Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Bali
HomeReisetipps Bali

Bali Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst

Reisterrassen, der Tempel Tanah Lot und der Gunung Agung - diese Bali Sehenswürdigkeiten zieren jede Postkarte. Ubud, Canggu, Seminyak und Kuta sind die bekanntesten Orte auf der zu Indonesien gehörenden Insel im Indischen Ozean. Die Insel der Götter lockt jährlich mehr Urlauber an, als sie vertragen kann. Bali ist besonders bei Chinesen und Australiern sehr beliebt, der Tourismus auf der Inseln boomt.

Wenn es dir nichts ausmacht, ausgetretene Pfade mit vielen anderen Urlaubern zu teilen, dann wird dir dein Urlaub auf Bali gefallen! Und ja, Bali ist wirklich so schön, wie überall beschrieben und auf jeden Fall eine Reise wert! In diesem Artikel stelle ich dir einige von Balis schönsten Sehenswürdigkeiten vor.

Aktualisiert am 24.03.2022

Meine Top-5-Sehenswürdigkeiten auf Bali

1. Tegallalang Reisterrassen

Die Tegallalang Reisterrassen sind die bei Touristen beliebtesten Reisfelder auf Bali und eine der Top-Bali Sehenswürdigkeiten. Auf dem Weg dorthin findest du Souvenirläden und Geschäfte, in denen du die typisch balinesischen Möbel kaufen kannst, mit denen jede Villa auf Bali eingerichtet ist. Dinge, die du hier kaufst, werden dir sogar nach Deutschland geliefert. Es dauert zwar ewig, aber knapp vier Monate später konnte ich endlich ein gekauftes Sideboard zu Hause aufstellen.

Die Tegallalang Reisterrassen in Ubud sind eine der schönsten Reisfelder auf Bali

Um in die grünen Reisfelder zu gelangen, musst du zuerst durch eine Kaffeeplantage laufen. Hier wird der Luwak Kaffee produziert. Was auf den ersten Blick niedlich aussieht, ist eher der Tierquälerei zuzuordnen. Informiere dich lieber vorab genau, was dir dort angeboten wird und ob du es wirklich probieren möchtest. Eine kleine Entscheidungshilfe findest du hier Katzen Kaffee auf Bali.

Produktionsschritte für Kopi Luwak
Die Produktionsschritte werden den Touristen vorgeführt
Musang Luwak im Gehege einer Plantage
Daneben sitzt ein Fleckenmusang in einem viel zu kleinen Gehege

2. Nusa Penida

Wenn du dich im Internet über Bali informierst, wirst du sicher schon das Foto des bekannten T-Rex Felsen gesehen haben. Der Felsen mit dem Karang Dawa Viewpoint und dem gefährlichen Abstieg zum Kelingking Beach befindet sich gar nicht auf Bali, sondern auf der Nachbarinsel Nusa Penida. Wenn du eine der schönsten Bali Sehenswürdigkeiten nicht verpassen möchtest, solltest du mindestens zwei Tage auf Nusa Penida einplanen.

Vogelperspektive auf den Broken Beach Bali Nusa Penida
So sieht der Broken Beach auf Nusa Penida aus der Luft aus

Das Penida Bambu Green (hier Preise checken*) ist eine tolle Unterkunft mit Pool und einzeln stehenden Bungalows. Alternativ kannst du dir auch eine Unterkunft auf der benachbarten Insel Nusa Lembongan suchen und täglich mit dem Boot nach Nusa Penida aufbrechen. Auf Nusa Lembongan kann ich dir das MolaMola House (hier Preise checken*) empfehlen. Ich habe dort 2018 eine Woche lang übernachtet und war sehr zufrieden.

Die schönsten Orte auf Nusa Penida sind:

Alle Bali Nusa Penida Sehenswürdigkeiten und Tipps für eine 2-tägige Tour liest du hier. Ich war dort mit meiner Tochter und meinem Mann zusammen mit einem Guide unterwegs, der uns alle sehenswerten Orte gezeigt hat. Wenn du ein geübter Fahrer bist, kannst du auf eigene Faust mit dem Roller fahren.

3. Bali Old Man’s Market

Der Old Man’s Market findet an jedem letzten Wochenende in Canggu statt. Wenn du die Straße zum Batu Bolong Strand entlang läufst, kommst du automatisch dort vorbei. Neben Kleidung, kleinen Accessoires und handgemachten Souvenirs kannst du im gleichnamigen Café und Beachclub in bester Lage zu moderaten Preisen essen und trinken. Auch die Sonnenuntergänge sind hier wunderschön.

Eingang zum Old Mans Market auf Bali
Hier geht’s zum Old Mans Market in Canggu

Bali Reiseführer für deine Urlaubsplanung

Alle Bali Sehenswürdigkeiten in diesem Artikel aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Mit diesen Reiseführern kannst du noch viele weitere sehenswerte Orte entdecken und deinen Urlaub auf Bali planen. Wenn ich nach Asien reise, schwöre ich auf die Reiseführer von Stefan Loose, hier steht wirklich jede noch so kleine Info drin.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4. Campuhan Ridge Walk

Nicht weit vom Ubud Art Market entfernt kannst du zu einem Spaziergang über den Campuhan Ridge Walk, einer der beliebtesten Bali Sehenswürdigkeiten, aufbrechen. Direkt neben dem Warwick IBAH Hotel weist ein kleines Schild auf den Wanderpfad hin. Die Strecke ist einfach, du brauchst keine festen Schuhe oder spezielle Wanderkleidung.

Am Ende des Weges, nach zwei Kilometern, hast du die Möglichkeit in einem Warung zu essen. Ganz besonders lohnt sich ein Besuch am frühen Morgen. Dann liegt noch Nebel über den Reisfeldern rechts und links des Campuhan Ridge Walk, der dem Weg eine magische Stimmung verleiht. Wenn du am Ende angekommen bist, läufst du den gleichen Weg wieder zurück.

Palma auf dem Campuhan Ridge Walk in Bali
Blick auf die meist fotografierte Stelle des Campuhan Ridge Walk

5. Monkey Forest Ubud – Affenwald Bali

Der Affenwald auf Bali befindet sich in Ubud. Bei einem Besuch im Monkey Forest solltest du keine Angst vor den kleinen Affen haben, aber den nötigen Respekt. Denn die Affen können ziemlich frech werden. Deswegen halte dich unbedingt an die Anweisungen auf den Schildern. Wenn dir eins der Tiere doch mal zu nahe kommt, sind die Ranger schnell zur Stelle. In dem heiligen Wald leben mehrere hundert Tiere, auf einem Rundgang kannst du dir drei Tempel anschauen.

Affe im Monkey Forest
So solltest du dich im Monkey Forest nicht verhalten: Bitte lass die Tiere in Ruhe!

Es kommt recht häufig vor, dass Touristen versuchen, die Affen anzulocken oder zu streicheln. Halte dich am besten davon fern, denn die Tiere werden recht schnell sauer oder aggressiv, wenn sie nicht das erwartete Futter bekommen. Manchmal haben sie es auch auf Schmuck wie Ohrringe oder Halsketten abgesehen. In asiatischen Ländern besteht immer die Gefahr, sich mit Tollwut zu infizieren.

6. Elefantenhöhle Goah Gaiah

Etwas außerhalb von Ubud liegt die Elefantenhöhle Goah Gaiah. Beim Eintritt in eine der bekanntesten Bali Sehenswürdigkeiten läufst du durch das weit aufgerissene Maul einer gefährlich aussehenden Fratze. Den Elefanten wirst du auf den ersten Blick vergeblich suchen. Wenn du hinunter in die Schlucht läufst, findest du einen Wald mit kleinen Steinfiguren. Mit ein wenig Glück kannst du hier auch eine balinesische Zeremonie beobachten, wenn du einen Guide gebucht hast, frag ihn danach. Er wird den nächsten Zeitpunkt kennen.

Balinesische Zeremonie in einem Tempel
Auf Bali kannst du dir auch als Gast Zeremonien in den Tempeln aus nächster Nähe anschauen

7. Ubud Art Market

Der Ubud Art Market gilt zurecht als einer der schönsten Märkte auf Bali. Gegenüber des Ubud Palace kannst du alles kaufen: Souvenirs, Lebensmittel, frische Früchte, Kleidung, Taschen, Holzschnitzereien, … es gibt hier nichts, was es nicht gibt. Je früher du da bist, desto authentischer und ohne andere Touristen kannst du das Markttreiben erleben.

Wie in vielen anderen asiatischen Ländern auch, ist es auf Bali durchaus üblich zu verhandeln. Ich mache das nur sehr selten, wenn der Preis für den Artikel wirklich unverschämt hoch angesetzt wird. Ansonsten zahle ich meistens das, was auf den Schildern steht oder mir angeboten wird.

Auslagen auf dem Ubud Art Market
Auf dem Art Market in Ubud findest du alles was du brauchst. Morgens gibt es auch Lebensmittel

8. Bali Sehenswürdigkeiten: Vulkan Gunung Agung

Wenn es um die Frage geht, ob es auf Bali gefährlich ist, spielen meist Naturkatastrophen eine Rolle. Ich habe 2018 das Erdbeben auf Bali miterlebt, das für große Zerstörung und viele Tote auf der Nachbarinsel Lombok verantwortlich war. Regelmäßig sorgt der Gunung Agung für eine Unterbrechung der Flugverbindungen und eine dicke Rauchwolke über der Insel. Indonesien liegt am Pazifischen Feuerring, der Gunung Agung ist der aktive Vulkan auf Bali.

Du kannst ihn im Rahmen einer geführten Tour in der Trockenzeit besteigen, am besten in der Zeit von Mai bis Oktober, nicht aber auf eigene Faust. Nicht selten haben sich hier Wanderer verirrt und es kam zu gefährlichen Zwischenfällen. Am besten buchst du vorab eine Tour mit einem ortskundigen Guide. Starten kannst du an mehreren Orten der Insel, zum Beispiel ab Sebudi oder Abang.

9. Tempel Tanah Lot

Im Westen von Bali steht das bekannteste Fotomotiv der Insel und somit eine der wichtigsten Bali Sehenswürdigkeiten. Der Pura Tanah Lot Tempel wird vor allem zum Sonnenuntergang von Touristen besucht, die Kulisse des Tempels ist einzigartig. Wenn du dich in Ruhe umschauen möchtest, kommst du besser zu einer anderen Tageszeit. Bei Ebbe kannst du über den Strand bis zum Tempel laufen, bei Flut peitschen die Wellen gegen die Felsen und der Weg ist versperrt.

Bali Tempel Tanah Lot
Touristen dürfen auf dem Felsen bis vor den Tempel laufen

Der Hindutempel, auch Tempel des Meeres genannt, darf übrigens nur von Gläubigen betreten werden. Trotzdem ist Tanah Lot einer der sehenswerten Orte auf Bali, die du unbedingt sehen musst.

Tempel Tanah Lot auf Bali von oben
Hier ist gerade Flut, die Insel des Tanah Lot Tempels steht komplett im Wasser

10. Weitere Tempel auf Bali

Bali hat unzählige Tempel, die du auch als Tourist besuchen darfst. Dafür brauchst du einen Sarong. Wenn du mit einem lokalen Guide unterwegs bist, wird er genügend Tücher zum Umbinden dabei haben. Er kann dir dabei helfen, das balinesische Kleidungsstück korrekt anzulegen, bevor du den Tempel betrittst. Das gilt übrigens nicht nur für Frauen, auch Männer benötigen einen Sarong, um die Tempel zu besichtigen. Wenn du einen eigenen Sarong haben möchtest, kaufst du ihn am besten auf dem Ubud Art Market.

Bali Sehenswürdigkeiten: Wasserpalast
Einer der schönsten Tempel auf Bali ist der Wasserpalast

Tempel Tirtagangga

Eine der schönsten Bali Sehenswürdigkeiten ist der Wasserpalast Taman Tirtagangga am Fuße des Gunung Agung. Auch hier kannst du in dem heiligen Wasser baden, das dir ewige Jugend bringen soll. 1963 wurde der Tempel durch Aktivitäten des Vulkans zerstört, anschließend wieder aufgebaut und ist nun auch für Touristen offen.

Es gibt mehrere Teiche mit kleinen Platten, auf denen sich die Touristen in der Hauptsaison dicht aneinander drängen. Kein Wunder, denn von dort aus hast du den besten Blick auf die riesigen Fische in den Wasserbecken.

Bali Tempel Tirtagangga
In der Tempelanlage Tirtagangga gibt es zahlreiche Wasserbecken mit Kois

Pura Tirta Empul

Wenn du eine rituelle Reinigung ausprobieren möchtest, dann kannst du das in den heiligen Quellen des Pura Tirta Empul. Umgeben von Blüten, großen Kois und jeder Menge anderer Touristen kannst du dich unter eine der 12 Fontänen stellen und das kalte Wasser genießen.

Blick auf die heilige Quelle im Tempel
In diesem Becken des Pura Tirta Empul Tempels dürfen auch Touristen baden

11. Wasserfälle auf Bali

Balis Wasserfälle sind eines der Highlights in Indonesien, die du nicht verpassen solltest. Der Sekumpul Wasserfall ist einer der schönsten auf Bali und mein Favorit. Unterhalb des Wasserfalls kannst du in einem Naturpool baden, auf dem Weg dorthin musst du einen knietiefen Fluss durchqueren und mehrere hundert Treppenstufen bewältigen. Weitere sehenswerte Wasserfälle auf Bali sind:

Bali Wasserfall
Einige der Wasserfälle auf Bali sind nicht ganz einfach zu erreichen, meist musst du ein wenig wandern oder sogar klettern

12. Bali Sehenswürdigkeiten: Zoo

Den Bali Zoo in Indonesien sehe ich mehr als kritisch. Zuletzt möchte ich daher noch an deine Vernunft appellieren. Weltweit mögen Zoos ihre Berechtigung haben, wenn es um Artenschutz oder rücksichtsvolle Forschung geht. Viele Tierarten würden nicht mehr leben, wenn sie nicht durch Zoos und Tierparks einen Lebensraum hätten, in dem sie sich gefahrlos bewegen können. Der Zoo in Bali wirbt mit Shows und interaktiven Begegnungen.

Orang Utan auf einer Fütterungsplattform
Orang-Utan im Tanjung Puting Nationalpark auf Borneo

Damit sind ein Frühstück mit Orang-Utans oder das Waschen von Elefanten mit Schlamm gemeint. Letzteres gehört sicher zum Alltag dieser Tiere, aber nicht mehrfach am Tag, wenn die Touristen Schlange stehen und für dieses Erlebnis bezahlt haben. Außerdem werden Pre-Wedding Fotoshootings mit lebenden Tieren wie Elefanten, Krokodilen und anderen Tieren angeboten.

Wenn du halbwilde oder wilde Orang-Utans sehen möchtest, dann kannst du von Bali in den indonesischen Teil Borneos, nach Kalimantan reisen. Ich habe dort eine mehrtägige Tour mit dem Hausboot gemacht. Mit der Eintrittsgebühr unterstützt du den Tanjung Puting Nationalpark und die Rehabilitation der Tiere.

13. Uluwatu Beach

Rund um Uluwatu auf der Bukithalbinsel findest du ein paar der bei Surfern populärsten Strände.
Praktisch: hier finden fast täglich an unterschiedlichen Orten Balis berühmte Strandpartys statt.
Ganz in der Nähe steht der Pura Luhur Uluwatu, einer von Balis bedeutendsten Tempeln, dicht an den Klippen, an denen sich tosend die Wellen brechen.

Surfer auf Bali
Surfer in Uluwatu auf der Suche nach der besten Welle
Felsen am Suluban Beach auf Bali
Um zum Strand zu gelangen, musst du über einige Steine klettern

14. Weitere Bali Strände

Welcher von Balis Stränden der richtige für dich ist, hängt davon ab, was du dort machen möchtest. Die Surfer tummeln sich nicht umsonst im Süden. Hier sind die Wellen teils so hoch, dass Baden im Meer nicht immer möglich ist. Schnorcheln und Tauchen auf Bali kannst du im Norden und Osten. Besonders schön ist es in Amed, dort findest du auch Balis schwarze Strände.

Weiße Traumstrände gibt es auf Bali nicht viele, wenn du es ruhig magst, solltest du auf einer der Secret Gili Inseln vorbei schauen. Sie liegen rund um Lombok und sind ganz einfach mit dem Schnellboot zu erreichen. Die kleinen Inseln Gili Layar und Gili Asahan sind nicht überlaufen und haben tolle Hausriffe.

Dreamland Beach

Wenn du schöne Sonnenuntergänge liebst, dann ist der Dreamland Beach genau der richtige Strand auf Bali für dich. Die Gegend drumherum ist weniger ansprechend, das wirst du bereits auf der Anreise merken. Unzählige, nicht fertig gestellte Bauvorhaben und Betonklotzruinen säumen die gut ausgebaute Straße zum Strand.

