Wanderung auf den Hauchenberg (1242m) und zum „Alpkönig-Blick“

Der Aussichtsberg Hauchenberg

Das Highlight der Wanderung zum Hauchenberg ist der Aussichtsturm „Alpkönig-Blick“

Unser Flieger aus Kreta landet gegen Mittag am Flughafen Memmingen. Nachdem das Wetter in Deutschland in den vergangenen Tagen wirklich schlecht war – es gab sogar Neuschnee -, scheint heute die Sonne. Der Tag ist noch jung und die Sonne scheint – also nichts wie los in die Berge. Wir suchen eine leichte Wanderung in der Nähe und werden mit dem Hauchenberg fündig. Vom Flughafen sind es zwar noch 50 Minuten mit dem Auto bis zum Parkplatz in Missen (GPS N 47 36.086, E 10 08.015 – Google Maps), aber inzwischen wird es ja erst recht spät dunkel.

Wir folgen dem Oberallgäuer Rundwanderweg. Die Route führt uns anfangs auf der Straße durch den kleinen Ort an der höchstgelegenen Gärtnerei Deutschlands und an Bauernhäuser vorbei, bevor wir in den Wald eintauchen. Hier folgen wir einem Forstweg bis zu einer Lichtung, von der aus man schon einen tollen Blick auf die umliegenden Berge genießt. Jetzt wird es etwas steiler. Auf dem zum Teil noch verschneiten und matschigen Pfad muss man schon ein wenig aufpassen, um nicht auszurutschen.

Schon am Anfang der Wanderung gibt es immer wieder tolle Ausblicke

Schon am Anfang der Wanderung gibt es immer wieder tolle Ausblicke

Werbung

Wir erreichen schließlich den schneebedeckten Rücken des Hauchenbergs. Wir sind zwar noch lange nicht über der Baumgrenze, trotzdem gibt es immer wieder tolle Fernblicke. Im Wald wird es allerdings ein wenig nass durch den Schnee auf den Baumkronen, der in der Sonne abtaut.

Der Wegweiser zum Hauchenberg-Gipfel

Der Wegweiser zum Hauchenberg-Gipfel

Hier geht es noch durch den verschneiten Wald

Hier geht es noch durch den verschneiten Wald

Der Ausblick vom Hauchenberg ist atemberaubend

Der Ausblick vom Hauchenberg ist atemberaubend

Ein idealer Ort für eine kurze Rast

Ein idealer Ort für eine kurze Rast

Anzeige
[asa2 tpl=”Book”]3765482536[/asa2]

Nach einer halben Stunde auf dem Bergrücken erreichen wir das eingeschneite Hauchenberg-Gipfelkreuz. Schon hier haben wir wieder einen tollen Blick auf die Alpen. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zu unserem Endziel, den 14 Meter hohen Aussichtsturm „Alpkönig-Blick“. Der Turm liegt in der prallen Sonne und eine Bank am Fuße des Alpkönig-Blicks lädt zum Verweilen ein. Wer einkehren will, steigt ein Stück ab zur Kling’s Hütte, die von Mai bis Oktober jeweils am Samstag, Sonntag und an Feier- und Brückentagen geöffnet hat.

Der Aussichtsturm AlpkönigBlick auf dem Hauchenberg

Der Aussichtsturm Alpkönig-Blick auf dem Hauchenberg

Werbung

Von der Aussichtsplattform genießen wir eine atemberaubende Fernsicht in die Berge. Wir blicken über die Allgäuer Alpen vom Bodensee bis zur Zugspitze und das Unterland. Unter anderem sieht man den Hochvogel, die Rotspitze und den Östlichen Wengenkopf.

Die Sicht vom Aussichtsturm in die Allgäuer Alpen ist umwerfend

Die Sicht vom Aussichtsturm in die Allgäuer Alpen ist umwerfend

Vom Aussichtsturm genießt man eine tolle Rundumsicht - auch ins Flachland

Vom Aussichtsturm genießt man eine tolle Rundumsicht – auch ins Flachland

Für den Rückweg wählen wir die gleiche Strecke wie für den Aufstieg. Es ist aber auch möglich, etwa nach Börlas abzusteigen und aus der Wanderung eine Rundtour zu machen.

Das Wandervideo auf den Hauchenberg

Tourdaten Hauchenberg

Datum: April 2016
Gesamtweglänge: 9,2 Kilometer
Höhenmeter: 360 Meter
Reine Gehzeit: 2:30 Stunden

Die GPS-Daten als Download

Anzeige – Der Wanderführer zur Region
[asa2 tpl=”Book”]3763331204[/asa2]

Fazit

Die Wanderung auf den Hauchenberg und zum Aussichtsturm Alpkönig-Blick ist auch für Familien geeignet und bedarf keiner besonderen Voraussetzungen. Obwohl der Hauchenberg gerade einmal 1242 Meter misst und der Bergrücken dicht bewaldet ist, genießt man immer wieder herrliche Blicke in die Alpen. Vom Alpkönig-Blick hat man sogar eine fabelhafte 360-Grad-Rundumsicht.

Nützliche Links

  • Parkplatz in Missen (GPS N 47 36.086, E 10 08.015 – Google Maps)
  • Aussichtsturm „Alpkönig-Blick
  • Die Kling’s Hütte, die von Mai bis Oktober jeweils am Samstag, Sonntag und an Feier- und Brückentagen geöffnet hat

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

Du warst auch schon auf dem Hauchenberg? Wie waren deine Eindrücke? Hinterlass doch einen kurzen Kommentar und trag dich in unser virtuelles Gipfelbuch ein – wir freuen uns 🙂

Newsletter abonnieren & gewinnen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reportagen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann melde dich zu unserem Newsletter an und hab jeden Monat die Chance, unser eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter” zu gewinnen.

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen? Vielleicht waren es ja sogar 5 Sterne – wir würden uns sehr freuen 🙂

2 replies
  1. Jana Heinzelmann
    Jana Heinzelmann says:

    Beim Alpkönigblick waren wir im letzten Jahr auch zur ungefähr gleichen Zeit! Das ist eine richtig tolle Wanderung und der Ausblick ist wirklich genial!!! Bei uns lag allerdings ein bisschen weniger Schnee.

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *