Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Lindau
HomeReisetipps Deutschland

Lindau Sehenswürdigkeiten: 12 schöne Orte, die du sehen musst

Lindau ist nicht nur durch ihre traumhafte Lage am Bodensee ein lohnendes Ausflugsziel. Die bayerische Kleinstadt im Dreiländerdreieck Deutschland, Österreich und Schweiz wartet mit zahlreichen schönen Sehenswürdigkeiten auf.

Mit unseren Tipps für Lindau verpasst du keines der Highlights.

Aktualisiert am 04.03.2022

1. Der Lindauer Hafen – die Top-Sehenswürdigkeit

Direkt am Bahnhof befindet sich auch der bekannte Lindauer Hafen. Auf einer Seite der Hafeneinfahrt steht der Bayerische Löwe, dazwischen passieren Boote, und auf der anderen Seite steht seit dem Jahr 1856 der Neue Leuchtturm.

Der Bayerische Löwe ist eine imposante Gestalt, wenn man vor ihm steht. Zu der Statue kann man zu Fuß laufen und sogar das Podest besteigen, auf dem der sechs Meter hohe Löwe sitzt. Die Figur blickt zum Schweizer Ufer des Bodensees hinüber. Erbaut wurde er 1856 von Johann von Halbig und aus einem Marmorblock geschlagen. Ungefähr 70 Tonnen wiegt die Statue.

Neuer Leuchtturm Lindau
Der Bayerische Löwe und der Neue Leuchtturm in der Hafeneinfahrt der Stadt
Der Bayerische Löwe
Der Bayerische Löwe in der Nahaufnahme
Blick auf Lindau
Von den Hafenmauern hat man einen tollen Blick auf Lindau

2. Das Alte Rathaus ist die Top-Sehenswürdigkeit

Ein weiteres tolles Highlight in Lindau ist das Alte Rathaus. Das alte Lindauer Rathaus wurde 1422 bis 1436 erbaut und sieht wirklich klasse aus. Die großen Malereien spiegeln die Lindauer Geschichte wider. 1576 wurden der Treppengiebel und die Glocke auf das Dach gesetzt. Die hölzerne Freitreppe lässt das Haus sehr prunkvoll wirken. Allein schon bezüglich der Geschichte ist die Stadt super interessant. Im Ratssaal hielt Maximilian I. den Reichstag ab.

Altes Rathaus Lindau
Das Alte Rathaus mit den aufwändigen Malereien ist eines der Top-Highlights in Lindau
Fassade Altes Rathaus Lindau
Die Fassade ist absolut beeindruckend

3. Diebsturm, Peterskirche und Glockengießerei

Sehenswert ist auch der Diebsturms mit den bunten Ziegeln auf dem Dach. Der Turm wurde gegen 1400 das erste Mal erwähnt und wohl um 1350 erbaut als Teil der älteren Stadtmauer.

Früher diente der Diebsturm als Gefängnis der Stadt. Unter anderem hat er daher auch die Namen Malefizturm, Stadtknechtsturm und Körbler. Der Turm steht auf dem höchsten Punkt der Insel. Die Wachen hatten von dort oben also einen guten Überblick – immerhin ist der Turm 35 Meter hoch.

Direkt neben dem Diebsturm befinden sich die Glockengießerei sowie die Peterskirche. In der Glockengießerei ist jetzt ein Fotoatelier eingezogen. Der Turm der Peterskirche wurde um das Jahr 1000 errichtet. Damit ist sie eine der ältesten Kirchen am Bodensee.

Diebsturm
Der Diebsturm ist die erste Sehenswürdigkeit auf unserer Rundtour durch Lindau
Peterskirche
Direkt neben dem Diebsturm stehen die Glockengießerei und die Peterskirche

3. Das Neue Rathaus mit Glockenspiel

Direkt neben dem Alten Rathaus steht übrigens das Neue Rathaus. Um 11:45 Uhr und um 17:45 täglich können die Touristen das Glockenspiel hören. Hell und mit verschiedenen Klängen ertönen die Glocken zur Mittagszeit. Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Das sogenannte städtische Amtshaus wurde 1706 bis 1717 erbaut.

Glockenspiel Neues Rathaus Lindau
Direkt neben dem Alten Rathaus steht das Neue Rathaus mit dem Glockenspiel

4. Der Lindaviabrunnen

Unsere nächste Sehenswürdigkeit ist der Lindaviabrunnen. Er befindet sich am Reichsplatz und wurde 1884 fertiggestellt. Damals wurde der 20. Krönungstag von König Ludwig II. gefeiert.

Lindavia war zur römischen Zeit übrigens der Name der Stadt Lindau. Daher wurde auf dem Brunnen die Stadt mit einer Figur versinnbildlicht, die einen Lindenzweig in der Hand trägt. Sie steht für die Beschützerin der Stadt, die die vier wichtigsten Handelsgüter der Stadt innehat: Schifffahrt, Fischerei, Wein- und Ackerbau.

Lindaviabrunnen
Der Lindaviabrunnen befindet sich ebenfalls in direkter Nachbarschaft zum Alten Rathaus

5. Der Mangturm

Der Mangturm steht prominent am Hafen Lindaus. Aktuell ist er mit einem Rapunzelzopf geschmückt (Stand: Januar 2018). Um 1200 wurde er als Leuchtturm erbaut und bildete bis ins 19. Jahrhundert den Endpunkt der Stadtmauer.

Der Turm war nur über eine Holzbrücke zugänglich und hat seinen Namen vom ehemaligen Tuch- und Manghaus, das sich in der Nähe befand. 20 Meter ist er hoch und von 1180 bis 1300 war er in Betrieb.

Mangturm
Der Mangturm am Hafen

7. Das Stadttheater

Eine eher unscheinbare Sehenswürdigkeit ist das Stadttheater (mehr Infos). Das Theater bietet aber ein spannendes Programm.

Neben Opern, Schauspielaufführungen und Ballettproduktionen wird auch die Marionettenoper im Stadttheater aufgeführt. Das Theater befindet sich in einer ehemaligen Klosterkirche, die Barfüsserkirche, die im 13. Jahrhundert entstand. Natürlich hat der riesige Theatersaal, der 700 Sitzplätze hat, schon viele bekannte Schauspieler gesehen.

Stadttheater Lindau
Das Stadttheater Lindau ist völlig unscheinbar. Dafür werden hier erstklassige Stücke aufgeführt

8. Der Münster Unserer Lieben Frau

Am Münster unserer Lieben Frau kommen die Besucher Lindaus gar nicht vorbei. Unüberhörbar sind die gewaltigen Kirchenglocken, die noch sehr weit klingen.

Erbaut von 1748 bis 1752 verewigte sich hier der Architekt Johann Caspar Bagnato. Barock par excellence ziert die Kirche. Die Orgel der Kirche ist ebenfalls sehr beeindruckend. 1922 brannte der Dachstuhl der Kirche übrigens lichterloh und 1987 stürzte die Stuckdecke des Mittelschiffs nach unten. Wäre es während der Messe gewesen, wären Menschen dabei umgekommen.

Münster Unserer Lieben Frau
Wenn du in Lindau Urlaub machst, musst du den Münster Unserer Lieben Frau sehen

9. Die Kirche St. Stephan

In direkter Nachbarschaft zum Münster Unserer Lieben Frau befindet sich die evangelische Kirche St. Stephan, ein weiteres sehenswertes Highlight in Lindau.

Die Kirche ist sehr schlicht. Dennoch zeugt das Innere von Eleganz und Ruhe. Dieses Bauwerk ist sogar älter als der Münster Unserer Lieben Frau. Im Jahr 1180 wurden bereits die ersten Teile fertiggestellt. Auch die Orgel ist über 200 Jahre alt. Was ihr auf keinen Fall übersehen könnt, ist die alte Kirchenglocke, die während des 2. Weltkrieges abgestürzt war.  Fast 4 Tonnen wiegt sie und ist darüber hinaus auch ein gerne fotografiertes Motiv.

Kirche St. Stephan
Die Kirche St. Stephan ist sehr schlicht, lohnt aber einen Besuch

10. Der Neptunbrunnen

Dreht man sich von der St. Stephans Kirche aus um, fällt der Blick auf den Marktplatz mit einem Denkmal. Hoch in den Himmel streckt Neptun auf einer langen Säule seinen Dreizack in die Luft. Dieser Brunnen ist der größte in Lindau und zeigt sich sehr majestätisch. Fertiggestellt wurde er um das Jahr 1840.

11. Das Stadtmuseum

Direkt hinter dem Neptun-Brunnen befindet sich das Stadtmuseum Lindau (mehr Infos). Das prächtige Barockgebäude sticht sofort ins Auge. So zeigt die Außenfassade wunderschöne Malereien – ähnlich wie das Alte Rathaus in Lindau. Auch das Dach ist besonders: es ist ein Walmdach.

Das Stadtmuseum wird auch „Haus zum Cavazzen“ genannt. Der Name rührt vom Geschlecht de Kawatz. Diese Familie lebte im 16. Jahrhundert auf dem Grundstück und stammte aus der Lombardei. Natürlich erfährt man im Lindauer Stadtmuseum viel über die Stadtgeschichte, aber auch viel über Wohntrends aus der Spätgotik, kann historische Waffen begutachten, aber auch Malereien sehen.

Was mich damals schon als Teenager jedoch sehr beeindruckt hat, war die Abteilung mechanische Musikinstrumente. Hier konnte man Stunden verbringen und sich Drehorgeln, Klaviere und andere mechanische Instrumente ansehen. Das hat mich damals beeindruckt, empfiehlt sich also definitiv für musikinteressierte Familien.

Neptunbrunnen
Der Neptunbrunnen mit dem Stadtmuseum

12. Ein Spaziergang am Bodenseeufer

Vom Stadtmuseum aus ist es nicht mehr weit bis zum Bodensee. Wir sind daher den ganzen Weg am Bodenseeufer zum Parkplatz entlang geschlendert und haben unseren Besuch in Lindau genossen. Enten watscheln am Ufer entlang und machen den Spaziergang zu einem Spaß für die ganze Familie.

Artikel teilen

4 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Ingolstadt

Ingolstadt Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Die schönsten Wanderungen in Franken

Die schönsten Wanderungen in Franken im Überblick

Artikel lesen
Die schönsten Freizeitparks in Bayern

Die 15 schönsten Freizeitparks in Bayern

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bayern

Bayern Sehenswürdigkeiten: 20 schöne Orte, die du sehen musst [mit Karte]

Artikel lesen
Die schönsten Rodelstrecken in Bayern

Rodeln in Bayern: 15 Rodelstrecken im Überblick

Artikel lesen