Leben Polarlichter zu sehen – zumindest gilt das für uns Mitteleuropäer. Wir helfen dem Glück etwas nach und machen uns auf den Weg in Richtung Polarkreis. Die Lofoten sind nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter immer eine Reise wert. Zu Tag eins unserer Lofoten-Reise gelangt ihr hier. Die Landschaft ist atemberaubend schön. Die Lofoten werden nicht umsonst die “Alpen im Meer” bezeichnet. Das Alpin-Magazin ALPS widmete den Lofoten eine lange Bilderstrecke mit meinen Fotos. Unsere Top 10 auf den Lofoten findet ihr hier.

Polarlicht

März

Die Bergsaison ist eröffnet

Ende März liegt in den Alpen kaum noch Schnee. Zumindest in Höhen von 2000 Metern kommt man problemlos. Den Gipfel der Scheinbergspitz erklimme ich an diesem Tag als erster. Ein tolles Gefühl, nachdem es in der Nacht Neuschnee gegeben hatte.

Tour-auf-die-Scheinbergspitze

April

Wir sind Sparta

Das Spartan-Race in München lockt tausende Läufer. Klar, dass ich dabei bin

Spartan-Race

Mai

Der Berg ruft

Zusammen mit meinen Bergkumpanen Maik und Markus machen wir uns am Abend auf den Weg zum Gipfel des Herzogstands. Für uns Fotografen bietet sich ein fantastisches Schauspiel. Aber auch auf die Brecherspitz verschlägt es uns.

Herzogstand-Sonnenuntergang

Juni

Berge, Berge, Berge und eine Höhlentour

Anfang Juni schlagen wir unser Biwak am Gipfel des Bärenkopfs auf. Weitere Wanderungen führen mich auf den Säuling und die Seebergspitze. Wir tauchen aber auch ab ins Silberloch im Altmühltal.

Bärenkopf-Gipfelkreuz

Juli

Island und die Dolomiten

Der Juli ist vollgestopft mit Abenteuern. Anfang des Monats brechen wir nach Island auf. Uns erwartet eine unbeschreibliche Landschaft. Vulkane, schroffe Küsten, gigantische Wasserfälle. Für Fotografen ist Island ein Traum! Wir waren mit dem Zelt unterwegs und haben die Natur wirklich intensiv erlebt (Tag eins unserer Reise). Mit dem Wetter hatten wir nicht wirklich Glück – trotzdem sind tolle Bilder entstanden. Unsere Top 10 aus Island findet ihr hier. Kaum in München angekommen, mache ich mich auch schon auf den Weg in die Dolomiten. Schlern, Plattkofel, Piz Boè, Seceda – alles abgehakt.

Island-Vik

August

Von Canon auf Nikon

Ich habe es getan! Ich tausche meine Canon 5D gegen eine Nikon D810 – und ich habe es nicht bereut! Außerdem erkunden wir den Hochwanner – Deutschlands zweithöchsten Berg – und das Münchner Goethe Institut zeigt auf drei Etagen Fotos aus meinem Portfolio.

Canon vs Nikon

September

Eine große Ehre

Das bekannte Fotomagazin Photographie bringt eine lange Fotostrecke zum Thema Bergfotografie. Text und Bilder stammen von mir. Außerdem ist die letzte Reise schon viel zu lange her. Wir machen uns auf den Weg nach Sardinien.

Sardinien-Sonnenuntergang

Oktober

Ein Ereignis jagt das nächste

Im Münchner Goethe Institut eröffnet meine Ausstellung “Gesichter der Welt” offiziell. Außerdem ist das Wetter im Oktober herrlich. Es geht auf den Daniel, die Rotwand und auf die Fleischbank. Wer noch eine gute Digitalkamera sucht, für den habe ich auch ein paar Tipps.

Goethe Institut 2

November

Eine späte Bergtour

Der Winter macht sich langsam breit. Kein Grund, sich zuhause einzusperren. Wir erklimmen den großen Traithen.

Wanderung-auf-den-Großen-Traithen

Dezember

Sonne im Winter

Unsere letzte Reise des Jahres führt uns nach Madeira – aber lohnt sich Madeira im Winter überhaupt? Außerdem beantwortet mir der bekannte Abenteurer und Unternehmer Jochen Schweizer ein paar Fragen.

Wandern-auf-Madeira-2

Das war unser Jahresrückblick 2015 – aber was steht 2016 an?

Wohin es uns im neuen Jahr verschlägt, wissen wir noch nicht mit Sicherheit. Für zuhause haben wir uns vorgenommen, die zehn höchsten Berge Deutschlands zu besteigen.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *