Fotoparade No. 25 – Dolomiten im Abendlicht

Dolomiten im Abendlicht

Foto der Woche

Hier stelle ich das Foto der Woche vor. Neben einer kleinen Geschichte zu dem Bild schreibe ich auch immer etwas über die Einstellungen und das nötige Zubehör wie Filter.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle mit einem * markierten Links () sind Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch begeistern können.

Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Pinterest | Flipboard | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter
 
Sonnenuntergang in den Dolomiten

Sonnenuntergang in den Dolomiten

Das Foto entstand in den Dolomiten während unserer Dolomiten-Tour unterhalb des Gipfels des Schlern. Der Himmel war dramatisch und kurz vor der Explosion. Kurz noch schaffte es die Sonne durch die dicken Wolkendecke und strahlte die Berge für einige Sekunden an. Später brach dann das Gewitter los. Kein ganz ungefährliches Unterfangen – in den Bergen ist es ohne Schutz bei einem Gewitter extrem gefährlich. Um ein Bild wie dieses zu schießen, benötigt ihr an erster Stelle ein Stativ, um die Belichtungszeit frei wählen zu können. Außerdem nutze ich zur Dämmerung immer auch Grauverlauffilter.

Die Exif-Daten zu dem Bild

24mm am KB-Format
Blende 16
ISO 100
Belichtungszeit 1/2s

Das könnte dich auch interessieren

 
Ebooks
Fotokurse
Fotoreisen
Fotogalerien
Tipps Landschaftsfotos
Kamera Kaufberatung
Kreditkarten im Test
Reisestative Empfehlungen
Drohnenversicherung
 

Hol dir den Newsletter für Abenteuer und Fotografen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reisereportagen, die spektakulärsten Wanderungen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann abonniere  hier unseren kostenlosen Newsletter. Unter allen Abonnenten verlosen wir regelmäßig spannende Preise!

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *