Posts

Schneeschuhwanderung auf die Rofanspitze (2259m)

Durch tiefen Schnee auf die Rofanspitze

Die Rofanspitze in Tirol ist ein beliebtes Wanderziel – im Sommer wie im Winter

Der Winter kam spät – aber jetzt Ende März liegt noch ordentlich Schnee in den Bergen. Vor allem über 2000 Metern sind die Alpen noch immer ein Schneeparadies. Was liegt da also näher, als die Schneeschuhe anzuschnallen und zu einer Tour aufzubrechen. Als Ziel haben wir die Rofanspitze in den Brandenberger Alpen in Tirol ausgewählt. Auch der Lawinenbericht gibt grünes Licht. Gerade für das letzte Stück zur Rofanspitze ist es extrem wichtig, dass die Schneeverhältnisse sicher sind.

Zusammen mit Markus vom Outdoor-Blog.org brechen wir früh um sieben in München auf. Auf der Autobahn ist zu so früher Stunde schon einiges los – kein Wunder bei dem Wetter. Am Himmel ist kein Wölkchen zu sehen und die Temperaturen sollen auf 14 Grad steigen. Um kurz nach halb acht stehen wir auf dem Parkplatz der Rofanseilbahn (GPS: N 47 25.482, E 11 45.064 – Google Maps) in Maurach südlich des Achensees. Den Aufstieg zur Erfurter Hütte sparen wir uns heute. Wir nehmen stattdessen die Seilbahn, die uns auf 1.834 Meter bringt. Die Berg- und Talfahrt kostet 20 Euro. Mitglieder des Alpenvereins zahlen 18 Euro (Stand: März 2016).

Wir starten an der Erfurter Hütte zur Rofanspitze

Wir starten an der Erfurter Hütte zur Rofanspitze

Read more