Posts

Nepal – Tag 14 – Wanderung Lobuche, Pheriche, Upper Pangboche

Wanderung von Lobuche über Pheriche nach Upper Pangboche

Eine Tour in traumhafter Kulisse

Wir lassen den Tag gemütlich angehen und brechen nach dem Frühstück in Richtung Pheriche auf. Zunächst folgen wir dem Weg hinab, den wir bereits nach Lobuche gelaufen waren. Wir kommen wieder an der Gedenkstätte für die toten Bergsteiger am Mount Everest vorbei. Über den steilen Geröllhang steigen wir ab in Richtung Thukla-Alm. Biggi blickt wehmütig zurück. Unser Abenteuer Nepal ist zwar noch nicht zu Ende, aber wir befinden uns immerhin schon wieder auf dem Rückweg. Wir lassen die Thukla-Alm links liegen und biegen nach ein paar Minuten nach rechts ab. Hier trennt sich unsere Gruppe wieder. Wir steigen über einen breiten Hang hinab ins Tal.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Blick auf den Pumori

Wir lassen den Pumori weit hinter uns

Read more

Nepal – Tag 13 – Wanderung zum Everest Base Camp

Wanderung zum Everest Base Camp

Die härteste Nacht unserer Nepal-Reise

In der Nacht strahlt die Milchstraße über dem Khumbu-Tal. Ich stehe über Gorak Shep und genieße den funkelnden Sternenhimmel. Im Ort bellen Hunde und einige wagemutige Wanderer machen sich schon auf den Weg zum Gipfel des Kala Patthar, um von dort den Sonnenaufgang hinter dem Mount Everest zu bewundern. In der Ferne sehe ich ihre Stirnlampen in der Dunkelheit leuchten. Die Lichter schieben sich langsam den schwarzen Schuttberg hinauf. Für Biggi ist die Nacht in Gorak Shep die schlimmster auf unserer gesamten Nepal-Reise. Sie wacht immer wieder auf, ringt nach Luft, befreit sich aus ihrem Schlafsack, setzt sich auf. Sie hat ständig das Gefühl zu ersticken. An Schlaf ist da kaum zu denken. Um halb sechs klettert sie aus ihrem Schlafsack und sitzt wie gerädert beim Frühstück. Noch einmal Kraft tanken. Heute steht schließlich der wichtigste Tag unserer Reise bevor: Wir machen uns auf den Weg ins Everst Base Camp (5364m). Ein Traum soll wahr werden.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Milchstraße über dem Nuptse

Die Milchstraße funkelt über dem Nuptse

Read more

Nepal – Tag 12 – Wanderung auf den Kala Patthar (5625m)

Der Kala Patthar

Der Kala Patthar ist der höchste Punkt unserer Nepal-Reise

Um halb vier begebe ich mich mit zwei anderen aus unserer Gruppe auf Sternenjagd. Wir haben Lobuche kaum verlassen, da zieht in der Ferne dichter Nebel auf. In den Nebelschwaden blitzt es sogar. Ich beeile mich, um noch ein paar Fotos der Milchstraße zu schießen. Nach wenigen Minuten stehen wir aber in einer dichten Nebelsuppe, in der man kaum die Hand vor Augen erkennt. Fotografieren macht überhaupt keinen Sinn. Lobuche ist inzwischen überhaupt nicht mehr zu sehen. Wir machen uns auf den Weg zurück in die Lodge. Das ist einfacher gesagt als getan. Die ersten Häuser Lobuches finden wir recht schnell wieder, aber durch die extrem schlechte Sicht irren wir doch eine Weile umher, bis wir wieder auf den ursprünglichen Weg stoßen.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Milchstraße

Die Milchstraße wird gleich vom Nebel verschluckt

Read more

Nepal – Tag 11 – Wanderung von Dingboche nach Lobuche

Von Dingboche nach Lobuche

Zur Thukla Alm und weiter hinauf

Wir starten zeitig in unserer Lodge in Dingboche. Unser Tagesziel ist Lobuche. Direkt hinter Dingboche geht es einen Berg nach oben. Schon nach wenigen Minuten erreichen wir eine Hochebene, auf die wir schon gestern auf unserer Wanderung zum Nangkartshang Peak geblickt haben. Hier verläuft der Weg zum Everest Base Camp – entsprechend voll ist es hier. Das ändert aber nichts an der unglaublichen Schönheit der Landschaft. Nach rund drei Stunden erreichen wir die Thukla-Alm auf 4620 Metern. Hier geht es zu wie auf dem Gipfel der  Zugspitze. Hunderte Trekker machen hier Rast und genießen die Sonne. Kurzzeitig haben wir hier sogar das Gefühl von Urlaub. Das hält aber nur kurz an. Von der Thukla Alm ist es noch ein weiter steiniger Weg bis nach Lobuche. Biggi und ich teilen uns wieder ein Mittagessen. Den steilen Aufstieg direkt hinter der Thukla Alm wollen wir nicht mit vollen Mägen angehen.

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Blick auf Dingboche

Wir starten am Morgen und lassen Dingboche hinter uns

Read more