Schlank durch die Weihnachtszeit – die besten Tipps

So kommst du schlank durch die Weihnachtszeit

Die besten Tipps, wie du deine Figur in der Weihnachtszeit hältst

Draußen ist heute ein absolut typischer Herbsttag. Es windet, es regnet, der Himmel ist grau. Es ist Sonntag. Für mich bedeutet dieses Wetter und Wochenende Zeit zu entschleunigen, mich nochmal umzudrehen im warmen Bett. Vielleicht die nächste neue Serie beginnen. Aber auf keinen Fall rausgehen in das ungemütliche Wetter. Eine heiße Schokolade trinken? Jetzt wäre ein warmer Kamin mit flackerndem Feuer gut – passend zur Adventszeit. Davor eine Tasse Glühwein, dazu noch leckere Lebkuchen oder Plätzchen. Hach… ich träume vor mich hin und greife zur noch offenen Kekspackung neben meinem Bett. Immerhin habe ich leckere Cookies hier und die heiße Schokolade ist auch schnell gemacht. Genießen im Warmen bei diesem furchtbaren Wetter ist einfach herrlich. Ich liebe diese Jahreszeit. Wenn es im Herbst trister wird, beginnt die Zeit der Kerzen, des warm Einmummelns, des Ruhiger werdens und des Bewusster-in-sich-Hineinhörens. Traumhaft schön, doch darüber hinaus vergesse ich immer gerne, was direkt am 24. kommt. Genau: ein Festagsmenü, bei dem ich schick angezogen sein möchte. Oder gar Silvester? Und dann zwickt und zwackt das Kleidchen auf einmal. Ärgerlich. Damit das nicht passiert, habe ich zehn Tipps für dich, wie du schlank durch die Weihnachtszeit kommst. Es ist eigentlich ganz einfach. Glaub mir.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle mit einem * markierten Links () sind Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. So können wir euch hoffentlich weiter begeistern.

Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Pinterest | Tripadvisor | Flipboard | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter
 

Mein Wunsch: Schick zu Weihnachten und Silvester

Ich mag den Herbst, den Winter, die Adventszeit. Ich mag dicke Pullis und dicke Kuschelsocken. Und ich mag es, dass diese Kleidung durchaus gut kaschiert. Dennoch: Jedes Jahr vor Weihnachten und Silvester ärgere ich mich tierisch, weil ich ein paar Plätzchen-Pfunde zugelegt habe. Das muss doch nicht sein. Schließlich will ich an den Festtagen schick und hübsch aussehen. Silvester möchte ich auf eine tolle Party gehen. Und spätestens dann würde ich mich ärgern, wenn die Fettpölsterchen aus dem engen, kleinen Schwarzen herausquellen.

Gehts dir auch so? Dann lass uns zusammen schlank durch die Weihnachtszeit kommen. Damit wir beide an Weihnachten und Silvester glänzen können, aber während der Weihnachtszeit auf nichts verzichten müssen, werde ich dir ein paar Tipps auf den Weg geben, wie du deinen tollen Körper im Winter behältst. Gleich vorweg: ich werde dir jetzt keine Zaubertipps verraten, sondern lediglich eine kleine Anleitung geben, die es dir erleichtert, schlank durch die Weihnachtszeit zu kommen.

Körper im Winter auf Kalorienspeicher gepolt

Gerade in der Weihnachtszeit ist es am Schwersten sich zurückzuhalten oder gar den leckeren Plätzchenteller der Kollegin zu verneinen. Außerdem sendet unser Körper ganz eindeutige Signale: Her mit Kalorien, her mit leckerem Essen, denn ich will ein Fettpolster ansetzen für kalte Zeiten. Was für unsere Urahnen vermutlich überlebensnotwendig war, ist für uns eher ärgerlich. Zu groß ist gerade im November und Dezember die Versuchung an Leckereien. Hier ein Plätzchenteller im Büro, hier die Packung Lebkuchen, die an der Kasse verheißungsvoll zuwinkt und hier die leckere heiße Schokolade. Wenn dann noch die Glühweinstände öffnen und es richtig schön adventlich wird, dann ist die Kalorienzufuhr ohnehin nicht mehr zu stoppen. Unser Körper freut sich, kommt regelrecht in einen Kalorienrausch, in einen Zuckertaumel und der Alkohol fließt in rauen Mengen.

