Teneriffa – Tag 6 – Wrong Way

Die Kanalwanderung – und ihr ungewisser Ausgang

In aller Frühe stehen wir am Strand von Punta del Hildalgo. Regen ist weit und breit nicht zu sehen, das Licht ist atemberaubend und taucht die Landschaft in mystisches Licht.

Punta del Hildalgo

Advertisements

Direkt vom Strand aus brechen wir zu einer Kanalwanderung auf. Die Strecke ist atemberaubend. Nach einem langen und steilen Anstieg auf der Dorfstraße von Punta del Hildalgo folgen wir einem schmalen Pfad am Rande des Canyons entlang. Bald stoßen wir auf den alten Kanal, der früher zur Wasserversorgung diente, heute aber außer Betrieb ist. Der Kanal führt zwar noch Wasser, ist aber leicht passierbar, solange es nicht in Strömen regnet. In schwindelerregender Höhe folgen wir dem schmalen Kanal in der Canyonwand für einige Kilometer. Die Eindrücke, die wir sammeln, sind atemberaubend.

Kanalwanderung Teneriffa Kanalwanderung Teneriffa Kanalwanderung Teneriffa Kanalwanderung TeneriffaKanalwanderung Teneriffa Florian Westermann - Kanalwanderung Teneriffa Kanalwanderung Teneriffa

Anzeige

Am Ende der Strecke wartet ein 90 Meter langer Kanaltunnel. Taschenlampen sind sehr zu empfehlen, es ist nämlich stockfinster hier drinnen. Auch Platzangst ist fehl am Platze.

Advertisements

Kanalwanderung Teneriffa

Über Stock und Stein führt der Weg weiter nach Bejia, einem abgelegenen Bergdorf, in dem viele Waren noch per Seilzug transportiert werden.

Florian Westermann at Teneriffa Kanalwanderung Teneriffa Kanalwanderung Teneriffa

Weiter geht es ins Bergdorf Los Batanes. Hier nimmt das Schicksal seinen Lauf. Unser GPS-Gerät liegt leider zuhause in Deutschland und unser Wander-Reiseführer ist an dieser Stelle offenbar nicht ganz genau. Jedenfalls nehmen wir irgendwo den falschen Abzweig und wandern los. Wir vermuten schnell, dass wir auf dem falschen Weg sind – ganz sicher sind wir aber nicht und so gehen wir weiter, bis wir Gewissheit haben. In einem kleinen Ort fragen wir einen Einheimischen. Mit Händen und Füßen macht er uns klar, dass wir völlig falsch sind. Umkehren wollen wir nicht und so versuchen wir unser Glück. Das Ziel, das Höhlendorf Chinamada, liegt weit entfernt am Horizont. Ohne Karte und GPS irren wir umher und stoßen irgendwann auf eine kleine Straße. Wir halten das erste Auto an und haben Glück. Wir erwischen eine Schweizer Familie, die auf dem Weg nach Chinamada ist. Die drei nehmen uns ein ganzes Stück weit mit nach Chinamada. Zu Fuß hätten wir die Strecke zurück zu unserem Auto nicht mehr im Tageslicht bewältigt.

Von Chinamada aus führt der Trail durch eine absolut beeindruckende Landschaft zurück nach Punta del Hildalgo.

Kanalwanderung Teneriffa Kanalwanderung Teneriffa Kanalwanderung Teneriffa

Wir erreichen den Parkplatz kurz vor Sonnenuntergang und beeilen uns, noch rechtzeitig unten am Meer zu stehen. Den Abend lassen wir auf unserer traumhaften Terrasse bei Vollmond und Meeresrauschen ausklingen.

punta del hildalgo 2 klein c

Weitere Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *