Alle Infos zur Wanderung auf den Daniel
HomeWanderungen Österreich

Daniel Wanderung: Mittelschwere Bergtour

Mit 2.340 Metern ist der Daniel in Tirol der höchste Berg der Ammergauer Alpen. Vom Daniel-Gipfel hast du einen sagenhaften Blick auf das Wettersteingebirge mit der Zugspitze und die Mieminger Kette mit der Ehrwalder Sonnenspitze. Die Wanderung ist recht kurz, aber schweißtreibend. Landschaftlich ist die Bergtour ein echtes Highlight.

Bei uns findest du alle wichtigen Infos zu dieser traumhaft schönen Bergtour in Tirol.

Aktualisiert am 17.08.2022
Blick auf den Daniel-Gipfel
Die Wanderung auf den Daniel in Tirol bleibt unvergesslich

Start der Wanderung auf den Daniel

Vom Parkplatz in Lermoos, direkt am Panoramabad (Google Maps), geht es zunächst ein paar Meter flach durch den Wald, bevor der Weg rechts abzweigt und sofort steil anzieht. Steil ist ohnehin das Wort der Stunde auf dieser Wanderung. Immerhin musst du knapp 1300 Höhenmeter auf einer Strecke von weniger als fünf Kilometern bewältigen. Hier ist also Muskelschmalz gefragt.

Steil aufwärts zur Tuftl Alm

Die Tuftl Alm auf dem Weg zum Daniel
Das erste Ziel der Wanderung ist die Tuftl Alm, ein beliebtes Ausflugsziel

Nach etwa 15 Minuten stößt du wieder auf den Fahrweg zur Tuftl Alm. Hier folgst du dem Weg aber nicht nach rechts, sondern gehst geradeaus weiter. Ein schmaler Trampelpfad führt direkt durch den Bergwald steil nach oben.

Der Weg ist teilweise sehr steil und extrem schweißtreibend. Dafür schmelzen die Höhenmeter wie Butter in der Sonne. Der Weg – laut Wegweiser „sehr schwer“ im Abstieg – quer immer wieder den Fahrweg. Bei normaler Gangart erreichst du die Tuftl Alm (auch Lermooser Alm) in gut einer Stunde (1,8 Kilometer und 450 Höhenmeter).

Grandiose Aussicht an der Tuftl Alm

Der erste Stopp lohnt an der Aussichtsplattform der Tuftl Alm. Von hier oben hast du einen traumhaften Blick auf das Ehrwalder Becken und die umliegenden Berge. Es ist höchste Zeit, die Hose abzuzippen, den Pulli auszuziehen und die Sonnencreme aufzutragen.

Der Blick von der Tuftl Alm auf die Ehrwalder Sonnenspitze
Der Blick auf die Ehrwalder Sonnenspitze
Der Blick von der Tuftl Alm auf das Wettersteingebirge
Ebenso präsent ist das Wettersteingebirge mit der Zugspitze

Weiter steil nach oben

Von der Tuftl Alm geht es weiter steil nach oben. Dabei bleibt der Wanderweg technisch immer unschwierig. Nach weiteren 40 Minuten bis 60 Minuten Aufstieg kommt der Gipfel des Daniel in Sichtweite. Die Bäume werden in dieser Höhe kleiner. Der Wanderweg führt nun durch die Latschen und über Geröll. Flacher wird die Strecke aber nicht, eher im Gegenteil.

Der Blick zurück auf die Tuftl Alm
Das ist noch einmal der Blick zurück auf die Tuftl Alm
Der Wanderweg zum Daniel
Der Wanderweg führt stetig ansteigend in Richtung Daniel-Gipfel, den du hier rechts schon siehst
Der Wanderweg zum Daniel
Bei guten Verhältnissen ist der Wanderweg problemlos zu gehen
Der Wanderweg zum Daniel
Hier kommt hochalpines Feeling auf

Der Annika-Grat

Nach zwei bis drei Stunden – der Weg führt mehr oder weniger immer direkt nach oben – erreichst du den Berggrat des Daniel. Der Wanderweg ist teilweise leicht ausgesetzt, bereitet erfahrenen Wanderern aber keinerlei Probleme. Wenn du etwas Nervenkitzel magst, läufst du direkt auf dem Annika-Grat.

Links geht es aber steil in die Tiefe. Dafür genießt du hier einen herrlichen Ausblick. Die sicherere Variante verläuft unschwierig – vorausgesetzt es liegt kein Schnee mehr – rechts etwas unterhalb des Grats.

Der Wanderweg unterhalb des Grats zum Daniel
Hier siehst du den Wegverlauf
Blick auf den Daniel-Gipfel
Wer mag, kann auch direkt auf dem Annika-Grat wandern. Rechts unterhalb verläuft der normale Wanderweg

Der Daniel-Gipfel

Am Grat ist die Wanderung ein wahrer Genuss. Der Weg führt aussichtsreich fast eben in Richtung Gipfelkreuz. An schönen Wochenenden ist am Daniel-Gipfel immer einiges los. Als höchster Gipfel der Ammergauer Alpen zieht der Daniel natürlich mehr Wanderer als umliegende Berge an.

