Den richtigen Fotospot finden – im Südwesten der USA

Mit dieser Anleitung findest du die besten Fotospots im Südwesten der USA

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich meine Fotospots in den unendlichen Weiten des amerikanischen Südwestens finde. Nach nunmehr fünf intensiven Reisen in die Region der Four-Corners-Staaten Arizona, Utah, New Mexico und Colorado – ich zähle aber auch noch Nevada und Teile Kaliforniens dazu – kenne ich natürlich viele Spots von Angesicht zu Angesicht. Immer wieder kommt es vor, dass ich auf ausgedehnten Touren neue Foto-Ideen entwickle. Manchmal hilft dabei einfach der Zufall. Das folgende Motiv etwa, entstanden in der Nähe von Page/Arizona, ist so ein Fall.

Auf dem Weg zum Stud Horse Point haben wir uns in der Nacht verfahren. Mitten im Nichts schlugen wir unser Lager auf. Keine zehn Minuten Fußweg entfernt stießen wir am Morgen auf diese Stelle, die so wohl noch nie vorher abgelichtet wurde – zumindest ist mir kein vergleichbares Bild bekannt.

Top Fotospot: Sonnenaufgang über Arizona

Top Fotospot: Sonnenaufgang über Arizona

Werbung

Bei meinen Reiseplanungen spielt natürlich das Internet eine wichtige Rolle. Google Earth etwa liefert mir oft Ideen, wie ein Ort, den ich noch nicht kenne, in Realität wirken muss. Vor unseren Reisen verbringe ich oft Wochen damit, mich durch tausende – zumeist Schnappschüsse – zu arbeiten.

Fotoc-Cmmunities wie 500px, Stern View oder Fotocummunity.de nutze ich dafür eher selten. Viel spannender finde ich es, eigene Fotospots zu entdecken und diese richtig in Szene zu setzen.

Wer ernsthaft im Südwesten der USA auf Fototour ist und atemberaubende Fotospots sucht, kommt aber keinesfalls an den Büchern von Laurent Martres vorbei. In seinen Büchern “Photographing the Southwest” Vol. 1 Southern Utah, Vol. 2 Arizona und Vol. 3 Colorado & New Mexico (Affiliate-Links*) zeigt der Landschaftsfotograf beeindruckende Ecken dieser grandiosen Gegend und gibt dazu jede Menge nützliche Tipps. Die Bücher sind allerdings nur auf Englisch erhältlich. Wen das nicht schreckt – zuschlagen!

Werbung
Anzeige
Photographing the Southwest Vol. 1 - Southern Utah (3rd Edition): A Guide to the Natural Landmarks of Southern Utah
Von Laurent Martres
Preis: EUR 27,99
9 neu von EUR 20,084 gebraucht von EUR 32,99
Photographing the Southwest: Volume 2--Arizona (English Edition)
Von Laurent Martres
Preis: --
0 neu0 gebraucht
Have you ever wanted to see with your own eyes all the beautiful locations found in coffee table books, posters and travel magazines? Do you want to see the most photogenic spots in our national parks and monuments? Do you want to visit spectacular "off the beaten track" locations outside the parks? Are you are interested in rock art and early Native American dwellings? The Photographing the Southwest guidebook series is the culmination of over twenty years experience exploring and photographing the natural landmarks of the Southwest. A must for everyone with a Passion for the Southwest, Volume 2 takes you on a grand tour of Arizona, starting with an in-depth discovery of the Grand Canyon, from the rim and from the river, exploring the superlative landscapes of Navajoland, including Monument Valley and Canyon de Chelly, amazing narrows and slot canyons such as Antelope Canyon, the incredible swirls of Coyote Buttes and its crown jewel: The Wave, the colorful area around Sedona, all the national parks and monuments of the Sonoran desert, and finishing with a foray into the adjacent southern tip of Nevada.
Photographing the Southwest: Volume 3--Colorado/New Mexico (English Edition)
Von Laurent Martres
Preis: --
0 neu0 gebraucht
--- Same as physical book ---

* Wie ihr seht, nutze ich bei meinen Links das Partnerprogramm von Amazon. Dadurch erhalte ich ein paar Prozent Provision, solltet ihr etwas über diesen Link bestellen. Am Preis ändert das für euch nichts. Möglicherweise findet ihr bei eigener Recherche aber einen besseren Preis im Internet oder im Laden vor Ort, wo es natürlich auch noch eine tiefergehende Beratung gibt. An meiner Einschätzung zu den einzelnen Produkten ändert das Partnerprogramm nichts. Ich nutze die vorgestellten Artikel alle selbst bzw. habe sie getestet und würde sie nicht empfehlen, wäre ich nicht voll von ihnen überzeugt.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *