Reisetipps für deinen Urlaub in Tirol

Tipps für deinen Urlaub in Tirol

Atemberaubende Landschaften, Ski- und Wanderparadiese entdecken

Atemberaubende Landschaften inmitten der Alpen – das ist Tirol. Doch das österreichische Bundesland hat noch viel mehr Facetten als imposant heraufragende Berggipfel, malerische Bergseen, Wintersportparadiese und berühmte Reiseziele wie Innsbruck oder das Ötztal. Familien mit Kindern können hier ereignisreiche Ferien erleben, Aktive gehen Wandern oder Ski fahren und für Kulturinteressierte gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Auch wer im Urlaub entspannen möchte, ist in Tirol richtig – und das zu jeder Jahreszeit, denn die Region hat im Sommer wie im Winter vielfältige Attraktionen zu bieten.

Der Tourismusboom ist ungebrochen

Die Tourismusbranche ist einer der wichtigsten Wirtschaftssektoren Tirols. Im Tourismus beschäftigt sind rund 60.000 Menschen. Die Branche erwirtschaftete 2016/2017 einen Umsatz von rund 8,4 Milliarden Euro. Die Landesstatistik Tirol verzeichnete für das Tourismusjahr 2017 mehr als 12 Millionen Ankünfte und über 49 Millionen Nächtigungen. Kamen die Gäste in der Vergangenheit mehrheitlich im Winter, so zeigt sich aktuell ein Trend zu mehr Aufenthalten im Sommer. Die Aufenthaltsdauer für das Tourismusjahr 2016/2017 lag bei durchschnittlich 4,1 Tagen. 50,6 Prozent der Nächtigungen entfiel auf Gäste aus Deutschland, als wesentliche Quellmärkte folgen die Niederlande und Österreich.

Malerische Landschaften inmitten der Alpen

Tirol liegt in den Alpen und ist eine Region im Westen Österreichs und im Norden Italiens. Das österreichische Bundesland Tirol setzt sich aus Nord- und Osttirol zusammen. Landeshauptstadt Tirols ist mit rund 133.000 Einwohnern Innsbruck.

Das Bundesland hat etwas mehr als 751.000 Einwohner und eine Fläche von 12.640 Quadratkilometern. Damit ist es das drittgrößte Land Österreichs. Der Großglockner (3798 Meter) ist als der höchste Berg Tirols und gleichzeitig Österreichs bekannt. Tirol hat ein gemäßigtes Klima und zeichnet sich durch schneereiche Winter aus.

Beliebt ist Tirol unter anderem für seine malerischen Landschaften und vielfältigen Möglichkeiten, einen wunderschönen Urlaub zu verbringen. Besondere Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise das mittelalterliche Kitzbühel, das Dorfertal und verschiedene Schlösser. Im Sommer können Reisende hier bei Wanderungen spektakuläre Aussichten genießen und Familien mit Kindern besuchen Burgen oder den Innsbrucker Alpenzoo. Zu Ferien in der kalten Jahreszeit kommen Wintersport-Begeisterte unter anderem nach Sölden oder ins Zillertal.

Städte locken mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Innsbruck als Landeshauptstadt von Tirol zieht jährlich Touristen aus aller Welt an, um hier einen spannenden Urlaub zu verbringen. Beliebt ist vor allem das vielfältige Sportangebot, aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten locken Besucher an. Dazu gehören unter anderem das Goldene Dachl oder etliche Bauten aus der Zeit Kaiser Maximilians I.

In Kufstein, der zweitgrößten Stadt Tirols Kufstein, gilt die Festung Kufstein als Attraktion, die Besucher gesehen haben sollten. Kufstein hat Anteil an den Naturschutzgebieten Kaisergebirge und den Kufsteiner und Langkampfener Innauen.
Imst mit seinen etwas mehr als 10.000 Einwohnern ist die Hauptstadt des Bezirks Imst. Besucher können hier die Altstadt bewundern, die einen attraktiven Mix aus Bürgerhäusern von der Gotik bis zum Barock bietet. Der Imster Artclub ist bekannt für die Konzerte und Festivals, die er organisiert.

Kristallwelten und Kunstkammer

Zu den Attraktionen in Tirol, die jährlich Besucher aus aller Welt anziehen, gehören auf jeden Fall die Swarovski Kristallwelten mit ihrer glitzernden Fantasiewelt. Nicht minder bekannt ist Schloss Ambras Innsbruck. Der Besuch seiner Kunst- und Wunderkammer ist ein unvergessliches Erlebnis. Sie ist die einzige am ursprünglichen Errichtungsort erhaltene Kunstkammer der Renaissance. Von Ellmau aus genießen Reisende die Aussicht auf den Wilden Kaiser und können das „Bergdoktorhaus“ besuchen. Mit einer charmanten Altstadt lockt das Glasbläserstädtchen Rattenberg.

Tirol: Wintersport- und Wanderparadiese

Die meisten Touristen übernachteten im vergangenen Touristenjahr in den Bezirken Schwaz, Landeck und in Kitzbühel. Als Gemeinde am Stärksten zur Übernachtung frequentiert ist Sölden. Vom Wintersportzentrum Sölden aus ist die Ötztaler Gletscherbahn gut zu erreichen.
Kitzbühel gilt als „der“ Wintersportort und ist unter anderem für seine exklusiven Shoppingmöglichkeiten bekannt. Als Attraktion gilt außerdem das jährlich stattfindende Hahnenkamm-Rennen.

Nach Landeck zieht es Touristen, die in Tirol Ferien machen, vor allem, um das Schloss Landeck zu besuchen.
Mayrhofen liegt im Skigebiet Zillertal und ist unter anderem bekannt für Après-Ski. Zudem können Toursiten auf der Adlerbühne Ahorn alpine Greifvögel beobachten.

Tirol ist nicht nur für seine Skigebiete berühmt, sondern hat auch für Wanderer viel zu bieten: Insgesamt verfügt es über 43 Wanderdörfer, die der ideale Ausgangspunkt für die verschiedensten Touren sind. Zu nennen sind beispielsweise Mühlbach am Hochkönig oder Lech am Arlberg.

Feste in Tirol

In Tirol ergänzen sich Tradition und Moderne. Im gesamten Land ist Brauchtum noch ein wesentlicher Teil der lebendigen Kultur. Die UNESCO hat 2012 sogar die Imster Fasnacht in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Aber das gesamte Bundesland Tirol ist auch für viele Festivals bekannt. Dazu gehören etwa das Alpenflair, das Nordkette Wetterleuchten und die Tiroler Winterfestspiele Erl, um nur wenige Beispiele zu nennen. Auch die weltberühmte Innsbrucker Vierschanzentournee ist nur ein Beispiel für die großen Sportevents, die über das gesamte Jahr hinweg in Tirol stattfinden.

Anreise

Ob Besucher mit dem eigenen Auto, per Bus oder Bahn oder mit dem Flugzeug anreisen möchten: Tirol ist mit allen Verkehrsmitteln gut und problemlos zu erreichen.