Posts

Wanderung durchs Oytal im Allgäu

Die Wanderung durchs Oytal ist einfach traumhaft schön

Eine Wanderung vorbei an Schneck, Himmelhorn, den Höfats und den Wilden

Schneck, Himmelhorn, Höfats und die Wilden – große Namen für Bergfreunde. Wer durchs Oytal wandert, kommt aus dem Staunen nicht mehr raus, so großartig ist die Kulisse. Unser Plan ist, vom Ausgangspunkt in Oberstdorf (GPS N 47 24.235, E 10 17.329 – Google Maps) durchs Oytal zu wandern und dann zum 2224 Meter hohen Nebelhorn aufzusteigen. Aber es kommt wieder einmal alles anders. Doch lest selbst. Wir brechen zeitig in Oberstdorf auf. Es geht anfangs durch den Wald, der noch ein wenig Schatten spendet. Schon bald stoßen wir auf einen breiten Asphaltweg, der uns immer weiter hinein ins Oytal führt. Am Himmel ist kein Wölkchen zu sehen und die Sonne brennt gnadenlos. Links und rechts des Tals ragen die Allgäuer Alpen in den Himmel. Mit uns sind zahlreiche andere Wanderer und viele Radfahrer unterwegs, die die atemberaubende Landschaft genießen wollen. In den Bergen liegt Anfang Juni noch jede Menge Schnee. Dank der sommerlichen Temperaturen stürzt überall Schmelzwasser die steilen Bergwände in die Tiefe – ohne die Wasserfälle wäre es wohl nur halb so schön.

Straße in das Oytal

Hier beginnt unsere Wanderung durch das Oytal

Read more