Seychellen – Tag 8 – Durch den Monsun

Mein Ziel heute Morgen: Die Grand Anse. Noch früher als sonst geht es in der Dunkelheit durch den Dschungel – vorbei an gierigen Augen in der Nacht. Doch der Wettergott meinte es nicht gut mit mir. Schon bald gerate ich in einen heftigen Schauer – und es wird nicht besser. Entsprechend ernüchternd ist die Foto-Ausbeute. Klatschnass und völlig durchfroren komme ich irgendwann wieder im Hotel an.

Zum Glück verzieht sich der Regen im Laufe des Vormittags. So können wir zusammen mit Iris und unserem Guide Rondy zur Südumrundung aufbrechen. Los geht es am Grand Anse. Ich habe zugegebenermaßen ein etwas mulmiges Gefühl, schließlich ist das Internet voll mit Warnungen und Horrorgeschichten – doch das ist alles Humbug! Wer trittsicher ist und nicht unbedingt unter Höhenangst und Platzangst leidet, schafft die gut sechs Kilometer ohne Probleme. Klar gibt es die eine oder andere Stelle, an der ein falscher Schritt schlimme Folgen hätte, aber insgesamt ist die Strecke durchaus machbar.

Krabbe aus La Digue

Werbung

Kuh auf La Digue Südumrundung La Digue Südumrundung La Digue Rondy Südumrundung La Digue

Anzeige
Horizont SEYCHELLEN - Trauminseln im Indischen Ozean - 160 Seiten Bildband mit über 230 Bildern - STÜRTZ Verlag
Von Fotograf: Thomas Haltner - Autor: Thomas J. Kinne
Preis: EUR 24,95
45 neu von EUR 24,953 gebraucht von EUR 22,45
160 Seiten Bildband mit über 230 Bildern
Gebundenes Buch
HORIZONT ... ist eine Reise-Bildband-Reihe mit über 80 Titeln, professionell fotografiert von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 350 Bilder auf 160 großformatigen Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register.

Einzigartige Granitinseln mit bis zu 900 Meter hohen Bergen, bewachsen mit den Resten eines tropischen Regenwaldes. Flache Küstenstreifen voller bizarrer Felsformationen, herrliche Palmenstrände mit puderfeinem weißen Sand mittem im türkisblauen, warmen und sauberen Wasser. Christliche Seefahrer, welche die Seychellen im 18. Jahrhundert entdeckten, glaubten den Garten Eden, das Paradies auf Erden gefunden zu haben.
Einsame Strände und eine üppige Vegetation, ein Urlaubsparadies der besonderen Art, das sind die Seychellen auch heute noch. Der Inselstaat im Indischen Ozean ist das Land mit der kleinsten Hauptstadt der Welt und mit der größten Anzahl lebender Riesenschildkröten. Tausen Kilometer vor der afrikanischen Ostküste und fünfhundert Kilometer südlich des Äquators im Indischen Ozean konnte sich auf der abgeschiedenen Inselgruppe eine seltene Fauna und Flora entwickeln. Allein 11 Vogel- und 75 Pflanzenarten sind endemisch und nur hier zuhause. Ganz bewusst setzt die Regierung des Landes deshalb auf sanften Tourismus, um die empfindliche Landschaft zu schützen.

Auf der Hälfte des Weges stoßen wir auf die Anse Marron. Dieser Traumstrand ist von gigantischen Granitfelsen eingebettet und sucht seinesgleichen. Wie so oft hatten wir den Strand ganz für uns alleine. Der weitere Weg zur Anse Source D’Argent ist – zumindest bei Ebbe(!!!) – ein Kinderspiel. Selbst über diesen Teil der Strecke hatte ich im Vorfeld schon viel Übles gelesen. Also nur Mut!

Werbung

Anse Marron in der Ferne Anse Marron in der Ferne Anse Marron Anse Marron

Weiter geht’s. Die Anse Source D’Argent erwartet uns schon:

Anse Source D’Argent Anse Source D’Argent

Nach dem Trip setze ich mir in den Kopf, zum Sonnenuntergang ein paar Bilder an der Anse Source D’Argent zu schießen. Doch Pustekuchen, der Pförtner der Plantage, durch die man notgedrungen muss, lässt mich mit Verweis auf die Öffnungszeiten eiskalt abblitzen. Die illegale Alternativroute vorbei am Heliport durchs Meer ist leider nicht möglich, da bereits die Flut eingesetzt hat. Also mache ich mich weiter nördlich auf die Suche nach einer passenden Location – und werde fündig.

Sonnenuntergang auf La Digue

Weitere Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *