Madeira – Tag 6 – Wanderung auf den Pico Ruivo

Der Pico Ruivo – Wanderung auf den höchsten Berg Madeiras

Eine anstrengende Wanderung mit atemberaubenden Ausblicken

Es ist noch weit vor Sonnenaufgang – wir stehen bei sechs Grad auf dem Gipfel des Pico do Arieiro (1810 m) (GPS: N 32 44.090, W 16 55.721 Google Maps). Wandern muss hier aber niemand, den Gipfel erreicht man ganz einfach mit dem Auto. Von Parkplatz des Pico do Arieiro starten wir später auch unsere Tour zum Pico Ruivo – Madeiras höchsten Berg. Zunächst warten wir aber auf den Sonnenaufgang. Die Landschaft ist wunderschön und der Blick über die Berge Madeiras atemberaubend. Die Wolken sind wieder dramatisch – wir sind schon ganz gespannt. Endlich spitzt die Sonne über den Horizont, verschwindet dann auch sofort wieder hinter einer dicken Wolkenwand. Es dauert eine ganze Weile, bis die ersten Sonnenstrahlen die Landschaft zum Glühen bringen. Landschaftsfotografen schlägt das Herz jetzt höher – aber seht selbst. Übrigens: Wer die ganze Wanderung auf den Pico Ruivo als Video sehen will, wird am Ende des Beitrags fündig.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Werbung

Traumhafter Sonnenaufgang über Madeira

Fotoshooting-auf-dem-Pico-do-Arieiro

Morgenstimmung auf dem Pico do Arieiro

Morgenstimmung auf dem Pico do Arieiro

Wanderkarten, Reiseführer und Wissenswertes zu Madeira

Wanderung zum Pico Ruivo

Nach dem Fotoshooting am Morgen in atemberaubender Kulisse gehen wir die Wanderung zum Gipfel des Pico Ruivo, mit 1862 Metern Madeiras höchster Berg, an. Wir haben stets das gewaltige Zentralmassiv im Blick – und die Sonne taucht die Landschaft so früh am Morgen in wundervoll warmes Licht. Der Weg ist absolut spektakulär – es ist vielleicht sogar die eindruckvollste Wanderung auf Madeira. Der Wanderweg führt uns nach etwa … über einen schmalen Grat, der vielleicht einen Meter breit ist. Links und rechts geht es senkrecht in die Tiefe. Aber keine Sorge, der gesamte Weg bis zum Gipfel des Pico Ruivo ist bis auf wenige Ausnahmen an allen heiklen Stellen gesichert. Nur an zwei oder drei Stellen haben Felsstürze die Sicherung zerstört. Es geht teils steile Treppen nach unten, teils führt der Weg durch einen in die Felswand geschlagenen Steig. Außerdem warten einige lange Tunnel auf den Wanderer – darum sollte man unbedingt eine Taschenlampe einpacken. Derzeit ist nur die Westroute – und das auch nur mit einer langen Umgehung – geöffnet. Die Ostroute ist wegen eines Bergrutsches unpassierbar und gesperrt (Stand: Dezember 2015). Schilder und Absperrungen an den Abzweigungen weisen darauf hin, welche Passage freigegeben ist und welche nicht.

Wanderung-zum-Pico-Ruivo Aussichtspunkt-Ninho-da-Manta Bergkette-auf-Madeira Biggi-und-Flo-auf-Tour Wanderweg-zum-Pico-Ruivo Wanderung-zum-Pico-Ruivo-auf-Madeira Am-Abgrund-auf-Madeira Florian-Westermann-Hiking-Madeira Steiler-Wanderweg-Madeira Wanderweg-in-den-Bergen-Madeira Wanderweg-Pico-Ruivo Wanderung-auf-Madeiras-höchsten-Berg-Pico-Ruivo Bergwelt-Madeira

Ein verheerender Waldbrand

Kurz vor dem Gipfel des Pico Ruivo erreichen wir ein gespenstisches Gebiet. Überall stehen abgebrannte Baumstämme. Ein verheerender Waldbrand hat hier vor Jahren alles zerstört. Von hier ist es nicht mehr weit zum Gipfel von Madeiras höchstem Berg. Die letzten Höhenmeter führt ein gepflasterten Pfad nach oben.

Wandern-auf-der-Blumeninsel-Madeira Auf-dem-Weg-zum-Pico-Ruivo sonnige-Bergwelt-Madeira

Werbung

Auf dem Gipfel des Pico Ruivo

Vom Gipfel des Pico Ruivo, der inzwischen komplett in der Sonne liegt, haben wir einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Berge und die Küste – und natürlich auf den Pico do Arieiro, von dem aus wir heute Morgen gestartet sind. Wir sitzen bestimmt eine Stunde in der Sonne und lassen die Szenerie auf uns wirken. Zurück geht es auf gleicher Strecke. Dabei tun sich immer wieder völlig neue Perspektiven auf.

Gipfelmarkierung des Pico Ruivo

Gipfelmarkierung des Pico Ruivo

Auf dem Gipfel des Pico Ruivo

Auf dem Gipfel des Pico Ruivo

Auf-dem-Gipfel-des-Pico-Ruivo Florian-Westermann-auf-dem-Pico-Ruivo

Blick zurück zur Radarstation des Pico do Arieiro

Blick zurück zur Radarstation des Pico do Arieiro

Eine alternative Route auf den Pico Ruivo

Es ist ratsam, die Wanderung über schmale und steinige Wege und unzählige Treppenstufen sehr früh am Morgen zu beginnen, nachdem man das Wetter für gut befunden hat. Wem die rund zwölf Kilometer lange Wanderung (Hin- und Rückweg) über die drei höchsten Gipfel Madeiras – die sogenannte Königstour – mit knapp 1400 Höhenmetern zu viel ist, erreicht den Gipfel des Pico Ruivo auch von Achada do Teixeira (GPS: N 32 45.897, W 16 55.254 Google Maps) aus. Die Strecke ist mit eineinhalb Stunden pro Richtung wesentlich einfacher, aber bei Weitem nicht so spektakulär wie die Wanderung vom Pico do Arieiro auf den Pico Ruivo.

Abendshooting an der Jesus-Statue in Caniço

Am Abend stehen wir am Lavastrand unterhalb der Jesus-Statue in Caniço (GPS: N 32 38.285, W 16 51.139 Google Maps). Die Anfahrt ist etwas tricky. Die Straße zum Strand ist zwar gepflastert, aber teilweise nur einspurig. Kommt hier ein Auto entgegen, gibt es keine Ausweichmöglichkeit. In der Strandbar bestellen wir zwei Poncha. Mit vier Euro pro Becher sind das hier aber fast Münchner Preise.

Jesus-Statue-in-Canico

Abendshooting am Strand

Den Sonnenuntergang verbringen wir direkt am Strand. Der Himmel ist spektakulär und dank der dicken Wolken absolut dramatisch. Die dicken Lavafelsen am Strand geben ein hervorragendes Motiv ab.

Strandshooting-auf-Madeira Fotoshooting-am-Strand-auf-Madeira Sonnenuntergang-auf-Madeira

Tipp: Hier sieht man den Unterschied: Bild 1 und Bild 2 wurden mit dem Smartphone aufgenommen – Bild 3 mit einer DSLR und entsprechenden Filtern. Alles zu diesem Thema liest du hier

Zum Abendessen testen wir bei uns im Ort Ponta do Sol das kleine Fischrestaurrant  Sol Poente hoch über dem Meer. Die Speisen hier sind absolut köstlich und der Preis ist fair. Zudem gibt es einen kleinen Balkon direkt über dem Meer mit Blick auf das kleine Städtchen. Wir können das Restaurant voll empfehlen.

Das Video zur Wanderung auf den Pico Ruivo

Tourdaten Pico Ruivo (Hin- und Rückweg)

Datum: Dezember 2015
Gesamtweglänge: 11 Kilometer
Höhenmeter: 1020 Meter
Reine Gehzeit: 4:30 Stunden

Die GPS-Daten als Download

Fazit & Alternative

Die Wanderung auf den Pico Ruivo ist ein absolutes Highlight auf Madeira. Mit rund elf Kilometern ist die Wanderung nicht übermäßig lang, mehr als 1000 Höhenmeter – meist über steile Stufen – verlangen aber ein gewisses Maß an Kondition. Gefährlich ist die Wanderung nie, fast alle ausgesetzten Stellen sind gesichert und der Weg ist in der Regel gut zu gehen. Allgemeine Risiken wie Steinschlag, Gewitter, Hitze oder Kälte – ja, im Winter kann es empfindlich kalt werden – bleiben natürlich. Wer den Wetterbericht vorab checkt und mit gutem Schuhwerk loszieht, wird ein tolles Wandererlebnis mit atemberaubenden Ausblicken auf Madeiras Bergwelt haben.

Wem elf Kilometer und über 1000 Höhenmeter zuviel sind, gelangt vom Wanderparkplatz Achada da Teixeira zum Pico Ruivo. Von hier sind es nur knapp drei Kilometer bis zum höchsten Gipfel der Insel. Zudem führt die Wanderung auf einem einfachen, gepflasterten Weg entlang. Landschaftlich sehr viel schöner ist aber die Strecke vom Pico do Arieiro.

Packliste für die Wanderung auf den Pico Ruivo

  • Wanderrucksack mit 35 bis 40 Liter Volumen
  • robuste Wanderschuhe mit gutem Grip – bitte keine Turnschuhe oder Sneaker
  • Wanderstöcke
  • Windjacke
  • Warme Jacke
  • Windfeste Funktionshose – bitte keine Jeans
  • Kopfschutz
  • Regenschutz
  • ausreichend Bargeld
  • genügend Wasser und Proviant
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme mit sehr starkem Schutz
  • Medikamente, u.a. Kopfschmerztabletten, Kontaktlinsenmittel etc.
  • Stirnlampe für den Notfall
  • Wanderkarte und/oder GPS
  • Handy/Smartphone
  • Kamera + eventuell kleines Reisestativ
  • Ersatzbatterien für GPS, Stirnlampe und Kamera
  • Feuerzeug
  • Taschenmesser
  • Taschentücher
  • kleine Mülltüte – bitte nichts auf den Wegen wegwerfen. Plastikmüll liegt hunderte Jahre in der Natur rum, wenn ihn nicht jemand wegräumt

Nützliche Links

  • Wanderparkplatz auf dem Gipfel des Pico do Arieiro (GPS: N 32 44.090, W 16 55.721 Google Maps)
  • Restaurant-Tipp: das kleine Fischrestaurrant  Sol Poente in Ponta do Sol

Wanderkarten, Reiseführer und Wissenswertes zu Madeira

Richtig coole Outdoor-Klamotten und Gimmicks

Das könnte dich auch interessieren

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

Du warst auch schon auf dem Pico Ruivo? Wie waren deine Eindrücke? Hinterlass doch einen kurzen Kommentar und trag dich in unser virtuelles Gipfelbuch ein – wir freuen uns sehr darüber 🙂

Newsletter abonnieren & gewinnen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reportagen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann melde dich zu unserem Newsletter an und hab jeden Monat die Chance, unser eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter” oder einen 50-Euro-Gutschein für unsere Fotokurse zu gewinnen.

2 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *