Posts

Foto der Woche 44/15

Das Foto der Woche:

Hier stelle ich das Foto der Woche vor. Neben einer kleinen Geschichte zu dem Bild schreibe ich auch immer etwas über die Einstellungen und das nötige Zubehör wie Filter.

Der Teide bei Nacht

Der Teide bei Nacht

Das Foto zeigt den schneebedeckten Teide – den höchsten Berg Spaniens – bei Nacht. Um die Sterne scharf als Punkte abzulichten, ist es wichtig, die Belichtungszeit entsprechend zu wählen. Als Fausregel gilt: 500 geteilt durch die Brennweite ist die maximale Belichtungszeit, ohne dass die Sterne verwischen. Die Regel gilt für das Kleinbildformat. An einer Kamera mit einem APS-C-Sensor gilt: 300 geteilt durch die Brennweite. Um bei Nacht so relativ kurze Belichtungszeiten zu erhalten, muss die Blende weit geöffnet und der ISO-Wert raufgesetzt werden.

Die Exif-Daten zu dem Bild:

27mm am KB-Format
Blende 3,2
ISO 1600
Belichtungszeit 14s

Den Einsatz von Filtern und den richtigen Umgang mit der Kamera zeige ich euch regelmäßig bei meinen Fotokursen. Welches Zubehör du für deine Kamera benötigst, verrate ich in diesem Beitrag. Du hast noch gar keine Kamera? Auch hier habe ich ein paar Tipps zusammengestellt.

Foto der Woche 36/15

Das Foto der Woche:

Hier stelle ich das Foto der Woche vor. Neben einer kleinen Geschichte zu dem Bild schreibe ich auch immer etwas über die Einstellungen und das nötige Zubehör wie Filter.

Foto der Woche: der Teide

Read more

Teneriffa – Tag 4 – Teide

Heute steht der Teide – mit 3.718 Metern die höchste Erhebung Spaniens – auf unserem Programm. Der Wecker reißt uns tief in der Nacht aus dem Schlaf, beim Blick aus dem Fenster ist keine Wolke am Himmel zu sehen. Also nichts wie los. Auf dem Weg zum Gipfel ändert sich das Wetter schlagartig. Wir sind in einer Wolkenschicht gefangen, die Sicht beträgt weniger als fünf Meter und es regnet. Im Auto ist es aber gut auszuhalten, während draußen die Temperaturen immer weiter fallen, je höher wir kommen. Wir fragen uns, ob die Weiterfahrt lohnt. Wir bleiben aber bei unserem Plan und kämpfen uns immer weiter vor. So schnell, wie der Nebel aufkam, so schnell lichtet er sich auch wieder. Auf 2100 Metern Höhe haben wir freie Sicht, die Temperatur liegt allerdings nur noch bei drei Grad, als wir bei den Roques de Garcia ankommen.

So früh am Morgen sind wir hier oben völlig alleine, sieht man einmal vom Hotel Parador de Canadas del Teide ab, das hier oben eine einmalige Lage hat. Wir sind aber schon längst am shooten, als die ersten Menschen auftauchen.

Teide im Morgenlicht

Read more