Der Rundumblick vom Daniel ist traumhaft. Besonders schön ist die Sicht in Richtung Wettersteingebirge mit der Zugspitze.

Wanderer auf dem Daniel-Gipfel
Auf dem Daniel-Gipfel ist bei schönem Wetter immer was los
Der Blick vom Daniel-Gipfel auf die Zugspitze
Der Blick auf das Wettersteingebirge mit der Zugspitze ist atemberaubend

Abstieg über die Upsspitze

Der schnellste Weg zurück zum Startpunkt in Lermoos führt auf der gleichen Strecke zurück. Schöner ist aber die Rundtour über die Upsspitze, die mit 2.332 Metern nur unwesentlich niedriger ist als der Gipfel des Daniel. Dazu hältst du dich beim Rückweg an der ersten Gabelung rechts und folgst nicht deinem Aufstiegsweg.

Der Blick auf die Upsspitze
Wer mag, verlängert die Wanderung über die Upsspitze zu einer Rundtour

Der Abstieg über die Upsspitze ist teilweise sehr steil und es geht über feines Geröll. Nach Regen ist der Weg teilweise sehr schlammig und glatt wie Schmierseife. Erfahrene Bergwanderer dürften auf der Variante aber ebensowenig wie im Aufstieg keine Probleme haben. Wer Probleme mit steilen Abstiegen hat, sollte die Upsspitze auslassen und direkt wieder zur Tuftl Alm absteigen (also den gleichen Weg wie im Aufstieg nehmen).

Ein Gleitschirmflieger über der Upsspitze
Der Blick zurück auf die Upsspitze. Der steile Aufstieg ist deutlich angenehmer als der Abstieg

Auf der Runde genießt du immer wieder tollen Ausblicke. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Ehrwalder Sonnenspitze, die 2.412 Meter hoch in den Himmel ragt und absolut imponiert. Nicht umsonst wird die Ehrwalder Sonnenspitze auch das kleine Matterhorn genannt.

Der Blick von der Upsspitze über die Berge
Mit diesem tollen Ausblick wirst du auf der Rundtour über die Upsspitze belohnt

Nach 6,4 Kilometern – du bist jetzt vier bis fünf Stunden unterwegs – erreichst du den Grünen Ups. Hier folgst du dem Alpenrosenweg nach links. Bald erreichst du eine Lichtung mit einem kleinen Kreuz und einer schönen Aussicht. Hier lohnt es sich, noch einmal eine Pause einzulegen, bevor es durch den Wald zur Tuftl Alm geht.

Ein Kreuz auf dem Alpenrosenweg
Auf dem Alpenrosenweg bietet sich noch eine Rast in der Sonne an

Für den Abstieg von der Tuftl Alm empfehle ich nicht den direkten Weg nach unten, sondern die etwas knieschonendere Variante auf dem weniger steilen Weg, die das Gros der Wanderer bevorzugt. Bevor es zurück ins Tal geht, bietet sich aber noch eine längere Rast mit einer leckeren Brotzeit in der Tuftl Alm an.

Ein Schild mit Telefonnummern an der Tuftl Alm
Der Wirt der Tuftl Alm hat Humor

Das musst du über die Wanderung auf den Daniel wissen

Die Wanderung auf den Daniel ist eine wunderbare Tour mit fantastischen Ausblicken. Die Wanderung erfordert, obwohl nur gut elf Kilometer lang, allerdings ein gehöriges Maß an Kondition. Die Steigung bis zum Gipfelgrat beträgt im Durchschnitt 23 Prozent.

Technisch ist die Wanderung nicht anspruchsvoll, allerdings solltest du absolut trittsicher sein. Im oberen Teil der Tour ist der Weg leicht ausgesetzt. Wenn du ungerne über feines Geröll absteigst, erklimmst du zunächst die Upsspitze und dann erst den Daniel. Der direkte Abstieg vom Daniel ist um ein Vielfaches einfacher und angenehmer als der Abstieg von der Upsspitze ins Tal nach Lermoos.

Zusammenfassung

Tourdaten

Die Karte zur Wanderung auf den Daniel

Du kannst dir den GPS-Track als GPX-Datei kostenlos herunterladen (blauer Pfeil rechts oberhalb der Karte)

Artikel teilen

10 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Alle Infos zur Wanderung auf die Ellmauer Halt

Ellmauer Halt Wanderung (2344 m) – schwere Bergtour

Artikel lesen
Alle Infoss zum Wilden Kaiser im Winter

Winter im Wilden Kaiser – Brixental: 40 Tipps für deinen Skiurlaub

Artikel lesen

Unser Hotel-Tipp im Zillertal: Das Posthotel – Zillerseasons (Anzeige)

Artikel lesen

Die schönsten Berghütten in den Alpen im Winter

Artikel lesen
Alle Infos zur Wanderung auf die Rofanspitze in Tirol

Rofanspitze Schneeschuhwanderung (2259 m) – mittelschwere Bergtour

Artikel lesen
Die schönsten Wanderungen in Ehrwald, Lermoos und Biberwier

Wandern in Ehrwald & Lermoos: 15 großartige Wanderungen

Artikel lesen