Hatte ich nicht gesagt, dass ich ein Genussmensch bin? Ja, das bin ich. Und genau deshalb schreibe ich diesen Artikel. Ich möchte dich ermutigen, mit mir gemeinsam schlank durch die Weihnachtszeit zu kommen. Ohne Verzicht, mit viel Spaß, ein paar Challenges und Tipps, die es einfacher machen.

Tipp #1 Schlank durch die Weihnachtszeit: mit dem Urban Sports Club (Rabatt-Code)

Schlank durch die Weihnachtszeit zu kommen heißt nicht, dass du keine Plätzchen essen darfst und dass du dich jetzt jeden Tag im dunkeln morgens oder abends rausquälen musst. Es bedeutet nicht, dass du ein early bird werden musst, nur um vor der Arbeit noch ein Workout zu absolvieren. Es gibt so viele andere Möglichkeiten, um in Bewegung zu bleiben und trotzdem Kalorien, die du im Büro genascht hast, wieder abzutrainieren. Zu meiner Freude hat der Urban Sports Club mit mir die Zusammenarbeit verlängert und ich darf weiter das geniale Angebot nutzen. Beim Urban Sports Club kannst du zu jedem Sport-Partner gehen, der Teil dieses Club-Angebotes ist. Du kannst je nach deinem gebuchten Tarif (S, M, L, XL) jedes Angebot nutzen – von Yoga, Schwimmen, EMS, Fitness oder Outdoor-Aktivitäten. Sogar Massage wird angeboten. Mit einer Mitgliedschaft kannst du mehr als 50 Sportarten und mehr als 3.000 Standorte in drei  Ländern besuchen. Das heißt: je nach Stimmung, Lust und je nachdem wie viel du gerade für deinen Körper tun möchtest, kannst du spontan entscheiden, welchen Standort und welchen Kurs du besuchen willst. Für mich ist das die beste Kombination im Herbst und Winter.

++Wenn dich das Angebot interessiert, dann habe ich einen RABATT-CODE für dich: Er lautet USCHERO und bringt 10,00 € Rabatt auf den ersten Mitgliedschaftsmonat im M-, L- und XL-Tarif.++

Massage, Yoga, EMS – das perfekte Winter-Programm

Wenn du es im Winter etwas ruhiger angehen möchtest, dann ist das Massage-Angebot perfekt. Du kannst je nach Tarif zur Massage gehen. Hierbei gibt es ganz tolle Angebote von echten Profis. Ich bin in München bei Bikram Massage und wirklich begeistert.

Yoga hilft dir zudem, dass der Körper straff und beweglich bleibt, obwohl es draußen kalt und ungemütlich ist. Wenn du aus München kommst, kann ich dir Kaleandcake Yoga und Bikram Hot Yoga empfehlen.

Am meisten bin ich von EMS begeistert, weil es super effektiv ist und ich dabei ungemein viel Zeit spare. Eine Sitzung dauert ungefähr 30 Minuten. Hierbei verbrennst du sogar noch am nächsten Tag Kalorien. Bis zu 1000 Kalorien kannst du bei einer EMS-Einheit verbrauchen. Effektiv, zeitsparend, Indoor und auch mit dem nötigen Spaß-Effekt ist das aktuell mein absoluter Favorit. Ich gehe in München zu Dominic Lorenz ins Magic Body München EMS. Ihn als Trainer und das EMS-Studio kann ich nur empfehlen.

Tipp #2 Schlank durch die Weihnachtszeit: ohne Verzicht

Glaube mir, du brauchst nicht auf Plätzchen oder Glühwein verzichten. Du musst nur eine ganz einfache Regel beachten. Verbrauche genau so viel wie du zu dir nimmst. Dann nimmst du auch nicht zu. Aber auch nicht ab. Du hältst deine Figur. Mehr ist es nicht, aber es ist so viel wert. Denn damit stellst du sicher, dass du auf nichts verzichten musst, aber an Silvester in dein Kleid passt. #bodygoals

Tipp #3  Schlank durch die Weihnachtszeit: mit Sport

Wenn du Tipp #2 beachtest, hast du schon viel richtig gemacht. Wenn du dazu aber auch noch Sport integrierst – zum Beispiel mit dem Urban Sports Club – dann baust du auch noch Muskeln auf. Und hier ist die Rechnung noch einfacher. Je mehr Muskeln du aufbaust, umso mehr verbrauchen diese, was bedeutet, dass du Fett verbrennst. Dein Körper wird straffer und dein Silvester-Kleid kommt in greifbare Nähe. Wenn du Sport machst, kannst du auch mehr essen. Weiterhin gilt jedoch Tipp #2: Esse so viel wie du verbrauchst.

