Alle Sony E-Mount-Objektive in der Übersicht + Empfehlung
HomeTestberichte Fotografie

Sony E-Mount Objektive: Übersicht & Empfehlung

Aktuell gibt es 57 Sony-Objektive für E-Mount-Systemkameras (DSLM) wie der Einstieger-DSLM Sony Alpha 5000, der beliebten Sony Alpha 6000 mit APS-C-Sensor oder der Vollformat-DSLM Sony Alpha 7 III. Kein anderer Kamerahersteller kann derzeit eine so große Objektivpalette für spiegellose Systemkameras vorweisen.

Aber wer soll da noch durchblicken? In diesem Artikel gebe ich dir - leicht verständlich - einen genauen Überblick über alle Sony-E-Mount-Objektive mit konkreten Kaufempfehlungen für jeden Anwendungsbereich. Zudem stelle ich dir einige preisgünstige Alternativen anderer Objektivhersteller wie Sigma oder Tamron vor.

Aktualisiert am 20.08.2022

Alle Sony APS-C-Objektive im Überblick

Sony Alpha 5000 mit Kit-Objektiv
Das Kit-Objektiv SELP1650 (hier an der Sony Alpha 5000) ist unschlagbar kompakt und daher ein ideales Outdoor- und Reiseobjektiv. Die Abbildungsleistung ist aber nur mittelmäßig

Zunächst einmal gebe ich dir einen Überblick über alle derzeit erhältlichen Sony-Objektive für E-Mount-Kameras mit APS-C-Sensor (derzeit 19 an der Zahl) wie der Sony Alpha 6000.

Tabelle Sony E-Mount Objektive für APS-C-Kameras im Vergleich
Hier findest du alle Sony E-Mount Objektive für APS-C-Kameras im Vergleich
  • E 10 – 18 mm F4 OSS SEL1018
  • E 16 mm F2,8 SEL16F28
  • E PZ 16 – 50 mm F3,5 – 5,6 OSS SELP1650
  • E 16 – 55 mm F2.8 G SEL1655G
  • Vario-Tessar T* E 16 – 70 mm F4 ZA OSS SEL1670Z
  • E 18 – 55 mm F 3,5 – 5,6 OSS SEL1855
  • E PZ 18 – 105 mm F4 G OSS SELP18105G
  • E PZ 18 – 110 mm F4 G OSS SELP18110G
  • E 18 – 135 mm F3.5 – 5.6 OSS SEL18135
  • E 18 – 200 mm F 3,5 – 6,3 OSS SEL18200
  • E 18 – 200 mm F3,5 – 6,3 OSS LE SEL18200LE
  • E PZ 18 – 200 mm F3,5 – 6,3 OSS SELP18200
  • E 20 mm F2,8 SEL20F28
  • Sonnar T* E24 mm F1,8 ZA SEL24F18Z
  • F3.5 Makroobjektiv (E30 mm) SEL30M35
  • E 35 mm F1,8 OSS SEL35F18
  • E50 mm F1,8 OSS SEL50F18
  • E 55 – 210 mm F4,5 – 6,3 OSS SEL55210
  • E 70 – 350 mm F4.5 – 6.3 G OSS SEL70350G

📸 Tipp: In unserem großen Online-Fotokurs lernst du in wenigen Wochen, wie du wirklich grandiose Fotos schießt.

Sony APS-C-Kameras

Die hier vorgestellten Objektive sind für E-Mount-Kameras mit APS-C-Sensor konzipiert. Aktuell bietet Sony folgende Systemkameras mit APS-C-Sensor an:

Objektive für die Landschaftsfotografie (APS-C)

Sony SEL1018

Ein Ultraweitwinkelobjektiv ist ein Muss für jeden Landschaftsfotografen (so gelingen dir übrigens atemberaubende Landschaftsfotos). Aktuell bietet Sony im APS-C-Bereich nur das SEL1018 mit einer Brennweite von 10 bis 18 mm an.

Das Objektiv verfügt über eine durchgehende Blende von f/4.o. Damit ist das Objektiv nicht sehr lichtstark. Sternenaufnahmen sind also nur bedingt (mit einem höheren ISO-Wert als mit einem lichtstarken Objektiv) möglich.

Dennoch ist das Objektiv jedem Landschaftsfotografen mit einer APS-C-Kamera von Sony sehr zu empfehlen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Samyang 12 mm F2.0

Eine kostengünstige Alternative zu Sonys relativ teurem SEL1018 ist das Samyang 12mm F2.0. Die Festbrennweite ist außergewöhnlich lichtstark. Ideal etwa, um die Milchstraße auf ein Foto zu bannen.

Bei der Bildqualität ist das Weitwinkelobjektiv von Sony dem Samyang meiner Meinung nach allerdings überlegen. Das Samyang bildet nicht ganz so scharf ab und hat auch verstärkt mit Chromatischen Aberrationen (Farbsäume an einem Hell-Dunkel-Übergang) zu kämpfen.

Einen Autofokus – darauf kann man an einem Ultraweitwinkelobjektiv aber verzichten – fehlt. Durch die Bauform kannst du außerdem nicht ohne weiteres mit Filtern arbeiten.

