Die schönsten Städte in Deutschland
HomeReisetipps Deutschland

15 schöne Städte in Deutschland, die du 2024 sehen musst!

Was sind die schönsten Städte in Deutschland? Unsere Heimat verzaubert mit märchenhaften alten Städten wie Trier und schönen Fachwerkstädten wie Bamberg, aber auch mit glitzernden Großstädten wie Hamburg.

Wir verraten dir, welche Städte in Deutschland besonders sehenswert sind. Wir sind sicher, du findest hier tolle Inspirationen für einen unvergesslichen Kurztrip.

Aktualisiert am 31.01.2024
Die Reiseblogger Biggi Bauer und Florian Westermann

1. Bamberg – Deutschlands schönste Stadt

Blick vom Geyerswörthsteg auf das Alte Rathaus in Bamberg
Bamberg – hier das Alte Rathaus – ist ohne Zweifel eine der schönsten Städte des Landes

Welche Städte man in Deutschland unbedingt gesehen haben muss? Nun, Bamberg mit seiner riesigen historischen Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern gehört definitiv dazu. Seit 1993 zählt die schöne Stadt in Oberfranken zum UNESCO Weltkulturerbe. In der Stadt erwartet dich das größte erhaltene Altstadtensemble in ganz Europa!

Für uns ist Bamberg die schönste Fachwerkstadt in Deutschland und ehrlich gesagt hat Bamberg sogar den Titel „Schönste Stadt Deutschlands“ verdient. Wir lieben es einfach, durch Bamberg zu bummeln und das Flair zu genießen. Und natürlich gehört Bamberg damit auch zu den schönsten Städten in Bayern.

Die Bamberger Altstadt liegt märchenhaft am Wasser an der Regnitz und lädt dazu ein, zu Fuß erkundet zu werden. Es macht einfach Spaß, durch die engen Gassen mit den bunten Fachwerkhäusern zu schlendern. Außerdem ist die Bamberger Altstadt fast autofrei, was den Stadtbummel deutlich entspannter macht.

Die Top-Sehenswürdigkeit in Bamberg ist das Alte Rathaus. Für viele ist das Alte Rathaus der Stadt eines der schönsten Gebäude der Welt. Die bunten Fassadenmalereien sind aber nicht das einzige Highlight. Dem aufmerksamen Besucher wird das Engelsbein auffallen, das aus einem der Gemälde herausragt.

Neben dem Alten Rathaus findest du in Bamberg viele weitere historische Sehenswürdigkeiten wie „Klein Venedig“ (hier findest du übrigens die Top-Sehenswürdigkeiten in Venedig in Italien), den Bamberger Dom mit dem Bamberger Reiter oder die Neue Residenz mit dem Rosengarten.

Bamberg eignet sich perfekt für einen Tagesausflug. Du kannst die Highlights der Stadt super an einem Tag erkunden. Natürlich ist Bamberg auch super, um etwa an einem verregneten Samstag zu shoppen.

Ein besonderes Highlight ist die Sandkerwa (Website) im August. Das traditionelle Volksfest gehört zu den größten in Bayern und zieht jedes Jahr etwa 200.000 Besucherinnen und Besucher an. Gefeiert wird – natürlich mit viel Bier – in den engen Gassen der romantischen Altstadt. Die Höhepunkte des Festes sind das historische Fischerstechen auf der Regnitz und das große Abschlussfeuerwerk.

Hast du jetzt Lust auf einen Kurztrip in die schöne Stadt in Oberfranken bekommen? Hier verraten wir dir alle Sehenswürdigkeiten in Bamberg.

2. Trier

Die Porta Nigra in Trier
Die Porta Nigra in Trier ist eines der beeindruckendsten Bauwerke in Deutschland

Ob Trier – wie oft behauptet – tatsächlich Deutschlands älteste Stadt ist, ist nicht abschließend geklärt (und wird es wohl auch nie). Fest steht für uns aber, dass Trier eine der schönsten Städte in Deutschland ist.

Je nach Definition und Sichtweise werden neben Trier auch Andernach, Augsburg, Kempten, Neuss und Worms als älteste Stadt Deutschlands genannt. Trier beansprucht aber für sich, die längste Geschichte als römisch anerkannte Stadt zu haben.

