Foto der Woche 46/16 – Capo Pertusato (Korsika)

Foto der Woche – Capo Pertusato

Traumhafter Sonnenaufgang am Capo Pertusato

Noch tief in der Nacht mache ich mich auf den Weg zum Capo Pertusato – der Name der Südspitze Korsikas. Vom Parkplatz aus erblicke ich schon das Licht des Phare de Pertusato. Ich folge einem abgesperrten Fahrweg in Richtung des schönen Strandes mit der bekannten Felsklippe. Bevor ich den Leuchtturm erreiche, geht rechts ein schmaler Pfad ab, der mich hinunter zum Strand führt. Ein wenig Kraxelei ist dabei, aber nichts Dramatisches. Ich habe richtig Glück mit dem Licht. Der Horizont färbt sich bunt, während am Himmel tolle Wolken entlangziehen. Bei diesem Foto kam wie so ift bei meinen Bildern ein Ultraweitwinkelobjektiv zum Einsatz. Außerdem natürlich ein Grauverlaufsfilter – und um die Wolken noch schöner zu verwischen, ein Graufilter.

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Advertisements

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Capo Pertusato

Foto der Woche: Das Capu Pertusato im Morgenlicht

Kaufen

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *