Colmar Top-10-Sehenswürdigkeiten: Diese Orte musst du gesehen haben

Diese Sehenswürdigkeiten in Colmar musst du gesehen haben

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Colmar

Französisches Flair trifft auf wunderschöne, historische Gebäude. Die Bürgerhäuser aus dem Mittelalter und der Renaissance sind einen Besuch definitiv wert. In Colmar genießt du Elsässer Flammkuchen, Elcairs sowie leckeren Wein. Auch für Kultur-Fans ist in der Stadt so einiges geboten. Wir haben uns sofort in Colmar verliebt. Üppige, bunte Blumenkästen überall auf uralten Balkons, leckere Maccarons in den Schaufenstern und eine wunderschöne Geschichte haben uns verzaubert. Colmar hatten wir zuvor wirklich nicht auf dem Schirm. Und nach unserem Besuch muss ich sagen: schade, dass wir nicht schon eher da waren. Die Stadt ist ein absolutes Muss!

Colmar ist die drittgrößte Stadt im Elsass – nach Straßburg und Mülhausen. Da die Stadt an der elsässischen Weinstraße liegt, sagen die Einwohner auch, Colmar sei die Hauptstadt der elsässischen Weine. Was wir auf jeden Fall sagen können: Sowohl der elsässische Wein, als auch der elsässische Flammkuchen waren in Colmar vorzüglich. Colmar hat wunderschöne, historische Gebäude. In der Stadt wurden auch bekannte Persönlichkeiten geboren wie der Maler und Kupferstecher Martin Schongauer, der französische Kupferstecher Frédéric-Auguste Bartholdi, der Lyriker Ernst Stadler und der Zeichner Jean-Jacques Waltz. Anfang des 13. Jahrhunderts bauten die damaligen Stadtführer eine Ringmauer um die Stadt. 1226 steht offiziell in einer Urkunde freie Reichsstadt Colmar. Colmar war ab dem 16. Jahrhundert abwechselnd in deutscher, schwedischer sowie auch französischer Hand. Von 1902 bis 1960 fuhr in Colmar eine Straßenbahn. Der Fluss, der durch Colmar fließt, heißt Lauch.

⭐ Die Fotos in diesem Artikel wurden mit der Nikon D810 und der Sony Alpha 6000 geschossen. Was wir sonst noch so dabei haben auf unseren Wanderungen und Reisen? Hier geht es zu unserer Fotoausrüstung.

Werbung

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Pinterest | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Hat dir der Artikel gefallen oder hast du Anregungen? Dann hinterlass doch einen Kommentar

 

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #1: Unterlinden-Museum

Das Unterlinden-Museum ist ein kulturelles Highlight der Stadt. Das Kunstmuseum befindet sich in einem alten Kloster, dem Unter den Linden-Kloster der Dominikanerinnen. Das Gebäude stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Aushängeschild des Museums ist der Isenheimer Altar, gestaltet vom Künstler Matthias Grünewald. Zudem zeigt das Museum eine große Sammlung vom sogenannten Neolithikum – der Jungsteinzeit – bis zur Gegenwart. Die dort ausgestellte Sakralkunst, wie der Isenheimer Altar, stammt aus dem Mittelalter bis hin zur Renaissance. Das alte Kloster ist auch von außen sehr hübsch anzusehen und liegt mitten in der Stadt am Fluss. Nach dem Museumsbesuch kannst du an dem Fluss, der mit vollbepackten, wunderschönen Blumenkästen gesäumt ist, entlang laufen, durch die kleinen Geschäfte schlendern oder dich in eines der süßen Cafès direkt am Museum setzen. Mein Tipp: Direkt an den Cafès am Museum fährt auch ein kleiner Sightseeing-Zug ab.

Unterlinden-Museum

Das Unterlinden-Museum

Isenheimer Altar

Das Highlight ist der Isenheimer Altar

Wendeltreppe

Aber auch das Gebäude selbst hat einiges zu bieten – etwa diese Wendeltreppe

Empfehlenswerte Bücher, Karten und Reiseführer zu Colmar

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #2: Klein-Venedig – Le Petite Venise

Was du unbedingt machen musst, wenn du in Colmar bist, ist eine Bootsfahrt durch das “Klein-Venedig”, oder le petite Venise, wie es in Colmar ausgeschildert steht. In verschiedenen Restaurants – zum Beispiel im La Krutenau – bekommst du die Tickets für die Bootsfahrt. Und die lohnt sich wirklich! Das komplette Viertel Krutenau liegt am Fluss Lauch und heißt übersetzt Kräuter-Aue. Auf Französisch wird das Viertel jedoch Klein-Venedig genannt. Und der Vergleich stimmt auf jeden Fall.

Am Bootssteg des Restaurants Krutenau wartest du mit vielen anderen Touristen auf dein Boot. Und dann geht die Fahrt auf dem Fluss entlang unter den niedlichen Brücken hindurch. Manchmal ist Kopfeinziehen angesagt. Du kommst dir wirklich vor wie in Venedig. Direkt am Fluss liegen kleine Restaurants. Dort sitzt du direkt am Wasser. Und daran fährst du unter anderem vorbei. Super romantisch und auch sehr idyllisch. Wir haben es geliebt.

Klein-Venedig

Klein-Venedig ist einer der schönsten Ortsteile in Colmar

Bootsfahrt durch Klein-Venedig

Eine Bootsfahrt durch Klein-Venedig ist Pflicht

Bootsfahrt durch Colmar

Das ist Idylle pur, oder?

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #3: Fischerufer – Quai de la Poissonnerie

Jetzt kommen wir zum wohl am meisten fotografierten Motiv in Colmar: dem Quai de la Poissonnerie, das idyllische Fischerufer. Das Viertel und die Gegend sind auch einfach entzückend. Über den Fluss Lauch führen viele kleine Brücken, die mit wunderschön gestalteten Blumenkästen üppig ausstaffiert sind. Wie in Venedig stehen die Touristen auf den Brücken und fotografieren den sich durch die Stadt schlängelnden Fluss vor den wirklich schönen und bunten Fachwerkshäusern. Die von mir eben geschilderte Bootsfahrt führt genau hier lang. Beide Perspektiven, von oben von den unzähligen Brücken, als auch vom Boot aus lohnen sich.

Fischerufer

Das Fischerufer ist eines der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten in Colmar

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #4: Markt – Marche Couvert

Für mich war der Markt in Colmar ein Highlight, weil ich es liebe, auf Märkten entlang zu laufen und die Auslage zu betrachten. In Colmar befindet sich der Markt in einer großen Halle. Der Marche Couvert liegt direkt in der Kräuter-Aue, also an Klein-Venedig und am Quai de la Poissonnerie – am Fischerufer. Es lohnt sich, diese drei Sehenswürdigkeiten gleich zu kombinieren. Die Markthalle ist sehr pompös und an den Außenecken von schönen Brunnen geschmückt. Auf dem Markt kannst du Käse oder Baguette kaufen und das französische Flair genießen. Austern können geschlürft werden, dazu gibt es leckeren Wein. Für mich sind Märkte immer ein Schlaraffenland für die Sinne. Ich probiere dort generell sehr viel und teste mich durch die Stände. Obst, Gemüse, Nüsse, Gewürze – ach, alles ist einfach herrlich!

Markthalle

Die Markthalle muss man einfach gesehen haben

Frische Austern

In der Markthalle gibt es etwa frische Austern

Brunnen

Einer der Brunnen an der Außenseite

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #5: Martinsmünster – Saint Martin

Die Kirche in Colmar ist nicht zu übersehen. Der Turm der auch Martinsmünster genannten Kirche Saint Martin ist weithin sichtbar – schließlich ist er 71 Meter hoch. Die Kirche ist römisch-katholisch und ein gotisches Bauwerk. Da die Kirche nach der französischen Revolution sogar eine Kathedrale war, nennt man sie heute noch Cathédrale Saint Martin. Das Gebäude wurde von  1234 bis 1365 errichtet. Für mich waren besonders die bunten Dachziegel markant. Sie sind in Rauten angeordnet und sehen sehr schön aus. Nebengebäude wurden mit grünen Ziegeln bemustert. Die Kirche ist wirklich wunderschön und lohnt sich anzusehen. Im Inneren ist sie recht düster, kommt jedoch sehr majestätisch daher.

Martinsmünster Colmar

Der Martinsmünster thront über der Stadt

Martinsmünster

Das Innere der Kirche beeindruckt

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #6: Rue des Marchands

Die Straße Rue des Marchands beherbergt wunderschöne, historische Gebäude. Jedes der Bürgerhäuser aus dem Mittelalter und der Renaissance ist schöner als das andere. Ihr werdet nicht mehr damit aufhören, durch den Sucher eurer Kamera zu blicken.

Das Pfisterhaus – Maison Pfister

Stellt euch ein prächtiges, altes Haus vor, das ein sehr spitzes Dach hat und an dessen Fassade zwei Türme angebracht wurden. Der eine Turm reicht vom Boden über das Dach, der andere bildet einen Erker aus Holz an der anderen Hausecke. Das Pfisterhaus wurde für einen reichen Hutmacher erbaut. Es stammt aus der Zeit um 1537. Die Holzbalkone und Zwischenwände sind mit aufwändigen Malereien versehen.

Maison Pfister

Das Maison Pfister ist eine der vielen Sehenswürdigkeiten in der Rue des Marchands

Kopfhaus – Maison des Têtes

Mehr als hundert Köpfe sind an der Hausfassade des Kopfhauses angebracht. Der Name liegt auf der Hand. Erbaut wurde es um 1609 und zeigt sich komplett im Renaissance-Stil. Jetzt ist im Haus ein Restaurant ansässig. Die Scheiben im Erker sind aus einem speziellen Glas in Rautenform.

Maison Schongauer

Martin Schongauer wurde um 1450 in Colmar geboren und ist ein bekannter Kupferstecher und Maler. Seine Gemälde sind im Unterlinden-Museum zu sehen. Es heißt, er habe Albrecht Dürer stark geprägt. Und er soll als einer der ersten Druckgraphiken erstellt haben, die kommerziell vertrieben werden konnten. Sein Geburtshaus steht ebenfalls in der Rue des Marchands in Colmar. Das Gebäude zählt jetzt zwar nicht zu den spektakulärsten in der Straße, allerdings ist es das perfekte Beispiel für die Häuserart in Colmar. Die dunklen Balken, die die Fassade durchziehen sehen einfach klasse aus.

Maison Schongauer

Das Maison Schongauer

Bartholdi-Museum – Maison Bartholdi

Frédéric-Auguste Bartholdi ist ein sehr bekannter französischer Bildhauer. Sein bekanntestes Werk, das du auf jeden Fall schon mal auf einem Foto gesehen hast, ist die New Yorker Freiheitsstatue. Wir waren übrigens schon in New York und in diesem Beitrag über New York kannst du die Statue von Bartholdi bewundern. Wenn du eh gerade in Colmar bist, kannst du auch eine kleine Ausführung der Statue am Eingang der Stadt anschauen.

Das Bartholdi-Haus ist heute ein Museum. Man tritt durch einen Torbogen in den Innenhof des Hauses. Dort fällt dir sofort der markante Brunnen auf. Er zeigt eine Skulptur Bartholdis mit drei Personen. Die Personen tragen eine Erdkugel. Die eine Figur steht für die Arbeit mit Werkzeug und Buch, die weitere für die Gerechtigkeit und die dritte soll für die Staatsloyalität stehen. Bartholdi vermachte das Haus der Stadt, aber mit der Bestimmung, dass es für Kunst verwendet wird. Im Museum sind natürlich Bartholdis Werke zu sehen.

Die Statue im Bartholdi-Haus

Die Statue im Bartholdi-Haus

Zum Kragen

Ein Eckhaus mit grünem Anstrich heißt „Zum Kragen“. Es gleicht sich den anderen schönen Häusern ringsum an. Eine Besonderheit befindet sich jedoch direkt am Eck des Hauses. Dort sieht man, wenn man genauer draufschaut, eine geschnitzte Person. Das ist ein Tuchhändler. Laut Innschrift wurde das Gebäude 1419 erbaut. Heute befindet sich ein Café darin.
"Zum Kragen"

“Zum Kragen”

Niedliche Geschäfte und Cafés
Generell lautet mein Tipp: flaniere durch diese ganz besondere Straße und schau in die kleinen Geschäfte und Cafés hinein. Von einer riesigen Nuss-Auswahl, Keksen, über leckeren Kuchen, findest du hier alles, was das Herz begehrt, oder zumindest dann begehrt, sobald es die Köstlichkeiten sieht. Das Café Au Dore zum Beispiel zeichnet sich durch ein wahnsinnig schönes Interieur aus. Man hat das Gefühl, als sei bei Oma in der Küche die Zeit stehen geblieben. So schmecken auch die Kuchen.
Café Au Dore

Im Café Au Dore geht es schnuckelig zu

Macarons

Wer in Colmar Urlaub macht, kommt am Leckereien wie diesen Macarons nicht vorbei

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #7: altes Kaufhaus – Koïfhus

Diese Gebäude hat sich gewandelt – von der ehemaligen Zollstation zum Kaufhaus, oder auf Elsässisch Koïfhus. Erbaut wurde es wohl 1480 und dann sukzessive erweitert.  Damals wurden dort die Waren gelagert, im ersten Stock waren Abgesandte zu finden. Im sogenannten Wohnhaus wurde 1771 Jean Rapp, ein späterer General Napoleons, geboren. Das markante am Koïfhus ist das Dach. Es sieht ähnlich aus, wie das des Martinsmünsters. Grüne Ziegel wurden rautenförmig angeordnet. Es sieht sehr hübsch aus. Kurz bevor dieses Dach anfängt, wurde ein um das komplette Gebäude herumreichender Balkon angefertigt. Die komplette Architektur ist herausragend bei diesem Gebäude.

Koïfhus

Das Koïfhus – besonders das Dach hat es mir angetan

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #8: Schwendi Brunnen

Um eine schöne Arbeit von Frédéric-Auguste Bartholdi zu sehen, muss man vom Bartholdi-Museum gar nicht so weit laufen. Er gestaltete nämlich den Schwendi Brunnen. Dieser entstand 1898 zu Ehren von Lazarus von Schwendi. Der wiederum war Reichsfreiherr von Hohenlandsberg. Er genoss ein hohes Ansehen und förderte den Weinbau in Colmar. Deshalb ist er auf der Statue auch mit Reben dargestellt. Erzählt wird zu der Statue, dass er die sogenannte ungarische Tokayer-Rebe (eine spezielle Weinrebenart) eingeführt haben soll. Das soll aber nicht wahr sein.

Schwendi Brunnen

Der 1898 errichtete Schwendi Brunnen gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Colmar

Colmar Top-Sehenswürdigkeit #9: Freiheitsstatue von Colmar

Wie schon erwähnt, hat Frédéric-Auguste Bartholdi unter anderem die New Yorker Freiheitsstatue erschaffen. Vor der Stadt steht – leider in einem Industriegebiet – ein Abbild der New Yorker Freiheitsstatue auf einem Kreisverkehr. Die Statue sieht wirklich aus wie das Original in New York. Stolz hält sie in der rechten Hand das Feuer und in der linken Hand das Buch. Die Statue ist zwölf Meter hoch und besteht aus Kunstharz. Errichtet wurde sie zum 100. Todestag Bartholdis. In der Stadt befinden sich auf dem Kopfsteinpflaster Pfeile mit der Statue darauf, die in die Richtung weisen, in der sich diese befindet.

 Abbild der New Yorker Freiheitsstatue in Colmar

Das Abbild der New Yorker Freiheitsstatue ist wirklich sehenswert, liegt aber leider in einem Industriegebiet

Colmar Top-Tipp #10: Maison Martin Jund

Diesen Ort wollen wir euch nun empfehlen, weil wir ihn sehr schön fanden und uns sofort wohl gefühlt haben. In der 12, rue de l’ange gelegen befindet sich ein Grundstück – die  Maison Martin Jund. Und dort wird Weinverkostung angeboten, elsässischer Wein verkauft und zudem hat die Familie Ferienwohnungen und Zimmer im Angebot. Würden wir das nächste Mal nach Colmar fahren, würden wir versuchen dort ein Zimmer zu bekommen. Im verwinkelten Hof des Grundstücks sitzt man im Schatten unter Bäumen und ist total ab vom Schuss. Hier sind nur Gäste oder Passanten, die wie wir zufällig vorbeikommen. Dieser Ort ist definitiv ein Geheimtipp. Der Wein war sehr lecker und wir wurden gut beraten.

Maison Martin Jund

Zeit für eine Pause im idyllischen Maison Martin Jund

Zehn Orte, die man in Colmar gesehen haben muss

Export as KML for Google Earth/Google MapsOpen standalone map in fullscreen modeCreate QR code image for standalone map in fullscreen modeExport as GeoJSONExport as GeoRSS
Top-Sehenswürdigkeiten in Colmar

loading map - please wait...

Unterlinden-Museum: 48.079910, 7.355556
Klein-Venedig: 48.074305, 7.359708
Fischerufer: 48.074405, 7.360175
Marche Couvert: 48.074825, 7.359609
Martinsmünster: 48.077319, 7.358265
Rue des Marchands: 48.076674, 7.358018
Koïfhus: 48.075945, 7.358997
Schwendi Brunnen: 48.075851, 7.359515
Freiheitsstatue von Colmar: 48.108348, 7.363662
Maison Martin Jund: 48.078643, 7.360282

Übrigens: Mit unserer Karte kannst du dich auch navigieren lassen. Klicke einfach auf einem Spot auf “Directions” und Google Maps wird geöffnet

Empfehlenswerte Bücher, Karten und Reiseführer zu Colmar

Zahlen und Fakten über Colmar

  • Colmar ist die drittgrößte Stadt im Elsass
  • Colmar nennt sich auch Hauptstadt der elsässischen Weine
  • Geburtsstadt bekannter Persönlichkeiten wie Martin Schongauer, Frédéric-Auguste Bartholdi, Ernst Stadler und Jean-Jacques Waltz
  • Die Stadt liegt 65 Kilometer von Straßburg entfernt
  • Anfang des 13. Jahrhunderts wurde eine Ringmauer um die Stadt errichtet
  • 1226 offiziell in einer Urkunde als freie Reichsstadt Colmar erwähnt
  • Eines der Highlights der Stadt ist das Unterlinden Museum mit dem Isenheimer Altar
  • Colmar war ab dem 16. Jahrhundert abwechselnd in deutscher, schwedischer sowie auch französischer Hand
  • von 1902 bis 1960 fuhr in Colmar eine Straßenbahn
  • Der Fluss, der durch Colmar fließt heißt Lauch
  • In Malaysia befindet sich ein Nachbau der Stadt Colmar

Deine Meinung ist uns wichtig

Du warst auch schon in Colmar? Was hat dir dort am besten gefallen? Haben wir einen Ort vergessen, den man unbedingt gesehen haben muss? Hinterlass doch einen kurzen Kommentar – wir freuen uns 🙂

Das könnte dich auch interessieren

 
Ebooks
Fotokurse
Fotoreisen
Fotogalerien
Tipps Landschaftsfotos
Kamera Kaufberatung
Kreditkarten im Test
Reisestative Empfehlungen
Drohnenversicherung
 

Das kostenlose Phototravellers Reisemagazin

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reisereportagen, die spektakulärsten Wanderungen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann abonniere unser kostenloses Reisemagazin und sichere dir deinen exklusiven Einblick in unser Bestseller-Ebook "101 Fotografien und die Geschichte dahinter".

Hinweise: Datenschutz, Analyse, Widerruf

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *