Alle Infos zum Kozjak-Wasserfall
HomeWanderungen Slowenien

Kozjak Wasserfall in Slowenien: die Wanderung mit allen Infos + Geheimtipp

Wild, einzigartig und unberührt - mit diesen Worten kann man die Natur Sloweniens beschreiben. Wir sind zu Fuß durch das Land gelaufen und haben dabei wunderschöne Orte entdeckt. Eines ist uns besonders aufgefallen: überall gibt es tolle Wasserfälle. Wie den Kozjak Wasserfall.

Er zählt zu den bekannten Wasserfällen in Kobarid in Slowenien und ist eine Top-Sehenswürdigkeit. Gerade im Sommer besuchen viele Leute diesen wunderschönen Ort. Kein Wunder: die Wanderung dorthin ist für die ganze Familie geeignet und nicht lang.

Wir nehmen dich nun mit zum Kozjak Wasserfall. Hier erfährst du, wann du am Besten dorthin gehen solltest, wenn du gute Fotos machen möchtest, wo du am besten parken kannst und wir haben auch noch einen Geheimtipp in der Nähe des Wasserfalls.

Aktualisiert am 16.03.2022

Anfahrt und Parkplatz

Blick auf die Soca
Blick auf die Soca von der Napoleons Brücke. Der Fluss ist wirklich so türkis

Um zum Kozjak Wasserfall zu kommen, fährst du nach Kobarid. Auf der Straße aus Kobarid in Richtung Drežnica kommst du kurz nach der Kreuzung an die bekannte Napoleons Brücke. Du überquerst die Brücke und hältst dich danach links. Folge einfach der Beschilderung in Richtung Parkplatz und Campingplatz.

Dort auf dem Parkplatz kannst du während deines Besuches stehen. Jetzt brauchst du nur noch den anderen Besuchern hinterher zu laufen und den Schildern in Richtung Slap Kozjak (Slap heißt Wasserfall) folgen.

Der kleine Wasserfall

Die Wanderung ist leicht und für die ganze Familie geeignet. Der Wanderweg ist gepflegt und breit. Du passierst ein paar Stein- und Hängebrücken. Bereits nach kurzer Zeit kommst du am kleinen Wasserfall vorbei.

Er befindet sich unter einer der Brücken. Das türkise Wasser fließt inmitten von grünen Schlingpflanzen und Farnen durch das Flussbett.

Wichtig: Es gibt ein Kassenhäuschen. Zur Instandhaltung des Geländes und der Umgebung wird ein kleiner Betrag kassiert.

Eintritt: vom 1. Juni bis zum 31. Oktober 4 Euro pro Person, Kinder ab 7 Jahren 2 Euro

Der Weg zum Kozjak Wasserfall
Der Weg zum Kozjak Wasserfall. Es geht auch über diese kleine Hängebrücke
Fotospot kurz vor dem Kozjak Wasserfall
Es lohnt sich die Gegend während der Wanderung und dann vor Ort zu erkunden. Überall findest du tolle Fotospots

Der große Kozjak Wasserfall

Insgesamt läufst du 15 Minuten vom Parkplatz zum Kozjak Wasserfall. Von weitem hörst du schon das Tosen. 15 Meter ergießt sich das Wasser die Schlucht hinunter in ein Becken. Die Felswände um diese röhrenförmige Schlucht sind absolut beeindruckend. Der Farbkontrast ist das, was diesen Ort ausmacht. Grüne Felswände, türkises Wasser und die weiße Gischt des Wasserfalls.

Von der Aussichtsplattform aus kannst du das Naturschauspiel aus der Nähe betrachten. Wenn du deine Schuhe ausziehst, kannst du auch im Wasser ein wenig hineinwaten und so ein Foto vom Boden aus machen.

Auf der Plattform tummeln sich einige Fotografen, es ist jedoch genügend Platz vorhanden, so dass jeder Besucher in den Anblick des schönen Naturwunders kommt.

Es lohnt sich auf jeden Fall vor Ort viel Zeit einzuplanen. Jede Ecke rund um den Wasserfall und die spektakulären Felswände lädt zum Verweilen, Staunen und Fotografieren ein.

Der Kozjak Wasserfall
Der berühmte Kozjak Wasserfall ist eine Augenweide. Der Farbkontrast sieht wirklich so aus
Natur um den Wasserfall
Die Gegend rund um den Wasserfall lohnt sich

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Ursprung

Der Kozjak-Bach entspringt aus Quellen, die ihren Ursprung unter dem Berg Krnčica (2142 Meter) haben. Das Wasser bahnt sich seinen Weg über mehrere Klammen. Insgesamt geht es sechs Wasserfälle hinunter. Allerdings kannst du nur zwei davon erreichen. Neben dem Wasserfall Veliki Kozjak (Wasserfall Kozjak) gibt es auch noch den 8 Meter hohen Wasserfall Mali Kozjak.

Wichtig: Du befindest dich in einem Naturschutzgebiet. Daher wird vom Baden im Becken und unter dem Wasserfall abgeraten. Wenn du dennoch in der Nähe schwimmen gehen möchtest, solltest du das lieber an den Flüssen Soča, Nadiža und Idrijca machen.

Der Kozjak Wasserfall
Die Felsstruktur rund um den Wasserfall ist super spannend
Die Natur um den Kozjak Wasserfall
Die Natur bietet tolle Fotomotive

Wann ist die beste Zeit für Fotos?

Die beste Zeit, um tolle Fotos vom Kozjak Wasserfall zu machen ist die, in der die Sonne tief steht. Also zum Sonnenaufgang und zum Sonnenuntergang.

Unsere Tour führte uns am frühen Nachmittag zum Wasserfall. Wir waren gegen 15:30 Uhr da. Wie du siehst war diese Zeit eher schlecht für Fotos, weil die Sonne direkt in die Schlucht hineinscheint.

Wenn du mobil flexibel bist und Zeit hast, dann raten wir dir, dass du dann zum Wasserfall gehst, wenn die Sonne kurz vorm Aufgehe oder Untergehen ist.

Der Kozjak Wasserfall in Slowenien - eine Top-Sehenswürdigkeit
Der Kozjak Wasserfall in seiner vollen Pracht

Die berühmte Napoleons Brücke

Wir raten dir vor oder nach dem Besuch des Wasserfalls auf jeden Fall noch einen kurzen Stopp an der Napoleons Brücke zu machen. Sie ist ein tolles Fotomotiv.

Sie überquert den berühmten Fluss, die Soča. Der türkise Fluss ist bekannt und an ihm entlang führt auch einer der bekanntesten Wanderwege: der Soča-Weg.

Hier in Kobarid, am engsten Punkt der Schlucht, führt also die Napoleonsbrücke hinüber. Sie trägt daher ihren Namen, dass wirklich um 1750 Napoleons Truppen die Brücke überquerten und dann in Richtung Predel marschierten.

Im Ersten Weltkrieg wurde die Brücke allerdings von der österreichischen Armee gesprengt. Die Italiener bauten hier später wieder eine Holzbrücke. Nachfolgend wurde diese durch eien Eisenbrücke ersetzt.

Auch im Zweiten Weltkrieg war die Brücke wieder Teil des geschichtlichen Geschehens. Hier verteidigten die Partisanen nämlich die Republik von Kobarid. Heute stehen an der Napoleons Brücke daher zwei Gedenktafeln, die an diese Zeit erinnern.

Die Napoleons Brücke in Slowenien
Die berühmte Napoleons Brücke in Kobarid in Slowenien
Blick von der Napoleons Brücke
Blick auf die Soca von der Brücke aus. Der Fluss führt wirklich so türkises Wasser

Unser Geheimtipp: Die Käserei Mlekarna Planika

Kurz vor der Napoleons Brücke befindet sich eine feine Käserei: die Mlekarna Planika. Die Molkerei hat einen eigenen Laden, in dem du die Produkte der Region kaufen kannst. Ebenfalls sehenswert ist ein kleines Museum zur Käseproduktion.

Vor Ort kannst du viel über die Arbeitsschritte der Käseherstellung erfahren. Sehr beeindruckend sind die riesigen Käselaiber, die in der Käserei gefertigt werden. Ein Besuch der Planika Käserei lohnt sich auf jeden Fall.

Adresse: Gregorčičeva ulica 32, 5222 Kobarid
Öffnungszeiten: täglich 7:00 bis 16:00 Uhr, Samstag bis 12:00 Uhr, Sonntag geschlossen

Artikel teilen

2 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien

Slowenien Sehenswürdigkeiten: 11 schöne Orte, die du sehen musst [+ Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Ljubljana

Ljubljana Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Die Soča am Ursprung

Campen in Slowenien: Wildcampen, frei Stehen und Campingplätze

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten im Triglav Nationalpark

Triglav Nationalpark: 19 schöne Sehenswürdigkeiten, die du sehen musst [mit Karte]

Artikel lesen