Posts

Nepal – Tag 8 – Pangboche und Ama Dablam Base Camp

Über Pangboche ins Ama Dablam Base Camp

Die Ama Dablam unter der Milchstraße

Mein Wecker klingelt – wieder einmal – um vier Uhr. Auf dem Weg nach draußen treffe ich jemanden aus der Lodge. Ob die Hunde draußen gefährlich sind, will ich wissen. “Nein, solange ich nicht renne”, antwortet der Nepali. Ganz wohl ist mir aber nicht. In der Dunkelheit sehe ich immer wieder große Schatten vorbeihuschen. Dann lautes Gebell. In der Nacht regieren die Hunde in Tengboche. Einige wirklich große toben auf dem Dorfplatz und veranstalten ein regelrechtes Bell-Konzern. Ich nehme Vorlieb mit der Terrasse der Lodge, auf der auch schon zwei große Hunde auf mich warten. Die beiden sind zum Glück friedlich. Über Everest, Lhotse und Ama Dablam leuchtet die Milchstraße – sie ist sogar mit dem bloßen Auge klar zu erkennen. Ich würde gerne ein wenig durch das Dorf schlendern, lasse das aber lieber wegen der Hunde.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Hat dir der Artikel gefallen oder hast du Anregungen? Dann hinterlass doch einen Kommentar

Read more