Die schönsten deutschen Ostseeinseln im Überblick
HomeReisetipps Deutschland

Die 6 schönsten Ostseeinseln: Welche Insel passt zu dir?

Wie wäre es mit einem traumhaften Sommerurlaub an der deutschen Ostsee in Schleswig-Holstein oder in Mecklenburg-Vorpommern?

In diesem Artikel zeige ich dir die schönsten deutschen Ostseeinseln, die sehr wohl mit mildem und teils maritimem Klima überzeugen und auch sonst unglaublich viel zu bieten haben. Lass dich mitnehmen auf eine Reise ans Baltische Meer, wie die Ostsee auch genannt wird, und finde dein perfektes Reiseziel.

Aktualisiert am 05.03.2022

Die Top-6-Ostseeinseln im Überblick

Diese spannenden Inseln erwarten dich auf unserer Ostseereise. Mit dabei sind nicht nur die bekannten Klassiker, sondern auch ein paar versteckte Geheimtipps!

  1. Fehmarn
  2. Poel
  3. Rügen
  4. Ummanz
  5. Hiddensee
  6. Usedom

1. Fehmarn

Wir starten mit der westlichsten und einer der bekanntesten Ostseeinseln und arbeiten uns in Richtung Osten vor. Fehmarn gehört als einzige der Inseln zu Schleswig-Holstein und ist nach Lübeck gleichzeitig die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes, seitdem sich 2003 alle Gemeinden der Insel zu einer einzigen Stadt zusammengeschlossen hatten.

Während sich die Nordküste der Insel durch eine Dünenlandschaft auszeichnet, ist die Ostküste überwiegend von einer steinigen Kliffküste geprägt. An der Südseite befinden sich die weißesten Sandstrände von Fehmarn: der Südstrand in Burgtiefe und der Strand Wulfen Steilküste.

Übrigens spielen auch die Kriminalromane um die Kommissare Westermann und Hartwig von Heike Meckelmann auf Fehmarn – die ideale Reiselektüre!

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anreise und Übernachtung

Die Fehmarnsundbrücke verbindet Großenbrode auf dem Festland mit der Insel Fehmarn. Die Brücke ist nicht nur für Straßen- und Eisenbahnverkehr ausgelegt, sondern auch für Fußgänger und Radfahrer.

Was das Übernachten angeht, ist die Schmiede (hier Preise checken*) mit voller Punktzahl der absolute Gästefavorit auf Fehmarn. Das wunderschön gestaltete Backsteinhaus mit eigenem Garten überzeugt zudem mit einer exzellenten Lage mitten in Burg auf Fehmarn, dem zentralen Stadtteil der Insel.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Fehmarn

Fehmarn an der Ostsee
Tolle Stimmung zur Goldenen Stunde auf Fehmarn an der Ostsee

Ausflüge und Wanderungen

Wetter auf Fehmarn

Mit monatlich im Schnitt nur 9 Regentagen ist Fehmarn eine der sonnenreichsten Gegenden Deutschlands. Obwohl es auf der Insel eher kühl ist, steigen die Temperaturen im Juli und August auch hier auf über 20 Grad.

Blühende Rapsfelder auf Fehmarn
Blühende Rapsfelder auf Fehmarn

2. Poel

Südöstlich von Fehmarn finden wir die nächste Insel, die sich in etwa auf halber Strecke zwischen Lübeck und Rostock in der Wismarer Bucht befindet. Es handelt sich dabei um einen kleinen Geheimtipp, also pass gut auf! Die Insel Poel ist nämlich ein Ostseebad, das heißt, sie ist ein anerkannter Bade-, Kur- und Erholungsort. Seit 2012 ist die Insel übrigens auch Bestandteil der Metropolregion Hamburg.

Zur 34 Quadratkilometer großen Insel gehören insgesamt 15 Ortsteile sowie die vorgelagerte Insel Langenwerder im Nordosten. Der Name Poel kommt wohl entweder von der altnordischen Bezeichnung für den Gott des Lichtes oder aus dem Slawischen und bedeutet „flaches Feld“.  Die Sandstrände, die sich über mehr als 11 Kilometer Länge erstrecken, fallen in der Tat sehr flach ins Wasser ab, wodurch sie ideal zum Baden und auch für Kinder bestens geeignet sind.

Anreise und Übernachtung

Ein befahrbarer Damm verbindet Poel mit dem Festland. Von Groß Strömkendorf, einem Ortsteil der Gemeinde Blowatz, kommst du so direkt in den Poeler Ortsteil Fährdorf.

Auch hier habe ich einen tollen Tipp zum Übernachten. Die Appartementanlage Zur Seemöwe (hier Preise checken*) liegt nämlich nur 50 Meter vom berühmten Strand Am Schwarzen Busch entfernt. Mit Meerblick und großem Garten lassen die Wohnungen mit eigener Küche und Bad wirklich nichts zu wünschen übrig. Ganz in der Nähe befindet sich auch Cap Arcona – mehr dazu im Anschluss bei den Top-Sehenswürdigkeiten!

Top-Sehenswürdigkeiten auf Poel

⭐ Seit 2017 findet auf Poel jährlich im Spätsommer der Gelände-Hindernislauf Mudder Island statt. Die Gestaltung orientiert sich an militärischen Übungsstrecken und beinhaltet Hindernisse mit Schlamm, wie beispielsweise eine Kriechstrecke durch ein Schlammbad. Hier geht’s zur Anmeldung!

Ausflüge und Wanderungen

Wetter auf Poel

Poel hat zu 76 Prozent ein ozeanisches Klima, das heißt die Temperaturunterschiede der einzelnen Tage sind auf Poel geringer als an anderen Ostseebadeorten und die Schwankungen sind nur etwa halb so hoch wie auf dem Festland.

Die Insel zählt außerdem zu den winterwärmsten und niederschlagsärmsten Inseln – Gewitter weichen oft aus und gehen erst auf dem Festland nieder. Die Temperaturen sinken selten unter 0 Grad und steigen im Sommer auf durchschnittlich 22 Grad.

3. Rügen

Weiter geht es mit einem absoluten Klassiker und der wohl bekanntesten Ostseeinsel. Rügen (zu allen Highlights auf Rügen) ist mit 926 Quadratkilometern und rund 77.000 Einwohnern zugleich die flächengrößte und bevölkerungsreichste deutsche Insel. Die Küste Rügens zeichnet sich durch Meeresbuchten und Lagunen sowie vorspringende Halbinseln und Landspitzen aus; diese hügel- und wasserreiche Natur der Insel geht zurück bis auf die Eiszeit.

Die Seebrücke Sellin auf Rügen am Morgen
Die Seebrücke Ostseebad Sellin gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Auf Rügen gibt es mehrere Städte und Ostseebäder, ebenso wie die bereits erwähnte, sehr vielfältige Landschaft. Auch zahlreiche Baudenkmale, Kulturangebote und Badestrände mit feinem Sand sind mit von der Partie. Nur das Verkehrsnetzt lässt ein wenig zu wünschen übrig – doch das trägt gerade zum ländlichen Charme der Insel bei. All das macht Rügen sogar zur zweitmeistbesuchten deutschen Insel nach Sylt.

Die Romy-Beccare-Buchreihe der Autorin Katharina Peters mit dem Untertitel „Ein Rügenkrimi“ spielen, wie der Name schon sagt, auf Rügen. Wenn du noch ein Buch für deinen Urlaub brauchst – schlag zu!

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anreise und Übernachtung

Der sogenannte Rügendamm und die Rügenbrücke, die über die zwei Kilometer breite Meerenge Strelasund führen, verbinden Rügen mit dem Festland. Dort liegt die Hansestadt Stralsund, die wie die Insel selbst zu Mecklenburg-Vorpommern gehört und definitiv ebenfalls einen Besuch wert ist.

Zum Übernachten auf Rügen habe ich einen ganz besonderen Tipp für dich. Das luxuriöse Appartement Meeresrauschen (hier Preise checken*) mit zwei Schlafzimmern und drei Terrassen liegt nur 50 Meter Fußweg vom feinen Sandstrand in Baabe entfernt. Ein weiteres Highlight der 90 Quadratmeter großen Wohnung, die sich in der mediterranen Residenz Grüne Düne befindet, ist ein Turmzimmer mit Pyramidendach. Sogar eine Gemeinschaftssauna kann genutzt werden!

Blick vom Kap Arkona über die Ostsee am Abend
Der Ausblick vom Kap Arkona am Abend – ist das nicht einfach toll?

Top-Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Der Rasende Roland auf Rügen
Die Fahrt mit dem „Rasenden Roland“ ist ein Muss, wenn du auf Rügen Urlaub machst

Ausflüge und Wanderungen

Die Kreidefelsen auf Rügen
Die Kreidefelsen auf Rügen sind das Wahrzeichen der Insel

Wetter auf Rügen

Durch die vorgelagerten Wasserflächen an den West- und Nordwestküsten der Insel zeichnet sich Rügen durch eine Pollenarmut aus, die vor allem für Urlauber mit Heuschnupfen interessant sein dürfte. Auch hier gibt es zudem wenig Niederschlag und viel Sonne. Allerdings sind aufgrund der Größe der Insel lokale Unterschiede hinsichtlich des Klimas zu verzeichnen. Während im Westen Rügens ein reizstarkes Seeklima vorherrscht, ist im Osten bereits das mildere Kontinentalklima spürbar.

Die ideale Reisezeit für einen Badeurlaub auf Rügen ist von Juni bis August, doch auch der Mai und der September sind Monate mit beständigem schönen Wetter – allerdings bei etwas niedrigeren Temperaturen.

⭐ Empfehlenswerte Reiseführer zu den Ostseeinseln

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, welche der tollen Ostseeinseln du zuerst besuchen sollst, kannst du in diesen spannenden Reiseführern noch einmal nachlesen. Auch wenn du dir bereits deine Lieblingsort an der Ostsee herausgesucht hast, findest du sicher noch einige Geheimtipps und Empfehlungen!

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4. Ummanz

Die folgenden zwei (bzw. drei – sei gespannt auf ein kleines Highlight!) Inseln liegen allesamt vor der Küste Rügens, sind jedoch auch für sich absolut sehenswert. Es geht los mit Ummanz, einer Insel, die westlich vorgelagert ist. Sie ist 20 Quadratkilometer groß und gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Ummanz ist extrem flach – die höchste Erhebung beträgt nicht einmal 7 Meter. Die Insel wird auch gerne mal als „kleine Schwester Rügens“ bezeichnet. Wenn dir auf Rügen zu viel lost ist, bist du auf Ummanz also genau richtig.

Anreise und Übernachtung

Seit 1901 ist Ummanz durch eine 250 Meter lange Brücke mit Rügen verbunden. Sie führt direkt in den größten Ort der kleinen Insel – das Kirchdorf Waase.

Stilecht übernachten kannst du auf Ummanz im Fischer’s Ferienhaus Rügen (hier Preise checken*). Das knallrote Haus mit Reetdach ist nicht nur von außen ein Hingucker, sondern auch extrem schön eingerichtet. Der Seeblick, ein Garten mit Terrasse und eine eigene Sauna runden das hervorragende Gesamtpaket super ab.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Ummanz

Dünen an der Ostsee
Dünen an der Ostsee. Strand, Sand und Meer, so weit das Auge reicht

Ausflüge und Wanderungen

Wetter auf Ummanz

Wie auf der „großen Schwester“ Rügen. Zum Surfen sind die beliebten Bademonate Juli und August allerdings eher weniger geeignet – hierfür bieten sich Mai und Juni bzw. September und Oktober besser an!

5. Hiddensee

Blick auf den Leuchtturm auf Hiddensee
Der Leuchtturm auf Hiddensee ist der Besuchermagnet schlechthin

Unmittelbar nordöstlich von Ummanz findest du Hiddensee. Diese romantische Insel ist ebenfalls nur 19 Quadratmeter groß und zeichnet sich durch ihre langgezogene Form aus.

Zusammen mit mehreren unbewohnten Inseln bildet sie die mecklenburg-vorpommerische Gemeinde Hiddensee. Wie Ummanz gehört auch Hiddensee zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Während der Norden der Insel eher hügelig ist, findest du im mittleren Teil Heiden und Dünen und sehr flaches Land im Süden. Wir zeigen dir in einem extra Artikel die Highlights von Hiddensee.

Entstanden ist Hiddensee erst vor ca. 12.000 Jahren während der letzten Eiszeit. Der Name taucht übrigens als Heðinsey bereits in der Prosa-Edda, einer Sammlung altnordischer Sagen eines isländischen Dichters aus dem 13. Jahrhundert, auf und bedeutet „Hedinsinsel“. Hedin ist wiederum der Name eines legendären Norwegerkönigs, der hier um Gold oder die Gunst einer Frau gekämpft haben soll.

⭐ Die Einwohner nennen Hiddensee übrigens auch „Sötes Länneken“, also süßes Ländchen.

Auch auf Hiddensee spielen verschiedene Krimis. Vielleicht ist einer für dich dabei!

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anreise und Übernachtung

Nach Hiddensee kommst du nur auf dem Wasserweg. Von Schaprode auf Rügen oder Stralsund auf dem Festland fahren regelmäßig Fähren und Wassertaxen. Vom Früjahr bis in den Oktober starten sie auch in Breege, Zingst, Wiek und Dranske.

Wenn du mit dem Auto anreist, musst du dies allerdings am Fährhafen stehen lassen, denn auf Hiddensee selbst gibt es keinen Autoverkehr. Hier werden hauptsächlich Fahrräder, Pferdekutschen und ein Inselbus genutzt. Hier findest du weitere Infos zur Anreise, vom Weg zum Hafen bis zu den Fährverbindungen nach Hiddensee.

Auf der Insel gibt es zahlreiche Top-Unterkünfte. Ein absolutes Highlight sind die Ferienhäuser Südwind (hier Preise checken*). Das schöne Fachwerkgebäude, das nur 3 Minuten vom Strand entfernt ist, beherbergt helle und toll eingerichtete Apartments mit je zwei Schlaf- und Badezimmern sowie einer komplett ausgestatteten Küche und Terrasse.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Hiddensee

Auf Hiddensee gibt es vier wichtige Ortschaften. Der nördlichste Ort der Insel ist Grieben – er existierte bereits vor dem 13. Jahrhundert, seitdem gibt es dort in etwa acht Häuser. Relevanter sind Kloster, der zentrale Hauptort Vitte und Neuendorf etwas weiter im Süden. Dort blieb der charakteristische Charme eines Fischerdorfes weitestgehend erhalten, weshalb der komplette Ort unter Denkmalschutz steht.

Ausflüge und Wanderungen

Wetter auf Hiddensee

Ebenfalls ähnlich wie auf Rügen mit viel Wind und Sonnenschein. Bei schwachen Windverhältnissen gibt es vom späten Vormittag bis zum Nachmittag oder Abend einen Seewind. Im Vergleich zu Rügen gibt es aber auf Hiddensee deutlich weniger Regen!

Ausblick vom Leuchtturm Hiddensee
Der Blick über die schöne Ostseeinsel vom Leuchtturm aus

✿ Vilm

Wenn du dich fragst, warum die nächste Insel kein Teil der Aufzählung und stattdessen durch ein besonderes Symbol gekennzeichnet ist, dann erhältst du jetzt deine Antwort. Vilm nimmt nämlich eine ganz besondere Stellung auf dieser Liste ein, da die Insel, die der Südküste von Rügen vorgelagert ist, nicht mit den anderen vergleichbar ist.

Das liegt daran, dass die komplette Insel und die umliegenden Flachwasserbereiche ein Naturschutzgebiet bilden, das obendrein noch zum Biosphärenreservat Südost-Rügen gehört. Das wiederum heißt, dass nur eine begrenzte Anzahl an Menschen Vilm pro Tag betreten darf und du hier auch nicht über Nacht bleiben kannst.

Geschichte von Vilm

Die heutige Form der Insel entstand während der letzten Eiszeit, in der sich die Inselkerne Großer Vilm, Mittelvilm und Kleiner Vilm herausbildeten. An der Nordseite entstanden durch unterschiedliche Wasserstände fossile Kliffs. Im Wasser vor den Küsten der Insel finden sich außerdem zahlreiche Findlinge.

Die ersten menschlichen Siedler waren wohl die Slawen im Mittelalter. Daher stammt übrigens auch der Name der Insel: das slawische Wort „ilumu“ bedeutet nämlich Ulme, die dort damals in großen Zahlen vorzufinden war. Heute ist sie durch die Ulmenkrankheit leider nur noch vereinzelt anzutreffen.

Im Zweiten Weltkrieg kam es dann zu einem schweren Schiffsunglück bei Vilm, weshalb das entsprechende Seegebiet wegen der Altmunition noch immer als Sperrgebiet gilt. Nach 1945 wurde die Insel verstärkt touristisch genutzt, wodurch die Natur extrem gefährdet wurde.

1959 wurde Vilm daher für die öffentliche Nutzung gesperrt, allerdings gleichzeitig als Urlaubsdomizil für den Ministerrat der DDR genutzt. Noch heute sind die elf Gebäude aus dieser Zeit, die im Stil einer Fischersiedlung errichtet wurden, erhalten. Da trotzdem nur wenige Menschen, darunter übrigens auch Erich Honecker und seine Frau, auf die Insel durften, konnte sich die Natur weitestgehend erholen.

1990 wurde schließlich die Internationale Naturschutzakademie Vilm gegründet und die Insel wurde ins Biosphärenreservat Südost-Rügen eingegliedert. Im selben Jahr wurde auch die noch heute gültige Regelung zur beschränkten Öffnung der Insel für die Öffentlichkeit eingeführt.

Geführte Tour auf Vilm

Laut der Regelung von 1990 darf die Insel noch heute nur von März bis Oktober von täglich maximal 30 Besuchern im Rahmen einer autorisierten Führung betreten werden.

Die Touren starten immer um 10 Uhr am Hafen von Lauterbach bei Putbus im Norden von Rügen. Wenn du Vilm besuchen willst, würde ich dir daher empfehlen, auf Rügen Urlaub zu machen und einen Tagesausflug für die naturbelassene Insel einzuplanen. Die Führung dort dauert 2,5 Stunden und kostet 18 Euro für Erwachsene und 9 Euro für Kinder.

Im Hafen von Lauterbach startet die Tour auf die Insel Vilm
Im Hafen von Lauterbach startet die Tour auf die Insel Vilm

Für die Führung musst du dich außerdem anmelden. Online kannst du das hier tun. Auf der Seite findest du auch nochmal alle Infos und Bilder der wunderschönen Tier- und Pflanzenwelt der Insel Vilm.

⭐ Eine weitere naturgeschützte Insel, die nur von wenigen Besuchern am Tag betreten werden darf, ist die Greifswalder Oie. Sie liegt östlich von Rügen und wird auch als „Helgoland der Ostsee“ bezeichnet, da sie weiter vom Festland entfernt ist als die anderen Ostseeinseln. Die Greifswalder Oie kann entweder vom Festland selbst oder von Peenemünde auf Usedom erreicht werden – und genau dazu kommen wir jetzt!

6. Usedom

Wir schließen die nämlich Liste so ab, wie wir sie begonnen haben – mit einem absoluten Klassiker. Usedom (zu allen Highlights auf Usdom) zählt zwar zu einem kleinen Teil auch zu Polen, gehört aber zum Großteil noch zu Deutschland. Und nicht nur das: Usedom ist sogar die zweitgrößte und zweitbeliebteste deutsche Ostseeinsel!

Während die Seeseite der Insel sowohl flache als auch steile Küstenabschnitte zu bieten hat, charakterisiert sich die Seite der Insel, die dem Festland zugewandt ist, durch das sogenannte Achterwasser. Das ist eine große Lagune, die eine von zahlreichen Halbinseln und Buchten geprägte Landschaft kreiert. Die Lagune wird vom Peenestrom gespeist, der Usedom vom Festland trennt.

Fischerboote an der Ostsee auf Usedom
Fischerboote an der Ostsee auf Usedom

Anreise und Übernachtung

Mit dem Auto erreichst du Usedom über eine der Klappbrücken über den Peenestrom. Von Hamburg aus bietet sich die Brücke bei Wolgast an, von Berlin aus die bei Zecherin. Du kannst aber auch mit dem Zug bis nach Usedom fahren.

Tolle Unterkünfte gibt es auf Usedom wie Sand am Meer. Ein sehr schönes maritimes Apartment mit großem Garten, das sich ausnahmsweise nicht direkt am Strand befindet, ist die Ferienwohnung am Sieben-Seen-Blick (hier Preise checken*). Diese beeindruckt stattdessen mit der ausgezeichneten Lage zwischen dem Schmollensee und dem Gothensee, den beiden größten Seen im Osten der Insel. Diese und weitere spannende Ausflugsziele zeige ich dir übrigens später!

Top-Sehenswürdigkeiten auf Usedom

Die Seebrücke Ahlbeck
Die Seebrücke Ahlbeck auf Usedom im Morgenlicht
Die Mühlenbake am Sandstrand Swinemündes in Polen
Die Mühlenbake am Sandstrand Swinemündes in Polen

Ausflüge und Wanderungen

Wetter auf Usedom

Usedom streitet sich regelmäßig mit den anderen deutschen Ostseeinseln um den Titel als sonnenreichste Gegend Deutschlands. Gerne wird Usedom daher auch als Sonneninsel bezeichnet und vermarktet. Wie auf den anderen Inseln der Ostsee fällt auch hier vergleichsweise wenig Regen – am wenigsten im Februar und am meisten im Juli.

Inselguide: welche Ostseeinsel passt zu dir?

Begehrte Strandkörbe an der Ostsee
Strandkörbe am Strand von Ahlbeck

Fakten zu den Ostseeinseln

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Städte in Deutschland

Schöne Städte in Deutschland: Diese 15 Orte musst du sehen

Artikel lesen
Die schönsten Seen in Süddeutschland

Die 10 schönsten Seen in Süddeutschland [mit Karte]

Artikel lesen
Ein VW Tiguan mit einem Dachzelt im Wald in Deutschland

Campen in Deutschland: Wildcampen, frei Stehen und Campingplätze

Artikel lesen
Die schönsten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Mecklenburg-Vorpommern

Ausflüge mit Kindern in Meck-Pomm: 15 schöne Ausflugsziele für Familien

Artikel lesen
Die schönsten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Schleswig-Holstein

Ausflüge mit Kindern in Schleswig-Holstein: 16 schöne Ausflugsziele für Familien

Artikel lesen