Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Helgoland
HomeReisetipps Deutschland

Helgoland Sehenswürdigkeiten: diese 5 Orte musst du sehen

Helgoland (auch Deät Lun) ist eine Insel in der Nordsee und die einzige Hochseeinsel Deutschlands. Vor allem Tagestouristen machen täglich Ausflüge zum bekannten Seeheilbad.

Du musst unbedingt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Lange Anna, die Hummerbuden, das Museum, den Leuchtturm sowie einen Abstecher zu der Düne Helgoland machen. Dort findest du auch die Seehunde.

Übrigens ist Helgoland Zollfreie Union. Bedeutet: du kannst hier günstiger einkaufen, weil du keine Mehrwertsteuer zahlst. Von Cuxhaven, Hamburg, Büsum aus erreichst du Helgoland mit dem Schiff oder dem Katamaran.

Aktualisiert am 24.08.2022

Diese 5 Orte musst du auf Helgoland sehen

Helgoland Klippen von der Seite aus
Die Klippen von Helgoland sind berühmt – ihre charakteristische Farbe zieht viele Ausflügler und Tagestouristen an

Hier findest du die schönsten Orte auf Helgoland, eines der schönsten Reiseziele in Deutschland, zunächst auf einen Blick:

  1. Lange Anna
  2. Hummerbuden
  3. Museum
  4. Leuchtturm
  5. Düne Helgoland

Video: Die schönsten Helgoland-Sehenswürdigkeiten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Die „Lange Anna“

Die "Lange Anna" auf Helgoland
Sie ist die Top-Sehenswürdigkeit auf Helgoland: die Lange Anna, ein 47 Meter hoher Felsen

Die Lange Anna ist weithin sichtbar und ist die Top-Sehenswürdigkeit auf Helgoland. Der 47 Meter hohe, frei stehende Felsen in seiner markanten, terracotta Farbe ist sehr imposant. Auf friesisch heißt die Lange Anna übrigens Nathurn Stak.

Die weiße Farbe auf dem Felsen ist der Vogelkot vieler tausender dort brütender Vögel. Neben der Anna verläuft die ebenfalls in der charakteristischen terracotta farbige Küste. Auf den Felsen brüten tausende Seevögel. Die sogenannten Lummen auf den Lummenfelsen und die Basstölpel.

Eine Kolonie von Basstölpeln auf Helgoland
Ein Highlight auf Helgoland sind die vielen Seevögel, die hier brüten
Lummen und Basstölpel auf den Lummenfelsen auf Helgoland
Auf den Lummenfelsen brüten die Lummen, Seevögel

Du erreichst die Lange Anna über eine tolle, kurzweilige Wanderung von insgesamt drei Kilometern Rundweg. Von den bunten Häusern, den Hummerbuden aus, steigst du einige Treppen hinauf. Auf dem Oberland wanderst du an der Steilküste auf einem ausgewiesenen Pfad. Der Rundweg führt dich dann wieder hinunter in den Ort.

Wichtig: Als wir vor Ort waren, im Juli 2022, wütete die Vogelpest. Mit eigenen Augen mussten wir zusehen wie Basstölpel und ihre Jungen kläglich verenden. Wir hoffen, dass sich der Bestand der Vögel bald wieder von der Krankheit erholen kann. Ein Ranger vor Ort klärte die Touristen, Familien und Kinder über die schreckliche Krankheit auf.

Auf dem Weg zur Langen Anna erfährst du über Hinweistafeln viel über die Insel Helgoland, die Geschichte und die Natur. Die kleine Wanderung lohnt sich sehr. Als wir unterwegs waren, konnten wir sogar Schafe, die auf den Wiesen am Oberland weideten, streicheln.

Übrigens findest du in der Nähe der Langen Anna auch ein Gipfelkreuz des höchsten Punktes auf Helgoland, den Pinneberg. Natürlich sind wir auch dorthin gewandert. Auf dem Rückweg kommst du noch am Trichter einer 5000 Kilogramm Bombe vorbei. Diesen Einschlag hat die Bombe damals erzeugt.

2. Die Hummerbuden

Die bunten Häuser der Hummerbuden
Diese bunten Holzhäuser waren früher Werkstätten der Fischer – heute zählen sie zu den Top-Sehenswürdigkeiten Helgolands

Schon von weitem leuchten uns vom Schiff aus die bunten Häuser auf Helgoland entgegen. Die Hummerbuden sind die zweite Sehenswürdigkeit auf Helgoland, die du unbedingt sehen musst.

Jedes Schiff legt am Südhafen an. Dieser Schutzhafen, die Südkaje, hat ein ganz besonderes Flair. Vorbei geht es an Duty-Free-Läden, die Ware feil bieten, bis du schließlich an den wunderschönen, bunten Hummerbuden ankommst.

Bei den bunten Hummerbuden aus Holz handelt es sich um ehemalige Werkstätten der Fischer. Heute sind in den meisten Buden putzige kleine Geschäfte, Fisch-Imbissbuden oder eine Eisdiele untergebracht.

Fun-Fact: Bei den Fischbuden bekommst du zum Essen einen kleinen, blauen Regenschirm für den Kopf dazu. Warum? Nun, die Seemöwen im Hafen von Helgoland haben sich darauf spezialisiert aus der Luft von oben nach unten zu schießen und den unvorsichtigen Touristen das Fischbrötchen aus der Hand zu schlagen. Aufpassen!

3. Das Museum Helgoland

Das Museum Helgoland beheimatet gleichzeitig das James-Krüss-Museum. Im Museum kannst du original Hummerbuden begutachten und dort im James-Krüss-Museum mehr über den bekannten deutschen Dichter und Schriftsteller erfahren. Er wurde hier auf Helgoland geboren.

Für Kids sind vor allem die Filme, die dort laufen sehr spannend. Zudem erfährst du viel über die Geschichte Helgolands.

Das Museum öffnet im April und öffnet täglich seine Pforten von 10 bis 14.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

4. Der Leuchtturm

Der Leuchtturm auf Helgoland ist etwas ganz besonderes. Er ist nämlich das lichtstärkste Feuer in Deutschland und reicht 52 Kilometer weit. Man kann sein Licht sogar bis zu den ostfriesischen Inseln sehen.

Der Leuchtturm brennt seit 1952. Unten im Turm befindet sich ein Atombunker, der zur Zeit des Kalten Krieges gebaut wurde.

Direkt in der Nähe im Oberland am Leuchtturm steht eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit Helgolands: der Richtfunkturm.

Tipp: Im Nordosthafen befindet sich das Aquarium Helgoland. Familien können hier unzählige Meeresbewohner beobachten. Es dient aber auch Forschungszwecken.

5. Die Düne Helgoland

Ein Seehund im Meer auf Helgoland
Ein Seehund an der Helgoland Düne im Wasser

1721 gab es eine riesige Neujahrsflut. Damals zerbrach die Insel Helgoland in zwei Teile. Der kleinere Teil, der neben Helgoland liegt, wird heute Düne Helgoland genannt. Die Nebeninsel ist bekannt für ihren wunderschönen, riesigen Strand. Dort gibt es auch einen Flughafen, einen Campingplatz und zwei riesige Seehundbänke.

Von Helgoland aus gelangst du hier in regelmäßigen Abständen, etwa jede halbe Stunde, für 6 Euro pro Person mit dem Boot hinüber. Für die Düne solltest du allerdings ein wenig Zeit einplanen.

Blick auf den Nordstrand der Düne Helgoland
Der Nordstrand auf der Düne Helgoland ist einer der schönsten Strände im Norden Deutschlands

Wenn du den wunderschönen, feinen Sandstrand genießen möchtest, dann benötigst du auf jeden Fall Zeit. Auch die Seehunde sind nicht immer auf den Bänken anzutreffen. Mit etwas Glück schwimmt aber der eine oder andere Seehund neben dir im Meer.

Flugzeug vor der Düne Helgoland mit Biggi am Strand
Die Flugzeuge kommen hier sehr tief über dem Strand herein, um dahinter auf der Rollbahn des Flughafens zu landen

Übrigens ist der Preis für Dieselkraftstoff auf Helgoland viel niedriger als sonst in Deutschland. Daher nutzen auch Sportpiloten die Gunst der Stunde und tanken hier voll auf. Dasselbe gilt natürlich auch für die Sportbootbesitzer. Sie kommen ebenfalls für die Törns in der Deutschen Bucht.

Tipp: Wenn du einen Tagesausflug nach Helgoland planst, solltest du das Schiff nehmen, mit dem du die längste Zeit auf der Insel verbringen kannst, damit du genügend Zeit für die Düne übrig hast.

Tipp: Die Bunker auf Helgoland

Natürlich haben wir noch einen tollen Tipp für dich, was du auf Helgoland machen solltest. Dort gibt es nämlich unterirdische Bunker. Und die kannst du besichtigen. Zumindest immerhin 400 Meter davon. Als wir im Juli 2022 auf Helgoland im Zuge unserer Radreise quer durch Deutschland waren, wollten wir die Bunker besichtigen, doch es war schon alles ausgebucht.

Die Touren kannst du in der Tourist-Information Helgoland buchen. Die Bunkeranlagen ziehen sich in einem kilometerlangen Netzwerk unter der Insel entlang. Auf der Tour kannst du immer hin einen Teil der Bunkeranlagen und Schutzräume sehen. Wieviele Gänge es wirklich gibt, ist aber bis heute noch nicht ganz klar. Spannend, oder?

Helgoland mit dem Schiff – Anreise

Vielleicht fragst du dich ja: Wie komme ich nach Helgoland? Die Antwort ist ganz einfach: du reist mit dem Schiff an. Es gibt verschiedene Schiffarten, die dich nach Helgoland bringen. Wir sind mit dem Katamaran Halunder Jet gefahren. Er gehört der Firma FRS Helgoline. Seit 2018 fährt der Katamaran von Hamburg über Cuxhaven nach Helgoland. Die Geschwindigkeit des Katamaran beträgt bis zu 36 Knoten, das sind 65 Kilometer pro Stunde. Damit ist er das schnellste Schiff im Helgolandverkehr. Der Katamaran legt dann, wie alle Schiffe, Südhafen an. Die Fahrtzeit dauert 70 Minuten. Das ist der schnellste Weg, um mit dem Schiff nach Helgoland zu kommen.