Auf unserer ersten Trier-Reise waren wir überwältigt! Wie toll ist diese Stadt bitte? Trier wurde von den Römern gegründet und bei einem langen Spaziergang durch die schöne Altstadt von Trier kannst du auch heute noch viele uralte Bauwerke der Römer wie das Amphitheater oder die Römerbrücke bestaunen.

Das Highlight in Trier ist die majestätische Porta Nigra. Das Wahrzeichen der Stadt stammt aus dem Jahr 170 nach Christus und ist seit 1986 Teil des UNESCO Welterbes. Die historischen Mauern des Stadttors sind einfach beeindruckend. Die Porta Nigra ist übrigens das besterhaltene römische Stadttor in Deutschland.

Trier steht deshalb auch auf unserer Liste der außergewöhnlichsten Reiseziele in Deutschland. Ja, so ein Tag in Trier hat wirklich etwas von einem Städtetrip nach Rom.

Hier verraten wir dir übrigens die schönsten Sehenswürdigkeiten in Trier.

3. Dresden

Der Blick am Morgen von der Augustusbrücke auf die Brühlsche Terrasse und die Frauenkirche in Dresden
Dresden ist einfach wunderschön

Nicht Berlin oder Leipzig, sondern Dresden ist für uns die schönste Stadt in Ostdeutschland. Seit der Wiedervereinigung hat sich viel getan in der alten Elbestadt.

Zu den Orten, die du auf alle Fälle in Dresden sehen musst, gehören die wiederaufgebaute Frauenkirche (geh unbedingt auf den Turm und genieße von dort oben den Ausblick über Dresden), der imposante Zwinger, die Brühlschen Terrassen und die weltbekannte Semperoper (buche hier unbedingt eine Führung*). Daneben wartet Dresden mit zahlreichen tollen Museen wie dem bekannten „Grünen Gewölbe“ oder der Gemäldegalerie Alte Meister auf.

Nach dem zweiten Weltkrieg lag die imposante barocke Dresdner Altstadt zu großen Teilen in Schutt und Asche. Schon in der DDR wurden einige der zerbombten Highlights wie die Kreuzkirche oder das Neue Rathaus wieder aufgebaut. Nach der Wiedervereinigung wurden weitere Teile der historischen Altstadt rekonstruiert und erscheinen heute in neuem Glanz.

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt merkst du nichts mehr davon, dass viele Gebäude mit alter Fassade komplett neu errichtet wurden.

Wenn du noch überlegst, in welche schöne deutsche Stadt dich die nächste Reise führt, sollte Dresden weit oben auf deiner Liste stehen.

Hier findest du unsere Tipps für die schönsten Sehenswürdigkeiten in Dresden. Und wenn du schon in der Dresdner Region Urlaub machst, solltest du einen Abstecher in die Sächsische Schweiz einplanen. Dich erwartet eine der schönsten Naturregionen Deutschlands.

Planst du deine Städtereise im Winter? Auch dann ist Dresden das perfekte Reiseziel. In der Weihnachtszeit lockt der Dresdner Weihnachtsmarkt, bekannt als Dresdner Striezelmarkt, jährlich rund zwei Millionen Besucherinnen und Besucher an. Der Dresdner Striezelmarkt findet seit dem Jahr 1434 statt und ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte der Welt.

Wenn du mehr auf alternative Städte wie Berlin stehst, solltest du einen Städtetrip nach Leipzig ins Auge fassen.

4. München

Der Blick auf die Frauenkirche vom Münchner Rathausturm aus
Die Frauenkirche ist das Wahrzeichen der bayerischen Landeshauptstadt

München ist für uns Deutschlands schönste Großstadt mit über einer Million Einwohnern. Okay, zugegeben, München ist unsere Heimatstadt und wir sind natürlich etwas voreingenommen. Ganz falsch liegen wir mit unserer Wahl aber sicher nicht. München begeistert mit einer charmanten Altstadt mit dem berühmten Marienplatz und ist umgeben von grandioser Natur und den Bayerischen Alpen.

Hinzu kommt, dass München die mit Abstand sicherste Großstadt Deutschlands ist. Anders als etwa in Berlin (als Berliner weiß ich das) musst du dir in München als Tourist bei Nacht in der Regel keine Sorgen um deine Sicherheit machen. Nur während der Wiesn – das Oktoberfest ist das größte Volksfest der Welt – geht’s mitunter hoch her.

Nicht umsonst nennt man München auch das Millionendorf. In München geht’s gemütlich zu. Im Sommer locken nicht nur die Isarstrände, sondern auch unzählige Biergärten, in denen du unter alten Bäumen ein kühles Bier oder Radler trinken und bayerische Hausmannskost probieren kannst.

Ja, den Titel Deutschlands schönste Großstadt hat München definitiv verdient. Übrigens erreicht München regelmäßig Spitzenpositionen bei Rankings der lebenswertesten Städte Deutschlands. Das spiegelt sich leider auch im Mietniveau und in den Hotelpreisen wider.

Hier verraten wir dir übrigens die besten Sehenswürdigkeiten in München. Und wenn du länger als nur ein Wochenende in unserer schönen Stadt bist: Hier findest du die Top-Ausflugsziele rund um München. Vielleicht interessieren dich aber auch die schönsten Wanderungen rund um München.

Um München zu entdecken und zu erleben (am besten im Sommer), solltest du mindestens ein Wochenende einplanen, besser ist ein langes Wochenende. Wenn es dich dann noch zu den Highlights ins Umland zieht, etwa auf die Zugspitze oder an den Chiemsee, solltest du mit mindestens fünf Tagen rechnen.

5. Hamburg

Ein Kanal in der Speicherstadt in Hamburg im Abendlicht
Die Speicherstadt ist eines der Top-Highlights in Hamburg

Nun, Hamburg als Deutschlands zweitgrößte Metropole ist kein Geheimtipp. Aber klar, Hamburg ist natürlich eine der Städte, die man in Deutschland gesehen haben muss!

Hamburg ist dank dem berühmt-berüchtigten Viertel St. Pauli mit der Reeperbahn und der Großen Freiheit schrill und laut. Wenn du am Abend was erleben willst, ist die Reeperbahn dein „place to be“.

Daneben begeistert die Stadt im hohen Norden mit Highlights wie dem Hafen, dem Fischmarkt, dem Schanzenviertel, dem Karoviertel und der Speicherstadt, dem größten historischen Lagerhauskomplex der Welt.

In der Speicherstadt findest du auch das bekannte Miniatur Wunderland. Die größte Modelleisenbahn der Welt zieht jedes Jahr mehr als eine Million Besucher – Einheimische wie Touristen – an.

Um die schöne Stadt an der Elbe zu erkunden, solltest du mindestens ein Wochenende einplanen. Hamburg an einem Tag zu entdecken ist schon machbar – dann verpasst du aber einige der Highlights.

Außerdem ist Hamburg auch bekannt als die Musical-Hauptstadt Deutschlands. Ehrlich gesagt gehört ein Musical-Besuch zum Pflichtprogramm auf jeder Hamburg-Reise.

Hier findest du übrigens die schönsten Sehenswürdigkeiten in Hamburg und hier verraten wir dir, was du in Hamburg mit Kindern machen musst.

6. Bremen

Ein kleines Fachwerkhaus im Schnoor-Viertel in Bremen
Ein kleines Fachwerkhaus im Schnoor-Viertel – ist das nicht wunderschön?

Der Norden hat aber nicht nur Hamburg zu bieten. Eine weitere schöne Stadt in Norddeutschland ist Bremen.

Vielen ist die schöne Stadt an der Weser nur wegen dem SV Werder Bremen ein Begriff. Uns ging es nicht anders. Auf unserer ersten Städtereise nach Bremen wurden wir verzaubert. Bremen begeistert mit einer schnuckeligen Altstadt, die sich super an einem Tag zu Fuß erkunden lässt.

Besonders sehenswert ist das Schnoor-Viertel. In dem historischen Stadtviertel erwarten dich uralte kleine Häuschen, verwinkelte Gassen und süße Läden mit regional hergestellten Produkten.

Weitere Highlights sind die Bremer Stadtmusikanten bzw. die Statue der Stadtmusikanten (ein Foto ist ein Muss), der Dom, das Alte Rathaus, die historische Böttcherstraße und die historische Uferpromenade, die Schlachte. Glaube mir, Bremen wird dich genauso überraschen wie uns.

Während sich Hamburg für eine längere Städtereise anbietet, ist Bremen perfekt für einen Tagesausflug. Aber auch wenn du zwei oder drei Tage in der Stadt verweilst, wird dir nicht langweilig.

Ein ganz besonderer Bremen-Tipp ist die Tour mit dem Henker von Bremen (Website) durch die Altstadt. Ein Erlebnis, das du garantiert nie vergisst!

