Städtereise nach Venedig – die besten Sehenswürdigkeiten

Top-Sehenswürdigkeiten in Venedig

Das muss man in Venedig gesehen und gemacht haben

Wenn in Deutschland der Winter regiert oder der Sommer wieder einmal verregnet ist, ist es in Italien oft mild und schön sonnig. Was liegt da näher, als dem tristen deutschen Wetter zu entfliehen und einen traumhafte Wochenendreise in die Stadt der Liebe zu machen – nach Venedig. Eine Reise in den Süden ist nicht nur Balsam für die Seele, sondern auch ein Blick in die Vergangenheit. Venedig zählt schließlich zum UNESCO Weltkulturerbe. Bis ins 16. Jahrhundert war Venedig eine der größten Handelsstädte – und das merkt man sofort bei der Ankunft. Venedig zeugt noch immer davon, dass die stadt ein Umschlagplatz für Luxuswaren, Gewürze, Salz und Weizen war. Man kann sich regelrecht bildlich vorstellen, wie die Händler feilschten, Schiffe im Hafen anlegten und die Gondoliere durch die engen Kanäle fuhren. Noch ein paar allgemeine Infos zu Venedig, bevor wir mit unseren Top-10-Sehenswürdigkeiten starten: Venedigs Altstadt besteht aus 118 Inseln, getrennt durch etwa 175 Kanäle. Hauptverkehrsknotenpunkt auf dem Wasser ist der Canal Grande. Auf eben diesem fahren Gondeln und kleine Schiffchen unter wunderschön alten Brücken hindurch, die die Gassen, Straßen und einzelnen Inseln miteinander verbinden. Insgesamt soll es 398 Brücken in Venedig geben. Übrigens sind wir mit dem Zug von Mestre nach Venedig gefahren und nicht mit dem Auto. Warum, erklären wir euch später. Auf eurem Trip durch Venedig werden euch sicherlich auch ein paar Dinge auffallen, die euch so richtig nerven. Was das für uns ist, haben wir hier in unserem Beitrag “diese zehn Dinge wirst du an Venedig hassen” zusammengefasst. So, nun aber genug der langen Worte. Wir geben euch jetzt die wichtigen Sightseeing-Tipps, die ein Muss auf jeder Venedig-Reise sind.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Hat dir der Artikel gefallen oder hast du Anregungen? Dann hinterlass doch einen Kommentar

Read more

Foto der Woche 26/17 – Subway im Zion Nationalpark

Foto der Woche – Subway

Atemberaubende Landschaft in Utah

Das Foto entstand im Zion Nationalpark in Utah. Die Subway ist ein kurzer, halb offener Tunnel, der am Vormittag in den schönsten Farben strahlt. Zum Einsatz kam hier ein Ultraweitwinkelobjektiv. Um zur Subway zu gelangen, benötigt man ein Permit der Parkverwaltung und einiges an Ausdauer. Die Subway ist nur nach einer kraftraubenden, stundenlangen Wanderung durch einen dicht bewachsenen Canyon zu erreichen.  Mehr zu dieser traumhaften Wanderung findest du hier. Da es in der Subway recht dunkel ist, ist ein Graufilter, um die Bewegung des Wassers schön weich zu zeichnen, nicht unbedingt erforderlich – er schadet aber auch nicht. Mehr zu Grau- und Grauverlaufsfiltern liest du hier.

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier kommst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar  Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du  hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Subway

Das Foto der Woche entstand in der Subway im Zion Nationalpark

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.Kaufen

Fotografieren lernen: So fotografierst du Strände, Küsten und Meer

Foto-Tutorial: Strände, Küsten und Meeres-Brandung richtig fotografieren

So fotografierst du am Meer

Die Strände, Küsten und Meere der Welt bieten Fotografen eine schier unendliche Motiv-Vielfalt. An fast jedem Strand finden sich erstklassige Fotomotive, die atemberaubende Landschaftsbilder versprechen. Die Brandung sorgt für eine unglaubliche Dynamik in euren Fotos und moosbewachsene Steine und Felsen im Meer sind ein hervorragender Vordergrund. Besonders zur Dämmerung versprechen Fotos vom Meer und an Küsten erstklassige Resultate. Mit ein paar einfachen Regeln zaubert ihr wahre Kunstwerke. Übrigens: In unserem eBook 101 Fotografien und die Geschichte dahinter” weihen wir dich in alle Geheimnisse der Landschaftsfotografie ein.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Sonnenuntergang am Meer Lofoten

Die Lofoten bieten Fotografen schier unendlich viele Möglichkeiten, tolle Meeresbilder zu schießen. Belichtet wurde das Bild eine halbe Sekunde

Read more

Foto der Woche 25/17 – Death Valley

Foto der Woche – Death Valley

Traumhafte Fotomotive im Death Valley

Das Death Valley muss man erlebt haben! Die Hitze ist unvorstellbar. Wenn der Wind aufkommt, hat das den Effekt eines Föhns. Anstatt zu kühlen, brennt der Wind regelrecht auf der Haut. Bei über 50 Grad ist es im Freien kaum auszuhalten. Auch am Abend oder in der Nacht gibt es kaum Abkühlung. Fotografen finden im Death Valley unzählige Fotomotive. Dieses Foto entstand in den Mesquite Flat Sand Dunes. Das sind riesige Sanddünen, die so auch in der Sahara existieren könnten. Man muss nicht einmal weit in die Dünen reinlaufen, um das Gefühl zu bekommen, auf einem anderen Planeten zu stehen. Aufgrund der enormen Hitze ist das aber nicht ungefährlich. Wer hier zu wenig trinkt oder wer ohnehin einen schwachen Kreislauf hat, kippt hier schnell um und das ist dann wirklich kein Spaß mehr. Das Foto entstand übrigens mit einem Teleobjektiv. So rücken die Pflanzen, die Dünen und die dahinter liegenden Berge sehr nah zusammen.   

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Death Valley

Das Death Valley bietet Fotografen Fotomotive in Hülle und Fülle

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.Kaufen

Foto der Woche 24/17 – Limone am Gardasee

Foto der Woche – Limone am Gardasee

Traumhafte Fotomotive am Gardasee

Der Gardasee und die umliegenden Berge und Seen sind traumhaft schön. Ein Ort hat es mir besonders angetan: Limone auf der Westseite des Gardasees. Das kleine urige Städtchen lädt zum Schlendern durch enge Gassen ein und lockt Fotografen mit beeindruckenden Fotomotiven. Ein Foto-Spot ist mir gleich ins Auge gefallen: Dieser riesige moosbewachsene Fels im Wasser. Mit einem Ultraweitwinkel konnte ich das Foto genau so umsetzen, wie ich es mir vorgestellt hatte. Um das Wasser des Sees glatt zu bekommen, kam hier neben einem  Grauverlaufsfilter ein Graufilter zum Einsatz.

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Limone Gardasee

Limone am Gardasee bietet dem Landschaftsfotografen zahlreiche Fotomotive

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.Kaufen