Posts

Nepal – Tag 12 – Wanderung auf den Kala Patthar (5625m)

Der Kala Patthar

Der Kala Patthar ist der höchste Punkt unserer Nepal-Reise

Um halb vier begebe ich mich mit zwei anderen aus unserer Gruppe auf Sternenjagd. Wir haben Lobuche kaum verlassen, da zieht in der Ferne dichter Nebel auf. In den Nebelschwaden blitzt es sogar. Ich beeile mich, um noch ein paar Fotos der Milchstraße zu schießen. Nach wenigen Minuten stehen wir aber in einer dichten Nebelsuppe, in der man kaum die Hand vor Augen erkennt. Fotografieren macht überhaupt keinen Sinn. Lobuche ist inzwischen überhaupt nicht mehr zu sehen. Wir machen uns auf den Weg zurück in die Lodge. Das ist einfacher gesagt als getan. Die ersten Häuser Lobuches finden wir recht schnell wieder, aber durch die extrem schlechte Sicht irren wir doch eine Weile umher, bis wir wieder auf den ursprünglichen Weg stoßen.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Milchstraße

Die Milchstraße wird gleich vom Nebel verschluckt

Read more

Foto der Woche 15/17 – Kala Patthar in Nepal

Foto der Woche – Kala Patthar

Der Kala Patthar im Abendlicht

Vom Gipfel des Kala Patthar – der kleine schwarze Schuttberg – genießt man einen atemberaubenden Blick auf Riesen wie Mount Everest, Lhotse, Nuptse, Lingtren und Pumori. Aber auch der Kala Patthar selbst ist ein schönes Fotomotiv. Das Foto entstand ein Stück südlich und zeigt den Vorgipfel des 7.161 Meter hohen Pumori, sich sich im Hintergrund gewaltig auftut und von der Sonne angestrahlt wird. Wie hoch der Kala Patthar selbst ist, ist umstritten. Unser GPS zeigte auf dem Gipfel 5.625 Meter an, Wikipedia beziffert die Höhe mit 5.675 Metern. Andere Quellen wie der Deutsche Alpenverein geben die Höhe mit 5.545 Metern an. Gipfel in Nepal unter 6.000 Metern sind in der Regel nur ungenau vermessen – und zählen ohnehin nicht zu den Bergen. Das trifft auch auf den Kala Patthar zu, der im Grunde nur ein kleiner Schutthügel am Fuße des Pumori ist. Der Aufstieg hat es aber doch in sich. Nicht, weil der Weg besonders anspruchsvoll wäre. Für uns Westeuropäier ist die schiere Höhe die Herausforderung. Jeder Schritt in Richtung Gipfel ist eine Herausforderung. Die Beine brennen wie die Hölle und Luft zum Atmen ist kaum vorhanden, so jedenfalls fühlt es sich an. In dieser Höhe ist auch die Höhenkrankheit ein echtes Problem. Zum Glück hatten wir außer etwas Kopfschmerzen keine anderen Symptome.

101 Fotografien und der Blick hinter die Kulisse mit allen wichtigen Einstellungen wie Blende, ISO, Belichtungszeit und Brennweite findest du in meinem eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter”. Dazu gibt es jede Menge Tipps und Tricks rund um das Thema Fotografie. Hier gelangst du zu meinem eBook. Natürlich mit Zufriedenheits-Garantie.

Stativ, Grauverlaufsfilter und Co sind in der Landschaftsfotografie nicht wegzudenken. Was du alles brauchst, um wirklich außergewöhnlicher Fotos zu schießen, liest du in meinem Artikel Stativ, Filter & Co: wichtiges Zubehör für die Landschaftsfotografie. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Wenn du das ganze live erleben willst, kommst du hier zu meinen Fotokursen, die ich regelmäßig anbiete.

Kala Patthar

Der Kala Patthar ist der kleine schwarze Schuttberg im Vordergrund. Dahinter ragt der Pumori in die Höhe

Dir gefällt dieses Bild? Du kannst es jetzt ganz einfach als Poster, Leinwand oder auch als hochwertigen Galeriedruck bestellen – und in wenigen Tagen ist dieses Kunstwerk bei dir zu Hause.Kaufen