Biggi vor Wasserfall
HomeWanderungen Österreich

Ysperklamm: traumhafte Wanderung im Waldviertel in Niederösterreich

Die Ysperklamm ist die größte Klamm Niederösterreichs und gleichzeitig ein Naturdenkmal. Im Volksmund spricht man sie "Yschperklamm". Die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet. Du erfährst viel über die Geschichte der Klamm, wirst die sieben Wasserfälle finden, läufst an wunderschönen Gumpen vorbei und solltest unbedingt eine Naturführung machen.

Ich nehme dich nun mit und habe für dich den ausführlichen Tourenbericht mit allen Infos und tollen Bildern zu dieser traumhaften Wanderung durch die Ysperklamm in Niederösterreichs Waldviertel.

Aktualisiert am 15.03.2022

Wanderung durch die Ysperklamm – diesen magischen Ort musst du sehen

Zusammenfassung

Unser Tipp: Mit der Ysperklamm-Eintrittskarte erhältst du spezielle Begünstigungen bei den Ysperklamm-Partner-Betrieben. Hier sind die Gasthäuser Badstüberl Yspertal, Gasthof Zur Linde, Café Yspertal, Weineck Yspertal, Landgasthof Peilsteinblick, Gasthof Pension Drei Hacken

Start der Wanderung

Ein absolutes Highlight im Waldviertel war für uns die Wanderung durch die Ysperklamm. Start der Tour ist am Parkplatz zur Ysperklamm. Die Klamm kostet Eintritt.

Führung mit einer Naturvermitterlin

Wir bekamen eine Führung mit der Naturvermittlerin und Kräuterexpertin Doris Wimmer. Eine Führung empfehlen wir dir deshalb, weil die Naturvermittler dir sehr viel über die Natur und die Klamm erzählen können. Nicht nur erfährst du etwas zur Geschichte, wir bekamen auch eine Kräuterführung dazu. Es war super interessant und die Führung würden wir wieder machen.

Dauer: Die Führung durch den Waldviertler Canyon dauert 1,5 Stunden und startet am Parkplatz.
Preis: 8 Euro pro Person

⭐ Wanderführer und Karten

Folgende Wanderführer können wir dir für deinen Wanderurlaub in Niederösterreich sehr ans Herz legen. Zudem gehört immer eine Wanderkarte des Deutschen Alpenvereins in den Wanderrucksack.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die größte Klamm Niederösterreichs

Die Ysperklamm ist seit Ende 1952 ein Naturdenkmal – zu Recht. Sie ist zudem die größte Klamm Niederösterreichs. Vor 20 bis acht Millionen Jahren bohrte sich die Urdonau durch das Tal. Heute fließt die Ysper durch das Yspertal.

Die Klamm wurde vor einiger Zeit zu einem der schönsten Plätze Niederösterreichs gewählt. Auch das kommt nicht von ungefähr. Entlang der Klamm befinden sich Kraftplätze, es gibt Liegen, auf denen du dich ausruhen und dem Tosen des Wassers lauschen kannst. Hier verinnerlichst du die Natur mit allen Sinnen. Die Klamm dient der Erholung, des Kraftsammelns und der Ruhe.

Biggi vor Wasserfall in der Ysperklamm

Die Geschichte der Holzschwemmer

Früher wurde die Ysperklamm dazu genutzt Holz zu schwemmen. Holz-Teile, sogenannte Klaftscheiter, wurden damals für Ungarn und Wien abgeschlagen und dann in die Donau getriftet. Das Ganze dauerte fünf Stunden, dann wurden die Hölzer wieder aus der Donau gefischt und auf Flösse gepackt.

350 Jahre begaben sich die Arbeiter auf diese gefährliche Tour. Da im Frühjahr Wege und Ufer noch gut vereist waren, fiel so mancher Holzknecht in den Fluss. Daher bekam jeder Arbeiter vor Antritt die Beichte abgenommen und eine leckere Mahlzeit. Auch Kaiser Franz Joseph wäre beinahe in die Ysper gefallen, wäre er nicht von einem Arbeiter gehalten und somit vor dem Tod bewahrt worden.

Wunderschöne Gumpen und Eisen

Heute laufen Besucher durch die Klamm und genießen die Natur. Von der schweren Arbeit ist nicht mehr viel zu erkennen. Das Wasser fließt in Gumpen. Diese sind braun gefärbt. Das liegt an dem hohen Anteil der Huminsäure und des Eisengehalts des Wassers. Durch Regen werden die Huminsäuren aus dem Boden gewaschen.

Ysperklamm kleiner Wasserfall

Spektakuläre Fotomotive und eine Sage

Die Tour ist zweigeteilt, ab der Hälfte könntest du einen leichten Weg wieder zurücklaufen. Die spektakuläreren Fotomotive folgen allerdings im zweiten Teil der Klamm. Jetzt folgst du den Stufen immer weiter hinauf.

Es begegnet uns hier auch eine alte Sage. Demnach soll hier früher die Ysper-Schlange gelebt haben. Ein junger Gesetzesbrecher war recht mutig, stellte sich der Schlange und brachte sie um. Allerdings ging der Halunke danach erneut seinen krummen Geschäften nach und wurde schließlich eingesperrt.

Uns hat die Natur der Ysperklamm sehr verzaubert. Besonders schön ist der Abschnitt mit den sieben Wasserfällen. Aber auch sonst findest du überall tolle Motive.

Ysperklamm mit Wasserfall

Infohäuschen am Ausgang und Rückweg

Oben kommst du an einem Info-Häuschen heraus, in dem du erfährst, wie das Schwämmen damals ablief. Für den Rückweg hast du nun zwei Möglichkeiten. Du kannst jetzt einen einfachen Weg zurück zum Parkplatz laufen. Das dauert etwa 40 Minuten. Oder du läufst wieder zurück durch die Klamm. Das haben wir gemacht.

Für den Weg die Klamm hinauf haben wir eine Stunde gebraucht. Aber je nach Kondition variiert diese Zeit natürlich.

Keltische Wanderungen und Wanderwege

Weitere schöne Wanderwege sind der Herzsteinweg. Dort findest du einen Herzförmigen Durchkriechstein, an dem du alle Sorgen abstreifen kannst. Dieser dauert drei bis vier Stunden.

Ebenfalls spektakulär ist der Druidenweg. Hier kommst du an keltischen Kraftorten und Opferstellen vorbei. Der Weg bietet eine wunderschöne Aussicht und dauert vier bis fünf Stunden, geht über 11 Kilometer und du machst 431 Höhenmeter.

Eine Abänderung ist der Druidenweg zum Peilsteinblick. Diese Tour geht über 10 Kilometer, dauert 3,5 Stunden und du legst 450 Höhenmeter zurück.

Tourdaten

Das musst du über die Wanderung durch die Ysperklamm wissen

Die Wanderung durch die Ysperklamm ist aussichtsreich mit vielen tollen Fotomotiven gesegnet. Es gibt zwei Varianten: einen leichten Weg, bei dem du abbiegen kannst und wieder zurückläufst. Und den Weg durch die komplette Klamm. Erst ab dem zweiten Teil kommen die schönen Wasserfälle und traumhafte Fotomotive. Wir empfehlen eine Naturführung.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Alle Infos zum Ybbstalradweg

Ybbstalradweg im Mostviertel – diese Highlights musst du sehen

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung auf den Dürrenstein in Niederösterreich

Dürrenstein: Wanderung in den Ybbstaler Alpen [mit Karte]

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten im Mostviertel

Mostviertel Sehenswürdigkeiten: diese 15 schönsten Orte musst du sehen [mit Karte]

Artikel lesen
Tipps für deinen Besuch auf Schloss Rosenburg

Schloss Rosenburg in Niederösterreich: Das darfst du nicht verpassen

Artikel lesen
Elisabeth Plitzka von der Arche Noah

Arche Noah im Waldviertel: Warum du diesen schönen Ort sehen musst

Artikel lesen