Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Arizona
HomeReisetipps USA

Arizona Sehenswürdigkeiten: 11 schöne Orte, die du sehen musst

Der US-Bundesstaat Arizona ist ein Eldorado für Fotografen und Abenteurer. Aber auch die "klassischen" Sehenswürdigkeiten wie die Wave oder der Horseshoe Bend begeistern und dürfen auf keiner Reise durch den Südwesten der USA fehlen.

Welche Orte und Attraktionen du in Arizona unbedingt sehen musst, verraten wir dir in diesem Artikel.

Aktualisiert am 04.04.2022

1. Die Wave (Coyote Buttes North)

Einmal die Wave (Coyote Buttes North) mit eigenen Augen sehen. Mir diesen Traum zu erfüllen hat Jahre gedauert. Das Problem sind die strengen Zugangsbeschränkungen. Nur 20 Menschen am Tag haben das Glück, für das streng geschützte Gebiet in der Nähe von Page ein Permit zu ergattern.

Die Wave ist ein absolutes Highlight im Vermilion Cliffs National Monument – aber natürlich nicht das einzige. Auch die nähere Umgebung der Wave ist so atemberaubend wie einmalig. Die Wave und die nähere Umgebung ist ein Pflichtstopp auf deiner Reise durch den Südwesten der USA.

Hier verraten wir dir, wie du ein Permit für die Wave bekommst. Außerdem findest du hier alle Infos zur Wanderung zur Wave.

Die Wave ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Arizona
Wir haben Jahre gebraucht, um endlich ein Permit für die Wave zu bekommen. Der Zugang ist auf täglich 20 Personen beschränkt. Diese Landschaft gehört zu den schönsten, die wir je gesehen haben

2. Coyote Buttes South (CBS)

Auch der südliche Teil des Wave-Areals (Coyote Buttes South) ist streng zugangsbeschränkt. Aufgrund der Abgeschiedenheit und der langen und strapaziösen Anfahrt sind Permits aber leichter zu ergattern.

Ein ganz spezielles Highlight zu nennen fällt schwer – man sollte soviel Zeit wie nur möglich in dem riesigen Gebiet verbringen. Schließlich gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken.

Sandsteinformationen in den Coyote Buttes South
Die Coyote Buttes South – kurz CBS – stehen der bekannten Wave in nichts nach

3. White Pocket

In unmittelbarer Nähe zu Wave und CBS findet sich ein weiteres Top-Highlight in Arizona: White Pocket. Das Gebiet ist wunderschön und könnte auch auf einem anderen Planeten zu finden sein. Bunte Sandsteinformationen in allen möglichen Formen wohin das Auge reicht.

Für White Pocket benötigst du (noch) kein Permit, das Gebiet ist frei zugänglich. Einen Haken gibt es aber doch: Die Anfahrt ist sehr mühsam und kann – je nach Bedingungen – ein sehr geländegängiges Fahrzeug voraussetzen.

Du fährst mitunter durch extrem tiefen Sand. Die Chancen, im Sand stecken zu bleiben, sind recht hoch. Glück hast du, wenn es zuvor kräftig geregnet hat. Aber keine Sorge: es gibt auch geführte Touren nach White Pocket, etwa von Paria Outpost.

Sandsteinformationen in White Pocket
Für Fotografen ist White Pocket ein echtes Eldorado

⭐ Empfehlenswerte Reiseführer

Für deine Reise in den Südwesten der USA legen wir dir folgende Reiseführer sehr ans Herz.

4. Horseshoe Bend

Der imposante Horseshoe Bend ist problemlos zu erreichen. Vom riesigen Parkplatz, ein Stück südlich von Page, führt ein breiter, rund ein Kilometer langer Trail zu der beeindruckenden Schleife des Colorado River. Die Felswände fallen rund 300 Meter tief ab. Früher gab es am Horseshoe Bend keinerlei Absicherungen. Das ist heute (leider) anders. Vorsicht ist in der Nähe der Abbruchkante geboten.

Der Horseshoe Bend am Abend
Das vom Colorado River geschaffene „Hufeisen“ ist einer der faszinierendsten Orte dieses Planeten und eine Top-Sehenswürdigkeit in Arizona

5. Antelope Canyon

Der Antelope Canyon – bekannt für seine Lightbeams am Vormittag – ist nur einen Katzensprung von Page entfernt und leicht zugänglich. Die Canyons – unterteilt in den Upper Antelope Canyon, Lower Antelope Canyon und Antelope Canyon X – gehören zum Pflichtprogramm jedes Südwest-Reisenden.

Allerdings wird es gerade in den Sommermonaten extrem(!) voll – das trübt das Bild leider. Trotzdem sollte man die Canyons zumindest einmal besucht haben. Hier findest du mehr Infos zum Antelope Canyon.

Fließender Sand im Upper Antelope Canyon
Der Upper Antelope Canyon ist einer der schönsten Orte im Südwesten der USA. Leider ist diese Top-Attraktion auch immer extrem überlaufen

6. Toroweap Point

Wer die Einsamkeit sucht, ist am Toroweap Point auf der Nordseite des Gran Canyon genau richtig. Die Wände des Grand Canyon stehen hier extrem nah beieinander und fallen über 800 Meter senkrecht in die Tiefe.

Zu erreichen ist der Toroweap Point allerdings nur über eine 60 Meilen lange Schotterpiste, die gerade auf den letzten Meilen recht anspruchsvoll wird. Übernachtungen sind nur mit Permit erlaubt. Hier findest du mehr Infos zum Toroweap Point.

Sonnenaufgang am Toroweap Point
Der Sonnenaufgang am Toroweap Point ist ein unvergesslicher Augenblick. Hier wird klar, warum der Toroweap Point für uns zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Arizona gehört

7. Havasupai

Die schönsten Wasserfälle Arizonas sind in Havasupai in einem Seitenarm des Grand Canyon zu finden. Das abgelegene Indianergebiet ist nur zu Fuß zu erreichen. Die rund 20 Kilometer lange Wanderung erfordert einiges an Kondition.

Außerdem sollte man seinen Zeltplatz am besten schon zwölf Monate im Voraus reservieren. Hier findest du alle wichtigen Infos zu den Havasu Falls.

Die Havasu Falls im Morgenlicht
Sind die Havasu Falls im Morgenlicht nicht einfach ein Traum? Kein Wunder also, dass der Besucherandrang enorm ist

8. Grand Canyon South Rim

Wer das erste Mal den Grand Canyon erblickt, dem stockt unweigerlich der Atem. Da spielt es keine Rolle, ob man Bilder oder Filme über diese beeindruckende Schlucht kennt, die der Colorado River in Jahrmillionen in die Erde gewaschen hat. Leicht zu erreichen und absolut lohnenswert ist die Südseite des Nationalparks.

Das South Rim ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die in Las Vegas Urlaub machen.

Sonnenuntergang am Grand Canyon
Der Sonnenuntergang am Grand Canyon Southrim ist ein unvergessliches Erlebnis. Klar, dass dieser Spot zu den Top-Attraktionen in Arizona gehört

9. Monument Valley

Das Monument Valley – gelegen in den Bundesstaaten Utah und Arizona – steht wie kein anderer Ort für den Wilden Westen. Wer kennt nicht die berühmte Zigarettenwerbung mit dem Cowboy? Ohne Indianerguide bleibt euch leider nur der berühmte Anblick auf die Sentinel Mesa, West Mitten Butte, East Mitten Butte und Merrick Butte sowie die 17 Meilen lange Monument Valley Loop Road.

Wer mehr erleben will, muss ordentlich Geld auf den Tisch legen und fragt bei den ansässigen Guides nach Touren – es sind auch Mehrtagestouren möglich.

Besonders beeindruckend ist die Tour zu Hunts Mesa. Leider ist der Trip kein billiges Vergnügen. Dieses kleine Abenteuer ist aber jeden Cent wert – versprochen!

Blick von Hunts Mesa auf die bekannten Felsformationen im Monument Valley
Für Fotografen ist Hunts Mesa ein Eldorado. Aber auch für alle anderen Reisenden in den USA gilt: unbedingt machen!

10. Canyon de Chelly

Das Highlight im Canyon de Chelly im Osten Arizonas ist der rund 240 Meter hohe Spider Rock. Ein besonderes Spektakel gibt es am Abend, wenn die Sonne hinter dem Horizont verschwindet und die Felsnadel anstrahlt.

Die Chancen, diesen Anblick ganz alleine zu genießen, stehen nicht schlecht. Der Canyon de Chelly ist bei Weitem nicht so überlaufen wie etwa das South Rim am Grand Canyon.

Der imposante Spider Rock im Canyon de Chelly
Der Spider Rock im Canyon de Chelly

11. Route 66

Die Route 66 ist wohl die bekannteste Straße der Welt. Ursprünglich führte die Route 66 fast 4000 Kilometer von Chicago in Illinois nach Santa Monica in Kalifornien.

Die Straße ist aber schon lange nicht mehr durchgehend befahrbar und heute Anziehungspunkt für Touristen und Nostalgiker. Wer den Flair längst vergangener Zeiten erleben will, macht einen Abstecher auf die historische Route 66.

Der schönste Teil der Strecke führt zweifelsohne durch Arizona. Viele Orte entlang der Strecke haben sich voll und ganz der Route 66 verschrieben. Tafeln und Schilder weisen immer wieder darauf hin, dass man gerade ein Stück amerikanischer Geschichte unter den Rädern hat.

Blick auf die historische Route 66
Die historische Route 66 ist ein Top-Highlight für Nostalgiker – Foto: Depositphotos © GaudiLab

Spannende Arizona-Artikel auf anderen Reiseblogs

Noch mehr Arizona-Feeling findest du auf den folgenden Reiseblogs.

Artikel teilen

4 Kommentare

  • - Silke

    Seufz…an vielen Orten waren wir auch…andere fehlen uns noch auf der Liste…einige könnten wir noch ergänzen. Auf jeden Fall können wir es kaum erwarten, endlich wieder unsere Füße auf Arizonas Trails zu setzen.
    Vielen lieben Dank fürs Verlinken unseres Grand Canyon Artikels. Die große Schlucht ist und bleibt unser absoluter Sehnsuchtsort und muss bei jedem Roadtrip besucht werden.
    LG
    Silke

    • - Florian

      Hi Silke,

      ja, wir werden diese Liste sicher ergänzen. Im Laufe der Zeit haben sich noch viele andere Sehenswürdigkeiten angesammelt :-) Wir hoffe auch, die USA bald wieder sehen zu können.

      Viele Grüße
      Florian

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Alle Infos zum Hoover Damm

Hoover Damm: 13 unglaubliche Fakten + Tipps zur Besichtigung

Artikel lesen
Infos und alle Touren im Antelope Canyon in Arizona

Antelope Canyon: Touren, Tickets & Bilder

Artikel lesen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten im Südwesten der USA

Sehenswürdigkeiten Südwesten USA: 18 schöne Orte, die du sehen musst [mit Karte]

Artikel lesen
Alle Infos zum Permit für die Wave in Arizona

Die Wave (Coyote Buttes North) in Arizona: Alle Infos zur Permit-Vergabe

Artikel lesen
Alle Infos zu Hunts Mesa im Monument Valley

Hunts Mesa: Ein Abenteuer im Monument Valley

Artikel lesen