USA – Tag 3 – Auf zum Nankoweap Trail

Am frühen Morgen bauen wir unser Zelt ab und brechen auf in Richtung Wildcat Canyon im Zion Nationalpark. Wir haben allerdings nicht viel Zeit. Uns wird schnell klar, dass wir die Wanderung heute nicht mehr bewältigen werden. Wir entscheiden uns, in Richtung Northgate Peaks zu wandern. Der Trail ist allerdings äußerst eintönig. Graslandschaft und Nadelbäume charakterisieren den Weg, erst am Ende der Strecke erhaschen wir einen schönen Ausblick auf die Landschaft.

Zelten im Zion

Werbung

Northgate Peaks Florian Westermann at Northgate Peaks

Werbung
Anzeige
[asa2 tpl=”Book”]3800346176[/asa2]

Am frühen Nachmittag brechen wir schließlich auf in Richtung Nankoweap Trail im Grand Canyon. Wir fahren einige Stunden auf dem Highway. Die letzten 45 Meilen führen über eine Schotterpiste. Hier sehen wir weit und breit keinen Menschen mehr. Inzwischen ziehen sich am Himmel auch dunkle Gewitterwolken zusammen. In der Ferne zucken auch schon einige Blitze am Himmel. Ein Wolkenbruch hier könnte unangenehme Folgen haben, besteht die Straße doch streckenweise aus Lehm.

Der Nankoweap Trailhead selbst ist von unserem Parkplatz aus aus noch einige Kilometer entfernt, die Straße führt aber nicht näher heran (Parkplatz Nord: N 36 20.861, W 111 57.135). Wir brechen noch einmal auf genießen das Himmelsspektakel direkt am Grand Canyon.

Sonnenuntergang am Grand Canyon

Das Trailregister verheißt nichts Gutes: Der letzte Eintrag ist vier Tage alt und endet mit den Worten: „We are back from Hell!!!“ Wir sind nicht überrascht – gilt der Nankoweap Trail doch als die schwerste Wanderung im ganzen Grand Canyon. Wir werden es morgen erleben.

Weitere Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *