Die besten Aktivitäten für Familien mit Kindern auf Norderney
HomeReisetipps Deutschland

Norderney mit Kindern: Aktivitäten, Ausflüge & Tipps

Norderney mit Kindern: an der Nordsee erwarten dich Wattwanderungen, Seehundbänke, Wassersport und jede Menge Erholung für die ganze Familie. Die Nordseeinseln sind ein sehr beliebtest Reiseziel für Familienurlaub in Deutschland, denn nirgends gibt es so viele Aktivitäten für Kinder. Meine Tipps für einen Urlaub auf Norderney mit Kindern habe ich für dich in diesem Artikel zusammengestellt.

Auf der Insel Norderney hast du eine große Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen an der Nordsee, die für den Besuch von Familien mit Kindern eingerichtet sind. Wenn ihr etwas mehr Platz benötigt, mietest du einfach ein Haus. Noch mehr Tipps für einen Nordseeurlaub mit Kindern findest du hier.

Aktualisiert am 31.03.2022

Norderney mit Kindern – die schönsten Aktivitäten auf einen Blick

Norderney mit Kindern - Aktivitäten an der Nordsee
Norderney mit Kindern: so schön ist die Nordsee

1. Das Wattenmeer erkunden

Wusstest du, dass das Wattenmeer in Deutschland ein weltweit einzigartiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist? Bei Ebbe kannst du dich im UNESCO-Weltnaturerbe mit den Kids auf die Suche nach den Bewohnern im Watt machen: Krebse und Würmer werdet ihr dabei schnell entdecken. Aber auch Pflanzen und Muscheln. Das niedersächsische Wattenmeer ist jährlich Rastplatz für mehr als 10 Millionen Vögel auf ihrem Weg in den Süden.

Wenn die Kleinen schon ausreichend gut zu Fuß sind, empfehle ich dir auf jeden Fall auf Norderney mit Kindern an einer geführten Wattwanderung teilzunehmen. Auf Norderney werden auch kinderfreundliche Wattausflüge angeboten, an denen die Kinder ab einem Alter von drei Jahren teilnehmen können. Gemeinsam mit einer Wattführerin oder einem Wattführer entdeckt ihr im Familienurlaub an verschiedenen Stationen spannende Dinge im Watt.

Die Wattseite Norderneys. Die Wolkenformation macht sich sehr gut auf dem Bild
Die Wattseite Norderneys. Die Wolkenformation macht sich sehr gut auf dem Bild

2. Nationalpark-Haus WattWelten

Die WattWelten am Hafen von Norderney sind täglich geöffnet, hier lernen die Kleinen auf spielerische Art und Weise Wissenswertes über das Watt und die Nordsee. Sehen, hören und fühlen stehen im Nationalpark-Haus WattWelten im Vordergrund, so wird der Ausflug garantiert nicht langweilig. Die Ausstellung zeigt die biologischen und geologischen Prozesse dieser sich stetig im Wandeln befindenden Landschaft und erklärt gleichzeitig die Rolle des Menschen.

3. Thalassobad Norderney

Bei einem Familienurlaub in Deutschland ist es nicht ganz unwichtig auf schlechtes Wetter vorbereitet zu sein. Wie wäre es mit einem Tag im Schwimmbad? Das Thalassobad zählt zu den besten Norderney Tipps, hat ein Meerwasser-Brandungsbecken, eine 60 Meter lange Wattwurm-Rutsche, ein Kinderplanschbecken und ein geheimnisvolles Wrack – perfekt für Familien. Mystische Lichter und Geräusche schaffen eine Atmosphäre wie in einer Grotte.

Außerdem gibt es Duschen zu verschiedenen Themen: Salzwiesen, Wattenmeer und Unterwasserwelt. Im Außenbereich befindet sich eine Erdsauna.

Reiseführer Norderney

Mit diesen Reiseführern kannst du dich auf deinen Familienurlaub in Deutschland vorbereiten, weitere spannende Orte entdecken und tolle Ausflüge und Aktivitäten auf Norderney mit Kindern planen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4. Schiffswrack auf Norderney

Ein ganz besonderes Abenteuer im Urlaub auf Norderney mit Kindern kann der Besuch des Schiffswracks sein. Einfach den Wegweisern entlang des Wanderweges folgen und schon entdeckst du das fast vom Sand verhüllte Wrack. Aber Achtung: hier lauern scharfe Kanten, deswegen solltest du die Kids nicht unbeaufsichtigt lassen. Das Schiffswrack auf Norderney eignet sich nicht zum Toben, kann aber ein spannender Haltepunkt auf einer kleinen Wanderung auf der Insel sein, um den Spaziergang für die Kids ein wenig aufzulockern. Ein Piratenschiff zum Klettern wartet auf dem Piratenspielplatz am Westbadestrand.

Der Wegweiser des Wanderwegs zum Wrack
Der Wegweiser des Wanderwegs zum Wrack
Das Wrack auf Norderney strandete beim Versuch ein anderes Schiff freizulegen
Das Wrack auf Norderney strandete beim Versuch ein anderes Schiff freizulegen

5. Piratenspielplatz am Westbadestrand

Bei gutem Wetter geht es an den Strand, der Piratenspielplatz ist ein echtes Highlight auf Norderney mit Kindern. Hier gibt es am weißen Sandstrand Klettergerüste, eine Seilbahn, ein Trampolin und ein riesiges Piratenschiff. Plane auf jeden Fall genügend Zeit für einen Besuch am Westbadestrand ein, die Kleinen werden es lieben. Der Westbadestrand auf Norderney wird übrigens zurecht zu einem der schönsten Strände and der Nordsee gezählt.

6. Ausflug zu den Seehundbänken

Ab Norderney kannst du Ausflüge zu den Seehundbänken in der Nordsee machen und die Tiere mit genügend Abstand in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Die Reederei Frisia bietet sogenannte Minikreuzfahrten an, die nicht länger als zweieinhalb Stunden dauern – perfekt für einen Ausflug mit Kindern im Familienurlaub auf Norderney.

Wusstest du, dass Seehunde Einzelgänger sind? Deswegen kann es auf den Sandbänken schon mal laut und barsch zugehen, wenn die Tiere ihre Plätze in der Sonne vor einander verteidigen. Während der Ausflugsfahrt erfährst du noch viel mehr Wissenswertes über das Wattenmeer, die Seehunde und ihren Lebensraum. Du lernst den Unterschied zwischen Robben und Seehunden kennen und erfährst, wie die Kegelrobbe zu ihrem Namen gekommen ist.

Seehunde und Kegelrobben sind auf der Nordseeinsel vertreten
Seehunde und Kegelrobben sind auf der Nordseeinsel vertreten

7. Inselrundfahrt mit der Bimmelbahn

Du und die Kiddies wollt mehr von Norderney sehen? Sightseeing mit Kindern ist nicht immer stressfrei, mit der Bimmelbahn wird es den Kleinen ganz sicher Spaß machen, die Insel zu erkunden. Die Rundfahrt wird jede Stunde angeboten, allerdings geht es erst los, wenn genügend Fahrtgäste in der Bimmelbahn sitzen. Die Bahn fährt in der Nähe des Conversationshaus am Rosengarten ab und an der Norderneyer Mühle vorbei. Die Rundfahrt über Norderney dauert knapp 90 Minuten. Zwischendurch wird eine halbe Stunde Pause gemacht – perfekt für einen Ausflug auf Norderney mit Kindern.

Die bekannte und einzige Windmühle ihrer Art auf Norderney
Die bekannte und einzige Windmühle ihrer Art auf Norderney

8. Indoor-Spielplatz Kap Hoorn

Auf der Insel Norderney gibt es jede Menge Aktivitäten für Familien. Einer der besten Tipps für Regentage auf Norderney mit Kindern ist der Indoor-Spielplatz Kap Hoorn, der auch über einen großen Außenbereich mit Hüpfreifen, Drehscheiben und Seilbahnen verfügt. Außerdem gibt es eine Skaterfläche und sogar eine Halfpipe. Ein Besuch hier lohnt sich also nicht nur bei schlechtem Wetter. Besonders schön ist der Sandboden im Innenbereich, die Kleinen können hier buddeln und Sandburgen bauen, während die großen Geschwister klettern. Der Eintritt ist mit der NorderneyCard kostenlos.

9. Wassersport auf Norderney mit Kindern

Ein Urlaub auf einer der Inseln in der Nordsee ist der perfekte Zeitpunkt, um Wassersport auszuprobieren. Ganz typisch kannst du hier in einem Kurs das Windsurfen lernen, leihst dir ein Kajak für die ganze Familie aus oder ihr traut euch gemeinsam die Nordsee beim Stand-Up-Paddling zu erkunden. Meine Tochter genießt es, den Logenplatz auf dem Board zu haben, während wir über das Wasser schippern.

Norderney mit Kindern: bereits die Kleinsten können gemeinsam mit den Eltern am Wassersport teilnehmen

Sicherheit sollte bei Aktivitäten am Wasser auf Norderney mit Kindern immer an erster Stelle stehen. In einer Surfschule wird man dich mit den Kids ausreichend anleiten, trotzdem passieren Unfälle mit Kindern am Wasser jedes Jahr aufs Neue. Dein Kind ist ins Wasser gefallen? Hier kannst du dich über die Symptome des sekundären Ertrinkes informieren. Obwohl meine Tochter bereits schwimmen kann, gehen wir immer auf Nummer sicher. Wenn wir uns auf tiefen Gewässern oder im offenen Meer bewegen, trägt sie immer eine Schwimmweste.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

10. Ponyreiten und Ausritte am Strand

Deine Kids interessieren sich für Pferde? Auf Norderney wird Ponyreiten angeboten, das ist bereits für kleinere Kinder geeignet, die Interesse an Tieren haben. Auch Ausritte am Strand sind auf Norderney mit Kindern möglich. In der Reitschule Junkmann auf Norderney (Website) lernen die Kinder den Umgang mit den Pferden, es gibt Inselturniere, einen Reitabzeichen-Lehrgang und leider auch Jagdreiten. Wenn sich deine Kinder für Reiten auf Norderney interessieren, machst du dir vor Ort am besten selbst ein Bild.

Pferde
Für Kinder ein Riesenspaß: Ponyreiten und Ausritte am Strand

11. Ein Tag im Strandkorb

Nach all den tollen Dingen, die du auf Norderney mit Kind erleben kannst, spricht im Urlaub auch nichts gegen einen faulen Tag im Strandkorb am schönsten Strand der Insel. Schau doch mal mit den Kids am Nordstrand vorbei, pack das Sandspielzeug und genügend Sonnenschutz ein und schon kann es losgehen.

Strandkörbe am Nordstrand Norderneys
Strandkörbe am Nordstrand Norderneys

12. Fahrradtour auf Norderney mit Kindern

Norderney bietet sich bestens für Fahrradtouren mit Kindern an. Du hast noch kein Ziel vor Augen? Dann fahrt doch bis zum Leuchtturm. Er steht etwas außerhalb des Stadtzentrums, nach einer halben Stunde bist du schon da. Auch die Promenade bietet sich wunderbar zum Radfahren an, hier können auch kleine Kinder gefahrlos mit dem Laufrad flitzen.

Weitere Radwege führen durch die Dünen, über den deich entlang des Wattenmeeres oder durch das Inselinnere. Fahrräder inklusive Kinderanhänger oder Fahrradkindersitz kannst du auf der Insel ganz einfach ausleihen. In der Hauptsaison solltest du über eine Reservierung nachdenken oder den eigenen Drahtesel mitbringen.

13. Leuchtturm mit Aussichtsplattform

Hast du schon mal ein Foto des wunderschönen Leuchtturms auf Norderney gesehen? Aus der Ferne sieht er schon spektakulär aus, wenn du davor stehst, ist er noch beeindruckender. Kleine Kinder sollten auf den 254 Stufen nach oben zur Aussichtsplattform getragen werden, anschließend genießt du eine tolle Aussicht über das Watt und die Insel. Wenn dir die Strecke mit dem Fahrrad zu weit ist, kannst du einfach in den Bus steigen.

Den Leuchtturm Norderneys musst du gesehen haben
Den Leuchtturm Norderneys musst du gesehen haben

14. Bibliothek

Die Kids brauchen einen Nachschub an Büchern oder Hörspielen? Dann solltest du mit ihnen unbedingt im Conversationshaus vorbei schauen. Hier kannst du auch Zeitschriften und DVDs ausleihen. Dafür brauchst du die NorderneyCard und deinen Personalausweis. Gegen eine kleine Gebühr kannst du nach Herzenslust neuen Lesestoff für den Urlaub auf Norderney mit Kindern ausleihen.

Dein Fährticket ist die NorderneyCard, die du für die Bibliothek brauchst. Damit kannst du übrigens auch ganz einfach deinen Gästebeitrag bargeldlos an einem der NorderneyCard-Automaten bezahlen. Mit ihr erhältst du mit den Kindern auch kostenlosen Eintritt in den Indoor-Spielpark Kap Hoorn.

15. Die schönsten Spielplätze auf Norderney

Auf der familienfreundlichen Insel gibt es gleich mehrere Abenteuerspielplätze mit Klettergerüsten, Trampolin, Piratenschiff und sogar einer Seilbahn. Wenn du ein paar Tage auf Norderney mit Kindern bleibst, könnt ihr nacheinander die schönsten Spielplätze erkunden und jeden Tag neue spannende Herausforderungen entdecken. Die Kinderspielplätze auf Norderney findest du hier:

16. Kinderanimation

Besonders praktisch für Familien – auf Norderney gibt es während der Sommerferien eine Kinderanimation an der Nordsee. Über das Wochenprogramm kannst du dich auf der Website der Touristeninformation erkundigen. Hier und an den lokalen Aushängen findest du ebenfalls Informationen über Aktivitäten für Kinder auf Norderney. Neben der Animation gibt es noch ein weitere Programmpunkte, es sind auch viele wetterunabhängige Veranstaltungen dabei, mit denen du Regentage auf Norderney mit Kindern füllen kannst.

17. Norderney Tipps: Anreise

Du fragst dich, wie du nach Norderney kommst? Die Fähre ab Norddeich braucht weniger als eine Stunde bis auf die Insel. Du kannst auch ohne Auto nach Norderney kommen, mit Kindern und Gepäck würde ich dir allerdings davon abraten. Norderney ist zwar nicht riesig, mit den Kids kann sich die Strecke bis zur Unterkunft dann aber doch ein wenig ziehen. Mit einem eigenen Fahrzeug seid ihr flexibel und habt, falls benötigt, auch die Autokindersitze dabei. Wenn du Kind und Kegel an der Unterkunft abgeladen hast, kannst du den Pkw auf dem dafür vorgesehenen Inselparkplatz abstellen.

Die Tickets für die Überfahrt nach Norderney mit Kindern kaufst du in Norddeich Mole bei der Reederei Frisia. Dort kannst du auch dein Auto abstellen. Wenn du die Viertelstunde vom Parkplatz bis zur Fähre nicht laufen möchtest, kannst du den Shuttle-Bus in Anspruch nehmen. Auf Norderney läufst du dann entweder zu Fuß zur Unterkunft oder nutzt eines der Taxis, die bei der Ankunft der Fähre bereitstehen.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten in Hannover

Hannover Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Die schönsten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Niedersachsen

Ausflüge mit Kindern in Niedersachsen: 15 schöne Ausflugsziele für Familien

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten in Goslar

Goslar Sehenswürdigkeiten: Diese 15 magischen Orte musst du unbedingt sehen

Artikel lesen
Nordsee mit Kindern: die schönsten Urlaubsorte

Nordsee mit Kindern: 11 schöne Urlaubsziele für Familien

Artikel lesen
Die schönsten Orte und Reiseziele in Niedersachsen

Niedersachsen: die schönsten Reiseziele & Orte

Artikel lesen