Posts

Die perfekten 48 Stunden in Bayern

Bayern in 48 Stunden

Im Schnelldurchlauf durch Bayern

Bayern ist irgendwie anders als der Rest der Republik, oder? In Bayern geht’s noch recht urig zu. Wer in Hamburg, Köln oder Berlin lebt und das erste Mal nach Bayern kommt, wird das schnell merken. Der ganze Trubel weicht der urbayerischen Gemütlichkeit. Einkaufen nach 20 Uhr? Ein Ding der Unmöglichkeit. Viel lieber kommt man am Abend im Biergarten zusammen, bestellt eine Mass Bier (ein Liter) zu Brezn und Obatzda (eine pikante Käsezubereitung) und plaudert – im besten Falle bei Blasmusik – über Gott und die Welt. Was aber, wenn man nicht viel Zeit hat? Wir sind einmal in uns gegangen und haben im Rahmen der Blogparade „Die perfekten 48 Stunden in …“ von  Travellers Insight überlegt, wie denn der perfekte Schnelldurchlauf durch Bayern aussehen könnten.

Read more

Unsere Bucket List: Reise- und Outdoor-Träume (Blogparade)

Unsere Bucket List – wovon wir träumen

Eine kleine Abenteuer-Wunschliste

Im Laufe der Jahre sammelt man ja immer neue Erfahrungen und setzt sich automatisch neue Ziele. Da erzählt jemand von einem Erlebnis oder einem Ort, von dem man vorher noch nie etwas gehört hat. Einsame Berggipfel, tiefe Schluchten und lavaspeiende Vulkane. Da passiert es ganz schnell, dass man vom Entdeckervirus infiziert wird. Zumindest geht uns das so. Dabei muss nicht jedes Abenteuer gleich damit münden, in eine unerforschte Höhle zu klettern oder einen bis dato unbestiegenen Berggipfel zu erklimmen. Auch kleine Abenteuer abseits des Alltags ohne die großen Gefahren einer Expedition mit ungewissem Ausgang haben ihren Reiz. Nach unserer Reise zum Everest Base Camp wurden wir etwa oft gefragt, ob wir denn auch Gipfelambitionen hätten. Beileibe nein! Zum einen könnten wir überhaupt nicht die rund 50.000 Euro – pro Person wohlgemerkt – aufbringen, die es etwa kostet, den mit 8848 Meter höchsten Berg der Welt zu erklimmen. Zum anderen fehlen uns jegliche Ambitionen, uns wochenlang in unwirtlichen Höhen bei eisiger Kälte zu quälen und das eigene Leben zu riskieren, zumal man auf über 8000 Metern eh nicht mehr viel mitbekommt, was um einen herum passiert.

Wie gesagt, das Motto muss nicht immer höher, schneller, weiter lauten. In diesem Artikel wollen wir euch einmal einen Einblick in unsere Bucket List mit Reisen und Zielen geben, von denen wir träumen. Unsere Wunschliste mag für den einen ein unvorstellbares Abenteuer sein, der andere wird nur müde darüber lächeln. Am Ende ist aber einzig und alleine wichtig, dass es für dich ein Abenteuer ist – völlig unabhängig davon, was andere davon halten. Wenn du die höchsten Gipfel der Welt besteigen willst – tu es! Und wenn dir eine Nacht im verschneiten Zelt auf dem Waldcampingplatz als Mini-Abenteuer reicht, ist das genauso viel wert. Es kommt eben immer auf den persönlichen Standpunkt an. Wichtig ist, aus dem Alltag auszubrechen und etwas Neues zu erleben. In diesem Sinne: Viel Spaß mit unserer ganz persönlichen Bucket List – vielleicht haben wir ja auch ein paar Anregungen für dich.

Mit diesem Artikel rufen wir auch zu einer Blogparade auf. Wie sieht deine persönliche Bucket List aus? Schreib dazu doch einen Beitrag. Mehr Infos findest du am Ende des Beitrags. Als kleines Schmankerl bekommt jeder Teilnehmer an der Blogparade unser Ebook 101 Fotografien und die Geschichte dahinter” kostenlos zugeschickt.

Read more

Unsere schönsten Fotos im zweiten Halbjahr 2017

Unsere schönsten Reisefotos

Im zweiten Halbjahr 2017

2017 nähert sich dem Ende – und es war aus fotografischer Sicht wieder ein ganz tolles Jahr. Deshalb ist es an der Zeit, euch einige unserer schönsten Reisefotos aus dem zweiten Halbjahr 2017 zu zeigen. Anlass ist natürlich auch Michaels Fotoparade auf seinem Blog  Erkunde die Welt, die inzwischen fester Bestandteil für viele Blogger und Fotografen geworden ist. Es ist inzwischen die sechste Fotoparade. Jetzt heißt’s, Hosen runter und unsere sechs schönsten Bilder zu sechs vorgegebenen Kategorien aus den letzten sechs Monaten zu zeigen.

Über den Autor: Florian ist professioneller Landschaftsfotograf und veranstaltet Fotoreisen und Fotokurse. Seine Fotos waren schon in bekannten Magazinen zu sehen und wurden in großen Ausstellungen gezeigt. Einen Überblick über seine Arbeiten gibt es in der Online-Fotogalerie und auf Landschaftsfotografien.com. Außerdem ist er Autor mehrerer Bücher zum Thema Fotografie.
Read more

Die grässlichsten Reisefotos aller Zeiten – bitte nicht klicken!

Reisefotografie – Fotos, die keiner sehen sollte

Mut zur Hässlichkeit – oder unsere grässlichsten Reisefotos

Bitte nicht klicken! Wie, du hast doch geklickt? Na gut, wir haben dich ja gewarnt. Wenn du jetzt schon hier bist, wollen wir dich in ein paar (bislang) gut gehütete Geheimnisse einweihen. Als professioneller Fotograf und Reiseblogger lebt man doch in Saus und Braus, kommt zu den schönsten Orten der Welt für lau und bringt dann auch noch tausende fantastische Fotos mit, um die einen jeder beneidet. Nicht? Genau so und nicht anders ist es (*hüstel*). Aber natürlich gibt es dabei trotz akribischer Vorbereitung bis ins allerletzte Detail (*räusper*) auch immer Mal wieder ein, zwei Fotos, die man seinen Freunden eher nicht zeigt – und schon gar nicht den Millionen Nutzern im Internet. Und genau deshalb hat Jessica von Yummytravel zu diesem Thema eine Blogparade gestartet: Imperfekte Reiseblogger: Für mehr authentische Fotos mit Ecken und Kanten” – oder einfach gesagt: unperfekte, aber ehrliche Reisebilder.
Read more

Blogparade Ironblogger: blau-weiße Himmelspracht in Nepal

Blogparade Ironblogger München im April 2017

weiß – blau / blau – weiß

“Weiß-blau / blau-weiß” lautet das diesjährige Thema der Blogparade der  Ironblogger München. Als ich damals von der neuen Blogparade gelesen hatte, war mir sofort klar: “Da machste mit!” Ohne zu zögern hatte ich mich in das Formular der Ironblogger eingetragen, ohne alles zu lesen. Den winzigen Zusatz “weiß-blau” oder “blau-weiß”, wie man eben möchte, hatte ich schlicht überlesen. Damals war mir klar: Da sind wir frisch aus Nepal zurück und da kann ich doch im Rahmen der Blogparade ein paar tolle Nepal-Fotos zeigen. Mein geschätzter Blogger-Kollege Markus Pflugblatt, der sich dem Thema  hier angenommen hat, vermutete bereits ganz richtig: “Für  morgen freue ich mich im Rahmen der Blogparade auf tolle Fotos der Phototravellers Biggi und Flo, da gibt’s was auf die Augen.” Tja, und so kurz vor Schluss lese ich da was von weiß-blau / blau weiß. Alle meine Pläne, einen tollen Bericht über unsere jüngste Nepal-Reise in die Wagschale zu werfen, brachen wie ein Kartenhaus vor meinen Augen zusammen.

Read more