Die Fahrt mit dem Katamaran dauert 70 Minuten nach Helgoland von Cuxhaven aus. Von Hamburg aus bist du in drei einhalb Stunden auf der Insel. Vor Ort hast du drei Stunden Verweildauer, bis das Schiff dich wieder zurück bringt.

Tipp: Dienstag und Donnerstag kannst du auch mit dem Katamaran länger auf der Insel Helgoland bleiben. Insgesamt hast du eine Verweildauer von 5 Stunden. Wir finden, dass man diese Zeit unbedingt braucht.

Neben dem Katamaran kannst du auch mit anderen Schiffen nach Helgoland gelangen. Von Cuxhaven aus kannst du auch mit dem Schiff Helgoland in 150 Minuten nach Helgoland fahren.

Von Büsum aus fährt die MS Funny Girl nach Helgoland. Fahrten finden täglich vom 1. April bis zum 23. Oktober statt. Tickets bekommst du in Büsum in der Touristen-Information im Watt’n Hus, Südstrand 11, 25761 Büsum.

Aber auch der Katamaran MS „Nordlicht“ der Reederei Adler & Eils bringt dich von Büsum aus auf die beliebte Insel. Fahrten mit dem Katamaran finden Dienstag bis Freitag von April bis Ende Oktober statt.

Von Hamburg aus bist du natürlich schon etwas länger mit dem Katamaran unterwegs. Der Katamaran Halunder Jet fährt täglich um 9 Uhr in Hamburg los bis Helgoland. Den Fahrplan entnimmst du bitte der Website des Anbieters.

Unterkunft auf Helgoland – unsere Hotel-Tipps

Wenn du keinen Tagesausflug nach Helgoland planst, dann gibt es unterschiedliche Möglichkeiten wie du auf Helgoland übernachten kannst. Sehr beliebt ist das Hotel Mocca-Stuben (hier Preise checken*). Es lockt seine Gäste mit einer Sonnenterrasse.

Das Hotel Miramar (hier Preise checken*) liegt direkt am Sandstrand. Das Ambiente im ganzen Hotel strahlt Gemütlichkeit aus. Die besten Bewertungen hat das Hotel Hochseeinsel (hier Preise checken*). Es liegt in der Nähe des Hafens – der Weg vom Schiff aus ist also nicht weit.

Das Hotel Quisisana & Appartements Quisi (hier Preise checken*) sowie das Apartmenthaus Hohenfels (hier Preise checken*) sind ebenfalls Favoriten auf Helgoland.

Tipp: Wenn du einen großen Koffer dabei hast, empfehlen wir dir, den Koffertransport der Hotels in Anspruch zu nehmen. Wir sahen viele Touristen, die fünf bis zehn Euro sparen wollten, dann aber ihren Koffer eine steile Straße hinaufziehen mussten. Überprüfe vorher, ob deine Unterkunft auf einer Anhöhe liegt. Wenn du sportlich bist, ist das natürlich kein Problem. Ältere Menschen sollten den Transport bevorzugen.

Helgoland hat übrigens auch eine eigene Flagge: in den Farben grün, rot, weiß. Beschrieben wird sie wie folgt. Grün ist das Land, rot ist die Kant – damit ist die Wand, also die Klippe gemeint, weiß ist der Sand. Die Beschreibung passt perfekt auf Helgoland. Uns ist auch gleich aufgefallen wie unglaublich grün und naturbelassen die Insel ist.

Ich hoffe mein Rundgang mit dir über die Insel Helgoland, Deutschlands einzige Hochinsel, hat dir genauso gut gefallen wie uns. Wir waren sehr begeistert von der wunderschönen Naturinsel, die man innerhalb eines Tagesausflugs von Cuxhaven oder Hamburg aus echt gut besuchen kann. Es lohnt sich.

Artikel teilen

Keine Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Sylt

Sylt Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst [mit Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Ausflüge und Unternehmungen auf Sylt für Kinder

Sylt mit Kindern: 21 Ausflüge & Unternehmungen

Artikel lesen
Nordsee mit Kindern: die schönsten Urlaubsorte

Nordsee mit Kindern: 11 schöne Urlaubsziele für Familien

Artikel lesen
Die schönsten Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Schleswig-Holstein

Ausflüge mit Kindern in Schleswig-Holstein: 16 schöne Ausflugsziele für Familien

Artikel lesen
Die Top-Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein

Urlaub in Schleswig-Holstein: Top-Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

Artikel lesen
Die schönsten deutschen Ostseeinseln im Überblick

Die 6 schönsten Ostseeinseln: Welche Insel passt zu dir?

Artikel lesen