Lofoten – Tag 3 – Dem Wetter einen Schritt voraus

Am wundervollen Haukland Beach

Wir starten in aller Frühe, um die Gegend zu erkunden. An eine Wanderung in den Bergen ist leider nicht zu denken. Das Wetter ist schlecht und extrem wechselhaft. Wir hoffen trotzdem auf einen schönen Sonnenaufgang in Reine. Stattdessen Schneegestöber. Wir drehen um und folgen der E10 einige Kilometer in Richtung Osten. Wir erreichen den Strand von Flakstad. Auch hier schneit es, aber nicht so stark wie zuvor in Reine.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

 

Flakstad Beach

Werbung

Flakstad Beach

Spätestens am Haukland Beach ist es vollkommen um uns geschehen. Das Wetter ist dramatisch, die Landschaft wunderschön

Unterwegs auf den Lofoten

Flakstad Beach Flakstad Beach Flakstad Beach

Werbung
Anzeige
[asa2 tpl=”Book”]393745229X[/asa2]

Wir erkunden die Insel und sind dem Wette immer nur ein paar Minuten voraus. Kaum das wir aussteigen, fängt es an zu hageln und zu schneien. Dennoch genießen wir es hier draußen in der Natur.

Leuchtturm bei Eggum Lofoten Lofoten

Den Abend verbringen wir am Haukland Beach. Inzwischen hat die Flut eingesetzt und der Strand sieht völlig anders aus als noch vor ein paar Stunden.

Haukland Beach

Polarlichter am Flakstad Beach

In der Nacht haben wir schon wieder Glück: Der Himmel ist klar und wir bewundern die Polarlichter mit vielen anderen Fotografen am Flakstad Beach. Leider zieht es bald zu und das Schauspiel hat ein jähes Ende. Trotzdem sind wir hochzufrieden: Zwei Polarlichtsichtungen in zwei Tagen. Besser geht es nicht.

Polarlichter am Flakstad Beach

Mehr Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *