Posts

Datensicherung für Fotografen – Backup für Fotos und Filme

Datensicherung – das müssen Fotografen wissen

So sicherst du Fotos und Filme richtig

Speicherkarten und Festplatten können immer gewaltigere Daten aufnehmen. Für Fotografen ist das Fluch und Segen zugleich. Selbst für lange Fotoreisen reicht – in der Theorie – oft eine einzige Speicherkarte aus. Wer nur im JPG-Format Fotos schießt, bekommt auf eine Speicherkarte mit 256GB leicht 15.000 bis 20.000 Fotos. Selbst wer seine Fotos zusätzlich im RAW-Format speichert –  wozu ich dringend rate –, hat Platz für rund 5000 bis 10.000 Bilder – auf einer einzigen Speicherkarte wohlgemerkt. Soviel zur Theorie. Was aber, wenn diese eine Speicherkarte auf der Reise oder beim Hochzeitsshooting den Geist aufgibt, verloren geht oder geklaut wird? Das ist alles schon vorgekommen. Für Hobbyfotografen mag der Verlust – finanziell – verkraftbar sein. Für Profifotografen, die einen Auftrag haben, kann der Verlust des Datenträgers finanziell sehr schmerzhaft werden. Die Wut des Brautpaares, das keine Fotos vom wohl wichtigsten Tag im Leben hat, ist einem jedenfalls sicher. Profifotografen sollten bei Auftragsarbeiten immer dafür sorgen, dass die Bilder bei der Aufnahme auf zwei Datenträgern gesichert werden. Profi-Kameras wie die Canon 5D oder die Nikon D810 haben zwei Kartenslots, um Fotografen bei der Datensicherung schon während der Aufnahme zu unterstützen. Wer nicht die Möglichkeit hat, die Fotos schon während der Aufnahme zweifach zu sichern, sollte von bezahlten Auftragsarbeiten wie Hochzeiten absehen. Bei Situationen und Bildern, die sich jederzeit nachstellen lassen, kann man das Risiko natürlich eingehen.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Read more