Teneriffa – Tag 8 – Bye Bye

Es war wieder viel zu kurz

Leider heißt es heute schon wieder, die Koffer packen. Dabei wird das Wetter traumhaft. Der Sonnenaufgang lässt einiges erwarten. Doch die Zeit drängt, der Flieger wartet nicht.

Sonnenaufgang auf Teneriffa

Advertisements
Anzeige
Reise durch TENERIFFA - Ein Bildband mit über 200 Bildern auf 140 Seiten - STÜRTZ Verlag
Von Ralf Nestmeyer
Preis: EUR 19,95
45 neu von EUR 19,952 gebraucht von EUR 10,86
Ein Bildband mit über 200 Bildern - STÜRTZ Verlag [Gebundene Ausgabe]
Gebundenes Buch
REISE DURCH ... ist eine Bildband-Reihe professionell fotografiert von renommierten Reisefotografen - - - REISE DURCH ... ist die weltweit größte Reise-Bildband-Reihe mit über 200 Titeln - - - Bis zu 230 Bilder auf 128 bis 140 Seiten - - - Sensationell günstiger Preis - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnisreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register.

Als "papadiesische Inseln" wurden die Kanaren schon in der Antike bezeichnet, und Teneriffa ist die größte von ihnen. Auch Alexander von Humboldt - Naturforscher und Universalgenie - ließ sich von der außergewöhnlichen landschaftlichen und floralen Vielfalt Teneriffas begeistern. Hier entwickelte er seine Idee der von Höhenlage und Klima bestimmten Pflanzengeografie, von den Palmen am Meer bis zu den Flechten in den Gipfelregionen des mächtigen Teide. Kann man im niederschlagsreichen Nordosten durch immergrünen Lorbeerwald wandern, locken im Süden lange Strände mit herrlichem Wasser. Der Teide ist nicht nur der höchste Berg Spaniens, er ist das Wahrzeichen Teneriffas. In seiner Umgebung entdeckt man eine urzeitliche Vulkanlandschft mit bizarren Felsen und Kratern, die in einem Nationalpark geschützt ist.

In ruhigen Bergdörfern scheint die Zeit stehengeblieben zu sein, in den Zentren, an der Küste wird lebhafte Unterhaltungskultur geboten. Ausgelassen gefeiert wird auf Teneriffa überall - und das nicht nur beim bunten kanarischen Karneval. Jede Stadt und jedes Dorf begeht eigene Fiestas. Schutzheilige werden verehrt, ein historischer oder jahreszeitlicher Anlass genommen. Tanz und Musik spielen immer eine große Rolle.

Über 200 Bilder zeigen Teneriffa in seiner ganzen Vielfalt und vier Specials berichten über den gewaltigen Teide, den brodelnden...

Nach einem leckeren Frühstück auf der Terrasse geht es schon wieder in Richtung Flughafen. Wir haben die paar Tage auf Teneriffa wirklich genossen und sind absolut überrascht von der Vielfältigkeit der Insel. Wir würden jederzeit wieder herkommen. Die Menschen sind freundlich, die Landschaft ist atemberaubend und es kostet kein Vermögen.

Weitere Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

Teneriffa – Tag 7 – Die Mondlandschaft bei Vilaflor

Ein Besuch in der Mondlandschaft bei Vilaflor

Am Morgen brechen wir auf nach Faro de Punta de Abona, einem Leuchtturm an der Südostküste der Insel. Wir sind nicht ganz alleine: Zwei Fischer klettern mit Taschenlampen bewaffnet durch die Klippen und machen offenbar Jagd auf Tintenfisch. Unser Interesse gilt indes ganz dem Leuchtturm, der imposant in den Himmel ragt. Kurz bevor die Sonne über dem Meer aufgeht, erstrahlt der Himmel in den schönsten Tönen. Wir genießen den Augenblick in einer kleinen Lavabucht direkt am Meer.

Advertisements

 Faro de Punta de Abona

Read more

Teneriffa – Tag 6 – Wrong Way

Die Kanalwanderung – und ihr ungewisser Ausgang

In aller Frühe stehen wir am Strand von Punta del Hildalgo. Regen ist weit und breit nicht zu sehen, das Licht ist atemberaubend und taucht die Landschaft in mystisches Licht.

Punta del Hildalgo

Read more

Teneriffa – Tag 5 – Der rote Berg

Heute beginnen wir den Tag etwas ruhiger. Wir starten mit einem herrlichen Frühstück auf unserer sonnigen Terrasse mit Meerblick und brechen erst recht spät auf. Auf unserer Tour stehen heute noch einige Spots an der Küste, die wir unbedingt noch sehen wollen. Etwa die Playa La Tejita und den Playa del Médano, das Surferparadies auf Teneriffa. Von beiden Stränden hat man einen herrlichen Blick auf den Montaña Roja, den man auch leicht besteigen kann und von wo aus man einen tollen Fernblick genießt.

Geisterstadt Teneriffa

Read more

Teneriffa – Tag 4 – Teide

Heute steht der Teide – mit 3.718 Metern die höchste Erhebung Spaniens – auf unserem Programm. Der Wecker reißt uns tief in der Nacht aus dem Schlaf, beim Blick aus dem Fenster ist keine Wolke am Himmel zu sehen. Also nichts wie los. Auf dem Weg zum Gipfel ändert sich das Wetter schlagartig. Wir sind in einer Wolkenschicht gefangen, die Sicht beträgt weniger als fünf Meter und es regnet. Im Auto ist es aber gut auszuhalten, während draußen die Temperaturen immer weiter fallen, je höher wir kommen. Wir fragen uns, ob die Weiterfahrt lohnt. Wir bleiben aber bei unserem Plan und kämpfen uns immer weiter vor. So schnell, wie der Nebel aufkam, so schnell lichtet er sich auch wieder. Auf 2100 Metern Höhe haben wir freie Sicht, die Temperatur liegt allerdings nur noch bei drei Grad, als wir bei den Roques de Garcia ankommen.

So früh am Morgen sind wir hier oben völlig alleine, sieht man einmal vom Hotel Parador de Canadas del Teide ab, das hier oben eine einmalige Lage hat. Wir sind aber schon längst am shooten, als die ersten Menschen auftauchen.

Teide im Morgenlicht

Read more