Lofoten – Tag 11 – Heimreise

Wer hätte gedacht, dass es am Tag unserer Heimreise noch einmal einen so bombastischen Sonnenaufgang geben wird? Wir nicht und so stehe ich fast schon zu spät am Hafen in Harstad.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Werbung

 

Hafen in Harstad

Werbung

Nach dem Shooting muss alles schnell gehen. Alles in die Koffer werfen und los zum Flughafen, unsere Maschine wartet nicht. In Olso haben wir heute sechs Stunden Aufenthalt. Die Zeit vertreiben wir uns mit einer leckeren Pizza von Peppes – die größte Pizza-Kette des Landes. Die Preise sind gewohnt hoch, aber nach den vergangenen Tagen haben wir uns das verdient.

Anzeige
[asa2 tpl=”Book”]3956542193[/asa2]

Fazit unserer Reise: Eine absolut beeindruckende Landschaft und nette Menschen. Wer im Winter auf die Lofoten fährt, sollte sich gut einpacken und darf nicht wasserscheu sein. Wer wegen der Polarlichter kommt, braucht dazu eine gehörige Portion Glück. Der Himmel ist nur selten sternenklar und dann oft auch nur wenige Stunden. Wir würden jederzeit wiederkommen – gerne auch im Sommer zur Mitternachtssonne. Ihr dürft gespannt sein!

Weitere Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *