HomeReisetipps USAWanderungen USA

Die „Subway“ im Zion Nationalpark: Wanderung in grandioser Kulisse

Wir stehen am Trailhead zur Subway. Am Himmel funkeln noch tausende Sterne. Der Trail startet gemütlich durch ein kleines Wäldchen. Doch schon bald windet sich der Weg steil über ein Geröllfeld in die Tiefe. Noch ist es kühl, auf dem Rückweg werden wir aber in brütende Hitze kommen.

Aktualisiert am 02.03.2022

Wanderung zur „Subway“

Auf dem Weg zur Subway

Wir erreichen den North Creek und folgen dem Flusslauf. Ein Trail ist kaum zu erkennen, es geht immer wieder durch den Flus und immer wieder durch dichtes Gebüsch. Eine Genusswanderung ist das hier nicht. Das Ziel ist das Ziel, der Weg ist unangenehmes Beiwerk, obwohl der Canyon imposant zwischen hohen roten Felswänden verläuft.

Nach drei Stunden erreichen wir endlich die Kaskaden – der erste Lohn für die Strapazen. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zum so genannten Crack. Durch einen langen riss im Sandstein schießt das Wasser des linken Armes des North Creek mit hoher Geschwindigkeit nach unten.

Auf dem Weg zur Subway2
Kaskaden Zion
The Crack Utah

Jetzt sind es nur noch ein paar Minuten bis zur Subway. Die Subway ist ein halb offener Tunnel mit großen Wasserpools. Wir sind überwältigt, der Anblick ist traumhaft. Wir haben Glück mit dem Wasserstand. Fließt zu viel Wasser im Creek, werden die Pools unansehnlich braun. Wir sind auch genau zur richtigen Zeit vor Ort. Nur am Vormittag bringt die Sonne die Wände zum Leuchten.

The Subway Utah
Biggi und Flo in der Subway

Von hier aus geht es nicht mehr viel weiter – schon bald versperrt ein Wasserfall den Weg. Kommen Wanderer aus der anderen Richtung, kann man mit einem Seil weiter vordringen. Für uns ist hier heute aber Schluss. Wir genießen die Landschaft noch eine Weile, bevor wir den Rückweg antreten.

Wasserfall bei der Subway

Wir folgen größtenteils dem Flusslauf – das erspart uns einige Kletterei am Flussufer. Den Aufstieg zum Parkplatz sollte man keinesfalls verpassen und wenn möglich ins GPS einspeichern. Es gibt nämlich keine Möglichkeit mehr, nach oben zu gelangen.

Bei den Kaskaden
Florian Westermann at Subway
Auf dem Rückweg von der Subway

Am Abend fahren wir die Schotterpiste Richtung Smith Mesa. Wir folgen der Straße, die in keinem guten Zustand ist, einige Kilometer. Auf der Strecke sammeln wir noch einige tolle Eindrücke dieser atemberaubenden Landschaft.

Den Tag lassen wir im Cafe Soleil (205 Zion Park Blvd, Springdale, UT 84737) ausklingen. In dieser kleinen Pizzeria vor den Toren des Zion Nationalparks hatten wir schon im vergangenen Jahr Stopp gemacht. Es hat sich nichts geändert, das Essen ist noch immer fabelhaft.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Wanderung zum Upheaval Dome im Canyonlands Nationalpark

Upheaval Dome: Einfache Wanderung im Canyonlands Nationalpark

Artikel lesen
Der perfekte Roadtrip durch die USA

Der perfekte USA-Roadtrip: Mit dem Wohnmobil durch den Südwesten

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten im Südwesten der USA

Sehenswürdigkeiten Südwesten USA: 18 schöne Orte, die du sehen musst [mit Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Utah

Utah Sehenswürdigkeiten: 10 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen

Kanarra Creek: Geheimnisvolle Wanderung mit Top-Fotospot

Artikel lesen