Du bist auf der Suche nach einer guten Kamera, einem neuen Objektiv oder einem robusten Stativ? Dann bist du in unserer Kaufberatung goldrichtig

Kaufberatung: Empfehlenswerte Sony E-Mount-Objektive

Sony E-Mount: Empfehlenswerte Objektive

E-Mount-Objektive für jeden Einsatzzweck

Mit seinen DSLM-Kameras wie der  Alpha 5000, der  Alpha 6000 und der Alpha 6500, aber auch mit Vollformat-DSLMs wie der Alpha 7R III, hat der japanische Elektronikriese Sony den Kameramarkt komplett aufgewirbelt. Die Urgesteine Canon und Nikon haben viel zu spät mit eigenen DSLMs reagiert. Sonys DSLMs mit E-Mount-Anschluss sind die meistverkauften DSLM-Kameras der Welt. Bis zur Sony Alpha 6300 werden die Kameras auf Wunsch mit dem Standardobjektiv 16-50mm (SELP1650) ausgeliefert. Ohne Kamera-Body kostet das Objektiv laut der Website von Sony satte 379 Euro (UVP). Das ist natürlich ein Mondpreis, den wohl niemand bezahlen würde. Im Kit mit der Kamera reduziert sich der Preis aber auf etwa 60 Euro – und das ist wirklich völlig okay für das kompakte Objektiv.

Okay, das SELP1650 ist wirklich kein Objektiv erster Güte. Für den Alltag ist das SELP1650 aber völlig ausreichend. Ich nutze die Sony Alpha 6000 ebenfalls mit diesem Objektiv. Die große Stärke des SELP1650 ist die unschlagbar kompakte Bauweise. Auf Reisen oder auf langen Wanderungen ist das Objektiv absolut genial. Ja, das Objektiv ist nicht besonders lichtstark. Heißt: Bei schlechten Lichtbedingungen muss der ISO-Wert sehr weit nach oben gedreht oder ein Stativ genutzt werden. Auch für Nachtaufnahmen – etwa mit der Milchstraße – ist das SELP1650 kaum brauchbar. Auch Porträtaufnahmen oder Wildlife-Fotos sind nicht die Stärke des SELP1650. Wer in dem Bereich unterwegs ist, muss sich ein Zweit- oder Drittobjektiv anschaffen. In diesem Artikel geben wir dir einen Überblick über alle E-Mount-Objektive von Sony und anderer Hersteller mit konkreten Kaufempfehlungen je nach Anwendungsbereich.

Read more

Wandern im Winter: diese Ausrüstung brauchst du

Wandern im Winter: Tipps für deine Ausrüstung

Mit der richtigen Ausrüstung in die Berge

Eis knarzt unter meinen Schneeshuhen. Es knirscht bei jedem Schritt. Der Wind ist eisig. Gerade am Morgen hat es in den Bergen oft -20 Grad. Hier herrscht richtiger Winter. Kein Winter, den man aus der Stadt kennt. Kein Schneematsch oder feuchte Kälte. In den Bergen liegt meterhoher Schnee. Die Bäume sind weiß bedeckt und die ganze Landschaft verwandelt sich in eine Märchenkulisse. Gefrorene, lange Eiszapfen hängen von Felsen herab, machen die Umgebung zu einer Eiswüste. Und wenn dann noch die Sonne hervorlugt, beginnt die Landschaft zu strahlen und funkeln wie ein Meer aus Diamanten.

Ich blase in meine Hände. Sie sind richtig richtig kalt. Sie brennen, sie tun weh. Zu lange habe ich das Handy in der nackten Hand gehalten und Fotos von der atemberaubenden Landschaft gemacht. Ich versuche, mit meinem warmen Atem gegenzusteuern. Ich stopfe meine Hände zurück in meine dicken gefütterten Fäustlinge. Ich bin in diesem Moment sehr froh, sie zu haben. Wir stehen auf einem Gipfel, sind die Nacht durch gewandert und hier oben hat uns gerade die Sonne begrüßt. Dennoch ist es eisig kalt. Ohne die dicken Fäustlinge und meine Daunenhose würde ich es hier wohl hassen. Dick eingepackt kann aber nichts diesen tollen Ausblick bei Sonnenaufgang an einem Wintermorgen ersetzen. Wandern im Winter ist einfach wunderschön. Es kommt aber auf die richtige Ausrüstung an.

Read more

Grauverlaufsfilter in der Landschaftsfotografie – sinnvoll oder nicht + Kaufberatung

Grauverlaufsfilter in der Landschaftsfotografie

Was spricht für Grauverlaufsfilter, Graufilter und Polfilter, was dagegen?

Sind Grauverlaufsfilter in der Landschaftsfotografie unersetzlich? Oder sind HDRIs (High Dynamic Range Image; “Bild mit hohem Dynamikumfang”) inzwischen so ausgereift, dass man sich den Kauf teurer Grauverlaufsfilter sparen kann? Kaum eine Frage spaltet die Fotografengemeinde so sehr. Die einen schwören nach wie vor auf die Kamera-Filter, die vor das Objektiv geschraubt werden. Die anderen sagen: Grauverlaufsfilter sind völliger Unsinn. Im digitalen Zeitalter haben allenfalls Kamera-Filter wie der Graufilter in Ausnahmefällen eine Daseinsberechtigung. Ich will dieser Frage einmal auf den Grund gehen und freue mich über eine rege Diskussion zu diesem spannenden und kontrovers diskutierten Thema.

Über den Autor: Florian ist professioneller Landschaftsfotograf und veranstaltet Fotoreisen und Fotokurse. Seine Fotos waren schon in bekannten Magazinen zu sehen und wurden in großen Ausstellungen gezeigt. Einen Überblick über seine Arbeiten gibt es in der Online-Fotogalerie und auf Landschaftsfotografien.com. Außerdem ist er Autor mehrerer Bücher zum Thema Fotografie.
Read more

Das beste Reise-Stativ für Fotografen

Die besten Reise-Stative im Überblick Reise-Stative von unter 50 bis über 1000 Euro Auf der Suche nach dem perfekten Reise-Stativ habe ich im Laufe der Jahre dutzende Stative verschiedener Hersteller benutzt und ausgiebig getestet. Um eines vorweg zu nehmen: Ab einer gewissen Preisklasse gibt es keine schlechten Stative mehr. Stattdessen geht es um kleine Details, […]

Kamera-Kaufberatung: Welche DSLM oder DSLR kaufen?

Die große Kamera-Kaufberatung So findest du die für dich passende Kamera Bist du auf der Suche nach einer neuen Kamera? Das ist gar nicht so einfach oder? Dutzende Hersteller mit hunderten verschiedener Modelle buhlen um die Gunst der Käufer. Auf was muss man beim Kamerakauf überhaupt achten? Hersteller, Sensor, Megapixel, ISO? Und soll es eine […]