Für den Preis ist das Objektiv aber ein echter Kauftipp.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL1670Z

Das SEL1670Z mit 16 bis 70 mm ist ein ideales „Immerdrauf-Objektiv“ für Landschaftsfotografen. Das Objektiv verfügt über eine durchgehende Blende von f/4.o.

Das Objektiv gehört in den Fotorucksack jedes Landschaftsfotografen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL70350G

Natürlich gibt es auch in der Landschaftsfotografie Situationen, in denen du ein starkes Teleobjektiv benötigst. Die Auswahl ist bei Sonys E-Mount-Objektiven für APS-C-Kameras inzwischen recht groß.

Ich rate zum SEL70350G. Das Teleobjektiv verfügt über eine großen Brennweitebereich von 70 bis 350 mm und eignet sich sehr gut, um in der Ferne liegende Motive abzulichten. Der ins Objektiv integrierte Bildstabilisator ermöglicht auch bei Kameras ohne kamerainterne Bildstabilisierung wie etwa bei der nach wie vor sehr beliebten Sony Alpha 6000 verwacklungsfreie Aufnahmen aus der Hand.

Das Objektiv ist für mich die erste Wahl bei APS-C-Kameras in dem Brennweitebereich.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL55210

Eine günstigere Alternative zum SEL70350G ist das SEL55210 mit 55 bis 210 mm Brennweite. Das Objektiv ist nicht ganz so wertig und verfügt auch nicht über eine so große maximale Brennweite. Auch bei der Bildqualität musst du Abstriche machen.

Für viele Situationen im Leben eines Hobby-Landschaftsfotografen reicht die Linse aber locker aus.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Outdoor-Fotografie (APS-C)

Sony SELP1650

Hier kommt das günstige Kit-Objektiv ins Spiel. Für lange (Berg)-Wanderungen bei Tageslicht ist das Objektiv ideal. Das SELP1650 ist extrem kompakt und wiegt gerade einmal 116 Gramm.

Abstriche musst du bei der Bildqualität machen. Freisteller mit verschwommenen Hintergrund sind nur bedingt umsetzbar. Das ist natürlich schade. Für Motive in der Ferne eignet sich das Kit-Objektiv ebenfalls nicht. Auch Wildtiere wirst du mit dem günstigen Kit-Objektiv kaum so auf den Sensor bannen, dass du damit einen Fotowettbewerb gewinnen könntest.

Um die Landschaft beim Wandern bei Tageslicht einzufangen, ist die Linse aber völlig okay.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL1655G

Eine Alternative zum kompakten und äußerst preisgünstigen Kit-Objektiv SELP1650 ist das SEL1655G. Das Zoom-Objektiv besitzt einen Brennweitebereich von 16 mm bis 55 mm und ist besonders lichtstark. Bilder bei Dämmerlicht sind so auch aus der Hand möglich. Zudem gelingen dir tolle Porträts.

Das staub- und spritzwassergeschützte Objektiv ist allerdings mit 494 Gramm kein Leichtgewicht und auch nicht besonders günstig. Die Bildqualität ist aber überragend.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL18200LE

Mit dem SEL18200LE bist du auf Outdoor-Abenteuern extrem flexibel. Das Objektiv hat einen sehr großen Zoombereich (18 bis 200 mm) und ist ideal als „Immerdrauf“ bei Wanderungen und anderen Outdoor-Aktivitäten.

Mit 460 Gramm ist das Objektiv relativ leicht und zudem kompakt (für diesen Brennweitebereich). Das Kürzel LE steht bei Sony übrigens für besonders leichte Objektive. Andere Objektive aus Sonys E-Mount-Serie mit einer ähnlichen Brennweite sind deutlich schwerer.

Aufgrund des großen Brennweitenbereichs ist die Abbildungsqualität des Objektivs nicht die beste. Fotografie bedeutet aber immer auch, einen Kompromiss einzugehen. Für Outdoor-Fotografen zählt insbesondere ein geringes Gewicht bei einem möglichst großen Brennweitebereich.

Der große Brennweitebereich in Kombination mit dem geringen Gewicht ist ideal für Outdoor-Fotografen. Einen Wetterschutz suchst du bei dem Objektiv aber vergebens.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Reisefotografie (APS-C)

Sony SELP1650

Auch auf Reisen ist das Kit-Objektiv SELP1650 eine gute Wahl. Mit dem Objektiv ist deine Sony Alpha völlig unauffällig, super leicht und kompakt. Der Preis dafür: Die Abbildungsleistung ist nicht die beste.

Ein günstiges Standard-Objektiv für viele Anwendungsbereiche. Super leicht und kompakt.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL1670Z

Das SEL1670Z mit 16 bis 70 mm ist nicht nur für Landschaftsfotografen eine gute Wahl, sondern auch auf langen Reisen. Mit dem Brennweitenbereich kannst du eine Vielzahl an Motiven ablichten.

Das SEL1670Z ist nicht so leicht und kompakt wie das SELP1650, liefert aber eine deutlich bessere Bildqualität ab. Hier musst du einfach abwägen, was dir wichtiger ist.

Für Reisefotografen ein tolles „Immerdrauf“ mit guter Bildqualität.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL35F18

Eine sinnvolle Ergänzung für deinen Kamerarucksack ist das SEL35F18. Die Festbrennweite ist dank der Lichtstärke hervorragend geeignet für Freisteller oder Porträts. Auf Reisen ist das ja nicht ganz unwichtig.

Das Objektiv ist klein und leicht und damit ideal für Reisefotografen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Wildlife-Fotografie (APS-C)

Sony SEL70350G

Das SEL70350G ist im APS-C-Bereich das ideale Objektiv für Wildlife-Fotografen. Mit einer Brennweite von maximal 350 mm (umgerechnet ca. 530 mm am Vollformat) lichtest du auch Tiere in einiger Entfernung noch formatfüllend ab.

Das Objektiv ist ideal für Wildlife-Fotografen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Porträt-Fotografie (APS-C)

Sony SEL35F18

Das SEL35F18 mit 35 mm Brennweite (entspricht 54 mm im Kleinbild-Format) und einer Offenblende von f/1.8 eignet sich sehr gut für Porträts. Durch die Lichtstärke kannst die porträtierte Person schön freistellen.

Preisgünstige Festbrennweite für die Porträt-Fotografie.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sigma 30mm F1,4 DC DN

Das Sigma 30mm F1,4 DC DN ist eine super Alternative zum Sony SEL35F18. Die Sigma-Festbrennweite ist noch lichtstärker als das Sony-Objektiv und überzeugt mit knackscharfen Fotos.

Tolle Festbrennweite von Sigma für wunderbare Porträts.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL50F18

Das SEL50F18 verfügt über eine Offenblende von f/1.8 – aber mit 50 mm Brennweite (entspricht 77 mm im Kleinbild-Format).

Mit dem vergleichsweise günstigen Glas gelingen dir garantiert tolle Porträts und Freisteller.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Alle Sony Vollformat-Objektive im Überblick

Hier findest du alle Sony E-Mount Objektive für Vollformat-Systemkameras (derzeit 34 an der Zahl) wie die Sony Alpha 7 III im Überblick:

Tabelle Sony E-Mount Objektive für Vollformat-Kameras im Vergleich
Hier findest du alle Sony E-Mount Objektive für Vollformat-Kameras im Vergleich
  • FE 12 – 24 mm F2.8 GM SEL1224GM
  • FE 12 – 24 mm F4 G SEL1224G
  • FE 16 – 35 mm F2,8 GM SEL1635GM
  • Vario-Tessar T* FE 16 – 35 mm F4 ZA OSS SEL1635Z
  • FE C 16 – 35 mm T3.1 SELC1636G
  • F 20 mm F1.8 G SEL20F18G
  • FE 24 mm F1.4 GM SEL24F14GM
  • Vario-Tessar T* FE 24 – 70 mm F4 ZA OSS SEL2470Z
  • FE 24 – 70 mm F2,8 GM SEL2470GM
  • FE 24 – 105 mm F4 G OSS SEL24105G
  • FE 24 – 240 mm F3,5 – 6,3 OSS SEL24240
  • FE 28 mm F2SEL28F20 / SEL28F20FEC / SEL28F20UWC
  • FE 28 – 60 mm F4–5,6 SEL2860
  • FE 28 – 70 mm F 3,5–5,6 OSS SEL2870
  • FE PZ 28 – 135 mm F4 G OSS SELP28135G
  • Distagon T* FE 35 mm F1,4 ZA SEL35F14Z
  • Sonnar T* FE 35 mm F2,8 ZA SEL35F28Z
  • FE 35 mm F1,8 SEL35F18F
  • FE 50 mm F1,8 SEL50F18F
  • FE 50 mm F2,8 Makro SEL50M28
  • Planar T* FE 50 mm F1.4 ZA SEL50F14Z
  • Sonnar T* FE 55 mm F1,8 ZA SEL55F18Z
  • FE 70 – 200 mm F4 G OSS SEL70200G
  • FE 70 – 200 mm F2,8 GM OSS SEL70200GM
  • FE 70 – 300 mm F4.5-5.6 G OSS SEL70300G
  • FE 85 mm F1.8 SEL85F18
  • FE 85 mm F1,4 GM SEL85F14GM
  • Makro G OSS mit FE 90 mm F2.8 SEL90M28G
  • FE 100 mm F2.8 STF GM OSS SEL100F28GM
  • FE 100 – 400 mm F4.5-5.6 G Master SEL100400GM
  • FE 135 mm F1.8 GM SEL135F18GM
  • FE 200 – 600 mm F5,6–6,3 G OSS SEL200600G
  • FE 400 mm F2,8 GM OSS SEL400F28GM
  • FE 600 mm F4 GM OSS SEL600F40GM

Telekonverter

Neben den hier vorgestellten E-Mount-Objektiven gibt es die Telekonverter SEL14TC (hier Preis checken*) und SEL20TC (hier Preis checken*). Mit den Telekonvertern kannst du die Brennweite eines kompatiblen Teleobjektivs (APS-C und Vollformat) um den Faktor 1,4 bzw. um den Faktor 2,0 verlängern.

Telekonverter sind mit dem passenden Objektiv eine kostengünstige und kompakte Alternative zu starken Teleobjektiven, und das ohne Einbußen bei der Auflösung. Beachte, dass Telekonverter zu einem Lichtverlust führen. Der Einsatz eines Telekonverters ist daher insbesondere mit lichtstarken Teleobjektiven sinnvoll.

Ein 1,4-fach-Telekonverter verlängert die Brennweite eines Teleobjektivs von 200 mm auf 280 mm (200 x 1,4 = 280). Ein 2-fach-Telekonverter verlängert die Brennweite eines Teleobjektivs von 200 mm auf 400 mm (200 x 2,0 = 400). Bei einer Lichtstärke von 2,8 verringert der 1,4-fach-Konverter diese um eine Blendenstufe auf 4, ein 2-fach-Telekonverter um zwei Blendenstufen auf 5,6.

Sony Vollformat-Kameras im Überblick

Die hier vorgestellten Objektive sind für E-Mount-Kameras mit Vollformat-Sensor konzipiert. Aktuell bietet Sony folgende Vollformat-Systemkameras an:

Objektive für die Landschaftsfotografie (Vollformat)

Sony SEL1224G

Mit 12 bis 24 Millimetern Brennweite am Vollformat richtet sich das SEL1224G klar an den Landschaftsfotografen. Mit der extremen Brennweite sind tolle Weitwinkelaufnahmen möglich. Das Objektiv verfügt allerdings nur über eine durchgehende Blende von 4.0. Das Objektiv ist also nicht sehr lichtstark, was ein Manko bei Sternenaufnahmen ist.

Ein weiterer Nachteil: Das Objektiv ist trotz des immensen Preises leider nicht gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Eine Top-Wahl im extremen Ultraweitwinkelbereich. Für den Brennweitebereich sehr kompakt und leicht (565 Gramm).

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL1224GM

Noch eine Klasse besser als das SEL1224G ist das SEL1224GM. Das Ultraweitwinkelobjektiv verfügt über eine Offenblende von F2.8. Das Ultraweitwinkelobjektiv ist also perfekt für beeindruckende Nachtaufnahmen. Das lässt sich Sony allerdings auch einiges kosten. Zudem ist das Objektiv mit 847 Gramm ein echtes Schwergewicht.

Das perfekte Ultraweitwinkelobjektiv, wenn du in Sachen Bildqualität keine Kompromisse eingehen willst.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

NiSi S6 Filterhalter

Trotz der Bauweise kannst du beim SEL1224G/SEL1224GM durchaus mit Filtern arbeiten. Neben Graufiltern sind ein Polfilter und meiner Meinung nach auch Grauverlaufsfilter in der Landschaftsfotografie ein Muss. Der Filterhalter von NiSi kostet leider ein kleines Vermögen – aber immerhin ist ein Polfilter im Set enthalten.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL1635GM

Das SEL1635GM kommt mit einer Brennweite von 16 bis 35 Millimetern daher. Damit zählt das SEL1635GM ebenfalls zu den Ultraweitwinkelobjektiven, mit denen du garantiert tolle Landschaftsfotos schießt. Der Unterschied beim Bildwinkel zwischen den 12 mm beim SEL1224G und dem SEL1224GM den 16 mm beim SEL1635GM ist nicht zu unterschätzen (zu unserem Weitwinkel-Vergleich).

Dafür ist das (leider noch einmal deutlich teurere) SEL1635GM mit einer durchgehenden Blende von 2,8 sehr lichtstark und ideal geeignet für Nachtaufnahmen. Zudem kannst du beim SEL1635GM einen normalen Filterhalter nutzen, was einiges an Geld (und Gewicht) spart. Mit 680 Gramm ist das SEL1635GM etwas schwerer als das SEL1224G (565 Gramm).

Das Objektiv ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt, was gerade im Outdoor-Bereich ein wichtiger Kaufgrund ist.

Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv mit sehr guter Abbildungsleistung.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL1635Z

Das SEL1635Z ist eine günstige und äußerst kompakte Alternative zum bereits vorgestellten SEL1635GM. Mit einer durchgehenden Blende von 4.0 ist das Objektiv nicht besonders lichtstark, was bei Sternenaufnahmen nachteilig ist. Für Landschaftsfotografen, die auch einmal längere (Berg)-Touren machen, ist das SEL1635Z aufgrund des Gewichts aber definitiv eine Überlegung wert.

Das Objektiv ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt, was gerade im Outdoor-Bereich ein wichtiger Aspekt ist.

Ideal für Landschaftsfotografen, die länger Outdoor unterwegs sind und auf jedes Gramm achten müssen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sigma 14-24mm F2,8 DG DN

Mit dem 14-24mm F2,8 DG DN hat Sigma ein ganz heißes Eisen im Feuer. Das Ultraweitwinkelobjektiv ist extrem lichtstark und mit einer Brennweite von 14 bis 24 mm ideal für grandiose Landschaftsfotos.

Der Preis ist konkurrenzlos günstig. Eine gute Alternative zu den teuren Sony-Gläsern. Mit 795 Gramm aber auch recht schwer.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL2470GM

Das SEL2470GM ist ein tolles Standardobjektiv für die Landschaftsfotografie. Mit einer durchgehenden Blende von f/2.8 ist das Objektiv sehr lichtstark. Mit einer UVP von rund 2500 Euro ist das Objektiv allerdings auch sehr teuer. Mit 886 Gramm ist das SEL2470GM außerdem kein Leichtgewicht.

Tolle Standardbrennweite, allerdings teuer und recht schwer. Landschaftsfotografen benötigen nicht unbedingt eine Offenblende von 2.8 bei diesem Brennweitebereich.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL2470Z

Das SEL2470Z verfügt ebenfalls über eine Brennweite von 24 bis 70 Millimetern. Mit einer durchgehenden Blende von f/4.o ist das Objektiv nicht so lichtstark wie das SEL2470GM. Dafür ist es deutlich günstiger und sehr leicht.

Mein Tipp für Landschaftsfotografen. Sehr leicht und kompakt, aber eben nicht ganz so lichtstark.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL24240

Das SEL24240 mit 24 bis 240 Millimetern ist eine Alternative, wenn du statt einer Standardbrennweite (24 – 70 mm) und einem starken Teleobjektiv nur ein Glas mit dir herumschleppen willst.

Mit einer maximalen Brennweite von 240 Millimetern gelingen dir schon vernünftige Fotos im Tele-Bereich. Die Bildqualität ist bei Weitem (!!!) nicht so überragend wie bei den zuvor vorgestellten Objektiven. Dafür sparst du einiges an Platz, Gewicht und Geld.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Outdoor-Fotografie (Vollformat)

Sony SEL2870

Das SEL2870 mit 28 bis 70 Millimetern ist der perfekte Begleiter für Outdoor-Abenteurer. Das Objektiv ist extrem kompakt und wiegt nur 295 Gramm. Damit sind auch lange Wanderungen keine Qual.

Kompaktes Objektiv für unterwegs. Die Bildqualität ist nicht überragend, aber okay.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL24105G

Mit dem Brennweitebereich von 24 bis 105 Millimetern beim SEL24105G bist du beim Bildaufbau ziemlich flexibel. Mit 663 Gramm fällt das Objektiv auch auf langen Touren noch nicht zur Last. Das Objektiv ist auch Teil meiner Fotoausrüstung.

Das perfekte „Immerdrauf“ für jeden Outdoor-Fotografen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Reisefotografie (Vollformat)

Sony SEL2870

Auch auf langen Reisen macht das SEL2870 eine gute Figur. Mit dem Objektiv bleibt deine Vollformat-Sony unauffällig, leicht und relativ kompakt.

Kompakt und leicht – ideal für lange Reisen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL24105G

Eine Alternative zum SEL2870 ist das SEL24105G. Die Linse ist nicht so kompakt, bietet aber eine tolle Bildqualität und deckt einen großen Brennweitebereich ab.

Tolles Objektiv für Reisefotografen, die ein Glas für möglichst viele Situationen benötigen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL50F18F

Das SEL50F18F ist ideal für tolle Porträt-Aufnahmen. Auf einer langen Reise zu fremden Kulturen bietet es sich immer an, eine lichtstarke Festbrennweite im Kamerarucksack zu haben.

Leichte und kompakte Festbrennweite. Ideal, wenn du aufs Gewicht achten musst.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Wildlife-Fotografie (Vollformat)

Sony SEL70300G

Das SEL70300G ist der Einstieg in die Wildlife-Fotografie. Die Brennweite beträgt 70 bis 300 Millimeter und das Glas verfügt über einen Bildstabilisator. Mit 300 Millimetern Brennweite gelingen dir mitunter schon ganz ansehnliche Tierfotos. Aber erwarte keine Abbildungswunder von dem Objektiv.

Vergleichsweise leichtes und günstiges Teleobjektiv. Nicht besonders lichtstark. Für den Einstieg in die Wildlife-Fotografie reicht’s aber.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL100400GM

Mit den maximal 400 Millimetern Brennweite des SEL100400GM bist du in der Wildlife-Fotografie schon gut unterwegs. Mit einer Blende von F4.5 bis F5.6 ist das Objektiv aber nicht besonders lichtstark.

Guter Kompromiss aus Brennweite und Gewicht (1395 Gramm), aber nicht sehr lichtstark. Mit den Maßen und dem Gewicht lässt sich das Objektiv auch noch unterwegs, etwa in der Landschaftsfotografie einsetzen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS

Im Telebereich setze ich auf das Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS. Mit maximal 400 Millimetern Brennweite gelingen dir bereits sehr schöne Tierfotos.

Das Objektiv ist nicht sehr lichtstark, für den Preis aber definitiv eine Überlegung für die Wildlife-Fotografie wert. Zudem wiegt die Tele-Linse gerade einmal 1.135 Gramm.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL400F28GM

Das Sony SEL400F28GM ist ein echtes Schlachtschiff. Die 400-mm-Festbrennweite wiegt 2.895 Gramm und hat eine Offenblende von F2.8. In Kombination mit einem 2-fach-Telekonverter bekommst du hier eine 800-mm-Brennweite mit einer Offenblende von 5.6.

Mit dem Super-Tele gelingen dir garantiert tolle Wildlife-Bilder. Der einzige Haken: das Objektiv kostet rund 12.000 Euro.

Sony SEL200600G

Das SEL200600G wartet mit einer maximalen Brennweite von 600 Millimetern auf. Damit ist die Linse besten geeignet für die Wildlife-Fotografie. Mit fast 2,2 Kilo wiegt das staub- und spritzwassergeschützte Glas aber auch einiges.

Mein Tipp für ambitionierte Hobby-Fotografen, die Tiere in freier Wildbahn eindrucksvoll ablichten wollen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL600F40GM

Mit dem SEL600F40GM mit 600 Millimetern Brennweite gelingen dir garantiert atemberaubende Tierfotos. Die Linse ist über jeden Zweifel erhaben. Mit einer UVP von 13.999 Euro und einem Gewicht von gut drei Kilo zielt das Objektiv aber ganz klar auf Profi-Fotografen ab.

Top-Objektiv für Profis. Amateure greifen zu einer anderen Linse.


Objektive für die Porträt-Fotografie (Vollformat)

Sony SEL35F14Z

Das SEL35F14Z mit 35 Millimetern Brennweite und einer Offenblende von 1.4 ist ein Porträtobjektiv erster Güte. Der Preis ist aber auch eine Ansage der Japaner.

Wenn Geld keine Rolle spielt: zugreifen!

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL35F28Z

Das SEL35F28Z ist deutlich günstiger als das SEL35F14Z, aber nicht so lichtstark (Blende f/2.8). Mit der Linse entstehen trotzdem ansehnliche Fotos.

Das perfekte Porträt-Objektiv für den ambitionierten Hobby-Fotografen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL50F14Z

Ebenfalls ein tolles Objektiv für Porträt-Aufnahmen ist das SEL50F14Z mit 50 Millimetern Brennweite und einer Offenblende von f/1.4. Mit einer UVP von 1799 Euro richtet sich das Glas an Profis.

Tolle Porträt-Linse für Profi-Fotografen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL55F18Z

Das SEL55F18Z ist eine günstigere Alternative zum SEL50F14Z. Das Objektiv hat 50 Millimeter Brennweite und einer Offenblende von f/1.8.

Die perfekte Brennweite für Porträts. Eine super Linse für ambitionierte Hobby-Fotografen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL50F18F

Wer nur gelegentlich aus Spaß an der Fotografie Porträts schießt, wird sicher auch mit dem SEL50F18F glücklich.

Mit unter 200 Euro ist das Glas unschlagbar günstig.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Hochzeits-Fotografie (Vollformat)

Dieser Absatz richtet sich speziell an Hochzeits-Fotografen. Dieser Abschnitt entstand in Zusammenarbeit mit meinem langjährigen Freund und Top-Hochzeitsfotografen Evren Türker (Website), der weltweit Hochzeiten shootet und genau weiß, welche Ausrüstung ein guter Hochzeitsfotograf für einmalige Hochzeitsfotos benötigt.

Tamron 17-28 F/2.8 Di III RXD

Das Tamron 17-28 F/2.8 Di III RXD ist extrem kompakt und lichtstark. Das Weitwinkelobjektiv zaubert nicht nur tolle Fotos, sondern ist auch ein ideales Video-Objektiv.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Samyang AF 35mm f/1.4 FE

Das Samyang AF 35mm f/1.4 FE mit 35 Millimetern ist extrem lichtstark und ermöglicht auch in dunklen Räumen tolle Porträts ohne Stativeinsatz (zu unserer → Stativ-Kaufberatung).

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

SEL55F18Z

Das Sony SEL55F18Z mit 55 Millimetern Brennweite ist schon bei Offenblende extrem scharf. Ideal für den Einsatz bei schwierigen Lichtbedingungen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

SEL2470GM

Das SEL2470GM aus dem Hause Sony zeichnet sich durch sein sanftes Bokeh aus – unverzichtbar für wundervolle Porträts und Hochzeitfotos.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Samyang AF 85mm F1.4 FE

Mit dem Samyang AF 85mm F1.4 FE schießt du außergewöhnliche Porträts mit einem tollen Bokeh. Dank der Offenblende von 1.4 gelingen auch bei Schummerlicht tolle Bilder.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL90M28G

Das Makro-Objektiv SEL90M28G kommt zum Einsatz, um etwa die Hochzeitsringe des Brautpaares perfekt abzulichten.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sigma 135mm F1,8 DG HSM

Das Sigma 135mm F1,8 DG HSM überzeugt mit einer hervorragenden Schärfe und dank der Lichtstärke mit einem tollen Bokeh. Das Objektiv ist ideal für Close-ups und Ganzkörperaufnahmen.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sony SEL70200GM

Das SEL70200GM lässt keine Wünsche offen. Das Objektiv stellt extrem schnell scharf und zaubert Bilder, die mit einer unglaublichen Detailvielfalt überzeugen. Das Bokeh ist auch bei diesem Objektiv erstklassig.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Objektive für die Makro-Fotografie (Vollformat)

SEL90M28G

Das SEL90M28G ist speziell entwickelt für die Ansprüche der Makro-Fotografie. Die Abbildungsleistung des Makro-Objektivs ist hervorragend und der Autofokus arbeitet schnell und präzise.

Bildqualität und Verarbeitung sind top – das perfekte Makro-Objektiv.

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Objektive für Videofilmer (Vollformat)

Neben den hier vorgestellten E-Mount-Objektiven für Fotografen hat Sony zwei spezielle Video-Objektive für Videofilmer im Angebot. Deren Vorteil sind die auf Videofilmer abgestimmte Fokus-Bedienung und die speziellen Blendenoptionen.

Den Einstieg in das Video-Segment bildet das SELP28135G (hier Preis checken*) mit einer Brennweite von 28 bis 135 mm und einer durchgehenden Blende von F4.0.

Die Stärke des SELC1635G (hier Preis checken*) mit einer Brennweite von 16 bis 35 mm und einer durchgehenden Blende von F2.8 sind beeindruckende Porträtaufnahmen. Mit einer UVP von 6600 Euro ist das Video-Objektiv aber nichts für Hobbyfilmer.

Artikel teilen

17 Kommentare

  • - Hody

    Nein testen ist leider nicht, lokal verleiht hier niemand und ich müsste sie übers Internet ausleihen. Gehe aber nicht so oft auf Events dass ich das ausgiebig testen könnte. Ich bräuchte im Moment die am wahrscheinlichsten und mit dem geringsten Können zumindest ein paar brauchbare Bilder produziert und werde mich dann im Laufe der Zeit hoffentlich verbessern. Das nächste Gig ist aber in 2 Wochen

  • - Hody

    Danke Florian, das habe ich mir auch schon gedacht, ich denke ich werde zum Sony SEL 1,8/50mm OSS, oder zum SEL 1,8/35mm OSS greifen. Ich denke dass mir gerade der OSS am Anfang sehr helfen würde.

    • - Florian

      Ja, der Bildstabilisator hilft immer, wenn wenig Licht da ist und du aus der Hand belichten musst. Wie gesagt, dafür sind die Objektive nicht so lichtstark. Ausgiebig testen kannst du die verschiedenen Objektive aber vermutlich nicht?!

  • - Hody

    Hallo, ich bin 49 und habe als Teenager ein Fanzine gemacht. Der Traum es richtig zu verlegen ging irgendwann in die Brüche und damit mein Konto. Nun betreibe ich das Magazin seit bestimmt fast 20 Jahren noch online und es hat immer davon gelebt dass viele Hände Beiträge und Fotos geliefert haben.

    Leider ist diesen Händen nun der Job, die Familie und die Kinder wichtiger als die Musik und Events. So dass wir nur noch 3 Leute sind. Ich habe das Ding gegründet und immer geschrieben aber nie fotografiert, bin da leider ein totaler Noob.

    ich kann für gewöhnlich in den Graben direkt vor der Bühne, dann ich habe ich rund 3 Songs Zeit verwertbare Fotos zu schiessen, danach dann nur noch aus der Ferne. Natürlich immer ohne Blitz und zumeist ist es auch Metal oder Punk.

    Nun habe ich mir eine gebrauchte Alpha 6000 mit einem E-Mount und APS-C-Sensor gekauft mit einem 16-50mm F3. 5-5 Objektiv. Für Konzerte scheint das aber selbst für den professionellen Gebrauch nicht geeignet zu sein. Man hat mir zu einem 18-50 F2.8 DC DN geraten, das ist aber als alleinziehender Papa zu teuer.

    Nun habe ich mich in diversen Foren informiert und bin zum Schluss gekommen, dass für mich und denn Anfang wahrscheinlich ein Objektiv mit Bildstabilisator OSS in 35 oder 55 mm das Beste wäre. Das wäre dann auch preislich eher meine Riege.

    Was meinst Du/Ihr dazu?

    • - Florian

      Hallo Hody,

      es kommt sehr auf deinen Geldbeutel an. Das Kit-Objektiv 16-50 ist tatsächlich für so herausfordernde Situationen überhaupt nicht zu gebrauchen (auch die Alpha 6000 ist nicht die erste Wahl dafür, aber sie ist immerhin günstig). Das Sigma 18-50 f2.8 dc dn ist da schon besser, wird aber auch keine Wunder vollbringen.

      Die beste Leistung wirst du mit einer (bzw. mehreren) lichtstarken Festbrennweite erzielen. Da muss man sich aber natürlich dran gewöhnen, weil du die Brennweite ja nicht verändern kannst (also kein „zoomen“). Lichtstarke Objektive sind halt leider auch immer teuer. Relativ günstige Objektive sind etwa das Sony SEL 1,8/50mm OSS, das Sigma 1,4/30mm DC DN oder das Sigma 1,4/56mm DC DN. Das Sony-Objektiv hat den Vorteil, das ein Bildstabilisator verbaut ist. Das hilft bei Dämmerlicht extrem. Dafür ist es nicht so lichtstark wie die Sigmas.

      Viele Grüße
      Florian

  • - Renell

    Hallo Florian,

    ich tendiere aktuell zur sony a. 6600 oder zu der sony a. 7 III.
    Ich gehe gerne reisen, daher weiß ich nicht genau ob die 7 mit dem Vollformat und der ausrüstung nicht zu schwer werden würde.

    Wenn ich mir die 6600 holen würde, kann ich dann die Objektive die man dafür kauft beim wechsel auf eine alpha 7 ebenfalls nutzen oder gibt es Probleme, da es ja verschiedene Sensoren sind (auch wenn das E-Mount gleich ist?)
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen,

    Gruß Renell

    • - Florian

      Hallo Renell,

      die Sony Alpha 7 III wiegt insbesondere mit lichtstarken Objektiven (Offenblende 2.8) schon einiges! Wenn es dir wirklich stark aufs Gewicht ankommt, nimmst du die Sony Alpha 6600 und speziell für das APS-C-Format entwickelte Objektive.

      Du kannst die E-Mount-Objektive auf Vollformat- und APS-C-Kameras nutzen. Allerdings: nutzt du ein speziell für APS-C-Kameras entwickeltes Objektiv an einer Vollformatkamera, kann das zu dunklen Ecken im Foto (Vignettierung) führen. Vollformat-Objektive kannst du problemlos auf einer APS-C-Kamera nutzen.

      Allerdings hat die APS-C-Kamera bei gleicher Brennweite einen kleineren Bildwinkel (Faktor 1,5 bzw 1,6). Beispiel: Mit 15mm am Vollformat bekommst du enorm viel Weite auf das Bild. Mit 15mm am APS-C-Sensor wird das Bild an den Seiten stark beschnitten. Das ist etwa in der Landschaftsfotografie ein Ärgernis (wenn du möglichst viel Landschaft ablichten willst), in der Wildlife-Fotografie indes ein Zugewinn (wenn du ein Motiv formatfüllend ablichten willst).

      Hier gibt es von Sony ein Tool, dass dir alle passenden Objektive für deine Kamera anzeigt, mit entsprechenden Hinweisen: https://support.d-imaging.sony.co.jp/www/cscs/lens_body/index.php

      Viele Grüße
      Florian

  • - Johann

    Hallo Florian,
    nach deiner Empfehlung / Entscheidungsfindung gestern tendiere ich jetzt zur Sony A7 III, nicht zur Fujifilm X-T4. Bei den Objektiven habe ich mich für das FE 24-105 mm F4 G OSS entschieden. Dann fehlt mir noch ein Weitwinkel. Das Sony FE 16-35mm f2.8 GM kostet grob 2000€, alternativ gibts das 17-28mm f2,8 Di III RXD Tamron für grob 900€. Meinst du das ist so viel schlechter oder ist es eine Alternative?
    Viele Grüße Johann

    • - Florian

      Hallo Johann,

      das 24-105 ist top, das habe ich auch im Rucksack.

      Die Tamron-Objektive können auch was. Mit dem Tamron 17-28 wirst du sehr viel Spaß haben – und es ist mega kompakt. Mag sein, dass das Sony 16-35 eine noch bessere Abbildungsleistung hat – auffallen wird das aber wohl den wenigsten.

      Viele Grüße
      Florian

  • - Adam D

    Hallo Florian,
    welches Objektiv würdest du für Wildlife Fotografie mit einer Alpha6400 empfehlen?
    SEL70350G, SEL100400GM oder SEL70300G. Insbesonde im Bezug auf Schärfe und Blende/Freistellung/Bokeh
    MfG
    Adam D

  • - Eyüp

    Hallo,
    ich habe kürzlich ein Sony alpha 7s ohne Objektiv gekauft. Jetzt möchte ich ein Objektiv (lieber ein Zoom) kaufen aber wegen der fehlenden Bildstabilisierung der Kamera bin ich irgendwie mit der Auswahl ratlos.
    Könnte jemand mir einen Rat geben?
    Danke
    Gruß
    Eyüp

  • - Hans

    Eine klasse Übersicht, die hat mir bei meiner Kaufentscheidung sehr geholfen. Jetzt ist es das SELP18200 für meine nächste Reise geworden. Ich bin freudig gespannt, was ich für Bilder mit nach Hause bringe :-)

  • - Andi

    Das 1670Z ist mein neuer Liebling. Hab`s seit knapp einem halben Jahr eigentlich immer drauf. Was noch fehlt: Das Samyang 12 mm. Ist zwar mit manuellem Fokus, aber erschwinglich und ab Blende 8 knackscharf.

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

So fotografierst du Wasserfälle

Artikel lesen
Panoramafreiheit: Das gilt für Fotografen in Deutschland und Europa

Panoramafreiheit: Das gilt für Fotografen in Deutschland und Europa

Artikel lesen
So fotografierst du mit dem Graufilter (ND Filter)

So fotografierst du mit dem Graufilter (ND-Filter)

Artikel lesen
Die besten Drohnenversicherungen im Vergleich

Vergleich Drohnenversicherung / Drohnenhaftpflicht ab 15 Euro

Artikel lesen
Darum ist die Fotografie ein tolles Hobby

Darum ist die Fotografie ein tolles Hobby

Artikel lesen
Tipps zur Bildbearbeitung in der Digitalfotografie

Bildbearbeitung in der Fotografie

Artikel lesen