USA – Tag 3 – Auf zum Nankoweap Trail

Am frühen Morgen bauen wir unser Zelt ab und brechen auf in Richtung Wildcat Canyon im Zion Nationalpark. Wir haben allerdings nicht viel Zeit. Uns wird schnell klar, dass wir die Wanderung heute nicht mehr bewältigen werden. Wir entscheiden uns, in Richtung Northgate Peaks zu wandern. Der Trail ist allerdings äußerst eintönig. Graslandschaft und Nadelbäume charakterisieren den Weg, erst am Ende der Strecke erhaschen wir einen schönen Ausblick auf die Landschaft.

Zelten im Zion

Advertisements

Northgate Peaks Florian Westermann at Northgate Peaks

Advertisements
Anzeige
Abenteuer - Mit dem Motorrad durch die USA - Ein Bildband mit über 210 Bildern auf 128 Seiten - STÜRTZ Verlag
Von Thomas Jeier, Christian Heeb
Preis: EUR 19,95
41 neu von EUR 19,955 gebraucht von EUR 14,00
Unterwegs im Westen
Gebundenes Buch
ABENTEUER ... ist eine Reise-Bildband-Reihe, professionell fotografiert von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 300 Bilder auf 128 großformatigen Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, grandiose Natur- und Tieraufnahmen - - - Spannende Erlebnisse zu Land und Leuten hautnah erzählt - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register.
Born to be wild: im Sattel einer Harley oder Honda über die scheinbar endlosen Highways des amerikanischen Westens brausen. Sich den Wind um die Nase wehen lassen und die Freiheit spüren. Hier in den USA ist die Fahrt noch eine echte Herausforderung, in den Bergen, in der Wüste und auf den weiten Ebenen.
Der Klassiker: über die Route 66 von Chicago nach L.A. Die legendäre Straße hat ihren Zauber noch nicht verloren, auch wenn der Originalbelag nur noch stellenweise zu sehen ist. Route 66, das ist die endlose Straße von einem Horizont zum anderen, wie es sie nur in Amerika gibt, das sind unscheinbare Kleinstädte mit einer Main Street und den überdachten Gehsteigen wie einst im Wilden Westen, das sind einsame Motels, Tankstellen und Reklametafeln mit Plakaten vom letzten Jahr.
Die magische Route: Über den Highway One von Washington State bis San Diego. Immer an der romantischen Felsenküste des Pazifiks, durch San Francisco, Carmel und Monterey, über den 17-Mile-Drive, die schönste Straße der Welt mit ihren Prachtvillen und Golfplätzen und Big Sur, das mystische Paradies an der Steilküste. Grand Canyon Circle: durch Nationalparks wie Bryce Canyon, Arches und Canyonlands und durch das legendäre Monument Valley zum Lake Powell und Grand Canyon. Rocky Mountain High: über kurvenreiche Highways in die Berge, die malerischen Tetons und Bitterroots, zum Yellowstone und Glacier National Park. Zudem liefert das Buch jede Menge praktische Tipps von Motorrad-Experten, die besten Routen,...

Am frühen Nachmittag brechen wir schließlich auf in Richtung Nankoweap Trail im Grand Canyon. Wir fahren einige Stunden auf dem Highway. Die letzten 45 Meilen führen über eine Schotterpiste. Hier sehen wir weit und breit keinen Menschen mehr. Inzwischen ziehen sich am Himmel auch dunkle Gewitterwolken zusammen. In der Ferne zucken auch schon einige Blitze am Himmel. Ein Wolkenbruch hier könnte unangenehme Folgen haben, besteht die Straße doch streckenweise aus Lehm.

Der Nankoweap Trailhead selbst ist von unserem Parkplatz aus aus noch einige Kilometer entfernt, die Straße führt aber nicht näher heran (Parkplatz Nord: N 36 20.861, W 111 57.135). Wir brechen noch einmal auf genießen das Himmelsspektakel direkt am Grand Canyon.

Sonnenuntergang am Grand Canyon

Das Trailregister verheißt nichts Gutes: Der letzte Eintrag ist vier Tage alt und endet mit den Worten: „We are back from Hell!!!“ Wir sind nicht überrascht – gilt der Nankoweap Trail doch als die schwerste Wanderung im ganzen Grand Canyon. Wir werden es morgen erleben.

Weitere Bilder, Termine zu Ausstellungen und Foto-Workshops gibt es wie immer auf meiner Foto-Website Westermann Photography

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *