Posts

Südwesten der USA: Diese Sehenswürdigkeiten und Orte musst du gesehen haben

Diese Orte im Südwesten der USA musst du gesehen haben

Die schönsten Sehenswürdigkeiten im Südwesten der USA

Wer in den Südwesten der USA reist, meint in der Regel das Colorado-Plateau und damit die vier US-Bundesstaaten Arizona, Colorado, New Mexico und Utah. Kulturell gesehen zählen alle US-Bundesstaaten, in denen es einen starken mexikanische Einflüsse gibt, zum Südwesten der USA. Nach dieser Definition sind das Arizona, New Mexico und Texas sowie Teile von Nevada und Kalifornien. Es gibt sogar noch weitere Definitionen, was der Südwesten der USA eigentlich ist. In unserem Artikel über die Top-Sehenswürdigkeiten im Südwesten der USA stellen wir dir 18 der schönsten Orte in Arizona, Colorado, New Mexico und Utah sowie aus Teilen von Kalifornien und Nevada vor.

Unser kleiner Reiseführer durch den Südwesten ist ideal für Menschen, die das erste oder zweite Mal in den Südwesten der USA reisen und sich einen ersten Überblick über die Schönheit der Natur verschaffen wollen. Die vorgeschlagene Reiseroute ist leicht in drei bis vier Wochen mit dem Auto zu schaffen. Natürlich kannst du einzelne Stationen auslassen, um die Reisezeit zu verkürzen. Ein wichtiger Hinweis: Der Südwesten der USA ist bei Amerikaner und Ausländern extrem beliebt. Hotels, Campingplätze und einige Sehenswürdigkeiten wie der Havasu Canyon in Arizona müssen insbesondere in den Hauptreisemonaten im Sommer viele Monate im Voraus gebucht werden.

⭐ Übrigens: Wenn du auch atemberaubende Landschaftsfotos mit nach Hause bringen willst, empfehlen wir dir unser eBook 101 Fotografien und die Geschichte dahinter“. Hier zeigen wir dir an über 100 konkreten Beispielen, worauf es bei guten Bildern ankommt und welche Einstellungen du an deiner Kamera verwenden musst.

Read more

USA – Tag 8 – Mesa Verde Nationalpark

Ein Abstecher in den Mesa Verde Nationalpark

Der Mesa Verde Nationalpark lockt mit unzähligen Ruinen aus längst vergessener Zeit

Die Nacht ist kurz. Obwohl ich nur drei Stunden schlafe, finde ich am Morgen zu alter Stärke zurück. Lange vor Sonnenaufgang stehe ich am Needles Overlook (Google Maps), von dem aus man einen sagenhaften Blick auf die Landschaft des Canyonland Nationalparks genießt. Trotz meiner dicken Klamotten geht die Kälte durch Mark und Bein – der starke Wind tut sein Übriges, dass es hier draußen so früh am Morgen nicht wirklich gemütlich ist. Schon nach ein paar Minuten bereue ich, dass ich bei meiner Ausrüstung an den Handschuhen gespart habe.

Read more