Skagen: Diese Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten musst du sehen und erleben

Top-Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Skagen

Skagen: diese Region musst du sehen und erleben

Zu Skagen in Dänemark fällt mir eigentlich nur ein Wort ein: wow. Dieser Ort ist einfach magisch und wunderschön. Wir durften die Gegend an wunderbaren Sonnentagen erleben und waren sowohl von Land und Leuten mehr als begeistert. Skagen, ausgesprochen Skäin, ist die nördlichste Stadt Dänemarks und liegt an der Nordspitze von Jütland. Wir fuhren mit dem Rad durch Skagen. Der Ort lebt wie so viele andere in Dänemark auch vom Fischhandel. Skagen hat auch den größten Hafen des Landes. Die Geschichte von Skagen ist faszinierend. Die Landschaft ist wegen der Dünen im ständigen Wanden. Natürlich ist die Top-Sehenswürdigkeit in Skagen Grenen. So heißt die Spitze Dänemarks. In Grenen treffen Ost- und Nordsee aufeinander. Im wahrsten Sinne des Wortes sieht man die raue Nordsee auf die milder gestimmte Ostsee rauschen. Hier standen wir mitten im Geschehen.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Werbehinweis: Dieser Reisebericht entstand im Rahmen einer Pressereise mit VisitDenmark

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Hat dir der Artikel gefallen oder hast du Anregungen? Dann hinterlass doch einen Kommentar

Werbung

Top-Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Skagen #1: Grenen

Der wohl besonderste Ort Nordjütlands und gleichzeitig das beeindruckendste Naturschauspiel für mich war definitiv Grenen (GPS: N 57 44.685, E 10 38.919 → Google Maps). Hier am äußersten Zipfel Dänemarks treffen Nordsee und Ostsee aufeinander. Ja richtig gehört. Hier sieht man, wie von Westen die raue Nordsee angerauscht kommt und von Osten die Ostsee entgegen rollt. Genau in der Mitte schwappen die beiden Meere ineinander. Und dieser Punkt ist denkwürdig. Wann hat man schon die Möglichkeit, mit dem einen Fuß in der Nordsee und mit dem anderen Fuß in der Ostsee zu stehen? Genau – nur dort. Daher dürft ihr dieses Naturschauspiel nicht verpassen. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr gutes Wetter habt. Dann ist es ein Leichtes, hinzulaufen, die Schuhe auszuziehen und in das kühle Nass hineinzulaufen. Zuerst waren Flo und ich die einzigen, die die Schuhe auszogen und weit in das recht seichte Wasser hineinliefen, um Fotos zu machen. Dann wurden auch andere mutig und folgten uns. Es klingt jetzt vielleicht ein wenig meditativ. Aber an solchen Plätzen und so spannenden Orten nehme ich mir immer bewusst Zeit zum Genießen. Haltet kurz inne, lasst euch die Haare vom Wind zerzausen und spürt, wie die Wellen von links und rechts gegen eure Beine schwappen. Ihr steht in Mitten eines Naturschauspiels.

Biggi in Grenen im Meer

Ich stehe im eiskalten Wasser von Nord- und Ostsee – ein Muss in Grenen

Wissenswertes, Reiseführer und Literatur zu Dänemark

Top-Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Skagen #2: Die Wanderdüne Råbjerg Mile

Jeder, der unsere Bilder von diesem spektakulären Ort gesehen hat, war hin und weg. Und: keiner wollte glauben, dass dieses Foto in Dänemark aufgenommen wurde. Daher dürft ihr die große Wanderdüne Råbjerg Mile (GPS: N 57 38.948, E 10 24.439 → Google Maps) auf gar keinen Fall verpassen, wenn ihr in und um Skagen unterwegs seid. Die Wanderdüne befindet sich in der Nähe von Skagen und gleicht einer weiten Wüste. Man denkt, man sei in Afrika oder sonst wo auf der Welt. Stattdessen standen wir in Dänemark. Wir waren von den Strukturen und Formen im Sand wirklich beeindruckt. Fotomotive, wohin das Auge blickte. Da wir zum Sonnenaufgang dort waren, war außer uns niemand da. Als also die Sonne aufstieg und alles um uns in goldenes Licht tauchte, standen wir ehrfürchtig da und staunten. Ich durfte für Flo Model stehen und musste barfuß durch den eisigen Sand laufen. Aber das hat sich definitiv gelohnt. Findet ihr nicht auch? Diesen Moment, als die Sonne aufging, werde ich nicht mehr vergessen.

Råbjerg Mile

Die Wanderdüne Råbjerg Mile ist eine Top-Sehenswürdigkeit rund um Skagen

Top-Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Skagen #3: City-Bike-Tour durch den Ort

Wenn ihr in Skagen seid, müsst ihr euch auf jeden Fall ein City-Bike mieten und durch die Stadt fahren. Skagen ist nicht nur wunderschön, sondern hat auch tolle geschichtsträchtige Orte, die man ansehen kann. Dank VisitDenmark erhielten wir zu unserer Bike-Tour noch einen Guide. Und Rita war wirklich spitze. Sie sprach sogar Deutsch. Rita zeigte uns die tollsten Ecken in Skagen und erzählte viel zur Geschichte.

Das Kunstmuseum Skagen Museum

Von Rita erfuhren wir, dass das heutige Kunstmuseum Skagen Museum der Tummelplatz von Malern und Künstlern war. Mit den Malern wurde Skagen auch international bekannt. Im 19. Jahrhundert kamen vor allem im Sommer viele Künstler in den Ort. Doch wie es mit Künstlern nun mal so ist, hatten einige nicht immer die Mittel, um ihren Aufenthalt im Hotel  zu zahlen. Sie ließen für Kost und Logie einige ihrer Werke dort. Diese sind heute im Museum zu sehen. Die Sammlung zeigt rund 1900 naturalistische, realistische und impressionistische Arbeiten. Warum die Künstler Skagen so attraktiv fanden? Wegen der tollen Lichtverhältnisse und der schönen Sonnenauf- und Untergänge. Daran hat sich nichts geändert. Auch uns hat das Licht sehr fasziniert.

Malerische Häuschen und spezielle Dächer

Bei unserer Radtour durch Skagen zeigt uns Rita die weißen Streifen auf den Dächern. Diese kommen daher, dass die Ziegel mit Beton befestigt werden. Die Bewohner streichen den Beton meist mit Farbe, damit es schöner aussieht. Somit tragen die meisten kleinen Häuser ihr rotes Ziegeldach mit dieser Verzierung. Darüber hinaus dienten die weißen Dachfugen den Fischern auf See auch als Landmarken. Sie waren weithin sichtbar.

Blick auf das alte Skagen

Wir blicken auf das alte Skagen. Gut zu sehen sind die vermörtelten Dachziegel

Wippfeuer

Ebenfalls für die Fischer unablässig war eine Orientierung auf See. Einerseits, um zurück zur Küste zu finden. Andererseits, um zu wissen, wo das Wasser seichter und das Boot Gefahr laufen würde, auf Grund zu laufen. Wir machen Halt am ältesten Leuchtturm Skagens, dem Wippfeuer (Vippefyr) (GPS: N 57 43.609, E 10 36.489 Google Maps). Das Wippfeuer ist eine Konstruktion, in dem in einem Korb ein Holz- oder Kohlefeuer in die Höhe gehievt wurde. Das Wippfeuer wurde 1626 gebaut und war bis 1747 im Einsatz. Das, was man heute bestaunen kann, ist natürlich ein Nachbau. Abgelöst wurde das Wippfeuer 1747 übrigens vom Weißen Turm – einem echten Leuchtturm, der heute noch steht und der zu den fünf historischen Leuchttürmen Skagens zählt. Auf den ersten Blick ist man leicht verwirrt, weil das Wippfeuer recht weit im Land steht. Allerdings ist es so, dass sich die Dünen ständig bewegen. Das Wippfeuer stand einst direkt am Meer. Rita zeigt uns auf einem Foto, wie sich die Spitze im Laufe der Jahrhunderte verschoben hat. Dann wird auch klar, warum die Leuchtfeuerstelle jetzt Mitten im Land liegt.

Wippfeuer Skagen

Das Wippfeuer ist der ältesten Leuchtturm in Skagen

Die versandete Kirche

Mit unserem Guide Rita fahren wir zu einer Top-Sehenswürdigkeit in der Gegend rund um Skagen: Die versandeten Kirche St. Laurentius (den tilsandede kirke) (GPS: N 57 42.822, E 10 33.041 Google Maps). Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert, musste aber wegen des Flugsandes aufgegeben werden. Jetzt deuten lediglich die Markierungen mit alten Steinen daraufhin, wo die Mauern der Kirche gestanden haben. Der Turm ist noch erhalten. Allerdings wurde auch er versandet. Steht man direkt davor, sieht man, wie tief der Sand den Turm verschluckt hat. Auch heute haben die Skagener natürlich eine Kirche. Sie liegt im Stadtzentrum.

Werbung
Die versandete Kirche aus der Luft

Die versandete Kirche aus der Vogelperspektive

Der Skagener Leuchtturm

Für die Fischer, die nachts auf dem Meer waren, wurde der Leuchtturm Skagen Grå Fyr (der “Graue Leuchtturm”) (GPS: N 57 44.128, E 10 37.810 Google Maps) errichtet. Der 1858 gebaute Leuchtturm ist mit 46 Metern der zweithöchste Dänemarks und ein tolles Fotomotiv. Wer mag, kann den Leuchtturm, der noch immer in Betrieb ist, auch besteigen. Dazu gilt es, 210 Stufen zu überwinden. Die Aussicht von der Plattform über die Dünen muss fantastisch sein. Im Volksmund wird er auch Grauer Turm genannt. Vor dem Turm wurden künstliche kleine Buchten angelegt, um zu verhindern, dass auch dieser Leuchtturm bald ins Meer stürzt.

Skagen Leuchtturm

Der Skagen Grå Fyr im Licht der untergehenden Sonne

Top-Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Skagen #4: Robben in der Natur beobachten

Wenn ihr Glück habt, seht ihr in Grenen – der Spitze Nordjütlands – sogar eine Robben-Kolonie. Wir waren sehr überrascht, aber die Robben liegen dort inmitten der Besucher und lassen sich überhaupt nicht stören. Aber haltet bitte Abstand. So süß und zutraulich die Robben auch wirken – sie sind Raubtiere. Wenn sie möchte, kann so eine Robbe auch einen Schweinswal töten. An Land wirken sie zwar behäbig, aber kommt man ihnen zu nahe, zeigen sie schon, dass ihnen das nicht passt. Unserer Meinung sollte man immer den Lebensraum und die Grenzen der Tiere nicht überschreiten. Manch ein Tourist will unbedingt ein Selfie mit der Robbe aus nächster Nähe machen – lasst es. In die Natur sollte man nicht eingreifen. Ihr könnt auch, ohne die Robben zu stören, tolle Bilder machen.

Robbe in Grenen

Die Robben in Grenen lassen sich von den vielen Menschen nicht aus der Ruhe bringen, wenn man etwas Abstand einhält

Top-Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Skagen#5: Smørrebrød essen bei Dit Smørrebrød

Klar, Smørrebrød könnt ihr in Dänemark überall essen. Von VisitDenmark wurden wir zum Smørrebrød-Essen in dem Skagener Restaurant „Dit Smørrebrød“ eingeladen. Und ich kann euch sagen, es war wirklich eine Gaumenfreude. Wenn ihr in Skagen seid, schaut dort vorbei. Die Auswahl an Smörrbröd ist groß. Doch was ist Smörrbröd eigentlich? Smørrebrød (Smörrbröth gesprochen) ist ein Nationalgericht – oder besser eine Mittags-Vesper, die ihr euch definitiv nicht entgehen lassen solltet. Smørrebrød ist eigentlich das uns bekannte Butterbrot, das die Dänen aber ganz schön aufpolieren. Vom Brot ist bei diesen aufgehäuften Leckereien nur schwer noch etwas zu erkennen. Eher biegt sich die dünne Vollkornbrotscheibe unter der dick belegten Last an Leckereien. Im Restaurant Dit Smørrebrød wird zu jedem Smørrebrød ein bestimmter Schnaps empfohlen. Auch Vegetarier kommen beim Smørrebrød auf ihre Kosten. Zu äußerst starkem Käse wird ein ebenso starker, würziger Schnaps gereicht, während zum gebackenen Camembert mit süßen Preiselbeeren ein milder Kurzer kombiniert wird. Für Fisch-Fans wird der Hering mit deftigen Zwiebeln und Gürkchen angerichtet, oder gebackener Hering mit süßen, eingelegten Zwiebeln kombiniert – ein wahres Geschmackserlebnis. Auch die Beläge mit Schweinefleisch oder Schinken sind auf den Broten nicht zu verachten, jedenfalls wurde um uns rum fleißig bestellt und für gut befunden. Die Kombinationen in diesem Restaurant sind vielfältig, sehr lecker und stimmig kombiniert. Ei mit Garnelen und Remoulade dürfte der Klassiker unter den Bestellungen sein. Mit drei Smørrebrød ist der Magen sehr gut gefüllt und dank des Schnaps breitet sich eine wohlige Wärme im Körper aus. Ein Nickerchen ist nach diesem Imbiss definitiv zu empfehlen.

Smørrebrød

Wer in Dänemark Urlaub macht, muss Smørrebrød probieren

Wissenswertes, Reiseführer und Literatur zu Dänemark

Richtig coole Outdoor-Klamotten und Gimmicks für deine Dänemark-Reise

Unsere Dänemark-Reise im Überblick

Tag 1 Henne | Tag 2 Filsø-See, Kærgård und der Nationalpark Wattenmeer | Tag 3 Hvide Sande, Lyngvig Fyr und Stauning Whisky | Tag 4 Ringkøbing, Søndervig und Bagges Dæmning | Tag 5 Mønsted Kalkgruber und Slettestrand | Tag 6 Thorup Strand und Rad-Tour zu den Svinklovene | Tag 7 Der Leuchtturm von Rubjerg Knude | Tag 8 Råbjerg Mile, Radtour durch Skagen und Grenen | Tag 9 Christiansfeld, Haderslev und Schloss Gråsten

 

Das könnte dich auch interessieren

 

Deine Meinung ist uns wichtig

Warst du auch schon in Skagen? Was war dein persönliches Highlight in der nördlichsten Stadt Dänemarks? Berichte doch davon in den Kommentaren – wir freuen uns sehr darüber 🙂

Newsletter abonnieren & gewinnen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reportagen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann melde dich zu unserem Newsletter an und hab jeden Monat die Chance, unser eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter” oder einen 50-Euro-Gutschein für unsere Fotokurse zu gewinnen.

2 replies
  1. Birgit
    Birgit says:

    Sehr schöne Fotos aus der Region! Bei meinem Besuch dort war das Wetter zwar schön, aber es war sehr windig.Die Robben haben wir auch gesehen, aber nicht von so nah, da habt ihr wirklich Glück gehabt!

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *