Posts

Interview mit Abenteurer Jochen Schweizer

Abenteurer und Unternehmer Jochen Schweizer

Jochen Schweizer über Afrika, das Reisen und was er auf eine einsame Insel mitnehmen würde

Als Stuntman und Abenteurer ist Jochen Schweizer Action-Fans schon lange ein Begriff. Als Juror und Investor in der VOX-Sendung “Die Höhle der Löwen” wurde Schweizer einem breiten Publikum bekannt. Der Adrenalin-Junkie bezwang im Kanu die schwierigsten Flüsse Europas und zahlte dafür fast mit dem Leben. Nur mit Glück, eisernem Willen und Nervenstärke überlebte er einen schweren Unfall auf dem Wasser. Für Filmemacher und Designer Willy Bogner stürzte sich der heute 58-jährige an einem Bungee-Seil eine Staumauer in die Tiefe. Schweizer gilt als Wegbereiter des Bungee-Jumpings in Deutschland. Aus seiner Berufung machte er schließlich einen Beruf. Seine Firma Jochen Schweizer setzt heute rund 70 Millionen Euro im Jahr mit Erlebnissen um. Viele seiner Abenteuer schrieb er in seinem Buch “Warum Menschen fliegen können müssen“* nieder. Mit dem Titel “Der perfekte Augenblick – Leben mit mehr Glück, Erfolg und Stärke“* ist seit Anfang Oktober sein zweites Buch erhältlich.

Jochen, du bist nach dem Abitur mit deinem Motorrad durch Afrika gereist. Wie kommst du heute ins Büro? Auch mit dem Motorrad?

Wenn es möglich ist, ja. Aber meist komme ich mit dem Auto. Wenn mich dann trotzdem die Lust packt, dann steht in meinem Büro meine fahrbereite Ducati Dharma, die ich jedes Jahr ein paar Mal auf die Straße bringe.

Jochen Schweizer neben seinen Söhnen Tino und Max in Kamabodscha (2015)

Jochen Schweizer neben seinen Söhnen Tino und Max in Kambodscha (2015)

Read more