Kurztrip zum Ammersee

Schnell mal weg: Ein Kurztrip zum Ammersee

Der Himmel ist bedeckt, der Wetterbericht sagt aber viel Sonne voraus. Maik von Bergpixel und ich starten am Vormittag in Richtung Schwangau. Ein Blick aufs Smartphone verheißt aber nichts Gutes für den Abend. Spontan entscheiden wir uns für einen Kurztrip zum Ammersee.

Wir parken in Eching auf der Westseite und ziehen los. Hier liegen zahlreiche Bootshäuser, die meisten sind aber nicht zugänglich – und auch nicht sonderlich fotogen.

Werbung

Das ändert sich in Stegen. Direkt an der Straße stehen hier wohl die schönsten Bootshäuser am ganzen Ammersee. Wir starten zu einer kurzen Wanderung nach Buch. Bei dem schönen Wetter sind wir natürlich nicht ganz alleine. Es ist war kalt, aber recht sonnig. Auf dem Weg scouten wir einige Locations für ein Sonnenuntergang-Shooting. Wir kommen aber zu der Entscheidung, dass nichts über die Häuser in Stegen geht.

Bis zum Abend haben wir jetzt noch jede Menge Zeit. Nach einem kurzen Abstecher zum Wörthsee schauen wir uns noch Kloster Andechs an. Hier geht’s heute natürlich richtig zur Sache. Der Parkplatz unterhalb des Klosters ist brechend voll. Leider zieht es ziemlich zu und es fängt sogar zu schneien an.

Das wird spannend. Bekommen wir den Sonnenuntergang, den wir uns wünschen, oder fällt das Shooting ins Wasser?

Wir haben Glück. Am Abend setzt sich die Sonne durch. Nach einer kleinen Stärkung in der Alten Brauerei in Stegen warten wir, eingepackt in Decken, im Biergarten des Wirthaus Fischer in Stegen auf den richtigen Moment.

Werbung
Ein Kurztrip zum Ammersee: diese zwei Schwäne waren ganz neugierig, was wir so treiben

Ein Kurztrip zum Ammersee: diese zwei Schwäne waren ganz neugierig, was wir so treiben

Wir werden nicht enttäuscht! Das Highlight sind zwei Schwäne, die unaufhörlich für uns possieren. Schwäne am Ammersee

Weitere Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *