Rendezvous mit Paris

Eine Liebeserklärung an Paris

Oh, Paris

“One day I fly away” singt Nicole Kidman im Film Moulin Rouge. Eine tragische Liebesgeschichte, wie sie nur Paris schreiben kann? Der Film ist jedenfalls einer meiner Lieblingsfilme und schon damals wollte ich unbedingt nach Paris. Jetzt, als ich in den Flieger steige, summe ich die Melodie dieses Liedes. Vorfreude auf Paris. Ich war noch nie dort. Wird die Stadt der Liebe wirklich so toll sein, wie alle behaupten? Werde ich die Stadt der Liebe wirklich als solche kennenlernen? Viel zu hektisch, meinen die einen. Viel zu viel los, die anderen. Romantik, Liebe, Glück – Wörter, die viele mit Paris verbinden. Doch wie werde ich Paris empfinden?

Gefällt dir dieser Artikel? Dann unterstütze uns doch. Alle in diesem Beitrag mit einem * markierten Links () sind sogenannte Affiliate-Links. Bestellst du etwas über diesen Link, erhalten wir eine kleine Provision – am Preis ändert sich nichts. Wofür? Damit wir wieder spannende Reisen planen und euch hoffentlich begeistern können.

Folgt uns auf Instagram | Facebook | Youtube | Twitter | Google+ | Feedly | Bloglovin | RSS | Newsletter

Werbung

Der Eiffelturm in seiner vollen Pracht

In Paris angekommen steigen wir in den Zug in die Innenstadt. Multikulti sind die Sprachen in der Bahn, je länger wir fahren. Wir kämpfen uns durch das U-Bahn-Netz, legen lange Wege zurück. Ich natürlich auf Highheels, die ich ja so gerne trage und die perfekt zu meinem Pariser Chic passen. Und dann steigen wir aus der U-Bahn aus. Eine laue Sommernacht empfängt uns gegen halb zwölf. Wir laufen ein paar Schritte und da ist er: der Eiffelturm. Ich muss stehen bleiben. So etwas hatte ich nicht erwartet. Der Eiffelturm steht in seiner vollen Pracht vor mir. Ich bin ergriffen. Angestrahlt von warmem Licht hat er sich vor mir aufgebaut. Auf der Wiese liegen oder stehen viele junge, aber auch alte Menschen. Auch sie staunen, starren gebannt den Koloss aus Stahl an, der so warm und herzlich wirkt. Und ja, plötzlich liegt Romantik in der Luft, ich habe Tränen in den Augen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich weder Kitsch noch Romantik mag. Aber dieses Bild, der angestrahlte Eiffelturm, wir beide Hand in Hand und die laue Sommernacht, das hat definitiv was. Es ist traumhaft schön. Ich kann mich immer noch nicht bewegen, so ergriffen bin ich. Den Kopf in den Nacken gelegt, staune ich einfach nur. Die Zeit steht still. Wow! Paris beeindruckt mich bereits zu Anfang.

Glitzer in der Nacht

Am nächsten Abend steigen wir auf der anderen Seite der Seine, am Palais de Chaillot, einige Stufen hinab und haben so einen traumhaften Blick auf den Eiffelturm und die Stadt. Mit Baguette, Käse, Avocado und Oliven setzen wir uns auf die Wiese und schauen uns den Sonnenuntergang an. Wir erleben Paris, wie es die Einheimischen tun. Um uns rum sind viele gut gelaunte Menschen, sich liebende Paare, die sich küssen. Erneut liegt Romantik in der Luft und gleichzeitig eine angenehme Leichtigkeit, Offenheit. Als der Eiffelturm zur vollen Stunde anfängt zu glitzern, ist es endgültig um mich geschehen. Ich habe mich verliebt. Verliebt in Paris.

Eiffelturm am Abend

Der Eiffeltum im Licht der untergehenden Sonne. Den beleuchteten Eiffelturm darf man aus rechtlichen Gründen leider nicht zeigen

Musik an der Seine

Am Tag flanieren wir noch an der Seine entlang. Die Pariser haben es sich auf Liegen gemütlich gemacht, kleine Bars haben geöffnet und ein Musiker mit seiner unglaublich tollen rauen Stimme, singt „what a wonderful world“. Mit einem Bier in der Hand sitzen wir da, aneinander gelehnt, lauschen seiner Musik und bedanken uns später mit einem schönen Trinkgeld. Auch das ist Paris.

Musiker an der Seine

Diesem Musiker an der Seine hören wir eine Ewigkeit zu

Montmatre – Besuch einer neuen Welt

Ebenfalls in den Bann gezogen hat mich Montmatre. Die kleinen Gässchen und Sträßelchen am Place du Tertre. Straßenmaler, die ihre Porträtkünste anbieten, Künstler und richtig nette kleine Cafés und Lokale. Der ganze Ort wirkt verwunschen, verträumt und nicht ganz von dieser Welt. Man fühlt sich gleich wohl und möchte sich an einem der kleinen Tischchen setzen und dem Treiben auf der Straße zusehen. Später kehren wir in der Rue de Abesses in eine kleine Bar ein, in der der DJ noch mit Platten auflegt. In der lauen Sommernacht sitzen wir lange auf der Straße mit einem Gläschen Wein und Baguette. Schauen uns tief in die Augen und wissen: hier werden wir wieder her kommen. Paris ist wie für uns gemacht – für Verliebte.

Werbung
Le Village Paris

Im Le Village geht es gemütlich zu

Das Moulin Rouge

Auf dem Heimweg laufen wir den Montmatre hinab und sehen plötzlich rote Lichter. Windmühlen. Das Moulin Rouge steht vor uns in voller Pracht. “Come what may” – ein weiterer Song aus dem Soundtrack des Films. Egal, was kommt… I will love you…

Moulin Rouge in der Nacht

Das Moulin Rouge ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Paris

Reiseführer und Literatur über Paris

Zahlen und Fakten über Paris

  • Die Wurzeln der Stadt gehen zurück ins dritte Jahrhundert
  • Mit über 2,2 Millionen Einwohnern ist Paris die fünftgrößte Stadt der Europäischen Union
  • In der Metropolregion Paris leben mehr als 12,4 Millionen Menschen – nur London ist innerhalb der EU größer
  • Mit rund 16 Millionen ausländischen Touristen pro Jahr ist Paris nach London und Bangkok eine der meistbesuchten Städte der Welt (Stand 2015)
  • Paris ist ein kulturelles Juwel. In der Stadt gibt es etwa 160 Museen, 200 Kunstgalerien, 100 Theater, über 650 Kinos und mehr als 10.000 Restaurants
  • Das Wahrzeichen der Stadt ist der 324 Meter hohe Eiffelturm
  • Paris ist auch die Stadt der Mode – weltbekannt ist etwa die Fashion Week Paris

Das könnte dich auch interessieren

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

Warst du auch schon in Paris? Was hat dir an der Stadt an der Seine besonders gefallen? Hinterlass doch einen kurzen Kommentar – wir freuen uns 🙂

Newsletter abonnieren & gewinnen

Begleite uns auf unseren Abenteuern rund um die Welt

Du willst nie mehr die spannendsten Reportagen und die besten Tipps rund ums Thema Fotografie verpassen? Dann melde dich zu unserem Newsletter an und hab jeden Monat die Chance, unser eBook “101 Fotografien und die Geschichte dahinter” oder einen 50-Euro-Gutschein für unsere Fotokurse zu gewinnen.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *