Foto der Woche 33/16 – Stokksnes

Foto der Woche

Footprints – Stokksnes

Das Foto entstand auf der rauen Atlantikinsel Island. Die Idee dahinter war, die immense Größe des Strandes zu zeigen. Dazu musste Biggi durch den schwarzen Sand am Strand von Stokksnes stapfen. Mit einem Ultraweitwinkelobjektiv konnte ich nun sehr nah an eine der Fußspuren, die ja schon einen recht großen Teil des Fotos einnimmt. Das Bild ist ausnahmsweise einmal ohne Stativ entstanden. Ich konnte also nicht beliebig lange belichten – das wäre aber ohnehin nicht gegangen, da Biggi die ganze Zeit gelaufen ist. Trotz weit geschlossener Blende war das aber kein Problem. Allerdings musste ich dazu die ISO-Zahl nach oben drehen. Auf der Landzunge Stokksnes steht übrigens auch ein alter  Leuchtturm. Im Jahr 1955 bauten die Amerikaner hier außerdem eine große Radarstation, die auch von der NATO genutzt wurde. Die meisten Militärgebäude sind heute aber abgerissen. Stokksnes ist zudem ein Hotspot für Fotografen. Das beste Licht hat man wie so oft am Morgen oder am Abend. Da es auf Island sehr oft bewölkt ist, können hier auch um die Mittagszeit tolle Bilder entstehen.

Foto der Woche: Fußspuren am Strand von Stokksnes

Foto der Woche: Fußspuren am Strand von Stokksnes

Advertisements

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

 

Kaufen

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.

 

Den Einsatz von Filtern und den richtigen Umgang mit der Kamera zeige ich euch regelmäßig bei meinen Fotokursen. Welches Zubehör du für deine Kamera benötigst, verrate ich in diesem Beitrag. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps zusammengestellt.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *