Wanderung Seebensee, Drachensee, Vorderer Drachenkopf & Hinterer Tajakopf

Traumhafte Wanderung auf Drachenkopf und Tajakopf

Die Sonne brennt! Wir starten unsere Wanderung vom Parkplatz der Ehrwaldbahn und wählen den hohen Gang für den Aufstieg. Diese Variante ist landschaftlich deutlich reizvoller als der lange und dröge Weg über die Ehrwalder Alm

Hoher Gang

Der Hohe Gang

Werbung
Auf dem Weg zum Seebensee

Blick auf das Zugspitzmassiv

Kühe am Seebensee

Kühe am Seebensee

Kühe am Seebensee

Unsere Fotoausrüstung zieht das Interesse auf sich. Nebenbei wird sich gepaart

Blick auf den Seebensee

Blick auf den Seebensee und das Zugspitzmassiv

Anzeige
[asa2 tpl=”Book”]3765449172[/asa2]

Wir lassen den Seebensee hinter uns. Das nächste Ziel ist der Vordere Drachenkopf

Geröllfeld

Auf dem Weg zum Gipfel geht es durch ein Geröllfeld

Sonnenspitze

Blick auf die Ehrwalder Sonnenspitze

Werbung
Vorderer Drachenkopf

Beim (ungesicherten) Aufstieg auf den Gipfel Vorderen Drachenkopf sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unabdingbar

Gipfelkreuz Drachenkopf

Geschafft! Das Gipfelkreus des Vorderen Drachenkopfes. Foto by Bergpixel

Seebensee und Drachensee

Blick auf Seebensee und Drachensee

Vom Gipfel des Drachenkopfs genießt man einen fantastischen Aus- und Tiefblick auf den  Seebensee und den Drachensee

Geröllfeld

Der Abstieg. Nach einer kurzen Pause in der Coburger Hütte geht es weiter zum Hinteren Tajakopf

Blick vom Tajakopf

Fotografen

Zusammen mit Markus und Maik warte ich auf den Sonnenuntergang

Drachensee und Sonnenspitze am Abend

Blick auf die Ehrwalder Sonnenspitze im Gegenlicht

Der Abstieg erfolgt über das Tajatörl in Richtung Brendlsee. Vom See aus führt unser Weg über ein steiles Schotterfeld nach unten, wo es im Wald zur Ehrwalder Alm weitergeht. Wir kommen erst weit nach Mitternacht am Ausgangspunkt an.

Fazit: Wir waren rund 16 Stunden unterwegs. Für diese Tour braucht man Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Dazu genügend Proviant, Sonnenschutz und eine Taschenlampe. Dafür wird man mit tollen Ausblicken belohnt.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *