USA – Tag 2 – Auf Erkundungstour durch New York

Unser Hotel Wyndham Midtown 45 liegt mitten im Herzen New Yorks in der 3rd Avenue Ecke 45th East. An diesem herrlichen Sonntagmorgen ist die Stadt noch tief verschlafen. Die Straßenschluchten füllen sich nur langsam mit Leben. Wir schlendern vom Hotel in Richtung Grand Central Station, dem wohl bekanntesten Bahnhof der Welt, und weiter zur Fith Avenue. Gemessen an den Mietpreisen gilt die legendäre Einkaufsmeile als die teuerste Straße der Welt.

grand_central_station

Grand Central Station – New York

Werbung

Dabei kommen wir nicht umhin, das eine oder andere Mal in die Höhe zu blicken. Außer in Hongkong stehen in keiner anderen Metropole der Welt so viele Wolkenkratzer wie hier in New York City.

Straßenschlucht in New York

Straßenschlucht in New York

Anzeige
MARCO POLO Reiseführer New York: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News
Von Doris Chevron
Preis: EUR 12,99
51 neu von EUR 12,9912 gebraucht von EUR 5,99
Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News
Broschiertes Buch
Kompakte Informationen, Insider-Tipps, Erlebnistouren und digitale Extras:
Erleben Sie mit MARCO POLO die die "Stadt, die niemals schläft", intensiv vom Frühstück bis zum Nightcap. Mit dem MARCO POLO Reiseführer kommen Sie sofort in New York an und wissen garantiert, "wohin zuerst". Erfahren Sie, welche Highlights Sie neben der Freiheitsstatue und dem 9/11 Memorial mit dem One World Trade Center nicht verpassen dürfen, dass Freunde asiatischer (Fleisch-)genüsse in die Momofuku Ssäm Bar (ja, die heißt so!) pilgern und warum Sie sich nicht daran stören sollten, wenn man Sie im Little Lebowski im Bademantel bedient.
Die Insider-Tipps der Autorin lassen Sie New York individuell und authentisch erleben und mit den Low-Budget-Tipps sparen Sie bares Geld. Erkunden Sie New York in all seinen Facetten mit den maßgeschneiderten MARCO POLO Erlebnistouren. Das speziell dafür entwickelte Design sorgt - schon beim Lesen und umso mehr vor Ort - für größtmögliche Orientierung.
Die kostenlose Touren-App führt Sie digital (und ohne Roaminggebühren) auf den besonderen Wegen der Erlebnistouren. Und Events&News mit aktuellen Veranstaltungen (Ausstellungen, Konzerten, Festivals, Sportevents...) für die nächsten 3 Monate, brandaktuellen Informationen zu den Printinhalten und zusätzlichen Insider-Tipps hält Sie immer auf dem neuesten Stand. In jedem Band gibt es einen übersichtlichen Cityatlas und eine herausnehmbare Faltkarte - in beide sind natürlich die Erlebnistouren eingetragen.

Im Bryant Park – einer Oase zwischen all den Hochhäusern – vermischen sich New Yorker und Touristen, um die Sonnenstrahlen zu genießen.

Werbung
Bryant Park - New York

Bryant Park – New York

Vorbei am Wall Street Journal und nach einem Abstecher in den Diamond District – eine der wichtigsten Adressen im internationalen Diamantenhandel – erreichen wir das Rockefeller Center. Inzwischen bevölkern abertausende Menschen die Straßen und blicken voller Ehrfurcht in den Himmel. Das GE Building, das Herzstück des Rockefeller Center, das aus insgesamt 21 Hochhäusern besteht, ist mit seinen 259 Metern bei weitem nicht das höchste Gebäude der Stadt, aber eines der imposantesten.

Rockefeller Building - New York

Rockefeller Building – New York

Wie das gesamte Areal ist die riesige Lobby im Art-Deco-Stil gehalten – atemberaubend. Auf einer geführten Tour durch und rund um das Areal lernen wir allerhand Interessantes über Rockefeller und die Geschichte des Komplexes.

Lobby im Rockefeller Center - New York

Lobby im Rockefeller Center – New York

Kurz vor Kassenschluss erreichen wir schließlich das MoMa, das Museum of Modern Art. Man könnte hier wohl leicht drei Tage verbringen, uns bleiben aber keine zwei Stunden bis zum Feierabend. Also hetzen wir durch die unzähligen Räume und Etagen, um uns wenigstens einen kleinen Überblick zu verschaffen. 

Inzwischen steht die Sonne schon recht tief und taucht die Stadt in goldenes Licht. Auf einer Bank im Central Park erholen wir uns ein paar Minuten und entdecken alsbald Schildkröten im See, die sich in der Abendsonne ausruhen. Viel Zeit bleibt aber nicht.

Central Park - New York

Central Park – New York

Den Sonnenuntergang wollen wir auf dem Top of the Rock, der Aussichtsplattform des Rockefeller Center, genießen. Anders als befürchtet quält sich keine kilometerlange Besucherschlange durch die Flure. Schneller als erwartet stehen wir oben auf dem Dach des GE Buildings und genießen einen atemberaubenden 360 Grad Rundblick über die ganze Stadt. Direkt vor uns ragt das Empire State Building in den Himmel, in der Ferne funkelt der Freedom Tower im letzten Sonnenlicht. Das offiziell One World Trade Center genannte Gebäude wurde auf dem Areal errichtet, auf dem vor dem 11. September das World Trade Center stand. Der Tower ist mit 541 Metern oder 1776 Fuß – das Jahr der Unabhängigkeitserklärung der USA – das höchste Gebäude der westlichen Hemisphäre – und ganz nebenbei das vierthöchste der Welt. Sobald die Sonne am Horizont verschwindet und die Dämmerung einsetzt, erhellen Millionen Lichter die Stadt soweit das Auge reicht.

Empire State Building - New York

Empire State Building – New York

Übertroffen wird das ganze nur noch vom Times Square, wo im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los ist. Abertausende Menschen schieben sich durch die Straßenschluchten. Die riesigen Werbetafeln flimmern und flackern und tauchen die wohl berühmteste Kreuzung der Welt in taghelles Licht.

Times Square bei Nacht - New York

Times Square bei Nacht – New York

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *