Hier findest du Reiseberichte aus Italien. Das Land ist so vielfälltig. In den Dolomiten ragen die Berge in den Himmel, auf Sizilien lockt das Meer

Gardasee-Geheimtipp: Das Tortellini-Fest in Borghetto

25 Jahre “festa del nodo d’amore” unser erstes Tortellini-Fest in Borghetto

Diesen Tortellini-Ort am Gardasee solltest du nicht verpassen

Der Gardasee (Lago di Garda) ist DAS Urlaubsziel der Deutschen. Kein Wunder, denn wer will nicht die Ferien am größten See Italiens verbringen. Dazu liegt der Gardasee nah an Deutschland, verspricht jedoch das wunderschöne italienische Flair mit Pizza, Pasta und allen italienischen Köstlichkeiten satt. Wir haben dir ja bereits unsere  Tipps für den Gardasee verraten. Doch mal ehrlich: zur Hauptsaison ist es an dem See oft recht voll. Daher zeigen wir dir heute einen Geheimtipp, der mit einer wunderschönen Tradition verknüpft ist. Im Juni findet nämlich das traditionelle Tortellini-Fest, das festa del nodo d’amore (Fest der Liebesknoten) in Borghetto statt. Und das solltest du definitiv nicht verpassen. Aber auch sonst ist Borghetto wunderschön und immer einen Abstecher wert. Außerdem: Nur in der Heimat der Tortellini schmecken die Nudeln einzigartig. Und wenn dann noch der Charm und Zauber des urigen Städtchens auf dich überspringt, dann hast du ein perfektes Erlebnis.

Diesen wundervollen Artikel hat unsere Gast-Reporterin Marion Homm für uns geschrieben. Sie war im Juni beim Tortellini-Fest in Italien am Gardasee und hat stimmungsvoll beschrieben, warum du den bezaubernden Ort Borghetto unbedingt besuchen solltest. Alle Bilder wurden von Marion Homm mit ihrem Handy gemacht.

Wenn du einen Blick über den Tellerrand wagen willst: Hier findest du unseren Artikel über  die schönsten Seen rund um den Gardasee.

Read more

Reisebericht Italien Tag 5: Toskana – Pisa

Rundgang durch Pisa

Ein Spaziergang durch alte Gassen

Bevor wir zurück nach München fahren, legen wir einen Zwischenstopp in Pisa (GPS: N 43 43.162, E 10 24.008 – Google Maps) ein. Ganz in der Nähe des bekannten schiefen Turms von Pisa finden wir einen Campingplatz, der nicht die Welt kostet und von dem aus es nur wenige Minuten in die Innenstadt Pisas sind. Wir kommen spät am Abend an, bauen unser Zelt auf und machen uns auf in die Innenstadt Pisas. Vom Campingplatz brauchen wir keine 15 Minuten zum Schiefen Turm von Pisa. Zu so später Stunde ist fast kein Mensch mehr auf den Straßen. Der Schiefe Turm gehört fast uns fast alleine, wären da nicht die schwer bewaffneten Soldaten, die den Platz aus ihrem Panzerfahrzeug offenbar rund um die Uhr beobachten.

Read more

Reisebericht Italien Tag 4: Toskana – Das Belvedere bei San Quirico d’Orcia

Das Belvedere bei San Quirico d’Orcia im Morgenlicht

Die Toskana, wie man sie sich vorstellt

Nach ein paar Stunden Schlaf bauen wir das Zelt schon in der Nacht wieder ab. Wenig später starren wir ungläubig in den Himmel. Die Sonne ist noch lange nicht aufgegangen, aber die Wolken strahlen schon jetzt in einem Rot, das man wohl nur alle paar Jahre zu sehen bekommt. Leider sind wir uns noch immer nicht einig, wo wir eigentlich shooten wollen. Wir starten einen Versuch auf der Stadtmauer von Pienza, brechen aber schnell ab, da die Perspektive nicht sonderlich spektakulär ist. Am Ende landen wir wieder am Belvedere bei San Quirico d’Orcia.

Read more

Reisebericht Italien Tag 3: Toskana – Die Altstadt von San Gimignano

Rundgang durch San Gimignano

Die Stadt der Türme

Unsere Reise führt uns zunächst nach San Gimignano und dann weiter nach Pienza und San Quirico D’Orcia. Doch bevor es soweit ist, bauen wir das Zelt ab und brechen zu einem Fotospot auf, der uns schon am Vorabend aufgefallen war. Auf einer Anhöhe vor den Toren Volterras blicken wir am Morgen auf die in Pastelltöne getauchte Landschaft. Ein traumhaftes Motiv. Auf San Gimignano sind wir nur durch eine Postkarte aufmerksam geworden. Das Schöne am Reisen ohne Plan ist ja eben, dass man die Freiheit hat, zu tun und zu lassen, was man will. Die Idee dahinter ist, neue Fotomotive oder neue Perspektiven zu entdecken.

Read more

Reisebericht Italien Tag 2: Toskana – Sonnenuntergang in Volterra

Über den Dächern von Volterra

Der Himmel explodiert

In der Nacht schlägt das Wetter um. Am Morgen werden wir von einem lauten trommeln auf dem Zelt geweckt – es regnet wie aus Kübeln. Der Sonnenaufgang fällt ins Wasser. Das macht aber nichts. Nach der anstrengenden Anreise und der Sucherei gestern lassen wir es gemütlich angehen. Nach dem Frühstück verlassen wir Ligurien und machen uns auf den Weg in die Toskana. Wir sind auf der Suche nach Zypressenalleen, hügeligen Landschaften und einsamen Landgütern. In Volterra finden wir aber noch etwas ganz anderes.

Read more