Wenn du im Winter sogar abnehmen möchtest, doch wer will das schon bei den leckeren Plätzchentellern ;-), dann solltest du ein wenig ins Defizit gehen. Was wiederum heißt, dass du weniger isst, als du verbrauchst. Jedoch ganz wichtig: weniger essen als du verbrauchst DARF nicht heißen, dass du viel zu wenig isst. Um Sport zu machen und in der Arbeit oder im Büro Leistung zu bringen, braucht dein Körper Essen und Kohlehydrate. Wie gesagt: ich will hier gar nicht erst als Sport- oder Ernährungs-Profi auftreten, weil ich das nicht bin. Wenn du andere sportliche Ziele hast, dann musst du dich sowieso an Experten wenden. Ich kann dir nur raten: Achte auf deinen Körper, geh gut mit ihm um, denn er ist das einzige, was du hast. Und wir haben alle nur ein Leben.

Dennoch: Bewegung ist wichtig. Und Bewegung verbrennt immer ein paar Extra-Plätzchen ;-)

Tipp #4 Schlank durch die Weihnachtszeit: Bewegungshacks im Alltag

Bei Bewegung denkt jeder gleich an Sport. Das ist Quatsch. Ich kann durchaus verstehen, wenn du nach neun oder sogar mehr Stunden im Büro sitzen, einfach nur noch nach Hause möchtest. Das Gefühl kenne ich nur zu gut. Aber auch hier gibt es einen kleinen Trick, wie du an Bewegung kommst. Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährst, machst du schon mal eines richtig, du hilfst unserer Umwelt. Wenn du jetzt auch noch eine oder zwei Ubahn-Haltestellen früher aussteigst und nach der Arbeit oder vor der Arbeit einen kleinen Fußmarsch einbaust, dann verbrennst du damit schon ein kleines Plätzchen oder einen Lebkuchen, den du dir dann später gönnen kannst, oder den du dir schon gegönnt hast.

Das gleiche gilt natürlich mit Treppensteigen, statt Aufzug fahren. Mit Treppensteigen, statt Rolltreppe nutzen. Für kurze Wege zum Supermarkt laufen, anstatt mit dem Auto zu fahren. Die Liste kannst du beliebig fortführen.

Tipp #5 Schlank durch die Weihnachtszeit: mit gesunden Adventskalendern

24 Tage bis Weihnachten. 24 Tage Schokolade – so sah früher mein Morgen jeden Tag aus. Ich öffnete meinen Adventskalender und aß die leckere Schokolade. Yummy. Aber auch der falsche Start in den Tag. Zucker pur. Dabei gibt es absolut geniale Ideen für gesunde Adventskalender, um besser durch die Adventszeit zu kommen. Und die möchte ich dir kurz vorstellen.

Der Paulikocht – Adventskalender

Paulis Adventskalender ist bereits KULT. Anja, oder Pauli, wurde über Instagram als @call.me.the.pauli berühmt. Seit drei Jahren in Folge wartet die Insta-Fangemeinde sehnsüchtig auf den Adventsgedöns-Kalender von Pauli. Anja hat den perfekten Adventskalender für alle Fitfood-Begeisterten und Foodies geschaffen. Bereits zwei Jahre in Folge habe ich mir ihren AdventsGEDÖNSkalender geholt. Jeden Tag findest Du in Paulis Adventskalender ein “cleanes, gesundes, zuckerfreies und auf jeden Fall veganes Fitfood – Lebensmittel, dass man zum Verzieren (z.B. als Topping auf Porridge etc.), zum Backen oder Kochen oder natürlich auch einfach nur so zum Snacken verwenden kann”, wie Pauli auf ihrer Website schreibt. Dazu kann jeder bei ihrer Instagram-Challenge mitmachen und die schönsten Rezepte, die gepostet werden, wandern in ein Paulikocht-ebook. Der Knaller, oder? Dieses Jahr wird der Paulis AdventsGEDÖNSkalender von einer bayerischen Behindertenwerkstätte produziert. Der Adventskalender ist immer auf 500 Stück limitiert und super schnell ausverkauft. Hier kommst du zur Website von paulikocht.

Natürlich gibt es noch weitere gesunde Adventskalender:

Tipp #6 Schlank durch die Weihnachtszeit: mit leckeren, gesunden Plätzchen oder Alternativen

Jetzt komme ich noch zu einem anderen, wichtigen Punkt. In Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein und Co steckt ziemlich viel Zucker drin. Wenn du es schaffst, Leckereien zu essen und zu dir zu nehmen, die weniger Zucker oder Kalorien enthalten, dann kannst du davon auch mehr essen. Einfache Rechnung ;-) Zudem habe ich gemerkt, dass ich viel weniger leistungsfähig bin, wenn ich zu viel Zucker esse. Daher versuche ich meinen Konsum immer zu reduzieren.

Hier kommen jetzt ein paar kleine Rezepte für leckere (Plätzchen-) Alternativen, die super schmecken und dennoch weniger Kalorien beinhalten. Und du weißt ja: weniger Kalorien bedeutet auch, dass du Sonntags im Bett liegen bleiben und deine Lieblingsserie schauen kannst.

REZEPTE für gesunde Plätzchen-Alternativen

Raffaelo selbst machen

Du brauchst eine große Packung Quark (Magerquark oder normalen), Vanille-Proteinpulver, Mandeln, Kokosflocken und einen EL Honig oder Xucker. Du verrührst 500 gr. Quark mit vier EL Vanille-Protein, dem Honig oder Xucker und gibst drei EL Mandelscheiben hinzu. Es entsteht eine feste Masse. Wenn die Masse dir noch zu wenig fest erscheint, kannst du auch noch zwei weitere Löffel Protein hinzugeben und gut verrühren. Aus der Masse formst du nun kleine Bällchen, die du in den Kokosflocken wälzt. Du gibst die Bällchen auf einen Teller und lässt sie im Kühlschrank eine Stunde abkühlen. Jetzt kannst du deine selbstgemachten Raffaelo genießen.

gesunde Plätzchen

Du willst Weihnachten nicht auf deine Lieblingsplätzchen verzichten? Dann kannst du sie ganz einfach kalorienreduzierter herstellen. Ersetze (Weizen-)Mehl einfach mit Mandel- oder Kokosmehl, Zucker mit Xucker, Kokosblütenzucker oder Erytrith. Butter kannst du manchmal sogar weglassen oder anstatt Butter nur einen oder zwei EL Öl hinzugeben.

gesunde Power-Bällchen (dieses Rezept habe ich von einer Mitarbeiterin von lululemon)

Du nimmst 1/2 Cup Mandeln, 1 EL Kakaopulver ( gerne auch etwas mehr), 1/2 Cup Haferflocken, 3/4 Cup Datteln ( für 5 Minuten in heißes Wasser einlegen ), 2 EL Agavendicksaft und Zimt oder Gewürze, die du gerne isst. Du gibst einfach alles in einen Foodprozessor/Mixer und lässt ihn so lange mixen, bis eine festere Masse entsteht. Jetzt kannst du daraus Bällchen rollen und sie in Kokosflocken wälzen.

gesunder Kuchen

Meine Lieblingsrezepte zu gesunden Kuchen sind folgende:

Mamas gestürzter Apfelkuchen in gesund

Das Rezept habe ich von meiner Mama. Ich glaube auch sie weiß nicht mehr, woher sie es hat. Sie macht es einfach frei Schnauze. Und da ich diesen gestürzten Apfelkuchen immer geliebt habe, dachte ich mir, der muss doch auch gesund gehen. Et voilla, hier kommt nun das Rezept:

Du vermengst: 1 Ei, mit einer Dose (250 g) pürierte weiße Bohnen, gibst 4 EL Vanille-Protein deiner Wahl hinzu (gibt es auch ohne viel Süßstoff und vegan), dann einen Schuss Zitronensaft (er sorgt für den Fluff im Teig), ein paar Flavdrops Vanille, 3 EL Mehl und 1 Päckchen Backpulver. Zack, ist der Teig fertig. Sollte der Teig mal je nach Protein etwas fester werden, kannst du ihn mit einem Schuss Mandelmilch wieder cremiger gestalten.

Du legst in deine Form ein Backpapier, schnibbelst Äpfelschnitzen hinein, bis der Boden ca. 1 cm mit Äpfeln bedeckt ist, dann gibst du den Teig auf die Äpfel in die Form und bäckst ihn je nach Backofen so lange, bis er fertig ist. Stäbchentest: du nimmst einen Zahnstocher und stichst in den Teig. Wenn am Zahnstocher kein Teigrest mehr hängt, ist der Kuchen fertig. Sobald der Kuchen etwas abgekühlt ist, stürzt du ihn, wie sein Name schon sagt, auf ein Brett. Jetzt ziehst du das Backpapier oben von den Äpfeln ab, gegebenenfalls nimmst du ein Messer zur Hilfe. Den Kuchen kannst du mit Zimt oder Puderxucker bestäuben.

gestürzter, gesunder Apfelkuchen

Sieht dieser gestürzte Apfelkuchen nicht super lecker aus? Ich liebe ihn und er geht so schnell

Zucchini-Schoko-Kuchen

Du nimmst 1 kleine Zucchini und pürierst sie. Dann vermengst du die pürierte Zucchini mit 1 Ei, 4 EL Schoko-Proteinpulver, 3 EL Backkakao, 3 EL gemahlene Mandeln oder Nüsse, Zimt, 3 EL Mehl und 1 Päckchen Backpulver. Mein Blech für diesen schnellen Kuchen ist 30×20 cm groß, also eine kleinere Backform. Du kannst aber auch ein halbes Backblech dafür verwenden. Ich lege die Form immer mit einem Backpapier aus. Viele bestreichen die Form mit Butter oder Mehl, damit sich der Kuchen löst, das wären aber schon wieder Extra-Kalorien. Auf den Teig gebe ich dann noch halbierte Datteln und Cashew-Nüsse. Du bäckst den Kuchen je nach Backofen wieder so lange, bis der Stäbchentest dir verrät, dass er fertig ist. In meinem Gasofen dauert es höchstens 20 Minuten.

Zucchini-Schoko-Kuchen

Dieser fluffige Schoko-Zucchini-Kuchen schmeckt wie ein normaler Schoko-Kuchen. Den Zucchini schmeckst du nicht heraus, versprochen.

Tipp #7 Schlank durch die Weihnachtszeit: mit leckeren, gesunden Snacks zum Film-Abend

Der November und der Dezember sind absolut prädestiniert für tolle Film-Abende. Abends nach der Arbeit schön in die Decke auf die Couch gekuschelt und die neue Netflix-Serie angeworfen. Herrlich. Oder wie schon eingangs angesprochen, die tristen Sonntage mit Kuschelsocken im Bett und dem Tablet auf dem Schoss. Natürlich kann es auch das gute Buch sein.

Doch was mit dem Film-Abend immer einher geht – zumindest bei mir haha – ist immer ein leckerer Snack dazu. Sei es die heiße Schokolade, die Plätzchen oder die Chips.

Hier findest du ein paar einfache, aber super leckere Alternativen mit weniger Kalorien, die perfekt zum Film-Abend passen. So macht Fernseh-Schauen Spaß und dein Körper dankt es dir mit einem neuen Silvesterkleid.

Gesunde Snacks zum Film-Abend:

Tipp #8 Schlank durch die Weihnachtszeit: mit leckeren Abendessen-Tipps

Eine Rechnung ist ebenfalls total einfach. Deinen Körper formen 20 Prozent Sport und 80 Prozent Ernährung. Zwar gehen hierzu in der Fitnessbranche die Meinungen ebenfalls auseinander, ich habe das jedoch für mich so festgestellt. Du kannst so viel Sport machen wie du willst, wenn du dir danach so viele Plätzchen gönnst, dass deine Kalorien wieder im Überschuss sind, dann wirst du auf keinen grünen (Mistel-)Zweig kommen. (Küssen verbrennt übrigens auch Kalorien ;-) aber nur für ein viertel Plätzchen vermutlich ;-))

Zurück zum Thema: Wenn du tagsüber im Büro nicht die Finger von den leckeren Plätzchen lassen konntest, dann solltest du spätestens am Abend ein wenig Kalorien einsparen. Wie immer gilt bei mir: ohne Verzicht und lecker soll es sein. Somit folgen nun meine absoluten Top-Favoriten für leckere, kalorienarme Rezepte am Abend.

Brokkoli-Bällchen

Flo liebt dieses Rezept, weil es schnell geht und die Bällchen ähnlich wie Bouletten schmecken.

Für die Brokkoli-Bällchen schredderst du einen ganzen Brokkoli. Du lässt 3 EL Haferflocken mit 5 EL heißem Wasser ziehen. Du vermischst jetzt 2 Eier, mit dem Brokkoli, dann gibst du die aufgequollenen Haferflocken hinzu, gibst unter die Mischung noch 50 Gramm Light-Reibekäse und würzt die entstandene Masse mit Pfeffer, Chili, Salz und worauf du noch Lust hast.

Jetzt formst du mit den Händen aus der Masse kleine Bällchen und brätst sie an. Zu den Brokkoli-Bällchen essen wir gerne Tomate-Mozzarella. Du könntest aber auch Gemüse und Reis oder andere Dinge dazu kombinieren.

Brokkoli-Bällchen

Die Brokkoli-Bällchen isst Flo am Liebsten mit Senf und Tomate-Mozzarella. Ich lasse den Senf weg ;-)

Pizzetis

Kennst du diesen Heißhunger nach Pizza? Dafür haben wir die Pizzettis erfunden. Wir schneiden dafür Aubergine oder Zucchini in dünne Scheiben und lassen sie mit etwas Olivenöl bestrichen im Ofen garen. Dann geben wir einen Löffel Tomatensoße, Champignons und etwas Light-Reibekäse darüber und geben sie wieder in den Ofen. Sobald der Käse geschmolzen ist – wie eben bei Pizza auch, kannst du die Pizzettis genießen.

Pizzetis

Sehen die Pizzettis nicht lecker aus? Und sie schmecken fast original wie Pizza

Zoodels mit Tomatensoße

Ich liebe Zoodels. Manchmal mische ich die Zoodels auch mit Kichererbsen-Spaghetti – je nach Laune. Die Tomatensoße machen wir auch immer selbst, so vermeidest du Kalorien, die in Fertig-Soße enthalten sind. Du schneidest Tomaten klein, dünstest sie mit einer Zwiebel und einer klein gehackten Zehe Knoblauch an. Dann würzt du die Soße nach deinem Geschmack mit italienischen Kräutern und lässt sie eine Stunde köcheln. Dann gibst du noch einen EL Olivenöl in die Soße und du hast die leckerste Tomatensoße überhaupt.

Die Zoodels brauchen lediglich 3 Minuten im kochenden Wasser, dann sind sie fertig.

Zoodels mit Tomatensosse

Zoodels, also Zucchini-Noodels, gemixt mit Kichererbsen-Spaghetti und selbstgemachter Tomatensauce. Dazu gibt es noch angebratene Pilze

Hüttenkäse-Taler

Die Hüttenkäse-Taler sind meine absoluten Lieblinge.

Dafür nimmst du zwei kleine Becher Hüttenkäse a 250 Gramm, vermengst sie mit einer klein geschnittenen Paprika und einer Dose Erbsen und Möhrchen und etwas Mais. Jetzt gibst du noch 3 EL Kokosmehl dazu und fertig ist deine Masse. Mit einem Löffel gibst du nun Taler auf das Backblech und schiebst sies in den Ofen. Sobald die Masse fest und leicht bräunlich wird, sind die Taler fertig.

Hüttenkäsetaler

Mein Lieblingsgericht am Abend: die Hüttenkäsetaler.

Tipp #9 Schlank durch die Weihnachtszeit: mit leckeren gesunden Getränken

Die heiße Schokolade und den Glühwein hatte ich ja des Öfteren angesprochen. Eine heiße Schokolade kommt auf etwas 170 Kalorien, eine Tasse Glühwein mit 250 ml auf etwa 260 Kalorien. Das ist zwar lecker, hat aber auch ordentliche Kalorien, oder? Nun folgen ein paar einfache Tipps wie du dennoch auf Genuss nicht verzichten musst, es dir aber weiterhin gut schmecken lassen kannst.

Protein-Schokolade

Wenn ich Lust auf heiße Schokolade habe, dann mache ich mir eine Protein-Schokolade. Ich erhitze Mandelmilch für eine Tasse, gebe Schoko-Protein meiner Lieblingsmarke hinzu und füge dann noch Zimt oder worauf ich Lust habe hinzu. Du kannst natürlich auch richtigen Kakao nehmen, der ebenfalls weniger Kalorien hat. Glaube mir, es schmeckt himmlisch.

Selbstgemachter Glühwein

Erhitze eine Flasche Rot- oder Weißwein im Topf. Anstatt Zucker gebe Gewürze wie Zimt, Nelken, Orangen, Anisgewürz und ein wenig Ingwer-Pulver hinzu. Lass den Gewürzwein ziehen und du hast einen lecker schmeckenden Glühwein mit viel weniger Kalorien.

Golden Milk

Wenn du Lust auf warme Milch hast, dann kannst du dir auch eine golden Milk machen. Hierbei verwendest du die Milch, die dir zusagt (tierisch oder pflanzlich), erhitzt sie, und gibst einen Löffel Ingwer-Kurkuma-Pulver hinzu. Ich verwende immer das Goldstückchen von Paulikocht. Achtung: diese Milch schmeckt eher schärfer und weniger süß. Hat aber einen tollen Effekt. Dir wird warm, die Milch sättigt und du bekommst keinen Zucker-Hieper.

Tipp #10 Schlank durch die Weihnachtszeit: mit cooler Sportkleidung

Das klingt jetzt total schräg. Was will sie denn jetzt mit Sportkleidung? Aber eines darfst du nicht vergessen, sobald du Sportkleidung trägst, fühlst du dich sportlicher. Sie kaschiert weniger, was bedeutet, dass du definitiv schwarz auf weiß siehst, ob du gerade mehr Plätzchen-Pölsterchen angefuttert hast, oder ob es für dich noch ok ist. Und: die Überwindung zuhause ein kleines Workout zu machen ist dann nicht mehr ganz so schwer. Außerdem ist Sportkleidung ungemein bequem. Ich trickse damit also meinen Körper ein wenig aus. Wer täglich im Schlabberlook rumläuft, sieht gar nicht wie sich sein Körper in der Weihnachtszeit negativ verändern kann. Dem beugen wir einfach vor.

Hier zeige ich dir einen Auszug aus meiner Lieblingssportkleidung:

Fazit

Egal, was du die nächste Zeit planst – sei es Skifahren gehen, Wandern im Winter, ein kurzer Urlaub im Warmen oder aber mit neuen Vorsätzen im Fitness-Studio durchzustarten: Diese Challenge wird dir so oder so helfen. Denn wenn du dich an diese kleinen Tipps hältst, bleibst du den Winter über fitter, hältst deine Figur, kannst für die Bikini-Figur schon vorbauen (Summerbodies are made in winter – you know?) und du wirst nicht gleich ins Keuchen kommen, wenn du Wandern oder Skifahren gehst.

Auf meinem Instagram-Kanal @biggipower84 nehme ich dich bei dieser Challenge mit. Zusammen schaffen wir es schlank durch die Weihnachtszeit zu kommen, glaube mir. Und natürich hoffe ich, dass dir mein Beitrag etwas gebracht hat. Kommentiere gerne unter dem Artikel, ich freu mich drüber.

Psssst, schau mal, das könnte dich interessieren

 
Ebooks
Fotokurse
Fotoreisen
Fotogalerien
Tipps Landschaftsfotos
Kamera Kaufberatung
Kreditkarten im Test
Reisestative Empfehlungen
Drohnenversicherung
 

Jetzt Anmelden: Der Newsletter für Abenteurer und Fotografen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Spannende Reisereportagen, spektakuläre Wanderungen und nützliche Foto-Tipps direkt in dein Postfach! Melde dich  hier kostenlos an. Als Abonnent hast du außerdem die Chance auf tolle Preise.

Bildnachweis: © magdal3na / Fotolia

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *