Who the fuck are you

Wer zur Hölle steckt hinter Phototravellers?

Wir, das sind Florian Westermann und Biggi Bauer – zwei reiselustige Abenteurer, die zusammen durch dick und dünn gehen und noch viel vorhaben.

Wie kam es eigentlich zum Blog? Nach unzähligen Reisen durch Europa, aber auch in die USA und andere Länder außerhalb Europas, kam 2010 die Idee, darüber im Internet zu berichten. Der Fokus sollte auf den Landschaftsbildern liegen, garniert mit ein paar persönlichen Kommentaren. Das erklärt auch den Namen unseres Blogs. Im Laufe der Jahre hat sich das Design des Blogs immer wieder geändert. Auch das Konzept haben wir im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Neben atemberaubenden Landschaftsbildern und Reiseberichten findet ihr heute auf Phototravellers auch Wanderberichte, Fototipps oder etwa Testberichte. Dank Biggis Know-how im TV-Geschäft präsentieren wir euch außerdem spannende Videos auf unserem  Youtube-Kanal.

Im Laufe der Jahre haben sich die Zugriffszahlen vervielfacht. Anfangs verirrten sich oftmals nur zwei, drei Leser am Tag auf Photrotravellers. Heute schauen regelmäßig mehrere Tausend Leser täglich auf unseren Blog. Das ist natürlich ein toller Erfolg. Vielen Dank dafür! Im Jahr 2018 erhielten wir zudem die Auszeichung “Bester Reiseblog” beim  Isarnetz Blog Award. Laut Faktenkontor sind wir außerdem der Blogger-Champion 2018 im Bereiche Reise.

Collage Biggi & Flo

Wir in Action rund um die Welt

Florian Westermann – zu meinem Xing-Profil

Beruf: Journalist, Fotograf und Reiseblogger. Aufgewachsen in Westberlin lebe ich seit 2010 (wieder) in Bayern und seit Anfang 2014 in der Landeshauptstadt München. Meine Landschafsbilder waren bereits bei zahlreichen  Fotoausstellungen – etwa im Goethe Institut München oder im Kunstforum art place berlin – sowie in vielen Magazinen und Zeitschriften zu sehen, darunter in der PHOTOGRAPHIE, in der ColorFoto und im Bergmagazin ALPS. Journalistisch bin ich ist seit der Jahrtausendwende tätig, damals als Redakteur für das Finanzportal Aktiencheck. Danach wechselte ich zum bekannten Anlegermagazin Der Aktionär in Kulmbach. Bis Anfang 2018 arbeitete ich als Redakteur für den renommierten Finanzen Verlag (Euro, Euro am Sonntag und Börse Online) in München. Im Laufe der Zeit habe ich beste Verbindungen in die Finanz- und Medienwelt aufgebaut.

Meine große Leidenschaft gehört jedoch der Bergwelt. Ich liebe das Abenteuer und brenne für das Neue, Ungewisse und ich gebe es zu: hin und wieder brauche ich den Adrenalin-Kick. Denn gute Fotos entstehen nun mal nicht, indem man auf sie wartet, sondern indem man sie sucht – vom höchsten Gipfel aus, bis zum Oberschenkel im Wasser und im Schlamm, oder bei Eiseskälte. Das ist, was meine Leidenschaft für die Fotografie ausmacht. Anfang 2018 wagten Biggi und ich den Schritt in die  Selbständigkeit.

Woher kommt eigentlich diese Leidenschaft für die Berge? Ich bin zwar in Berlin aufgewachsen, hatte aber immer eine innige Verbindung zur Natur und zu meinem Geburtsort, einer kleinen Stadt in Unterfranken und die Heimat meiner Großeltern. Mein Opa war trotz eines Schick­sals­schlags – auf einer gemeinsamen Bergtour verünglückte sein Bruder tödlich – immer ein leidenschaftlicher Bergsteiger. So kam ich schon als Kind mit der faszinierenden Bergwelt der Alpen in Kontakt. 2018 habe ich mich schließlich zum  Wanderleiter beim Deutschen Alpenverein ausbilden lassen.

Liebt: Berge, Sonnenaufgänge, Pizza, Katzen und überhaupt alle Tiere

Hat Angst vor: Fliegen mit dem Flugzeug (kein Witz) & Spinnen (würde aber nie einer auch nur ein Härchen krümmen)

Biggi Bauer – zu meinem Xing-Profil

Beruf: Journalistin, Reporterin, Konzeptionerin, Social-Media-Expertin und Reisebloggerin. Tja, was soll ich sagen, irgendwie steckte ich schon immer ein wenig mit dem Fuß im Journalismus. Schreiben hat mir seit ich denken kann sehr gefallen. Vor allem dramatische Stories über tollwütige Füchse beim Schlittenfahren (Themaverfehlung und ne glatte 5). So ging es dann auch zum Studium der Germanistik, Anglistik, Rhetorik sowie Film- und Ton-Schnitt an die Universität Regensburg. Übrigens war ich so ganz nebenbei auch noch Oberpfälzer Bierprinzessin. Danach folgte ein Praktikum bei Antenne Bayern und dann eine Stelle beim Deutschen Anleger Fernsehen als Finanzjournalistin und Reporterin vor der Kamera. Seither sind Filmschnitt und professionelles Vertonen meine Passion. Doch wie es halt immer so ist: Frau will mehr und so kam ich zu einer Stelle in einer Werbeagentur in München. Dabei ergänzte ich meine Erfahrungen vor der Kamera mit Werbetexten, Corporate Publishing und Social-Media. Damals betreute ich Kunden wie BMW, Mini und Knorr Bremse. Danach ging ich wieder zurück in den Journalismus für den Süddeutschen Verlag, genauer für die W&V. Dort berichtete ich über die neuesten Trends der Marketing- und Werbebranche. Doch ist Journalismus zukunftsträchtig? Ich glaube nicht. Daher habe ich mich mit dem wichtigen Thema Content beschäftigt. Für HSE24 in Ismaning dachte ich mir täglich kreative Ideen aus und entwickelte interessante Inhalte für Themenfelder wie Sport, Beauty, Fashion und Hardgoods.

Ach ja: dazwischen traf ich so einen verrückten, reisebegeisterten Mann, mit dem ich nun die Welt erlebe. Früher war ich nämlich nicht viel unterwegs. Umso mehr will ich jetzt die Welt entdecken. Und so begann das Abenteuer phototravellers, das sicher noch lange andauern wird. Weil wir beide die gleiche Leidenschaft in uns tragen: Das Reisen, tolle Augenblicke festhalten zu wollen und sie mit der Welt zu teilen. Und ihr dürft an unserer Reise nun teilnehmen, weil wir euch an jeden noch so verrückten Ort, den wir bereisen, mitnehmen.

Anfang 2018 wagte ich mit Flo ein neues Abenteuer: den Sprung in die  Selbständigkeit. Und ich bereue es keine Sekunde!

Liebt: Pizza, Katzen und Sonnenauf- und -untergänge

Hat Angst vor: Wasser ( springe aber in jedes Wasser, das sich mir bietet. Oft ohne viel zu überlegen)