Posts

Wanderung auf Wannig (2.493m) und Handschuhspitze (2.319m)

Mondlandschaft auf dem Wannig

Beeindruckende Wanderung in Tirol

Der Wannig (auch Hochwannig oder Wanneck) sticht schon aus großer Entfernung ins Auge – ein imposanter Felskoloss inmitten der Landschaft. Von München aus ist der Wannig beziehungsweise das Örtchen Nassereith, von wo aus die Wanderung beginnt, in gut eineinhalb Stunden mit dem Auto zu erreichen. Bei Traumwetter und in aller Früh machen wir uns auf dem Weg, um den Gipfel zu erklimmen.

Ehrwalder Sonnenspitze

Schon auf dem Weg zum Wanderparkplatz verzaubert uns die Bergwelt. Hier die Ehrwalder Sonnenspitze

Read more

 

Deutschlands höchste Berge: Wanderung auf den Hochwanner (2.744m)

Der Hochwanner: Deutschlands zweithöchster Berg

Eine anspruchsvolle Bergtour mit grandiosen Ausblicken

Geht doch! Der Wetterbericht sagt angenehme 20 Grad und Sonne voraus – und Gewitter sind weit und breit nicht in Sicht. Das schreit geradezu nach einer Bergtour auf den Hochwanner. Mit 2.744 Metern ist der Hochwanner übrigens der zweithöchste Berg Deutschlands. Der Schneefernerkopf und die Mittlere Wetterspitze sind zwar höher, zählen aber nicht als eigenständige Berge – im Gegensatz zum Hochwanner, der über eine Schartenhöhe von über 700 Metern verfügt. Die Wanderung auf den Hochwanner darf getrost als anspruchsvoll bezeichnet werden und ist erfahrenen Bergwanderern mit einem gehörigen Maß an Kondition, Orientierungssinn und Trittsicherheit vorbehalten. Auch Schwindelfreiheit, die passende Ausrüstung, gutes Wetter und eine penible Vorbereitung sind Voraussetzung für den Gipfelaufstieg.

Deutschlands zehn höchste Berge

Die Wanderung auf den Biberkopf gehört zu unserem Projekt “Die zehn höchsten Berge Deutschlands“. Der Plan ist, die zehn höchsten Berge Deutschlands zu besteigen.

deutschlands-hochste-berge

Die zehn höchsten Berge Deutschlands sind die Zugspitze (2.962m), der Hochwanner (2.744m), der Watzmann (2.713m), die Leutascher Dreitorspitze (2.682), der Hochkalter (2.607m), der Biberkopf (2.599m), der Große Hundstod (2.593m), der Hochvogel (2.592m), die Östliche Karwendelspitze (2.538m) und die Hocheisspitze (2.523m).

Start am Wanderparkplatz Gaistal in Leutasch

Wie üblich brechen wir – das sind Maik von Bergpixel.de und meine Wenigkeit – im Morgengrauen in München auf. Bis zum Wanderparkplatz Gaistal (GPS: N 47 21.924, E 11 05.612 – Google Maps) in Leutsch in Tirol brauchen wir mit dem Auto knapp zwei Stunden. Schon auf der Fahrt erhaschen wir ein paar spektakuläre Blicke auf die Alpenwelt – unter anderem auf die Hohe Munde, die wie eine Königin über Leutasch thront. Auf dem Parkplatz ist zu so früher Stunde noch nicht viel los. Wir sputen uns, um möglichst bald auf dem Hochwanner zu stehen. Die Tour führt uns anfangs über breite Wanderwege in Richtung Tormoosalm – richtig steil wird es dabei nie.

Morgenstimmung

Die Sonne taucht die Landschaft in sanftes Licht

Read more

 

Wanderung auf den Guffert (2.194m)

Der Guffert in Tirol überragt alle umliegenden Berge

Eine tolle Wanderung mit schönen Ausblicken und ein wenig Kraxelei

Der Wetterbericht sagt nichts Gutes voraus. Für den Nachmittag werden teils schwere Gewitter erwartet, die von Westen her aufziehen. Früh aufstehen ist also die Devise, um wieder rechtzeitig vom Berg zu kommen. Der Guffert in Tirol eignet sich ideal als Halbtagestour und verspricht tolle Fernblicke auf Watzmann, Großglockner und Großvenediger.

Von München aus erreichen wir den kostenpflichtigen Parkplatz (GPS: N 47 31.226, E 11 47.316 – Google Maps) in Steinberg am Rofan nach rund eineinhalb Stunden Fahrt. Auf der Autobahn war es zu so früher Stunde schon gerammelt voll – am Fuße des Guffert sind wir dann völlig alleine. Wir blicken noch einmal nach oben und brechen auf. Ein paar Wolken sind zu sehen, aber auch tiefblauer Himmel. Der Weg führt uns rund eine Stunde durch den Wald. Dabei geht es ganz gemächlich nach oben. Viele Höhenmeter machen wir in dieser ersten Stunde nicht und auch der Weg bereitet keine Schwierigkeiten. An einer Stelle müssen wir die Hände zu Hilfe nehmen, ansonsten geht es aber gemütlich über Stock und Stein. 

Wanderin Wald

Unsere Wanderung auf den Guffert beginnt im Wald

Read more

 

Deutschlands höchste Berge: Wanderung auf die Zugspitze (2.962m)

Die Zugspitze: Deutschlands höchster Berg

Eine atemberaubende Wanderung durch hochalpines Gelände

Der Wetterbericht sagt Traumwetter voraus. Beste Bedingungen also, um Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, zu besteigen. Auf die Zugspitze führen zahlreiche Touren. Der Schwierigkeitsgrad reicht von relativ einfach bis anspruchsvoll. Wir entscheiden uns für die Variante ab Ehrwald übers sogenannte Gatterl und die Knorrhütte hinauf auf den 2.962 Meter hohen Gipfel. Die Gatterl-Tour ist konditionell anstrengend, verlangt aber nicht nach hochalpiner Erfahrung. Ausdauer, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, gute Vorbereitung und Ausrüstung sind aber auch auf dieser Wanderung nötig. Dank zweier Bergbahnen können auch weniger erfahrene Wanderer diese Tour wagen.

Deutschlands zehn höchste Berge

Die Wanderung auf den Biberkopf gehört zu unserem Projekt “Die zehn höchsten Berge Deutschlands“. Der Plan ist, die zehn höchsten Berge Deutschlands zu besteigen.

deutschlands-hochste-berge

Die zehn höchsten Berge Deutschlands sind die Zugspitze (2.962m), der Hochwanner (2.744m), der Watzmann (2.713m), die Leutascher Dreitorspitze (2.682), der Hochkalter (2.607m), der Biberkopf (2.599m), der Große Hundstod (2.593m), der Hochvogel (2.592m), die Östliche Karwendelspitze (2.538m) und die Hocheisspitze (2.523m).

 

Start an der Ehrwalder Alm

Wir starten im Morgengrauen in München. Unser Ziel ist Ehrwald in Tirol. Mit der Ehrwalder Almbahn kürzen wir die Wanderung auf die Zugspitze etwas ab, zumal wir schwer bepackt sind. Wir wollen heute Nacht auf dem Gipfel der Zugspitze biwakieren. Wir schleppen also nicht nur Tagesgepäck, sondern auch Schlafsack, Isomatte und dicke Klamotten mit auf Deutschlands höchsten Gipfel. Die Ehrwalder Almbahn (GPS: N 47 23.275, E 10 56.293 – Google Maps) bringt uns mit unseren schweren Rucksäcken in wenigen Minuten 500 Höhenmeter nach oben auf 1.500 Meter. Von hier aus liegt der Gipfel der Zugspitze also nur noch 1.462 Meter über uns – Gegenanstiege nicht berücksichtigt.

Wir nehmen eine der ersten Bahnen und genießen die tolle Aussicht auf die umliegenden Berge. Ab der Ehrwalder Alm wird’s dann aber ernst. Wir schultern unsere schweren Rucksäcke und machen uns auf den Weg in Richtung Gatterl. Von der Ehrwalder Alm aus folgen wir dem Fahrtweg. Derzeit wird hier kräftig gebaut, von Idylle ist also keine Spur. Auch der Max-Klotz-Steig ist teils gesperrt. Wir müssen also einen Umweg über den Fahrtweg bis zur Hochfeldern Alm in Kauf nehmen. Dann endlich verlassen wir die breite Schotterpiste und biegen auf einen schönen Bergpfad ab. Vorbei an grasenden Kühen und bunten Blumen führt uns der Wanderweg gemütlich immer weiter nach oben. Noch laufen wir zwischen den Latschen, die ein wenig Schatten spenden.

Ehrwalder Alm

Wir starten unsere Wanderung an der Ehrwalder Alm

Read more

 

Schneeschuhwanderung auf die Rofanspitze (2.259m)

Durch tiefen Schnee auf die Rofanspitze

Die Rofanspitze in Tirol ist ein beliebtes Wanderziel – im Sommer wie im Winter

Der Winter kam spät – aber jetzt Ende März liegt noch ordentlich Schnee in den Bergen. Vor allem über 2000 Metern sind die Alpen noch immer ein Schneeparadies. Was liegt da also näher, als die Schneeschuhe anzuschnallen und zu einer Tour aufzubrechen. Als Ziel haben wir die Rofanspitze in den Brandenberger Alpen in Tirol ausgewählt. Auch der Lawinenbericht gibt grünes Licht. Gerade für das letzte Stück zur Rofanspitze ist es extrem wichtig, dass die Schneeverhältnisse sicher sind.

Zusammen mit Markus vom Outdoor-Blog.org brechen wir früh um sieben in München auf. Auf der Autobahn ist zu so früher Stunde schon einiges los – kein Wunder bei dem Wetter. Am Himmel ist kein Wölkchen zu sehen und die Temperaturen sollen auf 14 Grad steigen. Um kurz nach halb acht stehen wir auf dem Parkplatz der Rofanseilbahn (GPS: N 47 25.482, E 11 45.064 – Google Maps) in Maurach südlich des Achensees. Den Aufstieg zur Erfurter Hütte sparen wir uns heute. Wir nehmen stattdessen die Seilbahn, die uns auf 1.834 Meter bringt. Die Berg- und Talfahrt kostet 20 Euro. Mitglieder des Alpenvereins zahlen 18 Euro (Stand: März 2016).

Wir starten an der Erfurter Hütte zur Rofanspitze

Wir starten an der Erfurter Hütte zur Rofanspitze

Read more