Alle Infos über die Titou Gorge auf Dominica
HomeReisetipps Dominica

Titou Gorge auf Dominica: Diese Schlucht ist Abenteuer pur

Die Schlucht Titou Gorge (auch Ti Tou Gorge) auf der kleinen Karibikinsel Dominica ist Abenteuer pur. Schon die Anreise ist unvergesslich. Mutige schnappen sich Bikini oder Badehose und schwimmen tief in die Titou Gorge hinein. Am Ende der schönen Schlucht wartet ein toller Wasserfall auf dich.

Ein wichtiger Hinweis: Die Titou Gorge ist wirklich schön. Das Wasser ist aber sehr tief und es gibt keine Möglichkeit, in der Schlucht zu stehen oder dich an einer der steilen Felswände festzuhalten. Am Eingang der Titou Gorge kannst du dir aber eine Schwimmweste für wenig Geld ausleihen. Das empfehle ich jedem, der kein absolutes Schwimm-Ass ist. Zudem gibt es hier auch Umkleiden.

Hier verraten wir dir übrigens die Top-Sehenswürdigkeiten auf Dominica.

Aktualisiert am 07.05.2022

Das große Abenteuer Titou Gorge

Schwimmen in der Titou Gorge

Die Schlucht Titou Gorge (auch Ti Tou Gorge) auf der kleinen Karibikinsel Dominica ist Abenteuer pur. Schon die Anreise ist unvergesslich. Mutige schnappen sich Bikini oder Badehose und schwimmen tief in die Titou Gorge hinein. Am Ende der schönen Schlucht wartet ein toller Wasserfall auf dich.

Ein wichtiger Hinweis zu Beginn: Die Titou Gorge ist wirklich schön. Das Wasser ist aber sehr tief und es gibt keinerlei Möglichkeiten, in der Schlucht zu stehen oder dich an einer der steilen Felswände festzuhalten. Am Eingang der Titou Gorge kannst du dir aber eine Schwimmweste für wenig Geld ausleihen. Das empfehle ich jedem, der kein absolutes Schwimm-Ass ist. Zudem gibt es hier auch Umkleiden.

Hier verraten wir dir übrigens die Top-Sehenswürdigkeiten auf Dominica.

Auf dem Weg zur Titou Gorge

Das Abenteuer Titou Gorge (Google Maps) im Süden der Insel kann beginnen. Wir fahren unzählige Serpentinen über schmale Straßen. Zum Glück habe ich meine Tabletten gegen Reiseübelkeit dabei. Kurven und ich vertragen sich einfach nicht gut. Wenn es dir genauso geht, solltest du vor jeder längeren Autofahrt auf Dominica eine Tablette nehmen. So kannst du den Ausflug auch genießen.

Blick über eine kleine Ortschaft auf Dominica
Auf dem Weg zur Titou Gorge kommen wir mit dem Auto an diesem tollen Ausblick vorbei

Wir erreichen den Parkplatz der Titou Gorge an und laufen wenige Minuten. Wir gehen über eine alte Brücke auf einem großen Stahlrohr. Der Boden ist allerdings so schlammig, dass ich mit meinem orangen Schuhen komplett im Schlamm einsinke. „Oh Shit!“ ruft unser Guide Oris – ich muss so lachen. Meine Schuhe wasche ich später im Becken am Ausgang der Titou Gorge. Lustig sieht es aus, wie ich mit meinem verschlammten Schuh durch die Gegend laufe.

Biggi auf alter Brücke auf dem Weg zur Titou Gorge
Wir laufen – als kleines Abenteuer – über diese alte Brücke. Man kann aber auch einfach auf der Straße bleiben

⭐ Empfehlenswerte Reiseführer

Für deine Reise nach Dominica und in die Karibik können wir dir folgende Reiseführer sehr ans Herz legen:

*Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bitte nur mit Schwimmweste

An der Titou Gorge kann man sich für fünf Ostkaribische Dollar eine Schwimmweste leihen. Für weniger geübte Schwimmer, Nichtschwimmer und Kinder ist die Schwimmweste absolute Pflicht!

Wenn du ins Becken der Titou Gorge steigst, wird es sofort tief. Stehen kannst du hier nicht und auch Festhalten an den steilen Felswänden ist nicht möglich. Du musst also durch die komplette Schlucht schwimmen, um zum Highlight der Schlucht – dem Wasserfall – zu gelangen.

Flo leiht sich eine Schwimmweste, damit er besser filmen kann. Ich schwimme ohne Weste in die Titou Schlucht – und bereue es ehrlich gesagt ein wenig. Es gab in der Titou Gorge auch schon tödliche Badeunfälle. Das soll dich aber nicht davon abhalten, dieses kleine Karibik-Abenteuer zu wagen.

Der Eingang der Titou Gorge
Der Eingang der Titou Gorge. Hier beginnt also unser kleines Abenteuer
Biggi posiert am Eingang der Titou Gorge
Ich posiere am Eingang der Titou Gorge. Noch habe ich gut lachen

Schwimmen in der Titou Gorge

Ich bin einfach keine Wasserratte. Umso mehr wundert sich Flo, dass ich lässig vor ihm in die Schlucht schwimme. Total naiv, wie ich manchmal bin, habe ich es mir viel einfacher vorgestellt.

Das Wasser ist tief und du kannst dich an den Wänden, die einige Meter steil nach oben reichen, nirgends festhalten. Es gibt in der Titou Gorge auch keine Stellen, an denen du sitzen oder stehen kannst. Nur direkt am Wasserfall kommt man wieder aus dem Wasser. Allerdings ist hier nicht viel Platz.

Schwimmen in der Titou Gorge
In der Titou Gorge gibt es keine Möglichkeit, zu stehen oder sich festzuhalten

Wenn du natürlich ein Schwimm-Ass bist, schaffst du die fünf bis zehn Minuten zum Wasserfall (und natürlich wieder zurück) locker. Für mich ist es jedoch eine echte Herausforderung, in die Schlucht zu schwimmen.

Am Wasserfall angekommen muss ich gegen die starke Strömung ankämpfen. Ängstlich klammere ich mich an die Wand vor dem Durchgang zum Wasserfall. Hier schießt mir das Wasser nur so entgegen. Innerlich schelte ich mich dafür, so unüberlegt in die Titou Gorge geschwommen zu sein. Ich hänge wie eine aufgeschreckte Fledermaus an der Wand, bis Flo mit seiner Schwimmweste ankommt. Ich glaube, es ist ein lustiger Anblick, wie ich so verzweifelt an der Wand der Schlucht klammere.

Der Wasserfall am Ende der Titou Gorge
Der kleine Wasserfall am Ende der Schlucht

Dann bemerke ich, dass man direkt vor dem Übergang zum Wasserfall sogar stehen kann. Wenn allerdings viel in der Schlucht los ist, wirst du diesen Platz vielleicht gar nicht erreichen. Hier erhole ich mich also und komme runter von meiner Panikattacke. Mit einer Schwimmweste ist die Titou Gorge aber überhaupt kein Problem – und sei es als reine Vorsichtsmaßnahme. So kannst du dich auch einmal in der Schlucht treiben lassen.

Auf dem Rückweg bin ich mutiger und stoppe an einigen Wänden, versuche mich festzuhalten und genieße das Schwimmen durch die Schlucht. Am Wasserfall selbst war bei unserem Besuch übrigens ein Guide, der eine Gruppe hineinbegleitete. Die Gruppe verließ die Schlucht aber wieder, als wir gerade hineinschwammen. Ob der Guide immer mit Besuchern in die Schlucht schwimmt, weiß ich also nicht.

Biggi in der Titou Gorge
Auch wenn es kein Spaß war zu schwimmen – ich bin froh, hier zu sein

Titou Schlucht – lohnt sie sich?

Die Titou Gorge ist wirklich ein unvergessliches Erlebnis. Die dunklen Felswände sind zum Teil mit Pflanzen bewachsen. Das Wasser hat die Wände richtig schön geschwungen geformt. Es ist ein wunderschöner Ort.

Es ist ruhig, nur das Tosen des Wasserfalls ist zu hören. Ich genieße es sehr. Wenn du dich über die Stromschnellen am Durchgang zum Wasserfall kämpfst, kommst du in einen offenen Raum, in dem der Wasserfall nach unten stürzt.

Unser Guide Oris erzählt, dass der Wasserfall bei unserem Besuch recht viel Wasser führt. Es kann also sein, dass du bei deinem Besuch eine nicht ganz so starke Strömung hast. So oder so sind der Wasserfall und die Schlucht etwas ganz Besonderes auf Dominica. Ein Abstecher zur Titou Gorge lohnt sich also dedinitiv.

Ein Besuch der Titou Gorge bietet sich übrigens in Kombination mit einem Besuch der Trafalgar Falls und der Naturpools in Wotten Waven ganz in der Nähe an.

Video: Abenteuer Titou Gorge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Artikel teilen

12 Kommentare

  • - Hayet

    Hallo ihr zwei!

    Ich bin demnächst für (leider nur) einen Tag auf Dominica und ich würde gerne die Tour machen, die ihr in eurem Reisebericht beschreibt. Hört sich toll an!

    Über wen kann man diese Tour buchen? Bzw. ihr hattet einen Taxifahrer, der euch zu den Plätzen gebracht hat, oder? Habt ihr da vielleicht einen Kontakt für mich? Was muss man dafür pro Person bezahlen?
    Ihr ward auch bei den Emerald Falls/Pool, kann man die mit der Tour kombinieren oder wird das zu viel?

    Etwas schwer, sich bei nur einem Tag vor Ort zu entscheiden, welche Dinge man sehen will, wenn man die Insel gar nicht kennt…

    Danke und viele Grüße!

    • - Florian

      Hallo Hayet,

      ja, wir hatten einen Taxifahrer für die gesamte Zeit. Das war natürlich praktisch.

      Kommt ihr mit dem Kreuzfahrtschiff?

      Dann könnt ihr euch ganz sicher ein Taxi mieten für den Tag. Der Fahrer fährt euch dann dorthin, wo ihr wollt. Rechnet mal mit rund 50 Euro pro Person, wenn das Taxi mit vier oder fünf Leuten besetzt ist. Das sind dort in der Regel kleine Busse.

      Für die Pools von Wotten Waven braucht ihr aber ein wenig Zeit. Rechnet mal mit mindestens drei Stunden.

      Die schönsten Wasserfälle haben wir hier

      https://phototravellers.de/dominica-schonste-wasserfalle/

      Ihr müsst dann mal schauen, wie viel Zeit ihr habt. Aber zwei bis drei Wasserfälle sollten an einem Tag schon zu schaffen sein.

      Viele Grüße
      Florian

  • - Lynn

    Cool! Das schaut ja echt paradiesisch aus. Vor allem von heißen Quellen bin ich ein riesiger Fan. Ich war in Kanada in einigen und hab das sehr genoßen (vor allem weil es dort ja auch so kalt sein kann :D).

    Viele liebe Grüße,
    Lynn

  • - Branko

    Ein wirklich toller Bericht, da ich bei der vielen Auswahl der Karibikinseln Dominica noch gar nicht näher in Betracht gezogen habe. Wunderbar die Insel, da sie auch noch mehr zu bieten hat als nur einen Strand!

Deine Meinung ist uns wichtig

Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse hier einen Kommentar – wir antworten so schnell wie möglich


*Pflichtfelder

Das könnte dich auch interessieren

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Dominica

Dominica Sehenswürdigkeiten: 15 schöne Orte, die du sehen musst

Artikel lesen
Alle Infos zu den Wotten Waven auf Dominica

Wotten Waven: Heiße Pools auf Dominica

Artikel lesen
Alle Infos zu den Trafalgar Falls

Trafalgar Falls: Magische Wasserfälle auf Dominica

Artikel lesen
Die schönsten Wasserfälle auf Dominica

Dominica: Die 6 schönsten Wasserfälle der Karibik-Insel

Artikel lesen
Der Emerald Pool auf Dominica

Emerald Pool auf Dominica: Der schönste Wasserfall

Artikel lesen