Hier findest du unsere Top-Sehenswürdigkeiten in Bremen. Außerdem verraten wir dir hier, was du in Bremen mit Kindern erleben kannst.

7. Konstanz

Regenschirme vor einem Fachwerkhaus in der Altstadt von Konstanz
Es macht einfach Spaß, durch die historische Altstadt zu bummeln

Der Bodensee, einer der schönsten Seen in Deutschland, gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen des Landes. Wie praktisch, dass du eine Reise an den Bodensee mit einem Besuch in Konstanz kombinieren kannst.

Konstanz, direkt am Bodensee gelegen, ist mit seiner süßen Altstadt wohl die schönste deutsche Stadt an einem großen See.

Die Uferpromenade lädt zu einem Bummel ein. Der Blick auf den Hafen mit der Imperia wird dich begeistern. Die Imperia ist eine riesige, neun Meter hohe Statue einer aufreizend gekleideten Dame mit langen Beinen und großen Brüsten, die Papst Martin V. und Kaiser Sigismund hält. Und wenn du dich wunderst, warum sich dein Fotomotiv mit der Imperia im Bild ständig verändert: die Statue dreht sich um sich selbst.

Nach dem Hafen solltest du die Konstanzer Altstadt erkunden. Du schlenderst durch alte Gassen mit charmanten Häusern. Hier und da entdeckst du auch ansehnliche Fachwerkbauten.

Konstanz ist eine schöne kleine Stadt, die sich perfekt für einen Tagesausflug eignet. Vielleicht reicht die Zeit sogar für eine Dampferfahrt auf dem Bodensee. Und wenn du schon in der Gegend Urlaub machst, schau dir Meersburg und Lindau an – ebenfalls zwei Örtchen, die einen Besuch lohnen.

8. Heidelberg

Der Blick auf Heidelberg mit dem Heidelberger Schloss
Heidelberg ist eine der schönsten Städte des Landes

Mit ihrer malerischen Altstadt, einzigartigen Geschichte und sehenswerten Natur ist auch Heidelberg eine der schönsten Städte Deutschlands.

Der verträumte Charme der Neckarstadt in Baden-Württemberg inspirierte bereits viele bekannte Dichter und Denker, was Heidelberg den Beinamen „Stadt der Romantik“ eingebrachte.

Das Gros der Sehenswürdigkeiten findest du in der überschaubaren Altstadt, deren Gassen du bequem zu Fuß erkunden kannst. Dazu reicht ein Tagesausflug aus. Wenn du mehr Seiten von Heidelberg oder die wunderschöne Umgebung kennenlernen möchtest, rate ich dir, ein ganzes Wochenende für diesen unvergesslichen Städtetrip einzuplanen.

In Heidelberg erwarten dich sehenswerte Highlights wie die Alte Brücke, eines der Wahrzeichen der schönen Stadt im Süden Deutschlands, die Heiliggeistkirche mit dem riesigen Kirchturm, das bekannte Heidelberger Schloss und die Hauptstraße, mit 1,6 Kilometern eine der längsten Fußgängerzonen Europas. Du siehst also, in Heidelberg kannst du perfekt Sightseeing mit einem ausgedehnten Shopping-Tag verbinden.

Sehr sehenswert ist Heidelberg übrigens auch bei Nacht. Dann sind das beleuchtete Schloss, die Alte Brücke und die Heiliggeistkirche ein besonders schönes Fotomotiv.

Hier verraten wir dir alle Top-Sehenswürdigkeiten in Heidelberg.

9. Lübeck

Das Holstentor in Lübeck
Das Holstentor ist die bekannteste Sehenswürdigkeiten in Lübeck

Kommen wir noch einmal in den Norden Deutschlands: Lübeck hat es nämlich ebenfalls in unsere Rangliste der schönsten Städte in Deutschland geschafft.

Als „Königin der Hanse“ spielte Lübeck jahrhundertelang eine zentrale Rolle im europäischen Handel. Bis heute kannst du in die goldenen Hansezeiten eintauchen und Lübecks einstigen Reichtum entdecken. Und das Beste: Das Ostseefeeling gibt es gratis dazu.

Was dich in Lübeck erwartet? Neben dem Holstentor, dem Wahrzeichen der Hansestadt, entdeckst du in der alten Stadt so spannende Orte wie die Lübecker Gänge und Höfe, die Hüxstraße, Tünkenhagen und die Hundestraße. Weitere Must-sees sind etwa der imposante Lübecker Dom, das Lübecker Rathaus (eines der imposantesten Bauwerke der Backsteingotik) oder die St. Petri Kirche, von deren Turm aus du einen grandiosen Blick über die verträumte norddeutsche Stadt hast.

Die Lübecker Altstadt kannst du gut im Rahmen eines Tagesausflugs erkunden. Wenn du etwas mehr Zeit in der Region verbringen willst, bietet sich ein Abstecher nach Travemünde an.

Der bekannte Kurort ist quasi Lübecks Zugang zur Ostsee. Travemünde trägt seit dem Jahr 1802 den Titel „Seebad“ und ist eines der ältesten deutschen Ostseebäder. Travemünde begeistert mit seiner frischen Seeluft und der maritimen Atmosphäre, die du bei einem Spaziergang auf der schönen Strandpromenade erlebst.

Tipp: Wenn du Marzipan genauso gerne isst wie ich, wirst du Lübeck lieben. Das Lübecker Marzipan ist schließlich weltbekannt und du kannst die leckere Süßigkeit überall in der Stadt kaufen.

Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Lübeck.

10. Nürnberg

Von der Abendsonne angestrahlte Fachwerkhäuser in der Weißgerbergasse in Nürnberg
Abendlicht in der Weißgerbergasse, die zu den schönsten Fotospots in Nürnberg gehört

Nicht fehlen in unserer Liste darf Nürnberg, nach München Bayerns zweitgrößte Stadt. Obwohl mehr als 500.000 Menschen in der Frankenmetropole leben, geht es recht gemütlich zu in Nürnberg.

Besonders sehenswert ist die Altstadt mit der mächtigen Kaiserburg, von der aus du einen tollen Blick über Stadt und Land hast.

Schlendere zu Fuß durch die historische Innenstadt und erkunde auf der Historischen Meile Sehenswürdigkeiten wie die Lorenzkirche, die Frauenkirche, den Hauptmarkt mit dem Schönen Brunnen und das Alte Rathaus mit den Lochgefängnissen.

Bei einem Stadtbummel durch das historische Nürnberg wirst du unweigerlich in eine längst vergangene Zeit versetzt. Es macht einfach Spaß, durch die gepflasterten Gassen mit den bunten Fachwerkhäusern zu schlendern. Wenn du magst, kannst du sogar mit einer Pferdekutsche fahren.

Übrigens ist Nürnberg eine der besten Ziele für eine Städtereise im Winter. Auf dem Nürnberger Hauptmarkt findet zur Adventszeit der weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt statt. Der Nürnberger Christkindlesmarkt zählt nicht nur zu den schönsten Adventsmärkten in Franken, sondern auch zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland.

Hier findest du übrigens alle Top-Sehenswürdigkeiten in Nürnberg und hier verraten wir dir die schönsten Wanderungen rund um Nürnberg. Bist du länger als ein Wochenende in Nürnberg, bietet sich ein Ausflug in die Fränkische Schweiz an.

11. Berlin

Der Blick über die Spree mit einem Boot auf das Reichstagsgebäude in Berlin
Das Reichstagsgebäude gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Berlin

Kommen wir zur Nummer elf unserer Rangliste: Berlin. Wenn du dich fragst, warum Berlin nicht weiter vorne in unserer Liste der schönsten Städte in Deutschland zu finden ist: Nun, Berlin kann man lieben oder hassen.

Die deutsche Hauptstadt ist schroff, laut und schmutzig (als Berliner kenne ich mehr als nur die bekannten Touristen-Hotspots). Zudem suchst du in Berlin wirklich historische Highlights vergebens. Alte Gebäude aus der Gründungsgeschichte der Stadt musst du mit der Lupe suchen.

Das älteste Bauwerk Berlins ist die Nikolaikirche, die seit der Gründung etwa im Jahre 1230 das Stadtzentrum bildete. Im zweiten Weltkrieg wurde die Kirche schwer beschädigt und erst in den 1980er Jahren wiederaufgebaut. Auch das historische Nikolaiviertel rund um die Kirche wurde im Krieg zerstört und später mit auf alt gemachten Plattenbauten wiederaufgebaut. Altstadt-Flair kommt hier nicht auf.

Dafür begeistert Berlin mit einer spannenden Geschichte, vielen Museen und anderen kulturellen Einrichtungen. Und nicht zu vergessen die vielen Berliner „Kieze„, wie etwa der auch bei Touristen bekannte Bergmannkiez im Szeneviertel Kreuzberg. Gemeint sind damit ursprüngliche Wohngebiete in der Innenstadt, oftmals noch mit schönen Gebäuden aus der Gründerzeit. Hier reiht sich oft ein Café ans nächste.

Außerdem gibt es in Berlin natürlich so spannende Sehenswürdigkeiten wie den neu geschaffenen Potsdamer Platz, das Brandenburger Tor oder das Reichstagsgebäude mit der bei Touristen so beliebten Glaskuppel.

Auch für Partygänger hat die deutsche Hauptstadt einiges zu bieten. Dich erwarten endlose Nächte in einer der vielen Beach-Bars an der Spree oder einem der weltbekannten Clubs wie dem Tresor, dem Katerblau, dem Sisyphos oder dem ://about blank.

Gerade für junge Menschen, die es richtig krachen lassen wollen, ist Berlin das Reiseziel schlechthin. Ich würde sogar sagen, Berlin ist die Partyhauptstadt Europas (auch mit allen negativen Facetten). Und Berlin ist billig! Wenn du nicht viel Geld auf deiner Städtereise ausgeben willst für Hotel und Essen, ist Berlin das perfekte Reiseziel.

Hier verraten wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Berlin und hier unsere Tipps, was du mit Kindern in Berlin machen kannst. Wenn du dem Trubel in Berlin entgehen willst, empfehlen wir dir einen Abstecher ins nahe gelegene Potsdam, die schönste Stadt in Brandenburg.

12. Lüneburg

Die Altstadt von Lüneburg in Niedersachsen
Die Altstadt von Lüneburg ist wunderschön und verzaubert

Mit geschätzt mehr als 300 Lokalen und der Leuphana Universität ist übrigens auch in Lüneburg einiges los. Trotzdem kommen im dem süßen Städtchen eher Naturliebhaber auf ihre Kosten.

Die mittelalterliche Salz- und Hansestadt in Niedersachsen, nur 50 Kilometer südöstlich von Hamburg gelegen, gilt als Tor zur Lüneburger Heide, eine der schönsten Naturregionen in Deutschland. Außerdem warten die unverwechselbaren Landschaften der Elbtalaue darauf, erkundet zu werden.

Die Lüneburger Altstadt verzaubert mit engen Kopfsteinpflaster-Gassen und historischen Giebelhäusern, erbaut aus Backsteinen – eben typisch Norddeutschland. Besonders sehenswert ist das Wasserviertel rund um den Stintmarkt. Hier wurde früher mit Fisch gehandelt. Heute findest du hier, mitunter direkt am Wasser, eine Kneipe neben der anderen.

Wir sind sicher, ein Kurztrip nach Lüneburg wird dich begeistern.

13. Stralsund & Wismar

Der Hafen von Stralsund am Morgen
Das ist der Hafen von Stralsund am Morgen. Für Fotografen ist Stralsund definitiv ein Muss

Hier stellen wir dir gleich zwei schöne Städte in Norddeutschland im Doppelpack vor: Stralsund und Wismar. Die Hansestädte, gelegen an der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern, begeistern mit tollen Sehenswürdigkeiten. Zusammen bilden die Städte das UNESCO Weltkulturerbe „Historische Altstädte Stralsund und Wismar„.

In Stralsund begeistert allen voran das majestätische Rathaus am Alten Markt im Zentrum der historischen Altstadt. Aber auch der Stadthafen mit dem bekannten Segelschiff Gorch Fock, das Ozeaneum sowie die alten Häuser in der Innenstadt sind mehr als sehenswert.

Geheimtipp: Ich habe ja schon über das Lübecker Marzipan geschwärmt. Dann versuche unbedingt das Stralsunder Marzipan. Das ist nicht so bekannt, aber mindestens genauso lecker!

Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Stralsund. Außerdem verraten wir dir hier die schönsten Fotospots in Mecklenburg-Vorpommern.

Wenn du Stralsund besuchst, kommst du an einem Abstecher ins nahe gelegene Wismar nicht vorbei. Die Altstadt begeistert mit vielen wunderschönen Gebäude, der Backstein-Architektur, der Geschichte und der tollen Lage direkt am Meer.

Bummel durch die schöne Altstadt und besteige den Turm der Kirche St. Nikolai. Am Hafen wartet dann ein leckeres Fischbrötchen auf dich.

Wismar ist nicht riesig, aber zusammen mit Stralsund ein super Ziel für einen zweitätigen Städtetrip in Deutschland. Und wenn du noch Zeit hast, schaust du dir noch die zwei schönen Städte Schwerin und Rostock an.

Hier verraten wir dir die Top-Sehenswürdigkeiten in Wismar.

14. Freiburg im Breisgau

Unsere Städtereise durch Deutschland führt nun wieder in den Südwesten des Landes, nach Freiburg im Breisgau. Die Unistadt im Schwarzwald darf auf unserer Liste der schönsten Orte Deutschlands auf keinen Fall fehlen.

Freiburg ist nicht nur für den riesigen Freiburger Münster, sondern auch für das (nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaute) mittelalterliche Stadtzentrum bekannt. Es macht einfach Spaß, durch die engen Gassen mit den alten Häusern mit den pittoresken Fassaden zu schlendern. Im Frühjahr und im Sommer verwandelt sich die süße Altstadt in ein Blumenmeer.

Besonders beliebt und äußerst sehenswert ist die Gegend rund um den von der Dreisam gespeisten Gewerbekanal, von den Freiburgern liebevoll „Klein Venedig“ genannt.

Gerade am Abend erwacht das Leben in den vielen Cafés, Bars und Restaurants (Sandra vom Reiseblog „Tracksandthecity“ von verrät dir hier die besten Cafés in Freiburg). Und das Beste: Freiburg ist bekannt für sein mildes Klima. Während es in anderen Städten in Deutschland vielleicht grau und kühl ist, hast du gute Chancen, in Freiburg draußen eine laue Sommernacht zu verbringen.

15. Weimar

Das Stadtschloss in Weimar
Es sieht sehr mächtig und beeindrucken aus und liegt mitten in der Stadt: das Stadtschloss von Weimar – Foto: depostiphotos Hackman

Die letzte Station unserer Reise führt ins schöne Weimar, gelegen in der Mitte Deutschlands. Die Kulturstadt hat neben Schiller und Goethe und den bekannten Sehenswürdigkeiten auch prächtige Schlösser, historische Kirchen samt Friedhöfen und erholsame Parks zu bieten.

Kaum eine Stadt in Deutschland ist so stark mit den schönen Künsten verbunden wie Weimar. Die Stadt in Thüringen blickt auf ein einmaliges kulturelles Erbe und wird auch dich mit ihrem Flair in ihren Bann ziehen. 

Um die Hauptattraktionen des Städtchens in Ruhe zu besichtigen, solltest du mindestens ein Wochenende für deine Städtereise einplanen.

Zu sehen und zu entdecken gibt es Highlights wie Goethes Wohnhaus, Schillers Wohnhaus oder das Bauhaus-Museum Weimar.

Hier findest du eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten in Weimar.

Artikel teilen

4 Kommentare

    • Hallo Elvira,

      bei 15 Städten muss man sich halt beschränken und es soll für jeden was dabei sein. Aber unbesttritten sind auch Garmisch (wegen der Lage), Regensburg (da hat Biggi studiert) und Dinkelsbühl schön.

      Viele Grüße
      Florian

  • Hi! Wollte nur ganz kurz anmerken, dass Lüneburg in Niedersachsen liegt, nicht Schlesweig-Holstein – das wars auch schon!

    LG,
    Kathi

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Seen in Süddeutschland

Die 10 schönsten Seen in Süddeutschland

Artikel lesen
Die schönsten Mehrtageswanderungen in Deutschland

25 schöne Mehrtageswanderungen in Deutschland

Artikel lesen
Alle Infos zum Campen in Deutschland

Campen in Deutschland: Wildcampen & frei Stehen

Artikel lesen
Die schönsten Fachwerkstädte in Deutschland

Deutschland: 15 schöne Fachwerkstädte, die du sehen musst

Artikel lesen
Die besten Reisetipps für Rügen mit Kindern

Rügen mit Kindern – die besten 15 Tipps für Familien

Artikel lesen
Die wichtigsten historischen Orte in Deutschland

Deutschland: 15 historische Orte und Sehenswürdigkeiten

Artikel lesen