Sonnenuntergang mit Boot
Auf Bali gibt es wunderschöne Sonnenuntergänge

Padang Padang

Achtung! Jetzt wird es noch touristischer als es auf Bali eh schon ist. Wenn du den Film „Eat Pray Love“ mit Julia Roberts gesehen hast, dann wirst du den Padang Padang Strand auf Bali vielleicht bei deinem Besuch wiedererkennen und denken, dass du bereits hier gewesen bist. Der Strand ist so beliebt, dass du hier sogar Eintritt bezahlen musst. Das kann dir übrigens auch an anderen Stränden auf Bali passieren.

Bali Urlauber am Padang Padang Strand
Der Padang Padang Strand ist immer überfüllt

Bingin Beach

Der Bingin Beach auf der Bukit Halbinsel ist einer der ruhigeren Strände auf Bali. Hier gibt es viele kleine Homestays und Villen, von den Klippen aus hast du eine tolle Aussicht auf das Meer. Um zum Strand zu gelangen, musst du ganz schön viele Treppen hinab steigen, mehr als hundert Stufen wollen bezwungen werden, bevor du einen von Balis schönsten Stränden erreichst. Da es hier kaum Schatten gibt, wirst du auf eine Sitzgelegenheit in einem der Warungs ausweichen müssen, wenn du dich vor der Sonne schützen möchtest.

Kokosnuss am Strand von Bali
Balis Strände sind sehr vielseitig

Jimbaran Beach

Wenn du einen schönen Sandstrand auf Bali suchst, an dem du bei wenig Wellengang schwimmen kannst, dann ist der Jimbaran Beach der richtige für dich. Mir hat dieser Strand auf Bali am besten gefallen, denn die Brandung ist nicht wirklich stark. Du kannst hier entspannt baden oder Wassersport, wie zum Beispiel SUP, machen. Auch hier gibt es wenig natürlichen Schatten, dafür kannst du Schirme und Liegen mieten.

Batu Bolong

Wenn du auf Bali surfen möchtest, dann bist du am Pantai Batu Bolong bestens aufgehoben. Pantai heißt Strand auf Indonesisch, die Wege zu den Stränden auf Bali sind damit meistens ausgeschildert. Trotz der hohen und nicht immer zum Baden geeigneten Wellen triffst du am Baut Bolong Strand viele Familien mit Kindern an. Dicht am Strand gibt es Beachclubs mit Pool und Gastronomie. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn dein Bungalow oder deine Villa auf Bali keinen eigenen Pool hat.

Kind am Strand von Bali
An den Bali Stränden im Süden können die Wellen ganz schön hoch werden

15. Hippe Cafés und Essen auf Bali: Canggu

Canggu ist nicht nur als Paradies für Surfer, sondern auch für seine hippen Cafés und Restaurants bekannt. Westliche Gerichte, veganes Essen und leckere Desserts konkurrieren um die Touristen. Es gibt auch ein paar kleine, von Einheimischen geführte Warungs und Garküchen auf der Straße. Die meisten der stylischen und bei Bali Urlaubern beliebten Cafés werden von Expats geführt. Die besten Adressen für instagram-taugliches Essen findest du hier Cafés in Canggu.

Authentisches, balinesisches Essen wartet abseits der Touristenhochburgen Canggu, Seminyak und Ubud auf dich. Wenn du mit einem lokalen Guide unterwegs bist, frag ihn, wo es das beste Essen auf Bali gibt und haltet dort für eine Mittagspause an.

Essen auf Bali: gesundes Essen in Canggu
Die hippen Instagram-Cafés auf Bali findest du in Canggu

Hotels auf Bali

Auf Bali ist es ganz einfach eine besondere Unterkunft, zum Beispiel mitten in den Reisterrassen, zu finden oder sich direkt eine ganze Villa mit Pool zu mieten. Hier habe ich ein paar Tipps für außergewöhnliche Unterkünfte auf Bali aus verschiedenen Preiskategorien für dich zusammengestellt.

Die Adiwana Arkara Villa (hier Preise checken*) ist nur drei Kilometer vom Affenwald entfernt, den Pool teilst du hier mit anderen Gästen. Wenn du eine Villa mit privatem Pool und zwei Schlafzimmern mieten möchtest, dann ist die hervorragend bewertete Villa Mana Sari (hier Preise checken*) etwas für dich.

Hotel auf Bali
So sehen die Bungalows in den Hotels auf Bali aus

Bali ist zwar nicht unbedingt populär für einen All-inclusive Urlaub, aber auch solche Angebote gibt es hier. Besonders schön sind das Six Senses Uluwatu (hier Preise checken*) und das Melia Bali (hier Preise checken*) in Nusa Dua. Beide Hotels liegen an wunderschönen Stränden.

Wenn es dich in den ruhigen Norden von Bali zieht, dann empfehle ich dir die Aquamarine Beach Villas (hier Preise checken*) in Amed, hier hast du einen garantierten Meerblick aus allen Zimmern. Falls du ein Hotel auf Bali im Süden suchst, dann schau dir die iVilla by Ekosistem (hier Preise checken*) an.

Bali Wetter und beste Reisezeit für Bali

Die gute Nachricht zuerst: Das Wetter auf Bali ist fast das ganze Jahr über gut, sodass es gar nicht die beste Reiszeit für Bali gibt. Aufgrund der geografischen Lage der Insel ist es schwierig, eine konkrete Empfehlung abzugeben. Bali liegt am Äquator, vier Jahreszeiten gibt es nicht, dafür solltest du den Monsun und die Trockenzeit beachten.

Der meiste Regen fällt in der Zeit von Dezember bis März. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du deinen Urlaub auf Bali in der Zeit von April bis November planen. Dezember und Januar sind die regenreichsten Monate.

Ein Blick auf die Klimatabellen verrät, dass die Sommerferien die größte Chance auf wenig Regen und viel Sonne bieten. In dieser Jahreszeit kann es aber rund um Bali zu hohen Wellen kommen, die das Ein- und Auslaufen der Speedboote und selbst der großen Fähren unmöglich machen. Wenn du einen Ausflug auf die Nachbarinseln Nusa Penida, Nusa Lembongan oder auf die Gili Inseln machen möchtest, solltest du das bei deiner Reiseplanung berücksichtigen und genügend Puffer einplanen.

Insgesamt lässt sich über das Wetter auf Bali sagen, dass es nicht vorhersehbar ist. Mein Tipp: überlege dir vor deinem Urlaub auf Bali, welche Orte du bereisen möchtest. Im Norden fällt zum Beispiel weniger Niederschlag als im Süden. Im Inselinneren, am beliebten Touristen-Spot Ubud, fällt mehr Regen als an der Küste.

Müll auf Bali

Bali ist ein Traumreiseziel vieler Weltenbummler. Ich selbst liebe die Insel in Indonesien, sehe den Massentourismus und den damit einhergehenden Müll auf Bali jedoch durchaus kritisch. Wenn du dich für einen Urlaub auf Bali interessierst, solltest du dich nicht nur auf die schönsten Instagram-Spots fokussieren, sondern auch weniger bekannte Bali Sehenswürdigkeiten aufsuchen. Kennst du eigentlich den Hashtag #walkintrashout und die Aktion saubere Natur?

Bali Sehenswürdigkeiten: Müllproblem
Auf Bali gibt es keinen Strand, an dem kein Müll liegt

Wie lange nach Bali?

Wenn du alle Bali Sehenswürdigkeiten ausgiebig erkunden möchtest, solltest du mehrere Wochen Urlaub auf Bali einplanen. Die Insel scheint auf der Landkarte zwar klein, aber schon bei der Ankunft in Denpasar erschlägt dich das Verkehrschaos. Die Straßen sind voll, Roller und Mopeds quetschen sich zwischen den mehrspurig fahrenden Autos hindurch. Ein paar Kilometer mit dem Auto können schon mal eine Stunde dauern und vom Westen in den Osten zu fahren gleicht einem Tagesausflug.

Außerdem hat jede, wirklich jede Ecke auf der Insel etwas zu bieten: Tempel, Wasserfälle, Strände mit gigantischen Wellen, Reisfelder und die vielen kleinen Warungs und Cafés lassen sich nicht in ein paar Tagen erkunden. Die meisten Sehenswürdigkeiten auf Bali findest du rund um die Stadt Ubud, dem spirituellen und kulturellen Zentrum der Insel.

Ich hoffe, ich konnte dir einen guten Überblick über die Bali Sehenswürdigkeiten geben, damit du deinen Urlaub in Indonesien planen kannst. Viel Freude dabei!

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder