USA – Tag 16 – Die Fremont Street Experience in Las Vegas

Die Fremont Street Experience

Ist die Fremont Street wirklich ein Highlight in Las Vegas?

Wir schlafen noch einmal aus. Heute wollen wir es gemütlich angehen lassen und einfach am Pool liegen. Wir ziehen aber die Poolanlage im benachbarten MGM vor. Wir kämpfen uns durch die dunklen Katakomben des MGN vorbei an Spielsüchtigen und Glücksrittern. Am Pool erleben wir dann aber eine bittere Enttäuschung. Der Zutritt wird nur mit der Keycard des Hotels gewährt. Mit gesenktem Haupt machen wir kehrt. Als nächstes versuchen wir es im Nachbarhotel Monte Carlo. Die Pool-Landschaft ist hier zwar schon deutlich größer als im New York New York, allerdings ist es mindestens genauso überfüllt. Freie Liegen sind weit und breit nicht auszumachen. Dafür werden wir mit den Charts in Discolautstärke beschallt und angetrunkene Teens in knappen Bikinis kreuzen lautstark unseren Weg. So richtig gefällt es uns hier nicht, also starten wir noch einen letzten Versuch in unserem Hotel – aber auch hier platzt der Pool aus allen Nähten.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Hat dir der Artikel gefallen oder hast du Anregungen? Dann hinterlass doch einen Kommentar

Werbung

Pool-Party in Las Vegas

Hotelpool Monte Carlo

Der Pool des Monte Carlo ist brechend voll

Abstecher zur Fremont Street Experience

Ein wenig niedergeschlagen brechen wir zur Fremont Street Experience auf – laut Reiseführer ein “Must See”. In dieser Gegend verliert Las Vegas allerdings viel an Glanz. Vorbei an Bauruinen und unzähligen Obdachlosen kommen wir schließlich in einem Parkhaus an, in dem es vor Security nur so wimmelt. Wohl nicht ohne Grund. Die Fremont Street Experience ist dann auch eher eine Enttäuschung. Einige alte Casinos und jede Menge Krims-Krams-Läden können uns kaum überzeugen. Wir schlendern ein wenig über die Fremont Street, kehren ihr aber bald wieder den Rücken. Vielleicht sind wir aber auch einfach zur falschen Tageszeit da. Wenn am Abend die Decke leuchtet und flackert und sich Menschenmassen durch die Fremont Street schieben, ist das sicher eine ganz andere Stimmung.

Wir versuchen es noch einmal mit dem Reiseführer und fahren in ein nahegelegenes Shopping-Center. Allerdings lautet auch hier das Motto: Außer Spesen nix gewesen. Zurück im New York New York ergattern wir dann doch zwei Liegen am Pool. Allerdings ist der Pool nicht für einen solchen Mega-Komplex ausgerichtet. Wirklich Spaß kommt da einfach nicht auf. Auf die Achterbahn, die über unseren Köpfen ihre Bahnen zieht, verzichten wir. 14 Dollar finden wird doch ein wenig überzogen. Nach einem kurzen Abstecher zu Wal Mart geht’s ins Hotelzimmer, schließlich fliegen wir Morgen um sieben Uhr zurück in die kalte Heimat.

Las Vegas Strip

Wir machen uns auf den Weg zur Fremont Street. Hier sind wir noch ganz im Süden

Werbung
Eiffelturm Las Vegas Strip

Natürlich wurde auch der Eiffelturm in Las Vegas nachgebaut

Fremont Street Experience

Das Golden Nugget in der Fremont Street Experience

Um drei Uhr reißt uns der Wecker aus dem Schlaf. Noch schnell die letzten Sachen gepackt und auf geht’s zum Flughafen. Pünktlich um sieben Uhr startet die voll ausgebuchte Maschine nach New York. Der John F. Kennedy International Airport hat seine besten Zeiten schon hinter sich. Verdreckte Teppiche, riesige Wasserflecken an den Decken und eine bröckelnde Fassade erwecken nicht den Eindruck, in New York zu sein. Unser Anschlussflug hat leider zwei Stunden Verspätung. Aber das sind unbedeutende Kleinigkeiten nach einem so fantastischen Urlaub.

Fazit unserer ersten Rundreise durch den Südwesten der USA

In den gut zwei Wochen unserer Reise haben wir mehr als 3000 Meilen zurückgelegt. Wir haben brutale Kälte, heftige Winde und extreme Hitze erlebt. Die Landschaft im Südwesten der USA ist einzigartig und wir haben viele unvergessliche Momente in absoluter Einsamkeit erlebt.  Die aus allen Nähten platzende Partystadt Las Vegas war der krasse Gegensatz. Eines ist sicher: Wir kommen wieder!

Empfehlenswerte Karten, Reiseführer und Literatur zum Südwesten der USA

Hier kommst du zum vergangenen Tag unserer USA-Reise

Das könnte dich auch interessieren

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

Bist du auch schon durch den Südwesten der USA gereist? Was waren deine Highlights? Hinterlass doch einen kurzen Kommentar – wir freuen uns 🙂

Newsletter abonnieren & gewinnen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reportagen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann melde dich zu unserem Newsletter an und hab jeden Monat die Chance, unser eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter” oder einen 50-Euro-Gutschein für unsere Fotokurse zu gewinnen.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *